Aufgeschnappt: „Liebes Publikum,… +++ In eigener Sache: Wer möchte mitschreiben? +++ And the winner is… – Der beste Blues-Club steht in der Südstadt +++ Schutz für BewohnerInnen des Severinsviertels +++ Bagatelle Südstadt – Neustart am 11.11.? +++

Kultur

Hereinspaziert

Freitag, 2. Mai 2014 | Text: Nora Koldehoff | Bild: N.Elliot

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

– zum achten Mal öffnen Künstler und Kunsthandwerker ihre Ateliers am ersten Maiwochenende. 67 Künstler nehmen in diesem Jahr am „KÖLN SÜD offen!“-Wochenende in 32 Ateliers teil.
Bildende Künstler, Grafiker, Fotografen, Geigenbauer, Goldschmiede und Porzellan-Restauratoren laden zum Blick hinter die Kulissen, zu Performances, Ausstellungen, Musik und Austausch, ziehen die Schubladen auf und plaudern aus dem Nähkästchen.

Zum ersten Mal mit dabei sind die beiden Grafik-Designer des Creative-Studios „Kikisoso“ in der Rolandstraße 105. Das Ehepaar Samay Böll und Nick Elliott führt hier seit einem Jahr das Design Studio, in dem auch direkt vor Ort und von Hand gedruckt wird.

Wer seid Ihr und was macht Ihr in Eurem Studio genau?
Wir sind Samay und Nick. Wir sind Designer und zusammen arbeiten wir an professionellem und innovativem Grafik- und Webdesign und außergewöhnlichen Illustrationen. In unserem Kölner Studio drucken wir auf unserer antiken Handdruckmaschine „Golding Jobber No. 7“ im sogenannten Buchdruck- oder  Letterpress-Verfahren, dem ältesten Druckverfahren. Neben illustrierten Grußkarten und anderer Papeterie drucken wir maßgeschneiderte Hochtzeitseinladungen, Geburtsanzeigen, edles Briefpapier, Visitenkarten und einfach alles für den besonderen Anlass. Zudem drucken wir auch Entwürfe für Grafiker und Agenturen.

 

Ist die Südstadt ein guter Standort für Kunsthandwerk?
Wir fühlen uns in der Südstadt sehr wohl und leben und arbeiten sehr gerne hier. Wir haben mittlerweile ein gutes Netzwerk mit anderen Designern und Künstlern gebildet und sind in einem anregenden Austausch. Allerdings wird es immer schwieriger, hier bezahlbare Arbeitsräume zu finden, was gerade für Jungunternehmer sehr schade ist.

Was gibt es am Wochenende bei Euch zu sehen?
Ihr werdet uns live beim Drucken auf unserer Presse aus dem Jahr 1885 sehen können. Ihr werdet sehen, wie unsere Druckerpresse – in Gutenberg Manier – arbeitet und wie jedes Exemplar mit Sorgfalt einzeln von Hand gedruckt wird. Dies macht jedes Stück zum Unikat und gibt dem Papier einen haptischen Wert, den man auch fühlen kann.

KÖLN SÜD offen! öffnet am Samstag und Sonntag (03. – 04.05.2014) von 13 – 21 Uhr die Pforten. Eine Übersicht über die verschiedenen Standorte und mehr Infos zu den teilnehmenden Künstlern findet man hier.
 

Text: Nora Koldehoff

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Südstadt-Kunst im Rathaus

Aufgeschnappt

„Liebes Publikum,…

In eigener Sache: Wer möchte mitschreiben?

And the winner is… – Der beste Blues-Club steht in der Südstadt

Die Südstadt auf Instagram.