×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Die Südstadt feiert wieder! +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ Wem gehört die Stadt? Pfarrer Mörtter ruft zum Flashmob auf +++

Kultur

Bücher, Bücher, Bücher – Die Wochenend-Freuden 10. – 12. Oktober 2014

Donnerstag, 9. Oktober 2014 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Frank H. Nowell

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Viele bunte Bücher stehen demnächst im Bücherschrank am Eierplätzchen. Das Eierplätzchen ist ein kleiner ovaler Platz in unserer Südstadt. Er liegt direkt am Römerpark. Am Sonntag wird um 15:00 Uhr der neue Bücherschrank eingeweiht. Bücherschränke dienen als für alle zugängliche Bücherausleihe. Jeder kann Bücher, die bei ihm Zuhause verstauben, in den Bücherschrank stellen und anderen Menschen eine Freude bereiten. Dabei findet er vielleicht ein „neues“ Buch und nimmt es mit. Die Bürgerstiftung Köln startete das Projekt Eselsohr und die Idee des Büchertausches. Als Dank für die Unterstützer gibt es um 17:00 Uhr eine Lesung im Backes. Elke Heidenreich und Ruth Schiffer werden lesen. Die Plätze sind umsonst, aber begrenzt. Mehr Infos findet Ihr hier. Am Sonntag um 15 Uhr am Eierplätzchen.   
Wusstet Ihr, dass das Berufsfeld Soziale Arbeit in Köln eine 100-jährige Tradition hat? Seit 1914 kann man an den Vorgängereinrichtungen der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Köln Soziale Arbeit studieren. Anlässlich dieses Jubiläums hat das Institut für die Wissenschaft der Sozialen Arbeit im Jahr 2012 ein Forschungsprojekt ins Leben gerufen. Die Ergebnisse des Projekts ‚1914-2014: 100 Jahre Ausbildung für die Soziale Arbeit in Köln’ werden am Freitag in einer Abschlusskonferenz vorgestellt. Alle sind eingeladen. Am Freitag von 8:45 bis 16:30 Uhr im Campus Südstadt, Ubierring 48. Mehr Infos im WWW.

Neue Entdeckung
An diesem Wochenende kommen meine Trödel-Wochenendfalter ganz auf ihre Kosten. Ihr könnt trödeln, was das Zeug hält. Trödel-, Antik-, Design- und Lifestyle-Märkte so weit das Auge reicht. Und den verkaufsoffenen Sonntag nicht zu vergessen! „Südstadt-Kulturherbst“ heißt das Motto am Sonntag, wenn über 30 Geschäfte ihre Türen zwischen 13 und 18 Uhr öffnen. Neben Shoppen gibt es Ausstellungen, Konzerte, Führungen und Lesungen in den Läden. Das Programm des Kulturherbstes findet Ihr hier.
Am Rheinufer laden gleich zwei Märkte ein. Der Antik- und Designmarkt im am Harry-Blum-Platz im Rheinauhafen ist am Samstag & Sonntag von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Rund 80 Händler bieten Schönes & Altes zum Verkauf an. Neu dabei ist der Büchermarkt.
Der Lifestyle-Markt bietet mit rund 100 Verkaufsständen einen Einblick in kreatives Schaffen zum Thema Mode-Schmuck-Kunst-Design. Außerdem gibt es Designoriginale aus den Swinging Fifties und den poppigen Seventies. Am Samstag & Sonntag am Elisabeth-Treskow-Platz im Rheinauhafen. Mehr Infos im Netz.
Etwas weiter landeinwärts lädt der Südstadt Flohmarkt auf den Parkplatz der Sportanlage Süd ein. Bei Wind & Wetter stellen über 300 Händler Raritäten, Antiquitäten, Second-Hand, Platten und vieles mehr zwischen 11 und 18 Uhr aus.

Grundlage schaffen
Zu dem französischen Genussabend „Vive la France“ lädt das Vintage am Samstag ein. Sommelière Verena Herzog berichtet über französische Weine. Im Vintage am Rhein ab 19 Uhr. Mehr Infos gibt’s hier. Teilnahme 110 Euro pro Person. Plätze können telefonisch reserviert werden unter 0221-35683333.
Am Sonntag könnt Ihr auch in der Wagenhalle brunchen. Die Auswahl ist ähnlich verlockend und vielfältig. Außerdem lädt die Wagenhalle am Sonntag zu einem „Ess-Kultur“-Abend in die großzügige Halle ein. Das Ensemble „eßkultur“ veranstaltet einen kulinarischen Literaturabend. Neben erlesenen Speisen gibt es Leseeinlagen aus dem Buch „Das Wiener Kaffeehaus und der Untergang des Abendlands“. Mehr Infos im WWW. Los geht’s am Sonntag um 19 Uhr. 34 Euro pro Person. Telefonische Reservierungen unter 022-35558910.

Theater, Theater
Was passiert, wenn ein ca. 30-jähriger Mann in sein „unglamouröses“ Heimatdorf zurückkehrt? Er findet seinen Jugendfreund verrückt geworden vor, dessen Ehefrau ihn pflegend und den Ort im Wandel vor. „Der Freund krank“ meint nicht nur den kranken Freund sondern auch die krankende Gesellschaft. Autor Nis-Momme Stockmanns hat ein neoromantisches Epos verfasst, in dem ein zerrissenes Ich zwischen Selbst- und Weltanklage wankt. Eine Produktion der Acting Accomplices 2014 im Orangerie Theater am Freitag & Samstag um 20 Uhr und am Sonntag um 19 Uhr. Mehr Infos hier. Eintrittskarten kosten 15 oder 9 Euro & mit Kölnpass 3 Euro. Reservierungen telefonisch unter 022-9522708.
Im Lichtspieltheater Odeon wird am Sonntag einer ganz besonderen Kölner Größe gedacht. Die Kölsche Fimmatinée ist Dirk Bach gewidmet, der am 1. Oktober seit zwei Jahren verstorben ist. „Im Himmel ist die Hölle los“ ist ein Film mit Dirk Bach, Ralph Morgenstern, Elke Sommer, Sammy Orfgen und vielen mehr. Karten kosten 6,50 Euro und können per E-Mail an info@odeon-koeln.de oder telefonisch unter 0221-313110 reserviert werden. Los geht’s am Sonntag um 11:30 Uhr.

Foto: Gregor Kaluza

 

Maestro, Musik!
Der Südstadt-Künstler Alessandro Palmitessa hat das Festival ITALIANA ins Leben gerufen und viele Künstler seiner Heimat nach Köln eingeladen. Eine besondere Gruppe ist Kalàscima. Sie bringen Rhythmen voller Energie aus ihrer Heimat Salento, dem Süden Apuliens. So klingt Süditalien. Die Lieder werden im Dialekt gesungen und lassen die antike Tradition der „pizzica tarantata“ wieder aufleben. Getanzt wird immer schneller und man gelangt in einen ekstatischen Trancezustand – wie von der Tarantel gebissen. Am Freitag um 20 Uhr in der Lutherkirche. Eintritt 16 Euro. Mehr Infos im WWW oder am Telefon unter 0221-3762990.
Am Samstag könnt Ihr gleich wieder in die Lutherkirche gehen! Dann spielt nämlich die „Hop Stop Banda“ für den Frieden. Das ist vorgelebte Völkerverständigung, wenn ein Jude, ein Chilene, ein Russe, ein Deutscher und ein Tatare gemeinsam musizieren. Ein schräger Folk-Mix, der gute Laune macht. Gesungen wird dazu in sieben verschiedenen Sprachen. Am Samstag um 20 Uhr in der Lutherkirche. Eintritt 15 Euro.

Tanzbein schwingen
Am Samstag findet im Wartesaal am Zollhafen der „Soul Channel“ statt. Die Geschichte der Black Music wird heruntergespult und Ihr kommt aus dem Tanzen nicht mehr heraus. Auch sexy Tänzer bieten Tanzeinlagen und sorgen mit den DJs für eine super Stimmung. Ladies haben die ganze Nacht freien Eintritt, Herren zahlen 10 Euro. Bis 00:00 Uhr gibt es einen Welcomedrink.

Die schönen Künste
Christian Frosch (Foto rechts) forscht seit 15 Jahren über Malerei – und er forscht weiter. Nun werden erstmalig Papierarbeiten aus der neuen Werkgruppe AQ gezeigt. Die Ausstellung wird am Samstag in der Galerie Werner Klein zwischen 15 und 19 Uhr eröffnet. Bis zum 8. November ist die Ausstellung in der Volksgartenstraße 10 noch zu sehen.

Meine lieben Wochenend-Falter, nun ist der Herbst da! Es windet, stürmt und regnet sehr. Nehmt den Regenschirm am Wochenende lieber mit. Wir treffen uns hier in alter Frische wieder am nächsten Wochenende. Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

 

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.
 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Die Südstadt feiert wieder!

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.