×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

„Niemals geht man so ganz“ – Die Wochenend-Freuden 04.–06. Mai 2012

Donnerstag, 3. Mai 2012 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Szenenbild

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Das erhoffen wir uns. Dass es immer noch Menschen geben wird, die sich an uns erinnern werden und uns liebevoll weiter als Teil ihres Lebens behalten werden, wenn wir selber nicht mehr sind. Trude Herr sang dieses Lied 1987 mit Wolfgang Niedecken & Tommy Engel. Nur vier Jahre danach starb sie in Frankreich an einem Herzversagen und wurde auf dem Kölner Nordfriedhof beigesetzt. Ich komme auf Trude Herr zu sprechen, weil diese Kölner Ausnahmekünstlerin & Frohnatur am 4. Mai 85 Jahre alt geworden wäre! Natürlich gedenken wir ihrer hier in der Südstadt & feiern diesen Tag! Sie hatte 1977 das „Theater im Vringsveedel“ gegründet und 10 Jahre lang unabhängig von städtischen Zuschüssen geführt. Heute sind wir ihr immer noch dankbar dafür, da dieses Haus uns nun als Odeon-Kino weiterhin zur Verfügung steht. Cornel Wachter, Dieter Oeckl & die Betreiber des Kinos haben sich zu diesem besonderen Anlass auch ein besonderes Event überlegt: Sie lassen am Samstag um 20 Uhr den Severinskirchplatz sperren und verwandeln ihn in ein Open-Air-Kino. Gezeigt wird das Theaterstück „Scheidung op Kölsch“, das der WDR fürs Fernsehen aufgezeichnet hatte. Euer Eintritt von 8 Euro wird an den Vringstreff gespendet. Karten kriegt Ihr hier: Fischhaus Klöppel, Bäckerei Brochmann, Obs‘ & Jemös, Brauhaus Severin, Bäckerei Saitner und natürlich im Odeon.

Neue Entdeckung
Also, an diesem Wochenende darf es nicht regnen! Erst mal wegen Trude Herr und dann wegen der vielen, tollen Märkte, die uns einladen!
Los geht’s am Samstag mit dem „Frühjahrsflohmarkt“ der KGS Mainzer Straße. Von 11 bis 15 Uhr werden hier die gebrauchten Dinge rund ums Kind zum Verkauf angeboten. In der Lutherkirche gibt es kleine Schätze zu kaufen. Designer verwerten auch noch alte, gestrandete Luftmatratzen und bieten jede Menge handgemachte Unikate an. Da kommt Ihr ins Schwimmen! 11 bis 19 Uhr am Samstag.
Am Sonntag wird die Wahl des Freizeitprogramms noch komplizierter. Um 10:30 Uhr öffnet die Realschule-Theo-Burauen zum zweiten Mal ihre Tore für einen Trödelmarkt. Bis 16 Uhr gibt es hier neben Flohmarkt-Artikeln, Würstchen, Reibekuchen, Kuchen & Waffeln. Und von 11 bis 18 Uhr baut der traditionelle Südstadt-Flohmarkt am Südstadion wieder seine Tische auf.
Und wer jetzt genug von Flohmärkten und Second Hand hat, der spaziert einfach zum verkaufsoffenen Sonntag im Vringsveedel von 13 bis 18 Uhr. 150 Fachhändler, Handwerker & Gastronomen machen mit und jede Menge live Musik!

Pänz, Pänz, Pänz
Habt Ihr schon einmal etwas von „Ohren-Marmelade“ gehört?! Und was ist mit John Cage? Ich auch nicht! Der war ein amerikanischer Komponist und zählt als einer der wichtigsten Komponisten des 20. Jahrhunderts, der die Happeningkunst, die Fluxusbewegung und die Neue Improvisationsmusik mit ins Leben gerufen hat. Bis Sonntag einschließlich wird an das Leben & Werk dieses Künstlers in Köln erinnert. „Acht Brücken“ werden zu John Cage führen. Eine dieser musikalischen Veranstaltungen findet im Comedia Theater statt und ist schon für Kinder im jüngsten Alter. Die Kölner Künstler Anna Lindblom und Mathias Muche haben ein Konzert entwickelt, inspiriert von John Cage. Cage war nämlich sehr neugierig und offen, neue Dinge auszuprobieren. Er entdeckte wie wichtig Stille und Geräusche für die Musik waren. Und entstanden ist „Ohren-Marmelade“! Samstag, 11 Uhr. Karten gibt es über KölnMusik auch telefonisch zu bestellen 280 281.

Stärkung – Grundlage schaffen
Endlich ist es Mai und im Mainzer Hof gibt es den Paulaner Maibock vom Fass! Dazu gibt es frische Maischolle mit Salzkartoffeln und Salat oder frisches Kabeljaufilet mit Spargel-Tomaten-Ragout an Dillrahmsauce und Petersilienkartoffeln. Das klingt köstlich und ausgefallen!
Am Sonntag gibt es wieder einen Kochkurs in der Brasserie Capricorn i Aries. Um 11 Uhr geht es bei Judith & Martin Kraeber los mit einer Tasse Kaffee. Danach heißt’s ab in die „Frühlingsküche“. Aus Spargel, Erdbeeren, Rhabarber, Kräutern, Waldmeister und mehr werden 4 Gänge gekocht. Kurs, Getränke, Menü & Wein gibt es für 85 Euro. Ran an die Kochtöpfe!

Theater, Theater und mehr
Wusstet Ihr, dass „Danni Lowinski“, also Annette Frier, ihr Handwerk hier bei uns in der Südstadt erlernt hat? Sie war nämlich Schülerin an der „Schule des Theaters“ am Theater der Keller. Und sie wurde bereits während ihrer Ausbildung immer wieder dort weg engagiert. Wie es in der Schauspiel-Schule aussieht, was dort gemacht wird & wie es hinter den Kulissen aussieht könnt Ihr am „Tag der offenen Tür“ selber mal sehen. Am Samstag werden sämtliche Geheimnisse ab 11 Uhr gelüftet.
In Köln gibt es elf Bürgerhäuser und eines davon liegt bei uns, das Stollwerck. Diese elf Bürgerhäuser präsentieren sich dieses Jahr zum 7. Mal eine Woche lang. Los geht’s am Freitag mit dem Sonderprogramm. Im Stollwerck lädt Astrid Gloria zum magisch-kulinarischen Küchenkabarett „Liebe, Lust & Sellerie“ ein. Freitag & Samstag, jeweils um 20 Uhr. Außerdem könnt Ihr in der Rubrik „Musik“ über das andere Event im Rahmen „Kölner Elf“ lesen.
Und im FWT steht ein Stück, das ich besonders gut finde, auf der Bühne: „Orlando“ aus der Feder der hervorragenden Schriftstellerin Virginia Woolf! 350 Jahre europäische und englische Geschichte im Schnelldurchlauf, einmal als Mann und einmal als Frau gesehen. Freitag & Samstag um 20 Uhr.

Maestro, Musik!
Zwei besondere musikalische Ereignisse möchte ich hier erwähnen, meine lieben Wochenendfalter. Auf dem biblischen-Erlebnis-Park Holzschiff Arche Noah findet eine Serie Konzerte statt. Genannt haben sie das Konzept „Konzerte, Food & Fun“. Eingeladen wird ein Musiker, der sich der Kirchenmusik verbunden fühlt. Am Freitag singt die Britin Judy Bailey, die ihre Liebe zur Musik im Kirchenchor auf Barbados entdeckte. Sie singt heute Pop, Rock, Gospel, Reggae und stellt ihre neue CD „travelling“ vor. 2010 sang sie den Song „Spirit of Freedom“, der auf der offiziellen FIFA-CD zur Fußball-WM in Südafrika veröffentlicht wurde. Um 19 Uhr geht es los mit Essen und nach dem Konzert gibt es die Möglichkeit, die biblische Ausstellung zu besichtigen. Auf dem Deck wird es noch ein Interview mit der Künstlerin geben.
Im Rahmen der „Elf Kölner Bürgerhäuser“ hat der Kölner Chor Chöre aus Wuppertal & Hannover zum Abend „Singen ist GlückSache“ eingeladen. Singen macht glücklich! Eine bunte Mischung aus dem Repertoire der Chöre erwartet Euch am Samstag um 20 Uhr, im Stollwerck.

Foto: Anthony McCall/ Galerie Thomas Zander.

 

Schöne Künste
Am Samstag wird eine neue Ausstellung in der Galerie Thomas Zander auf der Schönhauser Straße 8, eröffnet. „Meeting You Halway II“ sind die neuen Arbeiten von Anthony McCall, der bei der Eröffnung anwesend sein wird. McCall ist ein Film- und Lichtkünstler und wird Lichtinstallationen und raumdeckende Papierarbeiten zeigen. Geboren wurde er 1946 in England und lebt nun im „Big Apple“. Seine Arbeiten verbindet er konzeptuelle Stringenz mit einem einmaligen Zuschauererlebnis. Nix wie hin am Samstag um 16 Uhr!

Wir begrüßen das erste Maien-Wochenende und erfreuen uns an allen bunten Bändern, die wir hier und da an Bäumchen flattern sehen. Genießt die Flohmärkte & viel Spaß beim nachhaltigen Shoppen! Wir sehen und hören uns nächste Woche in alter Frische! Bis dahin, Eure Asl?.

 

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender am Freitag, Samstag und Sonntag.

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.