×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++

Kultur

Colour Tributes in der Galerie 0

Mittwoch, 16. März 2022 | Text: Jeannette Fentroß | Bild: Dieter Kneipp

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Künstler Dieter Kneipp aus Frankreich stellt in der Südstadt aus. Farbintensiv, kraftvoll und vor allem bunt sind seine Gemälde. Der in der Normandie lebende Künstler ist mit seiner Werkschau vom 18. bis 27. März in der Galerie 0 in der Mainzer Straße 37 zu sehen.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Chlodwig Eck
Jetzt könnte man denken: „Wer will mir denn über das Chlodwig Eck noch was erzählen?“ Tatsächlich verbindet wohl fast jeder Südstädter seine…

Wir kamen als Gäste und gingen als Freunde

Rückblick: Als wir im Sommer 2021 zu fünft in den Urlaub fuhren, wussten wir nicht, was uns erwartet: Ein altes Haus mit großem Garten in der Normandie war gebucht, der Vermieter wohnte wohl im Nebentrakt, von einer Galerie war die Rede – alles klang irgendwie interessant und ungewiss zugleich. Egal, nach langem Lockdown und wenig Abwechslung in der Pandemie freuten wir uns alle auf zwei Wochen Sonne, „La vie en France“ und das Meer. Die Fahrt war entspannt und nach etwas mehr als sieben Stunden kamen wir in Macey an. Haus und Anwesen sahen genauso aus, wie auf den Fotos, die wir schon aus der Buchung kannten. Nach kurzem Klingeln an der Eingangstür stand er da: Dieter Kneipp.

Dieter Kneipp in der Galerie DKN4

Wir richteten uns in den Zimmern ein und saßen bald im sonnigen Hof. Wir entspannten, genossen die Wärme, aßen und quatschen bis zum Sonnenuntergang. Irgendwann kam Dieter dazu, als Hausherr irgendwie selbstverständlich – und doch war es, als würden wir einen alten Freund wiedertreffen. So blieb es in den folgenden 14 Tagen, viele schöne Gespräche haben wir geführt, dabei Musik gehört und auch den Künstler Dieter Kneipp immer näher kennengelernt. Er lud uns mehrfach zum Abendessen in seine Galerie ein und irgendwann entstand dabei die Idee, ihn und seine Kunst nach Köln zu holen.
Denn es war etwas stiller geworden, um den 68-Jährigen. Inzwischen wieder allein und im ländlichen Nordfrankreich lebend, gab es nur wenige Kunstinteressierte, die den Weg in seine Galerie fanden. Doch wir waren und sind überzeugt, dass die Bilder von Dieter Kneipp in größeren Städten und Metropolen wie Köln, das Publikum durchaus begeistern können. Es folgten einige Telefonate, viele Mails, erste Pläne und ein Südstadt-Besuch im Herbst. Kurz gesagt: das spontane Ausstellungs-Projekt nahm Realität an.

Bunte Mosaike aus Formen und Farben

Große, nackte Körper, in Formen und Farben wie in einem ornamentalen Puzzle aufgefächert und doch wieder zusammengefügt, sind das vorherrschende Thema in Dieter Kneipps Kunst. Bewegung und Musik scheinen den Takt der Bilder vorzugeben und wie in einem lebendigen Tanz vereinen sich die bunten Muster zu einer wunderbaren Vision. Kraftvoll und bunt ist seine Aktmalerei, gleich einem Mosaik verschwimmen die Realitäten und verbinden sich doch in einer geordneten Strömung zu einem Ganzen. Ob Najade, Ikarus, Windfee oder Dance (Drei tanzenden Akte) – alle Figuren bewegen sich vor einem im Rhythmus fließenden Hintergrund.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Stadtgeschichten Köln
Kulinarische Stadtführungen durch die Südstadt mit Jevöhl und kölsche Hätz Ihr wollt die Südstadt mal aus einem anderen Blickwinkel erkunden…

Expressive Aktmalerei und Landschaften

„Ich habe eigentlich schon immer gemalt“, erzählt mir der in Oberfranken geborene Autodidakt, „begonnen hat alles mit frühen Zeichnungen und Aquarellen“. Nach Abitur und Zivildienst studierte Dieter Kneipp (Jahrgang 1953) Pädagogik und leitete anschließend verschiedene Jugendeinrichtungen. Seine Kunst begleitete ihn dabei stets, und als Mitglied mehrerer Künstlervereinigungen stellte er seine Werke im Raum Nürnberg aus. 1988 zog es ihn „der Arbeit und der Liebe wegen“, wie er sagt, an die englische Südküste. Seine erste Einzelausstellung 2002 im Bournemouth Centre for Community Arts nannte Kneipp New Beginnings. Seit 2004 lebt und malt er in der Normandie. Die Natur, Tiere und das Meer beschäftigen den Maler außerdem. Klimaveränderungen oder Naturkatastrophen nimmt er zum Anlass für kritische Bilderserien wie Red Sea | Dead Sea | Black Sea oder Man eats Forest | Man eats Sea | Sea eats Land | Sea eats Man. Auch Themen aus dem Nachrichtengeschehen bildet er ab, diese Serien nennt er „Burning Sea“ oder „Monsanto-Komplex“. Allgegenwärtig ist die Dynamik des Meeres, Tsunami oder die Deep Sea Horses zeigen diese Naturgewalten mit unbändiger Macht.

Najade 11 2009_Dieter Kneipp

Und dann malt Dieter Kneipp immer wieder Körper, er formt darin Muster und Farben in seinem einzigartigen, expressiven Stil. Eine fließende Hingabe ans bunte Kolorit, aus dem die Idee und der Titel zur Werkschau entstand: Colour Tributes.

Und nun ist es soweit

Colour Tributes — Dieter Kneipp Werkschau vom 18.–27. März 2022 in der Galerie 0, Mainzer Str. 37, 50678 Köln (Südstadt)
Zur Vernissage am Freitag, 18. März 2022 ab 19 Uhr sind alle Kunstinteressierten herzlich eingeladen. Der Künstler ist natürlich anwesend, dazu gibt es Crémant, Kölsch, Canapés Normandie, Live-Musik und mehr. Der Eintritt ist frei.
Die Ausstellung ist täglich geöffnet: Sa/So 12–20 Uhr | Mo-Fr 15–21 Uhr (nach telefonischer Anmeldung | Kontakt 0175 20 70 905)

Text: Jeannette Fentroß

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.