Aufgeschnappt: „Liebes Publikum,… +++ In eigener Sache: Wer möchte mitschreiben? +++ And the winner is… – Der beste Blues-Club steht in der Südstadt +++ Schutz für BewohnerInnen des Severinsviertels +++ Bagatelle Südstadt – Neustart am 11.11.? +++

Wochenend-Freuden

Der Monat der Feste – die Wochenendfreuden vom 20. – 22.9.2019

Donnerstag, 19. September 2019 | Text: Gaby DeMuirier | Bild: ZollstocKULTUR e.V.

Der September ist voller Feste in der Südstadt. Während beim berühmt-berüchtigten, aber auch gefürchteten „längste Desch“ hunderte Menschen von nah & fern über die Severinstraße schlendern, wird sich unser Nachbarveedel beim 6. Zollstocker Kulturwochenende wieder als kreativer Schmelztiegel an 15 Kulturorten präsentieren. Eingeläutet werden die außergewöhnlichen Kulturtage am Freitag um 20 Uhr mit fröhlicher Musik und schrägen, schrillen, scheppernden Tönen. Zu kölschen Mitsingliedern stellt sich die Initiative ZUZO vor.

Es gibt Drucke und Collagen von Unterwasserwelten, Fotos von Hafen, Fisch und Fischern sowie eine Lesung im Seniorenzentrum, groovige Kammermusik, aber auch Krautrock, Free Jazz & Elektronik in der Halle Zollstock. Fotografien von zufälligen Begegnungen in Moskau mit Usbeken, Tadschiken, und Kirgisen im Studio A. Griechische Mythologien sowie brasilianische Grooves im Pfarrgarten, sozialkritische Bilder und „Draussen Nur Kännchen“ in St. Pius.

Nach einer vierjährigen Pause spielt das Tangoduo aus Uruguay GOTAN.UY sein Comeback und stellt dabei die neue CD “Tango del Uruguay III” vor. Für Kinder ab 5 Jahren gibt es am Sonntag um 12.30 Uhr das Bilderbuchkonzert „Ein Sommermärchen“ mit Live-Klaviermusik von Edvard Grieg und Großbildprojektionen.

Das ganze Programm könnt Ihr hier nachlesen.

Neue Entdeckung

Flohmarkt der GGS Zwirnerstraße
21.9. von 11-17 Uhr

Der ausgefallene Flohmarkt wird zweimal im Jahr vom Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Zwirnerstraße organisiert. Er ist schon lange kein Geheimtipp mehr und lockt hunderte Familien aus den unterschiedlichsten Ecken Kölns auf der Suche nach Kinderkleidung, Ritterburgen, Serien-DVDs, ausgefallenen Küchengeräten und vielem mehr. Mit den Einnahmen aus Standmieten und Cafeteria-Verkäufen werden Projekte für die Kinder der Schule realisiert. Mit Leckereien im Café-Pavillon!

Kosten: kostenlos
Trude-Herr-Park, 50678 Köln


Tag der offenen Tür im Deutschlandfunk
22.9. von 11-18 Uhr

Deutschlandradio feiert seinen 25. Geburtstag und öffnet seine Türen für Euch. Am Sonntag habt Ihr die Möglichkeit, einen oder mehr Blicke hinter die Kulissen und in die Archive des Radiosenders zu werfen. Auch ein spezielles Programm für die kleinen Hörer gibt es.

Kosten: kostenlos
Deutschlandfunk, Bayenthalgürtel 49, 50968 Köln


Grundlagen schaffen

Im Haus Müller sind auch kleine Gäste immer herzlich willkommen. Die Küche hält stets auch für kleinere Mägen das Wiener Schnitzelchen mit Kartoffelecken oder die Pasta nur mit Butter oder Tomatensauce bereit. Apfelsaftschorle oder Limo gibt’s dazu auch in kleinen Gläschen.

Haus Müller, Achterstraße 2, 50678 Köln


Die Kochkurs-Saison im Capricorn wird am Sonntag um 11 Uhr eröffnet. Martin und Judith Kräber starten mit dem Klassiker Französische Bistroküche. Die Gerichte, die Ihr gemeinsam unter sehr unterhaltsamer Anleitung kochen werdet, spiegeln die moderne Bistroküche und den Brasseriealltag kulinarisch wider. Ihr startet um 11 Uhr erst einmal gemütlich bei einem Tässchen Kaffee, bevor es ans Kochen geht. Der Preis von 95,- Euro beinhaltet den Kochkurs, Getränke, Wein und ein fantastisches 4-Gänge Menü.

Capricorn i Aries, Alteburger Straße 31, 50678 Köln


Am Samstag ab 12 Uhr ist es wieder soweit: Dä Längste Desch vun Kölle geht in sein 40. Jahr. 2 Tage lang wird die Severinstraße zwischen Severinstorburg und Karl-Berbuer-Platz zur Fress-, Feier- und Kaufmeile. Einige Geschäfte haben an beiden Wochenendtagen geöffnet, bei etwa 100 Ausstellern gibt es allerlei Leckereien und eine Bühne mit Rahmenprogramm und Live-Musik wird auf dem Severinskirchplatz aufgestellt.

Dä längste Desch vun Kölle, Severinstraße


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Dreiling Orthopädie-Schuhmacher
Steht man vor dem Ladenlokal im Ferkulum, wähnt man sich getäuscht: das reduzierte, klar gestylte Innere des Ladens, das man durch das große…

Pänz, Pänz, Pänz

Systemsprenger im Odeon
20., 21. und 22.9. jeweils um 18 Uhr

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei Mama wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien. Ein toller Film auch für Kids ab 12 Jahren.

Kosten: 7-8 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Theater, Theater und mehr

Die Mobilés: Die Köln-Premiere, die alles in den Schatten stellt
21.9. um 20 Uhr

Die Mobilés haben wieder einmal ein rauschendes Fest für die Sinne inszeniert. Nach ihrem Sieg beim französischen Supertalent haben sie mit ihren Moving Shadows das Publikum weltweit begeistert.
Jetzt ist die Zeit reif für neue Abenteuer aus der Schattenwelt. Liebend, leidend, tanzend, turnend, poesievoll und witzig begeistern sie ihr Publikum –schwarz –weiß und in Farbe. Das Beste aus dem Reich der Schatten: Moving Shadows II. Kafi Biermann, lange Zeit Sänger bei den Bläck Fööss, wird als Special Guest bei der Premiere erwartet.

Kosten: 13-20 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50678 Köln


Der Prozess
20. & 21.9. um 20 Uhr

Bild: Christopher Tech

Stell Dir vor, Du wachst eines Morgens nichtsahnend auf und wirst scheinbar grundlos verhaftet. Nichts weiter als ein böser Traum? Doch sofort beginnt die verzweifelte Suche nach den Gründen. So geschieht es Josef K. und allegorisch auch uns? – in Situationen, in denen wir uns in Frage stellen, verleumden, verurteilen. Denn es ist eine Eigenheit der Schuld, dass sie sich selbst nährt.
In ihrer multivisionären Adaption von Franz Kafkas “Der Prozess” erzählt das junge Team eine Tanz-Theater-Musik-Komposition an der Schnittstelle zwischen Außen und Innen, zwischen äußeren Machtstrukturen und inneren Selbstanklagen, zwischen Verstand und Gefühl. Ein grotesk-komischer und gleichzeitig brutal-sinnloser Reigen, in dem der Protagonist Josef K. sich wie in einem Labyrinth verliert.

Kosten: 12-18 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


Die Zauberflöte
20. & 21.9. um 20 Uhr

Die Berge teilen sich und das Theater verwandelt sich in ein prächtiges Gemach. Die Königin der Nacht sitzt auf einem Thron, der mit Sternen verziert ist. DIE ZAUBERFLÖTE erzählt vom Leben, vom großen Theater, von Täuschung, Prüfung. Welche Rolle spielt die Freimaurerloge, welche Rolle spielen die Frauen? Durch das Spiel mit der Dichtung soll hier eine schärfere Zeichnung sichtbar werden. Werte, Rituale, Humanismus. Es ragt in unsere Zeit. Aus Zauberoper wird Phantasie-Theater.
Joe Knipp inszeniert eine von der Musik entkleidete, phantastische Geschichte, von Schauspielern auf dem Theater gespielt, nackt, durchsichtig, nur durch die Sprache zum Klingen gebracht.

Kosten: 14-20 Euro
Theater am Sachsenring, Sachsenring 3, 50677 Köln


Maestro Musik & Tanz

Marion & Sobo Band – Twin Edition
20.9. um 20 Uhr

Twin Edition: der Name ist Programm. Denn für dieses Konzert holt sich die MARION & SOBO BAND eine ganz besondere Gastmusikerin an die Seite: die Sängerin Claire Lenfant-Preus aus Nantes, die Zwillingsschwester von Bandsängerin Marion! Die Band tritt im Sextett auf und verschafft ihren Liedern von ihrem neuen Album „Esprit Manouche“ einen neuen Klang, und dies nicht nur mit einer, sondern mit zwei Sängerinnen.

Kosten: 8-10 Euro
Institut Français Köln, Sachsenring 77, 50677


Klaus der Geiger & Marius Peters
20.9. um 20 Uhr

Musik des Teufelsgeigers Niccolò Paganini, Eigenkompositionen und aktuelle politische Protest-Lieder zieren die neue CD „Immer Dolla“. Die CD ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen einem der bekanntesten, wenn nicht dem bekanntestem Straßenmusiker Deutschlands und einem mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Gitarristen der Kölner Musikszene. Seit 5 Jahren touren Klaus der Geiger & Marius Peters zusammen durch ganz Deutschland und spielen auf den großen Bühnen. Jedes Konzert ist ein besonderes und einzigartiges Erlebnis.

Kosten: 16 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


City oft he Undead
21.9. ab 22 Uhr

Sandy Starlight ist zurück und präsentiert Euch in der Stadt der Untoten wunderfeine alte & neue Lieblingsstücke aus der bunten weiten Welt des Punkrock, HipHop, Pop, etc. Bekanntes, Verkanntes & Bewährtes – genug für einen runden feuchtfröhlichen Start in den Herbst im LOTTA Wohnzimmer!

Kosten: Freier Eintritt
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Workshop Klavierimprovisationen
22.9. von 11-17 Uhr

Christian Ramond

Ein kostenfreier Workshop mit den Trio Eastern Flowers (Jarry Singla, Ramesh Shotham & Christian Ramond), von erfahrenen Jazz-Musikern für alle Klavierspieler*innen – Profis wie Laien sind willkommen.
Hier könnt Ihr Euch anmelden.

Kosten: Kostenlos
Musikhaus Süd, Alteburger Straße 37b, 50678 Köln


Metamorphosis
22.9. um 20 Uhr

Metamorphosis lotet die Grenzen zwischen Jazz, Crossover und klassischer indischer Musik aus und knüpft dabei ästhetische Verbindungen zwischen den beiden Genres. Obwohl die jeweilige kulturelle Identität immer im Auge behalten wird, entstehen die Kompositionen auf einem mittleren Weg, der Balance und Verständnis schafft.

Kosten: Eintritt frei – eine Spende von 10 Euro wird empfohlen
Salon de Jazz, Severinskloster 3a, 50678 Köln


Die schönen Künste

Speckstein-Werkstatt – Einstieg in die Bildhauerei im Kleinen
20.9. von 16-20 Uhr

Ihr bearbeitet Speckstein mit Raspeln, Feilen und Schleifpapier. Dabei entstehen kleine Skulpturen oder einfache Formen. Speckstein eignet sich wunderbar, um grundlegende künstlerische Techniken des plastischen Gestaltens zu erproben. Am Ende steht eine eigene Figur, ein Talisman oder Handschmeichler. Auch die Herstellung von kleinen Kettenanhängern ist möglich. Die Materialkosten von 5-8 € sind zusätzlich zu entrichten.
Eine vorherige Anmeldung per mail an info@melanchthon-akademie.de oder telefonisch unter 0221 9388030 ist erforderlich!
Kosten: 14 Euro

Melanchthon-Akademie, Kartäuser Wall 24b, 50678 Köln


Bettina Ballendat – einige Portraits
20.9. von 14-18.30 Uhr & 21.9. von 11-16 Uhr

Bild: B. Ballendat: Tucki Bleistift, Kohle, Abtönfarbe auf Bütte

In dieser Ausstellung könnt Ihr Euch noch bis zum 12. Oktober die Bilder und Figuren von Bettina Ballendat anschauen.
Öffnungszeiten Mi.-Fr. 14-18:30 Uhr und Sa. 11-16 Uhr.

Werkstattalerie Tam Uekermann, Mainzer Straße 25, 50678 Köln


Mal wieder Kultur pur. Feiert die Feste, wie sie kommen oder genießt die eher stillen Veranstaltungen! Viel Spaß dabei wünscht Euch Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Südstadt-Kunst im Rathaus

Aufgeschnappt

„Liebes Publikum,…

In eigener Sache: Wer möchte mitschreiben?

And the winner is… – Der beste Blues-Club steht in der Südstadt

Die Südstadt auf Instagram.