Aufgeschnappt: Licht aus in der Leuchte +++ Endlich wieder Bürger dabei: Stadt stellt Parkstadt Süd-Planung vor +++ Full House bei Poké Bay +++ Baustelle wegen Nord-Süd-Stadtbahn +++ Köln Süd offen! legt 2019 Verschnaufpause ein +++

Wochenend-Freuden

Der Sturm vor der Ruhe – Die Wochenendfreuden vom 6. – 8. Juli 2018

Donnerstag, 5. Juli 2018 | Text: Gaby DeMuirier | Bild: Schmitz & Hartmann

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Bevor in einer Woche die Sommerferien beginnen und von einem Tag auf den anderen die Straßen unseres Veedels wie leergefegt sein werden, geht an diesem ersten Juli-Wochenende noch einmal kräftig die Post ab. Den Mittelpunkt bildet, wie in jedem Jahr kurz vor der Sommerpause, das Edelweißpiratenfestival, das lebendige Denkmal zu Ehren der unangepassten Jugend während der NS-Diktatur. Freut Euch auf spannende Bands auf den fünf Parkbühnen mitten im Friedenspark, die weltoffen, unangepasst, freiheitsliebend und solidarisch für Euch performen werden. Das Jahres-Motto „Weitersagen!“ widmet sich der Frage, wie eine wirksame Überlieferung der naziresistenten Jugendkultur auch in Zukunft gelingen kann. Um 14.30 Uhr geht’s los. Das Rahmenprogramm ist kostenlos, doch werden Spenden immer gerne gesehen.
Friedenspark, Hans-Abraham-Ochs-Weg 1, 50678 Köln

Neue Entdeckung

Wenn Ihr für den bevorstehenden Urlaub noch eine Strand- oder Kinderwagentasche benötigt, dann seid Ihr richtig im Nähworkshop der Familienbildungsstätte. Ohne Zeitdruck fertigt Ihr am Samstag von 10 bis 16.30 Uhr alle das gleiche Stück, trotzdem ganz individuell nach Euren eigenen Wünschen. 24 Euro kostet der Nähkurs, Schnittmuster sowie zahl- und hilfreiche Tipps sind inklusive. Der andere Samstags-Workshop in der evangelischen Familienbildungsstätte wird sich 3 Stunden lang um Konflikte in Familien drehen. Die gibt es in allen Familien und so wird es auch in Zukunft sein, egal, wie sehr wir uns bemühen, lesen, reflektieren, diskutieren.
Im Familylab-Workshop: Heulsuse und Satansbraten beschäftigt Ihr Euch deshalb mit Grundpfeilern der Familien, Werten, „Nein-Sagen“, Streiten und Vertragen – also mit dem ganz normalen Alltag – damit Familie Freude machen kann. Dieser Workshop findet am Samstag von 9.30 bis 12.30 Uhr statt und kostet pro Teilnehmer 9,50 Euro. Evangelische Familienbildungsstätte, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln

Am Sonntag ab 14 Uhr treffen sich Menschen im Repair Cafe, um gemeinsam kaputte Sachen zu reparieren. Bei Kaffee und Kuchen werden Toaster, Staubsauger oder gar Computer wieder instandgesetzt. Kuchen- und Keksspenden sind herzlich willkommen! Bitte bringt nur ein Gerät mit.
Reparaturen werden bis allerhöchstens 18 Uhr angenommen, bei viel Aufkommen auch deutlich früher, kommt also bitte rechtzeitig. Bürgerhaus Stollwerck, Raum 016, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln

Grundlage schaffen

Haus MuellerIch hoffe, Ihr seid Fischen und Meeresfrüchten auf Euren Tellern nicht abgeneigt, denn sonst kämt Ihr leider nicht in den Genuss, den Wolfsbarsch im Ganzen aus dem Ofen in Begleitung eines italienischen Brotsalats mit Tomaten und frischen Kräutern zu probieren. Alternativ warten rosé Crevetten auf Eis mit Zitrone & Aioli darauf, von Euch verspeist zu werden. Haus Müller, Achterstraße, 50678 Köln

Im Mainzer Hof hat die Matjeszeit begonnen. Hier gibt es diesen zarten Fisch „à la grand-mère“, eingelegt in Olivenöl, mit Zitrone, Oliven, Gemüse und Kräutern an Bratkartoffeln. Das passt wunderbar zu diesem sommerlichen Wetter. Wer nicht so mit Fisch kann, sollte mal die Quiche mit Pfifferlingen und Salat probieren. Bon Appétit. Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln

Damit die Spargelliebhaber nicht in eine tiefe Depression fallen, denn die zuletzt gestochenen weißen Stangen sind endgültig verschwunden, werden bei Obs un Jemös direkt die nächsten Leckereien aufgefahren. Habt Ihr schon einmal die großartige Kombination aus dicken Bohnen und frischen Pfifferlingen probiert? Noch nicht? Dann aber los zu Jochen und seinem kompetenten Team, die Euch gern am Samstag bis 14 Uhr beraten. Obs un Jemös, Severinstraße 26, 50678 Köln

Pänz, Pänz, Pänz

Unter der Regie von Peter Meinecke wird am Samstag und Sonntag jeweils um 18.30 Uhr das Abschlussprojekt Jugendliche Grüner Bereich aufgeführt. Es geht um Joschi, Luna, Joe, Anton, Melli und Fiona, deren Wege sich im Club Grüner Bereich in der Provinz kreuzen. Mit Alkohol und Drogen gelingt es ihnen, dort alles Mögliche zu spüren, außer sich selbst. Sie fordern ihr junges Leben heraus, bis sich eines Samstagabends alles verändert. Für 12 Euro (ermäßigt 10 Euro) findet Ihr heraus, was genau passiert. Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln

Für kleine und große Kinder und ihre Familien findet am Sonntagvormittag ab 11 Uhr das Familienkonzert Wenn ich eine Wolke wäre zum Mitsingen statt. Sängerin Melanie Heizmann und Jazz-Pianist Marcus Schinkel laden Euch zu einer Fantasiereise ein, mit einer melodiösen Mischung aus Jazz, Klassik und Pop. Hier könnt Ihr erfahren, wieviel Spaß gemeinsames Singen macht und wieviel Schönheit in Sprache steckt. Der Eintritt zum Familien- und Mitsingkonzert kostet mitreißende 10 Euro für die Erwachsenen, nur 6 Euro für Kinder. Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln

Theater, Theater und mehr

le semeur - Französische FilmtageSommer in Frankreich? Warum? Wenn Ihr doch Frankreich in Köln erleben könnt, zumindest in Form der Französischen Filmtage. Die finden schon seit mehr als 10 Jahren jährlich im Odeon statt. Sie haben bereits am 4. Juli gestartet. Bis zum 18. dieses Monats gibt es täglich mindestens einen der 13 neuen französischen Filme zu sehen. Am Freitag um 20 Uhr entfaltet sich die langjährige Ehe eines Paares in einer rückblickenden Erzählung auf der Beerdigung des Ehemannes im Liebesdrama „Monsieur & Madame Adelman“. Am Samstag zur gleichen Zeit seht Ihr Amoureux de ma femme / Verliebt in meine Frau um 20 Uhr, bevor am Sonntag Das Mädchen, das lesen konnte (Le Semeur) über die Kinoleinwand läuft. Der Festivalpass in Höhe von 45 Euro ermöglicht Euch das Anschauen aller Filme bis zum 18. Juli. Die Karten zu den einzelnen Filmen kosten an der Abendkasse 8 bzw. 7 Euro. Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln

Jochen Malmsheimer wird Euch am Samstag um 20 Uhr seine Dogensuppe Herzogin servieren. Denn der Comedian meint, dass Kabarett dieser Tage wichtiger denn je ist. Er ist bereit, sich diesem geradezu enzephalen Unsinn, gegürtet mit dem Schwert der Poesie, gewandet in die lange Unterhose tröstenden Mutterwitzes und weiterhin unter Verzicht auf jegliche Pantomime, in den Weg zu stellen. Denn wie schon Erasco von Rotterdam wusste: Wer oft genug ans Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch. Ihr versteht genau so wenig wie ich? Dann solltet Ihr Euch schnell eine Karte für 19 Euro (ermäßigt 13 Euro) besorgen und Euch pünktlich in der Comedia einfinden. Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln

Kölsche FilmmatineeNoch mehr Kino gibt es am Sonntag um 11.30 Uhr bei der Kölschen Filmmatinee im einzigen Kino der Südstadt. Der Dokumentarfilm Stolperstein der Filmregisseurin Dörte Franke berichtet über zahlreiche Etappen des Kunstprojekts Stolpersteine und entwirft ein Porträt des Bildhauers Gunter Demnig. Der Film geht auf zahlreiche Entstehungsgeschichten der über 22.000 Gedenktafeln ein, thematisiert die öffentliche Kontroverse ihrer Aufstellung und zeigt den heutigen Umgang mit der Lebensgeschichte von Menschen, die von den Nationalsozialisten ermordet wurden. Der Filmeintritt kostet 7,50 Euro. Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln

Maestro, Musik! & Tanz

It´s Bergfest-Time again, Halbzeit zwischen Aschermittwoch und dem 11.11., und es wird gefeiert, egal welche Temperaturen draußen herrschen. Ob mit Perücke oder ohne, das LOTTA-Schunkel-Proletariat bürgt mit lecker Bier und kölschen Hits für beste Unterhaltung außerhalb der Session! Los geht’s am Samstag ab 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln

Etwas besinnlicher geht es am Samstag um 20 Uhr in der Severinskirche zu. Statt dem Viertelfinalspiel mit deutscher Beteiligung wird Euch die tolle Gelegenheit geboten, den Konzertchor Kölner Kurrende endlich wieder in der schön renovierten Severinskirche zu hören. Herzstück der Zwiesprache mit Gott sind Chorwerke des 19., 20. und 21. Jahrhunderts, die in unterschiedlicher Weise das religiöse Empfinden des Menschen zum Ausdruck bringen. Der Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten. St. Severin, Im Ferkulum 29, 50678 Köln

Wer nach Filmegucken, Grillen oder Chillen Lust auf ein oder zwei Tänzchen hat und auf 80s Pop & Wave steht, der kann sich bei Living on video am Samstag ab 23 Uhr im Tsunami Club austoben. Reptile und Action!Mike werden Euch mit vielen großen und unvergessenen Hymnen der Achtziger Jahre kräftig einheizen. Für 6 Euro könnt Ihr erleben, wie Reptile und seine Gäste diese Ära wieder auferstehen lassen. Tsunami, Im Ferkulum 9, 50678 Köln

Singen, Musical, Pop und Chanson stehen am Sonntag um 17 Uhr im Fokus bei Generation Z: Cologne Broadway in der Lichtung. 6 talentierte SängerInnen von Nachtigall & Lerche performen für Euch Stücke aus den großen Musicals. Der Eintritt zu dem außergewöhnlichen Konzert ist kostenlos. Wusstet Ihr eigentlich, dass das Café mit Klavier und Leinwand für private Veranstaltungen kostenfrei angemietet werden kann? Informieren könnt Ihr Euch direkt dort. Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13, 50678 Köln

Die schönen Künste

Begegnungen heißt die neue Ausstellung in der Galerie Smend. Malerei & Collage von Wilfriede Doppelfeld und analoge SW-Fotografie
von Annelie Hoffmanns sind das Thema hier. Ausstellungsdauer: 5. bis 15. Juli 2018, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 16 – 20 Uhr, Freitag & Samstag von 16 – 22 Uhr und Sonntag von 14 – 18 Uhr. Galerie Smend, Mainzer Straße 31, 50678 Köln

Nanouk Nu präsentiert ihre erste Solo-Ausstellung: Frei.. Sie zeigt, was sie von den Reisen in ihr freies Herz mitgebracht hat: fremde Personen und sich selbst, den Ausdruck von zartem Verlangen und von schmerzender Leidenschaft, viele Frauen und vereinzelt Männer, Porträts und Akte – Intensität. Kraft. Ausdruck. Die Ausstellung ist Teil des Kulturprogrammes des diesjährigen Cologne Pride. Ausstellungsort ist der neugegründete Grevy Kunstraum in der Kölner Südstadt. Mehr Informationen findet Ihr auch unter www.grevy.org/kunstraum. Trefft die Künstlerin persönlich am Freitag von 18 – 21 Uhr, am Samstag von 14-20 und am Sonntag von 10-14 Uhr. Kunstraum Grevy!, Rolandstraße 69, 50677 Köln

Noch eine Woche habt Ihr die Chance, die Ausstellung Immateriell in der Galerie Werner Klein zu sehen. Meist genügt ein Blick auf die Arbeiten von Rozbeh Asmani und man erinnert nicht nur den Markenzusammenhang, sondern auch Zeit und Umstände der Begegnung mit diesen Waren und Dienstleistungen. Stellt mit Staunen und Schrecken fest, in welchem Umfang die Konsumwelt auch in Euer Gedächtnis Einzug gehalten hat. Nach dem Ende der Ausstellung geht die Galerie in die Sommerpause, bevor ab 1. September Karoline Bröckel ihre Ausstellung eröffnet. Galerie Werner Klein, Volksgartenstraße 10, 50677 Köln

Strassenfest RaderbergRaderberg feiert! Der Verein Raderberg Be-Leben e.V. lädt ein zum großen Straßenfest auf der Gerhard-vom-Rath-Straße am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 12 Uhr. Geboten werden Euch eine bunte Mischung aus Ständen, gastronomischen Angeboten und Bühnenprogramm. Die KUNSTWERKSTATT Köln ist auf dem Straßenfest mit einem eigenen Stand vertreten. Sabine und Tabea Herbst laden Euch zu Kunstaktionen und einer kleinen Ausstellung ein. Wer Freude an kleinen, feinen Kunstwerken hat, findet hier hochwertige gerahmte Drucke (Unikate), Karten und Arbeiten auf Leinwand und Holz. Gerhard-vom-Rath-Straße, 50969 Köln

Die Fußball-WM ist zu Ende, zumindest für das deutsche Team, doch das ist ÜBERHAUPT kein Grund zu verzweifeln. Denn Ablenkung gibt es genügend in unserem Veedel. Und: die Ferien klopfen schon an unsere Türen! Genießt das wunderschöne Wochenende, Eure Gaby.

Text: Gaby DeMuirier

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.