×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Kolumne

Ein Herz für Tiere oder die Geißböcke retten ein Lämmchen

Donnerstag, 21. Juni 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Während eines Spaziergangs in Herzlake vernahmen die Geißböcke Horn, Kessler und Torwarttrainer Bade verzweifelte Hilferufe und retteten ein kleines Lämmchen vor dem Ertrinken.Wer jetzt denkt, hier wäre noch Restalkohol im Spiel, den muss ich enttäuschen. Das ist alles bierernst hier!

Herzlake ist eine kleine Gemeinde im Emsland und liegt am Fluss Hase. Viele Bundesligisten bereiteten sich hier schon auf die kommende Bundesligesaison vor und nutzten dabei die guten Bedingungen. So wie dieses Mal mein FC, denn seit vergangenen Montag schwitzen die Geißböcke hier im Trainingslager. Drei Einheiten stehen täglich auf dem Programm, was auch nötig ist, denn die körperliche Fitness meiner Geißböcke ließ in der letzten Saison kontinuierlich zu wünschen übrig.

Während eines Spaziergangs in Herzlake vernahmen die Geißböcke Horn, Kessler und Torwarttrainer Bade verzweifelte Hilferufe und retteten ein kleines Lämmchen vor dem Ertrinken.Wer jetzt denkt, hier wäre noch Restalkohol im Spiel, den muss ich enttäuschen. Das ist alles bierernst hier!

Herzlake ist eine kleine Gemeinde im Emsland und liegt am Fluss Hase. Viele Bundesligisten bereiteten sich hier schon auf die kommende Bundesligesaison vor und nutzten dabei die guten Bedingungen. So wie dieses Mal mein FC, denn seit vergangenen Montag schwitzen die Geißböcke hier im Trainingslager. Drei Einheiten stehen täglich auf dem Programm, was auch nötig ist, denn die körperliche Fitness meiner Geißböcke ließ in der letzten Saison kontinuierlich zu wünschen übrig. Und nicht umsonst hatten die Spieler von Werder Bremen diesen Ort vor über 13 Jahren in „Schmerzlake“ umbenannt, nachdem sie im Winter mit „Quälix“ Magath trainierten durften. Also muss nicht nur der neue Geißbock Matthias Lehmann halb acht Uhr morgens zur ersten Laufeinheit mit oder ohne Medizinball parat sein. Dieser Deal war perfekt für alle, denn der Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt wurde gegen Lanig eingetauscht. FC-Trainer Stanislawski kennt Lehmann gut aus alten St. Pauli- und wir Lanig aus alten, schlechten FC-Zeiten. Das nennt man bekanntlich eine Win-Win-Situation.

Außerdem will Taner Yalcin nun endgültig kein Geißbock mehr sein, er wechselt nach Istanbul zum zum türkischen Fußballclub BBSK, wo er bereits in der vergangenen Saison auf Leihbasis spielte. Vielleicht ist ihm zu Ohren gekommen, dass es im aktuellen Trainingslager für jeden Fehlpass eine Extra-Einheit mit Liegestützen gibt. Da bekomme ich ja schon Schweißperlen auf der Stirn.

Neben körperlicher Fitness haben sich meine Geißböcke ein Miteinander, Respekt und Höflichkeit auf die rot-weiße Flagge geschrieben. Disziplinlosigkeit und Egoismus soll es ab sofort nicht mehr geben. Dafür hat Trainer Stanislawski einen Verhaltenskodex inklusive Strafenkatalog festgelegt. Geplant ist, dass Eichner zusammen mit Kessler das Geld eintreiben soll. Der ehemalige Ethik-Student und Außenverteidiger liegt aber noch mit Fieber krank im Bett. Aber was soll in der kleinen niedersächsischen 4000-Seelen-Gemeinde schon passieren? Lammfromm sind meine Geißböcke ja nun schon geworden.

Spannend wird es für den Kölner Fußball am Samstag, wenn in Danzig um 18:00 Uhr die die Erstrunden-Partien des DFB-Pokals ausgelost werden.

 

Rotkäppchen
 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.