Aufgeschnappt: Neueröffnung: Radfieber +++ Balkan-Roma-Nacht in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: The Great Berry +++ „Das Double“ im Odeon – Als die Kölner Kicker in die Unsterblichkeit stürmten +++ Plätze in der Baui-Übermittagsbetreuung frei! +++

Wochenend-Freuden

Escaping the weather – Die Wochenendfreuden vom 1.-3.2.2019

Donnerstag, 31. Januar 2019 | Text: Gaby DeMuirier

Das Wetter ist äußerst winterlich, für Anfang Februar eigentlich kein Wunder. Dadurch passiert draußen eher weniger, jetzt ist Zeit für Indoor-Unternehmungen. So könnt Ihr Euch zum Beispiel richtig viel Zeit für einen Kinobesuch nehmen. Unser Südstadt-Kino Odeon, das ehemalige Theater der Kölner Ikone Trude Herr, ist das Stadtteilkino für die ganze Familie mit ausgeprägtem Sinn fürs Veedel und seine Bewohner, ob mit alten Filmen in der Kölschen Filmmatinée, Seniorenkino am Mittwoch oder ausgewählten Kinderfilmen am Samstagnachmittag. Schaut mal in das Programm und habt eine gute Zeit in einem Ambiente mit besonderem Flair.

Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln

Eine ganz andere Möglichkeit der Drinnen-Veranstaltung sind die sogenannten Escape-Rooms von Team X. Wer die nicht kennt, hat definitiv etwas verpasst. Als Team müsst Ihr teils knifflige Rätsel lösen, um diesem Raum innerhalb einer festgelegten Zeit wieder zu entkommen. Es geht um das Finden von Hinweisen, Um-die-Ecke-Denken, Teamwork, Scharfsinn und vor allem eins: much Fun. Eine wunderbare Art, mit seinen Kids oder seinen Freunden einen abenteuerlichen Nachmittag zu erleben. Wagt Ihr es, Euch den Aufgaben zu stellen? Dann los!

TeamX – Agentur für Zeitreisen, Quantenmagie und Abenteuer, Ubierring 43, 50678 Köln

Neue Entdeckung

WenDo – mentale und körperliche Selbstverteidgung und Selbstbehauptung für Frauen
1.2. von 18-21 Uhr, 2.2. von 11 bis 17 Uhr

Im 2-tägigen WenDo-Kurs übt Ihr, Euch gegen unterschiedliche verbale als auch körperliche Diskriminierungen, Übergriffe und Angriffe zu wehren. Ihr werdet alltagstaugliche Techniken der Selbstverteidigung üben, Euch über Eure Ängste austauschen und lernen, unangenehme und bedrohliche Situationen einzuschätzen. Der Workshop ist für jedes Alter geeignet, Sportlichkeit und Fitness sind keine Voraussetzung. Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe mitbringen. Und anmelden müsst Ihr Euch vorher, am besten telefonisch unter 0221 9318030.

Kosten: 55 Euro
Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Vortrag: Macht der Liebe
1.2. von 18 bis 20 Uhr

Was passiert mit uns, wenn wir uns übermächtig zu jemandem hingezogen fühlen und das Gefühl haben, ohne diesen Menschen nicht mehr leben zu können? Wahrscheinlich haben wir uns verliebt, was nicht heißt, dass wir jetzt glücklich sind. Denn unsere Fähigkeit, uns zu verlieben, beschert uns sowohl wunderbare als auch schreckliche Zeiten. Der Vortrag will anhand eindringlicher Beispiele aus Kunst und Kultur sowie Alltag und psychotherapeutischer Praxis ins Reich der facettenreichen emotionalen Beziehungen entführen.

Kosten: 10 Euro
Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Grundlagen schaffen

Kochkurs: Französische Bistroküche
3.2. um 11 Uhr
Ihr startet erst einmal gemütlich bei einem Tässchen Kaffee, bevor es ans Kochen geht. Am Sonntag dreht sich alles um die Französische Bistroküche, der Küche also, die das Capricorn verinnerlicht hat. Französische Klassiker aufgepeppt eben. Der Preis beinhaltet den Kochkurs, Getränke, Wein und 4-Gänge Menü.
95 Euro

Capricorn i Aries, Alteburger Straße 31, 50678 Köln


Haus Müller
Für den kleinen Hunger gibt es bei Simone & Jörg die Müllerchen, zB die gebratenen Datteln im Speckmantel oder die pimientos de padrón. Für Leute mit mehr Appetit stehen das Carpaccio vom Oktopus mit Feldsalat & Champignons oder die Gänsekeule mit Rote-Beete-Risotto & Wildkräuter auf der Karte.

Haus Müller, Achterstraße 2, 50678 Köln


Die Bagatellchen im fast gleichnamigen Lokal laden zum Verweilen ein. Wie wäre es denn zum Vino mit gratiniertem Ziegenkäse auf Orangen-Chili-Marmelade oder mit Süßkartoffelpommes zu Tomaten-Aioli? Probiert es aus!

Bagatelle, Teutoburger Straße 17, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Bagatelle
Was internationale Küche angeht, konnte die Südstadt über ein zu knappes Angebot eigentlich noch nie klagen – und trotzdem gelang es Daniel…

Pänz, Pänz, Pänz

The Avengers
2.2. von 15 bis 17 Uhr

Die Dauer-Ausstellung gibt Einblicke in die Entstehung und wechselhafte Geschichte von Marvels berühmten Superhelden-Ensemble. Zu sehen sind Originalzeichnungen der Heftveröffentlichungen, eindrucksvolle Statuen und Figuren und künstlerische Neuinterpretationen der Helden. Die bei Besuchern und Freunden des Hauses lieb gewonnene große Comic-Wand mit mehr als 140 ausgewählten Originalausgaben darf natürlich auch nicht fehlen. Abgerundet wird die Präsentation mit einem Überblick der deutschen Veröffentlichungsgeschichte der Serie, sowie einem Zeitstrahl, an dem Einflüsse und Auswirkungen der jeweils aktuellen Zeitgeschichte auf die Abenteuer der Avengers nachzulesen ist.
Öffentliche (Ein-)Führungen finden immer um 15:15 und 16:15 Uhr statt.

Kosten: 5 Euro
Cöln Comic Haus, Bonner Straße 9, 50677 Köln


WERTEmitbürger*innen
3.2. um 19 Uhr

Gastspiel der Familie Rangarang (14+)
Es scheint so, dass jemand per se mehr wert ist, wenn er oder sie in Deutschland geboren wurde? Ist das wirklich so? Und was sind die vielbeschworenen Werte, die dahinter stehen überhaupt? Sind Afghanen nicht genauso fleißig wie Deutsche? Sind Syrer nicht genauso pünktlich wie Russen? WERTEmitbürger*innen ist ein Stück mit alten und neuen Deutschen, über das alte und das neue Deutschland. Über unsere Werte aber vielmehr über unsere Gemeinsamkeiten.

Kosten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Theater, Theater und mehr

Theater frei mit Narvid Kermani
1.2. um 18 Uhr

Dieses Mal nicht an einem Sonntag, sondern am Freitag: Das Keller-Theater testet wieder einen prominenten Kandidaten für einen Wohnberechtigungsschein. Gecheckt wird heute Narvid Kermani, Schriftsteller, Orientalist und Intellektueller, der auch ein Experte für die Liebe ist. Mehrere seiner Bücher widmen sich diesem Thema. Das Theater der Keller braucht in diesem Jahr besonders viel Liebe. Wird Navid Kermani dem Theater seine Liebe erklären? Das könnt Ihr live erleben.

Kosten: 18 Euro, ermäßigt 13 Euro
Theater der Keller, Kleingedankstraße , 50678 Köln


Gott des Gemetzels
1.2. und 2.2. um 20 Uhr

Bild: Barbara Siewer

Der elfjährige Ferdinand Reille hat den gleichaltrigen Bruno Houillé in der Schule mit einem Stock verprügelt und ihm zwei Schneidezähne dabei herausgeschlagen. Das klärende Gespräch zwischen den Eltern der Jungen beginnt harmlos. Die einen geben sich schuldbewusst und die anderen geben zu verstehen, dass sie eine friedvolle Übereinkunft möchten, wenn nicht sogar zur Vergebung bereit sind. Doch langsam erhält der Konflikt einen anderen Ton. Schließlich bricht die dünne Schicht bürgerlicher Kultiviertheit und die vier Erwachsenen geraten aus der Fassung. Es wird immer deutlicher, dass sie alle hinter ihrer zivilisierten Maske einen Gott des Gemetzels anbeten. Die Tragikomödie nimmt ihren Lauf…

Kosten: 18 Euro, ermäßigt 12 Euro
Theater am Sachsenring, Sachsenring 3, 50677 Köln


Kafka
1.2. und 2.2. um 20 Uhr

Bild: Susanne Bergold

Das Theaterprojekt von Achim Conrad und Thomas Hupfer führt Euch auf verschlungenen Wegen durch das Theaterhaus des Freien Werkstatt Theaters und verbindet dabei Texte Kafkas zu Stationen einer Handlung, die die Lebensgeschichte des Autors reflektiert, ohne jedoch seine Biographie entfalten zu wollen. Es zielt vielmehr auf eine Dramatisierung seines Innenlebens, seiner künstlerischen Welt, die ihm Halt gibt und ihn zugleich schmerzhaft von der Außenwelt trennt.

Kosten: 14-18 Euro
Freies Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln


Ausblick: LadyJam
4.2. um 20 Uhr

Bild: Patricia Ahrens

Am Montag lädt der Frauenmusikclub Köln ein zur LadyJam in die schnuffige FIFFI BAR. Die Sängerin und Entertainerin Iris Lamouyette singt Chansons vom Feinsten und begleitet sich selbst am Klavier. Danach open mic.

Kosten: Eintritt frei – Hut geht rum
Fiffibar, Severinswall 35, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Pastrami trifft die größte Pizza der Südstadt
„Little Italy“ mit gelungenem Italo-Americano Fusions-Küchenkonzept Aus der Küche duftet es nach geschmolzenem Käse, der Barkeeper lässt zu…

Maestro Musik & Tanz

Ida Sand with Stockholm Underground
1.2. um 20 Uhr

CD Release-Tour 2019 – My Soul Kitchen
Die Stimme von Ida Sand ist erdig-markant und Soul-durchtränkt.
„My Soul Kitchen“ wiederum ist nun Ida Sands eindeutigstes Bekenntnis ihrer tiefen Verbundenheit und Liebe zur „Sweet Soul Music“, die in den 1960er Jahren neben Paris und Kopenhagen gerade auch in Stockholm ihre Blütezeit erlebte.

Kosten: 26 Euro
Altes Pfandhaus, Kartäuserwall 20, 50678 Köln


Raskolnikov
2.2. um 20 Uhr

Raskolnikovs Musik ist eine außergewöhnliche Mélange aus düsteren, tragenden Klanglandschaften des Coldwave, die durch rhythmische und dynamische Passagen des Postpunk sowie durch dichte melodische und polyphone Elemente des Shoegaze durchsetzt werden. Eine klare und durchdringende Stimme begleitet sie und vermittelt dialogisch aus der Ich-Perspektive offene Fragen über die Zerstörung, Wut, Obsession, Trennung, Regression, Angst, Scheitern, Schmerz, Reue, Fall und Selbstverlust, aber nicht ohne Referenzen auf Hoffnung.

Kosten: 10 Euro
Tsunami Club, Im Ferkulum 9, 50678 Köln


Das wirklich wahre Leben
2.2. um 22 Uhr

Die wunderbare Welt der Musik, übers Ohr gehaun von Mirk-Face & Pitter I.

Kosten: Freier Eintritt
Lotta, Kartäuserwall 10, 50678 Köln


Schank
3.2. um 20 Uhr

Bild: Monika Probst

Schank, das sind Drummer Martell Beigang, Banjospieler Tim Talent, Akkordeonspieler (auch Gitarrist) Thomas Schüßler und Standschlagzeuger Moritz Groß. Sie spielen Musik für Frauen, echte Männer und ewige Kinder. In SCHANK lösen sich alle Widersprüche auf. Im Club meint man die Landluft zu riechen. Ab und zu verirrt sich ein Volkslied oder eine krude Coverversion in ihre Setlist und am Ende des Abends sind sich alle einig: Echte Musik sticht!

Kosten: 10 Euro
Backes, Darmstädter Straße 6, 50678 Köln


Die schönen Künste

Köln – 4 Uhr 30
1.2., 9 bis 12 Uhr

Seht Fotografien des Kölner Karnevals 2017, geprägt von verschärften Sicherheitsmaßnahmen, ausgehend von der terroristischen Attacke auf dem Breitscheidplatz in Berlin im Dezember 2016. Ihr seht schwer bewaffnete Polizei, Betonsperren, Wasserwerfer, aber auch übermütige Menschen fernab der Fremdenfeindlichkeit, sowie tanzende Menschen der verschiedenen Kulturen vor dem Kölner Dom.
Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 5.3.2019 Öffnungszeiten: Mo-Do 9-17 Uhr & Fr 9-12 Uhr

Vringstreff, Im Ferkulum 42, 50678 Köln


Nicolas Baier & Patrick Coutu
1.2. von 11-13 Uhr, 2.2. von 14 bis 18 Uhr

Bild: Nicolas Baier, Constellations Or 15 Lyn, 2017

Beide Künstler stellen zum ersten Mal in Deutschland ihre Kunst aus. Sie arbeiten eng mit den wissenschaftlichen Strukturen, die der Welt unterliegen und machen die Konzepte sichtbar die von uns konstruiert sind, um unsere Umwelt besser zu verstehen.
Ausstellungsdauer: bis 24. Februar 2019

Choi&Lager Gallery, Wormser Straße 23, 50678 Köln


Kultursonntage
3.2. von 14-18 Uhr

Die Kultursonntage fördern die Vernetzung und den Austausch, werden Treffpunkt für Menschen aus dem Viertel und Umgebung, eine soziale Plastik, die sich den kulturellen Bedürfnissen der Menschen öffnet.
Ein Stamm von 6 Künstlerinnen gestaltet hauptverantwortlich fast ein Jahr lang die Sonntage mit eigenen Arbeiten und mit Gastkünstlern.
kostenlos

Halle Zollstock, Gottesweg 79, 50969 Köln


Michael Buthe
1.2. und 2.2. von 11 bis 18 Uhr

Die Ausstellung mit Bildern, Zeichnungen, Skulpturen und Grafiken von Michael Buthe (1944-94), der neben Sigmar Polke und Jürgen Klauke von den 70er bis zu den 90er Jahren nicht nur ein Star der Kölner Kunstszene, sondern über die Grenzen Europas hinaus war, wurde bis Mitte Fwbruar verlängert. Ein paar Tage mehr für Euch, die Werke zu begutachten
Ausstellungsdauer: bis 15. Februar 2019

Galerie Heinz Holtmann, Anna-Schneider-Steig 13, 50678 Köln


Nicht verzagen: nicht mehr lange und der Winter ist vorbei. Verbringt eine gute Indoor-Zeit! Eure Gaby

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Südstadt-Kunst im Rathaus

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Radfieber

Balkan-Roma-Nacht in der Lutherkirche

Neueröffnung: The Great Berry

Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.