×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Fröhliche Weihnachten! – Die Wochenend-Freuden 23. – 25. Dezember 2011

Donnerstag, 22. Dezember 2011 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Skulpturensammlung

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Jetzt ist es soweit, meine Lieben! Weihnachten, das Fest der Liebe, steht vor der Tür! Wir haben schon einen Weihnachtsbaum besorgt und ihn auch schon geschmückt! Ich freue mich besonders auf die ganzen Geschenke (für mich) und die überraschten & glücklichen Gesichter der Beschenkten (von mir)! Aber eins fehlt irgendwie doch zum höchsten Glück: der Schnee! …..und der Weltfrieden….
Dies sind übrigens die letzten Wochenend-Freuden aus meiner Feder für dieses Jahr! Für das Silvester-Wochenende haben meine Kollege Andreas & Benedikt einen wunderbar informativen Artikel für Euch geschrieben, den Ihr hier
lesen könnt. Erholsame Weihnachtstage & viel Freude im Neuen Jahr wünsche ich Euch und bedanke mich für viele ereignisreiche Wochenenden 2011!

Neue Entdeckung?
Habt Ihr schon einmal den Kultfriseur „Haarem“ am Ubierring 56 besucht? Bereits seit 20 Jahren wird hier den Damen der Kopf frisiert. Zu Weihnachten gibt es ein besonders Stell-dich-ein am Ubierring 56. Zu „Aufschmücken & Absingen“ laden die Haarems-Damen Euch ein. Am Freitag beginnt das fröhliche Singen um 19 Uhr. Wer möchte, darf gerne Baumdekoration mitbringen von Engelchen über Baumkugeln bis Lametta ist alles willkommen!

Hier noch ein paar kirchliche Weihnachts-Highlights:
Samstag, 24. Dezember
14:30 Uhr Familienkinderbilderbuch-Gottesdienst zu Heilig Abend in der Kartäuserkirche
15:30 Uhr Gottesdienst für Kleinkinder in St. Severin
16:00 Uhr Gottesdienst für Alle zum Heiligen Abend in der Lutherkirche
18:00 Uhr Christvesper mit Streichorchester und Sopran in der Lutherkirche
19:00 Uhr Christmette mit festlicher Weihnachtsmusik für Trompete und Orgel in St. Paul
22:00 Uhr Christmette mit festlicher Weihnachtsmusik für Trompete und Orgel in St. Severin
1. Weihnachtstag, Sonntag, 25. Dezember
9:45 Uhr Gottesdienst zum 1. Weihnachtstag in der Kartäuserkirche
11:00 Uhr Festhochamt in St. Severin
2. Weihnachtstag, Montag, 26. Dezember
11:00 Uhr Heilige Messe in St. Severin
17:00 Musikalischer Weihnachtsgottesdienst in der Lutherkirche
18:00 Uhr Heilige Messe in St. Maternus

 

Nach dem ganzen Weihnachtsrummel brauchen wir Erholung! Da müssen wir uns Regenerieren und Susanne Franken hat genau das richtige Programm dafür! In ihrem Yogaraum auf der Mainzer Straße bietet sie den ersten „Yoga-Winterlehrgang“ an für die Tage nach Weihnachten. Alle Glieder des achtgliedrigen Yogapfades werden hier beachtet. Außerdem werden Atem-, Entspannungs- und Meditationsübungen in den Lehrgang integriert. Der Winterlehrgang findet vom 26. Bis 30. Dezember im Yogaraum statt. Weitere Informationen findet Ihr hier.

„Bist du schon auf der Sonne gewesen?“, von links: Anna Städler und Kerstin Kramer./ Foto: Meyer Originals

 

Pänz, Pänz, Pänz
Am Freitag ist der erste Ferientag für Schulkinder. Damit keine Langeweile beim werten Nachwuchs aufkommt, empfiehlt sich ein Besuch im Theater. Im Theater der Keller wird um 15 Uhr noch einmal das Stück „Bist du schon auf der Sonne gewesen?“ aufgeführt. Die zentrale Requisite auf der Bühne sind Koffer. Anhand dieser Koffer entwickelt sich eine Reise ins Traumland. Im Gepäck haben die Darsteller eine Fülle von Ringelnatz-Gedichten dabei. Mein Kollege Stephan hat der Premiere beigewohnt und für Euch darüber hier berichtet.
Im Blauen Haus wird am Freitag um 17 Uhr noch einmal die „Weihnachts-Geschenkemaschine“ für alle Menschen ab 3 Jahren aufgeführt. Die wunderbare Maschine des Weihnachtsmannes geht kaputt! Was nun? In 30 Minuten gelingt es dem Weihnachtsmann und seinen Gehilfen, eine Lösung des Problems zu finden. Glück gehabt! Es gibt doch noch Geschenke dieses Jahr! Tickets könnt Ihr unter 4713239 reservieren, für Kinder 3,50 Euro, für Erwachsene 5 Euro.
Am 2. Weihnachtstag ist das Figurentheater SternKundt im Theater die Baustelle zu Gast und führt um 16 Uhr „Kasper und der Geist der Weihnacht“ auf. Empfohlen für Alle ab 3 Jahren. Karten können telefonisch reserviert werden unter 612480.

Stärkung – Grundlage schaffen
Zwei unserer Südstadt-Lokale haben sich für Weihnachten etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Monika & Klaus Höhn wollen Weihnachten mit Euch in Höhn’s Dom-Brasserie & Bar feiern. Sie haben sich ein Weihnachtsmenü für Euch ausgedacht, das z.B. aus Paté von der Foie Gras mit Apfel-Cranberrysalat oder Hummer „Aschenputtel“ mit getrüffeltem Kartofellpüree als Vorspeisen besteht. Das Hauptgericht ist wahlweise Steinbeißerfilet, Kalbsbäckchen, Rinderfilet aus Irland, Nüsschen vom Rehrücken oder Gänsebraten. Ein Weihnachtliches „Malheurchen“ bildet den süßen Höhepunkt. Das Menü gibt es mit 3 Gängen für 42 Euro oder mit einem Fisch als 4. Zwischengang für 49 Euro. Tische können unter 3481293 reserviert werden. Geöffnet ist bei Höhn’s Heiligabend ab 18 Uhr, am 1. & 2. Weihnachtstag 12 – 15 Uhr und ab 18 Uhr.
Gudrun Goerke wartet im Mainzerhof mit Euch auf das Christkind in himmlischem Weihnachtsambiente. Zwischen 13 und 16 Uhr gibt es Glühwein & Erbsensuppe, verschiedene Gänsegerichte mit Rotkohl, Kartoffelkloß und Apfel-Zimtragout. Außerdem klingen die frischen Wildgerichte aus der Eifel, wie Hirschkotelette, Wildschweinbraten, Hirschbraten mit hausgemachten Beilagen auch sehr verlockend! Da wird das Christkind sicherlich nicht lange auf sich warten lassen! Ab 16 Uhr ist der Mainzer Hof dann bis nach Weihnachten geschlossen.

 

Barbara Kratz in „Mozart auf der Reise nach Prag“/ Foto: Meyer Originals.

Theater, Theater und mehr
Das einzige Theater, das Weihnachten die Stellung hält in der Südstadt, ist das FWT! Am 2. Weihnachtstag lädt Barbara Kratz Euch ein, ihr zu folgen mit ihrem Stück „Mozart auf der Reise nach Prag“ nach der Novelle von Eduard Mörike. In ihrer One-Woman-Show stellt Barbara Kratz die verwitwete Constanze dar und wie es mit ihr und einer pompösen Kutsche, die Mozart für seine Reise nach Prag geschenkt bekommen hatte, weiter ging. Karten können telefonisch unter 327817 bestellt werden oder virtuell unter kartenreservierung@fwt-koeln.de

Maestro, Musik!
Am Freitag ist Frauenpower in der Fiffi-Bar angesagt! Eine DJane verdreht jetzt die Plattenteller! Sonia mag elektronische Klangteppiche mit Hang zu House. Die Loungemusik „Strictly Beats“ ist ab 21 Uhr zu hören.
Alle Weihnachtsmuffel und Erschöpfte nach dem Geschenke-öffnen-Marathon sind am Samstag in der Lotta gut aufgehoben. „Shakin’ Christmas Tree“ ist dort ab 22 Uhr das Programm und das Motto lautet: Religion ist heilbar!

Am 2. Weihnachtstag rockt die Torburg! Jojo Weber & seine Band bringen Euren gut genährten Leib wieder in Form und zwar mit jeder Menge Bewegung zu rockigen Takten! Es gibt fetzige Musik, Geschenke & Reisdorf wird fließen. Ihr solltet um 20:21 Uhr dort sein, denn dann beginnt das Krippenspiel! Der Eintritt ist frei.


Tanzbein schwingen
Die Schweden tanzen an Weihnachten immer um den Weihnachtsbaum! Wir erfüllen diesen schwedischen Brauch jährlich. Ungeübte bitte Achtung: Rutschgefahr könnte zu neuer & interessanter Deko am Baum führen und vorher die Kerzen löschen – Brandgefahr!
Wer lieber woanders tanzen möchte, kann dies am Freitag im Tsunami tun, wenn der feurige Keller wieder zum „Transistorklub“ einlädt. Das DJ-Team optimo500, Sonnenblumenvondertanke, Herr Fröhlich und ihre Gäste werden Musik für jeden Geschmack spielen! Alles ist dabei & erlaubt! Um 23 Uhr geht’s los.

Und als Mega-News zum Schluss: Die zunächst all-wöchentlichen, dann all-monatlichen Bemühungen der Mahnwache für ein „Veedel ohne Waffen“ waren erfolgreich wie es scheint: Der Waffenladen ist geschlossen! Aus „Krankheitsgründen“ heißt es, doch wer vermutet da nicht etwas Anderes dahinter? Herzlichen Dank für das Engagement! Und unsere Welt wird doch besser!

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Habt viel Spaß an diesem Weihnachts-Wochenende! Wir sehen und hören uns im Neuen Jahr! Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender am Freitag, Samstag, Sonntag und Montag.

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.