Aufgeschnappt: Zum Zeitvertreib: das Fiffibar Coronaseuchenquiz +++ #Südkost +++ Das Kamellebüdchen zieht in die Südstadt +++ litCOLOGNE wegen Corona-Virus abgesagt +++ Zustimmung für autoarme Severinstraße +++

Südstadt

„Häng Dein Talent an die große Glocke!“

Montag, 23. September 2013 | Text: Jasmin Klein | Bild: Dirk Gebhardt

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Alida Pisu hat DIE Idee zu einer Aktion: Jeder, der bis zum 13. Oktober 2013 in den Gottesdienst der Lutherkirche kommt oder sich bei ihr meldetl, bekommt 10 Euro Darlehen. Seine Aufgabe ist es, dieses Darlehen gewinnbringend einzusetzen – unter Einsatz seines persönlichen Talents soll er das Geld bis zum 19. Januar 2014 vermehren. Der Gewinn landet dann im Sammeltopf für die Neuanschaffung von drei zusätzlichen Glocken im Turm der Lutherkirche. 

Pisu stieß erst vor einigen Jahren zur Gemeinde der Lutherkirche. Zunächst nur als Nachbarin der Kirche, hörte sie regelmäßig die beiden Chöre, die montags und dienstags probten. Eines Tages fasste sie sich ein Herz und stellte sich dem Kantor Thomas Frerichs vor: „Darf ich mitsingen? Ich möchte aber nicht vorsingen!“ Seitdem kam sie regelmäßig und begann, die unkonventionelle und moderne Kirche, in der auch zahlreiche künstlerische und kulturelle Veranstaltungen stattfinden, zu schätzen.
Durch ihre mitreißende Art und ihre kreativen Ideen wurde sie zur Presbyterin gewählt und eine gefragte Person, wenn es um unkonventionelle Konzepte geht. So verschaffte sie dem Südstadtchor um Kantor Frerichs durch die Lukas-Podolski-Hymne, deren Text sie geschrieben hat, mediale Aufmerksamkeit bis ins ARD Morgenmagazin.

Und nun will sie mit ihrer Idee Geld für Glocken sammeln.
Im Glockenturm der Lutherkirche klangen einst vier Bronzeglocken. Sie wurden im ersten Weltkrieg eingeschmolzen und zu Waffen verarbeitet. 1923 ersetzte man sie aus Kostengründen durch drei Stahlglocken, die im zweiten Weltkrieg während der Bombenangriffe herunterfielen, aber dennoch heil blieben. Nach dem Krieg wieder aufgehängt, läuteten sie viele Jahre lang zu dritt. Als vor einigen Jahren die Glockenstuhlaufhängung im Turm der Lutherkirche zu rosten begann, stellte Pfarrer Mörtter fest, dass die Aufhängung ursprünglich für sechs Glocken konzipiert war, die aber niemals dort läuten durften. So entstand dar Plan, mit vielen Aktionen das Geld zusammen zu bekommen, um durch den Kauf dreier weiterer Glocken in harmonischem Gleichklang mit den anderen Glocken der Stadt zu läuten. Ein Fall für Pisu! Sie dachte sich die Aktion „Häng Dein Talent an die große Glocke!“ aus.

Wir treffen sie im Café Sur, das gleich hinter der Lutherkirche liegt. Hier hat man direkten Blick auf den Glockenturm.

Meine Südstadt: Wie sind Sie auf diese wunderbare Idee gekommen?
Alida Pisu: „In der ZEIT las ich über den Restaurant-Day in Finnland: Jeder, der sich für Essen und Trinken interessiert, kann an diesem Tag ein kleines Restaurant eröffnen, egal wo: im Garten, im Park, bei sich zu Hause. Man trägt sich auf einer Website ein, und so kommen Fremde miteinander in Kontakt, essen gemeinsam und kommunizieren miteinander. Ich hatte Lust, so etwas auch zu machen, und dachte gleich an die Glocken. Mir kam dann die Geschichte aus dem Matthäus-Evangelium in den Sinn, die von den zehn Talenten Silbergeld, das drei Diener eines Herren vermehren sollen (Matthäus 24, 14-30). Warum vertrauen wir nicht auch jedem, der mitmachen will, 10 Euro an, der sie durch sein Talent vermehrt? Jeder hat drei Monate Zeit, mit dem Geld was zu machen. Mit dem Gottesdienst am 19. Januar 2014 endet die Aktion, das vermehrte Geld wird übergeben und eine Jury kürt drei Sieger: den für die originellste Idee, für die größte Geld-Vermehrung und für die schönste Geschichte rund um die Aktion.“

An welche Talente denken Sie denn da?
„Das Aufregende daran ist, dass jeder in sich selbst hören und überlegen muss: Was kann ich gut? Der eine kauft von den 10 Euro Beeren und Zucker und macht eine Marmelade, die er verkauft, die andere strickt Babysocken und verkauft sie. Fahrräder reparieren, Haare schneiden, Nachhilfe – Menschen sind so unterschiedlich, und jeder hat ein besonderes Talent.“

Wann hat die Aktion begonnen?
„Ich habe sie im September in zwei Gottesdiensten vorgestellt und bin auf große Begeisterung gestoßen. Die Menschen überlegen, welches Talent sie einbringen können. Viele kamen auf mich zu und hatten schon eine Idee: Ein Musiker möchte gerne ein Benefiz-Konzert geben. Ein kleines Mädchen möchte Texte für andere schreiben. Ein Maler möchte seine Werke kopieren und verkaufen. Eine Dame kam auf mich zu und bedauerte es sehr, dass sie keinerlei Talent habe, aber gerne mitmachen würde. Im Gespräch fanden wir dann bald heraus, dass sie sehr gut aufräumen kann. Sie bietet jetzt einen Aufräumservice an.“

Was passiert, wenn jemand die 10 Euro einsetzt, aber nichts erwirtschaftet?
„Niemandem wird ein Vorwurf gemacht, wenn es ihm nicht geglückt ist, das Geld zu vermehren. Auch ohne Vermehrung wird etwas losgetreten, das ungeahnte Auswirkungen haben wird. Ein Domino-Effekt. Die ganze Aktion ist ein Experiment. Ich stoße etwas an. Auch wenn das ganze Geld in den Wind geschossen wäre: Fremde Menschen lernen sich kennen, kommen in Kontakt miteinander, und die Menschen kommen auch mit sich selbst in Kontakt, indem sie sich ihrer Talente wieder bewusster werden.“

Wir wissen aus der Weltgeschichte: Eine einzige Idee kann die ganze Welt verändern. Warum soll diese Aktion nicht wegweisend sein für weitere Spendenaktionen, bei der nicht nur viel Geld zusammen getragen wird, sondern auch viele Menschen miteinander in den Dialog kommen?
Um mitzumachen, muss man weder Mitglied der Luthergemeinde noch evangelisch sein. Einfach unter lutherstalente@gmail.com mit Alida Pisu Kontakt aufnehmen, und dann kann es auch schon bald losgehen. Was ist Ihr Talent?

 

 

Mehr über die Aktion und Alida Pisu hier.

Mehr über den Glockenturm hier.
 

Text: Jasmin Klein

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service

Meist gelesene Beiträge


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Zum Zeitvertreib: das Fiffibar Coronaseuchenquiz

#Südkost

Das Kamellebüdchen zieht in die Südstadt

Die Südstadt auf Instagram.