×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Kartause sucht sozialpädagogische Fachkraft (w/m/d) in Vollzeit +++ Das Mahal wird 2! +++ Hans Mörtter auf OB-Kurs +++

Wochenend-Freuden

Heimat – die Wochenendfreuden vom 03.-05.02.2023

Freitag, 3. Februar 2023 | Text: Gaby DeMuirier

Et jitt kei Wood, dat sage künnt… ach, dieses schöne Lied kennt doch wirklich Jede*r in Köln. Sogar Nicht-Karnevalsfans lieben diesen Song. „Wann ich an ming Heimat denk“, da wird’s allen Köln-Liebhaber*innen warm ums Herz. Und spätestens, wenn die heiße Phase der 5. Jahreszeit bei uns losgeht, wird diese Liebeserklärung von Cat Ballou an Köln in allen Kneipen der Stadt zu hören sein.

Die Zohus Rheinmanufaktur setzt ebenfalls auf Heimatgefühle. Rheinkind, Heimat, rut un wiess oder 11:11 – mit ihren Designs rund um das kölsche Lebensgefühl treffen Franz & Jasper mitten ins Herz.

zohus-popupstore-meinesuedstadt

Nachhaltige Skatewear aus Köln. (Bild: Zohus Rheinmaufaktur)

Dabei legen sie großen Wert auf Nachhaltigkeit – alle Textilien wurden in Köln designed und bedruckt, sind aus Biobaumwolle & recyceltem Polyester. Für alle, die Köln und das Rheinland lieben, gibt es am Samstag von 11.11 – 18.11 Uhr, und nur am Samstag, im Pop Up Store die urbane Streetwear des nachhaltigen Labels für Jung & Alt. Hier findet Ihr die neuen 11:11 Shirts in verschiedenen Farben sowie Mützen aus Merinowolle, Babystrampler, Baby Sweater, Kinder Shirts, Sweater und Hoodies. Ein Stöbern lohnt sich auf jeden Fall! Severinstraße 121, 50678 Köln

Seht, auf welche Highlights Ihr Euch sonst noch an diesem Wochenende freuen könnt:

Neue Entdeckung

Karnevalsmarkt in der Lutherkirche
4.2. von 11-16 Uhr

Am kommenden Samstag könnt Ihr ein weiteres Mal ganz in Ruhe nach der ultimativen Vervollständigung Eures Karnevals-Outfits suchen. Der Karnevalsmarkt bietet eine bunte Vielfalt an Kostümen und Accessoires.

Kosten: Keine
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Grundlagen schaffen

Der Mainzer Hof fährt am kommenden Wochenende köstliche deftige Klassiker auf für Euch: neben Kasseler mit Sauerkraut & Kartoffelpüree und Bouef Bourgignon mit Speck, Möhren, Champignons & Pasta zaubert Küchenchef Michael auch Himmel & Ääd. Auch Vegetarier kommen nicht zu kurz: für sie gibt es entweder Gnocchi mit Pilzbolognese oder Käseknödel mit Bergkäse & Salat. Zum Dessert gibt´s eine Crème brûlée.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Das Filos-Team erwartet Euch mit allerlei Köstlichkeiten wie einer Fischvariation, bestehend aus Calamari, Gambas & Rotbarbe, an gemischten Blattsalaten oder Schweinefilet in einer Orangen-Senfsauce mit Rosmarin-Ofenkartoffeln. Gegen den kleinen Hunger gibt es eine vegane Linsensuppe mit Wurzelgemüse, den gebackenen Ziegenkäse mit Blattsalat, Rote Bete & Walnüssen oder warmes Saisongemüse mit Zitrone. Für Früh- und Spätaufsteher gibt´s von 9-16 Uhr Frühstück im Filos.

Filos, Merowinger Straße 42, 50677 Köln


Im Oxin könnt Ihr aktuell ein köstliches arabisch-mediterranes 4-Gänge-Menu zu zweit (zum Preis von einem!) genießen. Gastgeber Mehdi verwöhnt Euch nach einem Gläschen Sekt mit Süppchen, orientalischen Mezze, Zander oder Entrecote und einem Dessert. Für das kleine Hüngerchen zum Weinchen gibt es verschiedene Tapas und Mezze mit arabischer Note. Probiert es aus. Reservierung unter 0221/9322464

Oxin, Alteburger Straße 35, 50678 Köln


Die Chili-Botschafter Jacques & Lukas haben für kurze Zeit ein Balinesisches Saté-Chili (vegan) mit in hausgemachter Satésauce mariniertem Sojahack, Bambussprossen, Kokosmilch & Karotten auf der Tageskarte. Für Fleischfans gibt es natürlich auch das Indonesische Saté-Chili oder ein klassisches Bambule-Chili. An Samstagen & Sonntagen bleibt die Chilistube zu, daher solltet Ihr unbedingt den Freitag nutzen.

Bambule´s Chili, Alteburger Straße 2, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Kleine Schoko-Schule im Schokoladenmuseum
4.2. um 11 Uhr

Bei der Führung durch das Museum lernt Ihr die vielfältige Welt des Kakaos und der Schokolade kennen. Ihr verfolgt den Weg des Kakaos bis zur fertigen Schokolade. Probiert die einzelnen Vorprodukte und untersucht, wo sich die Bohnen in der Kakaofrucht verstecken. Selbstverständlich dürft Ihr auch eine echte Kakaobohne schälen und probieren. Zum Abschluss könnt Ihr in der gläsernen Schokoladenfabrik sehen, wie Schokolade heute hergestellt wird. Diese Führung ist besonders geeignet für Familien mit Kindern ab 4 Jahren.
Hier könnt Ihr Eure Tickets buchen!
Kinder in Begleitung eines Erwachsenen.

Kosten: 4 Euro zzgl. Eintritt
Schokoladenmuseum, Rheinauhafen, 50678 Köln


Mission Ulja Funk
5.2. um 14 Uhr

Mit der Entdeckung des Asteroiden VR-24-17-20 setzt die zwölfjährige Hobbyastronomin Ulja eine Kettenreaktion in Gang, mit der sie nicht gerechnet hätte: Sie stellt fest, dass das Objekt aus dem Weltall schon bald in Weißrussland auf der Erde einschlagen wird. Um den Weg des Asteroiden weiter zu verfolgen, überzeugt sie ihren Klassenkameraden Henk davon, ihr zu helfen. Dabei ist der Junge nicht sehr geschickt und interessiert sich nur fürs Autofahren. Das kommt Ulja allerdings wie gerufen und die beiden durchqueren Polen, um den Einschlag von VR-24-17-20 hautnah mitzuerleben.

Kosten: Kinder 5 Euro, Erwachsene 6 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Theater, Theater und mehr

Springmaus – Janz Jeck
3.2. um 20 Uhr

Bild: Stefan Mager

Janz Jeck – so wie das Leben überhaupt, so ist auch das Karnevals-Special der Springmaus. Denn: Am närrischen Treiben scheiden sich mitunter die Geister – da treffen die organisierten Jecken auf die Menschen, die nicht verstehen können, warum man ausgerechnet an den „tollen Tagen“ so verrückt sein soll.
Janz Jeck ist sozusagen ein Miagrationsförderprogramm für Karnevalsjecken und für Menschen, die Pocken kriegen, wenn sie ‘ne Kamelle nur von Weitem sehen. Seid dabei, wenn der dreiköpfige Springmaus-Elferrat mit viel Tempo und Spontaneität durch den Abend improvisiert!

Kosten: 14-21 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Goldzombies
3. & 4.2. um 20 Uhr, 5.2. um 18 Uhr

Die 16-Jährige Lissi ist leidenschaftliche Beauty-Bloggerin und teilt Tutorials, Tipps und Tricks mit ihren Followern. Doch ihre Videos sind nicht ganz üblich: Ihr Lidschatten ist mit Margarine und Asche selbst gemischt, statt Lipbalm gibt es Honig zur Pflege – denn Lissi lebt in einem Kriegsgebiet. Sie gibt sich größte Mühe, ihr Leben so normal wie möglich zu gestalten, doch mit zunehmenden Angriffen auf ihr Wohngebiet wird das immer schwieriger. Eine Kriegsgeschichte abseits gängiger Klischees.

Kosten: 8-19 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


Close
3., 4. & 5.2. um 18.30 Uhr

Seit ihrer frühesten Kindheit verbringen die 13-jährigen Léo und Rémi viel Zeit miteinander, in ihrer Vertrautheit wirken sie fast wie Brüder. Eines schönen Tages aber ändert sich etwas in ihrem Verhältnis zueinander und es kommt zu einer irreversiblen Trennung. Wie damit umzugehen ist, dem spürt der belgische Regisseur Lukas Dhont in seinem bei aller Schicksalsschwere von poetischen Momenten durchsetztem Drama nach. Dabei findet er immer wieder großartige Bilder, die das Unaussprechliche der auf eine harte Probe gestellten Freundschaft einfühlsam beschreiben und das Publikum bei der Suche nach Antworten auf schwierige Fragen mitfühlen lassen. Oscar-Nominierung: Bester internationaler Film!

Kosten: 8-9 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Maestro Musik & Tanz

Noche de Peña
3.2. ab 19 Uhr

Neben Malambo, Zamba und Chacarera werden auch andere folkloristische Rhythmen aus verschiedenen Teilen Argentiniens zu hören sein.

Kosten: Keine
Dt-sp Kulturverein Antonio Machado, Severinsmühlengasse 1, 50678 Köln


Lotta tanzt – Psychedelic Shack
3.2. ab 21 Uhr

Und erneut heißt es wieder: Arrivederci Kicker, benvenuto ritmo!
Miss O. & Gitte Feelin präsentieren das große Kaleidoskop der Sounds und Rhythmen! Atemlos fliegen wir von Afrofunk zu Krautrock, da blitzen der Soul, Elektronisches aller Art und die unvermeidliche Disco auf – schön wie immer: international, obskur, absolut tanzbar! Und am Sonntag macht die Loss mer singe – Kneipentour 2023 Halt in der Lotta. Einlass ist ab 14 Uhr, um 16 Uhr geht’s los! Der Eintritt ist ebenfalls frei.

Kosten: Keine
Lotta, Kartäuser Wall 12, 50678 Köln


Be Prepared – Ein Karnevalistisches Mitsingkonzert
4.2. ab 19.11 Uhr

Prepare yourself für die 5. Jahreszeit! Ihr seid herzlich eingeladen zum karnevalistischen Mitsingkonzert in BiPis Bistro. Einlass ist um 18 Uhr, das Konzert startet um 19:11 Uhr.

Kosten: Keine
Bi-Pi´s Bistro, Rolandstraße 61, 50677 Köln


Pirate Radio | The songs of John Hiatt live @Torburg
4.2. um 20 Uhr

Fast so wie immer einmal im Jahr, finden sich die Herren von Pirate Radio in der Torburg ein und spielen die Musik von Mr. John Hiatt. Der großartige amerikanische Songwriter verschaffte vielen berühmten Interpreten einträgliche Hits. Die Liste reicht von Eric Clapton über Joe Cocker bis zu Bonnie Raitt und Bob Seeger. Einzigartige Musik zwischen Rock’n’Roll, Country & Blues. Ihr werdet überrascht sein, wieviele Songs von John Hiatt ihr schon kennt!

Kosten: 10 Euro
Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln


Richard Bargel & Dead Slow Stampede
4.2. um 20 Uhr

Bild: Rainer Bueltert

70. Geburtstag, 50jähriges Bühnenjubiläum und ein brandneues Album. Das alles sollte eigentlich schon 2021 gefeiert werden. Die Pandemie aber machte der Kölner Blueslegende Richard Bargel einen dicken Strich durch die Rechnung. Jetzt, fast zwei Jahre später, können Bargel und seine Band „Dead Slow Stampede“ endlich zum großen Album-Release-Konzert in die Comedia einladen. Lest hierzu auch den gelungenen Beitrag von Jasmin.

Kosten: 14-21 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Über den Tellerrand

Dreigestirn zu Besuch im Vringstreff
8.2. ab 13.30 Uhr

Bild: Sabine Rupp

Der Vringstreff empfängt, ganz nach alter Tradition, das regierende Dreigestirn. Prinz Boris I. kommt zusammen mit Bauer Marco und Jungfrau Agrippina in die Begegnungsstätte. Alle drei sind Rote Funken und richtige Jungs aus dem Vringsveedel. Zur Stärkung gibt es Berliner & Erbsensuppe mit Würstchen für Alle. Außerdem haben sich zwei ganz besondere Gäste angekündigt: der grandiose Ludwig Sebus (97 Jahre!!! alt und einer der letzten lebenden Karnevalslegenden) und Höhner-Urgestein Janus Fröhlich! Ihr seid ganz herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Kosten: Freier Eintritt
Im Ferkulum 42, 50678 Köln


Die schönen Künste

Art und Seele – ein iranischer Künstler im Exil
Vernissage am 3.2. von 18-21 Uhr, 4.2. von 12-16 Uhr

Unter dem Titel ART UND SEELE zeigt der aus dem Iran stammende Künstler Shahram Mirzaie Foto- und Videoarbeiten. Im Fokus der von ihm im Kunstraum präsentierten Arbeiten stehen seine Frauenportraits. Musikalischer Gast der Vernissage ist die Saxophonistin Theresia Philipp, deren Soloauftritt gegen 19 Uhr beginnen wird. Die Ausstellung findet bis zum 12.2. statt.

Kunstraum Grevy, Rolandstraße 69, 50677 Köln


Artgerecht
3., 4. & 5.2. von 15-18 Uhr

Bettina Ballendat I Skulptur
Veronika Berghoff I Malerei
Eva Christina Bergmann I Malerei
Anne Dahm-Puchalla I Malerei
Andre Duront I Objekt
Sandra Eisenbarth I Malerei
Lene Enghusen I Übermalte Fotografien
Ruth Friedrich I Radierung/Zeichnung
Leo Löhr I Malerei/Zeichnung
Renate Martinsdorf-Henrici I Objekt
Liss Nau I Malerei
Wilhelm Nießen I Fotografie
Kalle Paltzer I Papierarbeiten
Catharina de Rijke I Malerei
Norberto Luis Romero I Objekt

Kunstraum K49, Goltsteinstraße 49, 50968 Köln


Tarrah Krajnak & Santu Mofokeng
3.2. von 11-18 Uhr, 4.2. von 11-17 Uhr

Bild: Santu Mofokeng Foundation, courtesy Lunetta Bartz, MAKER, Johan

Unten findet Ihr die Werke von Tarrah Krajnak (Stein, Papier, Sonne)
Und im 2. Stock dann die Billboards von Santu Mofokeng

Galerie Thomas Zander, Schönhauser Straße 8, 50968 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Torburg
Die Torburg steht für: Köln, Südstadt, Reissdorf Kölsch, Live-Musik, Blues, Soul, Jazz, Rock, 1. FC Köln, geilen Sound, guten Whiskey, lecke…

Enjoy your weekend! Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Kartause sucht sozialpädagogische Fachkraft (w/m/d) in Vollzeit

Das Mahal wird 2!

Hans Mörtter auf OB-Kurs

Die Südstadt auf Instagram.