×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Sport

Klassenkampf – der 2. Spieltag ist schlichtweg der Hammer!

Sonntag, 29. August 2010 | Text: Frank Diederichs | Bild: Designwork

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Wenn man ein Werder-Fan ist, der aus München kommt, die Bayern schon immer doof fand, und jetzt in Köln lebt, dann war dieser Spieltag die reinste Wonne. Fußball ist manchmal Klassenkampf und kann schön sein…

… sooooo schön, Teil 1: der Freitag.

Kaiserslautern demütigt die Bayern mit Zwei zu Null – glücklich und verdient gleichermaßen. Die beiden Tore fielen in der 1. Halbzeit innerhalb einer Minute und ich war mir sicher, dass die Bayern das Spiel noch drehen würden… so wie sonst… Ich wartete… und wartete… und wartete… und erinnerte mich an den 1. Spieltag als Schweinsteiger in der letzten Minute das Siegtor schoss… und wartete… Und dann war Schluss. Das wird nichts daran ändern, dass die Bayern mit mindestens vier Punkten Vorsprung die Meisterschaft einfahren und uns im Laufe der Saison noch schwer langweilen werden, aber man wird sich doch mal freuen dürfen, wenn die „kleinen“ Teufel die „großen“ Feierbiester schlagen… Die Bayern haben die (prophezeiten) Probleme am Anfang der Saison, wie auch die anderen großen Vereine, die viele Spieler für die WM abstellen mussten. Und somit sollten alle Fans der „kleinen“ Vereine sich einfach mal freuen. Das wird schon wieder anders…

… sooooo schön, Teil 2: der Samstag.

Der ruhmreiche SV Werder Bremen schlägt den einst großen 1. FC Köln. Verdient. Gerecht. Entspannt. Damit konnte man nicht rechnen, denn Werder hat in einem schaurig schönen Spiel am Dienstag die Gruppenphase der Champions League erreicht. Normalerweise bestrafen die Bremer nach Spielen in der Champions League (oder Europa League) ihre Fans mit fürchterlichen Niederlagen in der Bundesliga und das geht an und auf die Nerven. Allerdings nicht, wenn es gegen den FC geht. Ich möchte jetzt kein grobes Meersalz in die Wunden der FC-Fans streuen und komme deshalb gleich…

… zum Spiel des Jahres: Es fand in Wolfsburg statt. Besser kann’s nicht werden. Der charakterlose VfL mit seinen VW-Millionen und seinem blassen Manager führte bereits mit Drei zu Null – und dann schlagen die Mainzer zu. Ein solches Spiel habe ich zuletzt 1993 im Weserstadion gesehen: Werder lag in der Champions League bis zur 66. Minute gegen den RSC Anderlecht mit Null zu Drei zurück, um dann noch Fünf zu Drei zu siegen. Aber lassen wir das… Eine wunderbare Geschichte: Der VfL Wolfsburg, der vor Geld kaum laufen kann, verliert im eigenen Stadion gegen die kleinen Mainzelmännchen.

Eine ähnliche Geschichte, doch vom Spielverlauf nicht ganz so dramatisch: Schalke verliert Zuhause gegen Hannover 96. Was Magath im Schilde führt, weiß nur er selbst – seine Mannschaft noch nicht. Abwehrschwach und orientierungslos verlieren die Schalker völlig verdient. Das wird sich ändern, aber wenn der Abstiegskandidat Nr. 1-3 auswärts gegen die Magath-Elf verdient gewinnt, dann ist das ein guter Spieltag – und der war noch nicht zu Ende.

… sooooo schön, Teil 3: der Sonntag.

Leverkusen verliert. Das kommt vor. Aber in dieser Höhe? Gegen Gladbach! Zuhause! Mit Ball-Lack-ist-ab. Eine gute Nachricht jagt an diesem Spieltag die nächste. Wieder entführt ein kleiner Club dem großen Verein die Punkte – nur der FC Köln hielt sich nicht an diesen Trend…

Fußball kann schön sein…    

 

Text: Frank Diederichs

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service

Meist gelesene Beiträge


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.