Aufgeschnappt: Die zwanzigste LitCOLOGNE – schnell sein lohnt sich! +++ Bäume auf der Bonner – Neuer Versuch: Ganz vielleicht klappt es ja diesmal +++ Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet +++ Schönhauser-Platanen bleiben stehen. Vorerst. Wahrscheinlich. +++ „Liebes Publikum,… +++

Wochenend-Freuden

Kreativer Aufbruch – die Wochenendfreuden vom 15. – 17.11.2019

Donnerstag, 14. November 2019 | Text: Gaby DeMuirier | Bild: cinepaenz.de

Am Samstag startet das Kölner Kinderfilmfest CINEPÄNZ mit der diesjährigen Themenreihe „Aufbruch“. Gute, spannende und auch unterhaltsame Filme warten darauf, von Alt und aber speziell Jung gesehen und bewertet zu werden.

Das Südstadt-Kino Odeon zeigt bis zum 24. November über 20 Kinder- und Jugendfilme. Der Eröffnungsfilm Zu weit weg (Samstag um 15 Uhr) handelt von dem 11jährigen Ben, der sich nach dem Umzug seiner Familie neu orientieren und positionieren muss. Am Sonntag kommen um 11 Uhr die Kleineren (ab 4 Jahren) bei dem Kurzfilm Tollkühne Tiere auf ihre Kosten. Im Kurzfilmprogramm für unser jüngstes Publikum dreht sich dieses Jahr alles um tollkühne Tiere und tapfere Kinder!

Das Programm des zweiten Cinepänztages im Odeon wird abgerundet durch die Filme Super Miss (11.30 Uhr), Weltenbummler (Kurzfilme ab 8 Jahren um 12.30 Uhr) Fritzi – Eine Wendewundergeschichte (13.30 Uhr) und Wenn du König wärst um 14 Uhr. Kinokarten gibt es für 5,50 Euro (ermäßigt 3,50 Euro) an der Kinokasse des Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln.

Doch auch den ganz Großen wird am Wochenende wieder viel geboten:

Neue Entdeckung

Upcycling-Nähworkshop für Anfänger und Fortgeschrittene
16.11. von 10-16.30 Uhr

Aus Alt mach Neu: alte Lieblingsstücke werden zu individuellen neuen Modellen verarbeitet – so wird vielleicht aus einer ausgefransten Jacke eine Tasche genau nach Euren Vorstellungen. Entwickelt kreativen Ideen!

Kosten: 24 Euro
fbs – ev. Familienbildungsstätte, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Das Öhr - Novemberedition
16.11. von 10-16 Uhr

Einen Tag lang verwandelt sich das Ohr in Nähcafé, Kreativwerkstatt, Kleiderbörse und Ort für allerlei Inspirationen rund ums Reparieren und Selbermachen. In der Novemberedition des Öhr wird nicht nur repariert, Ihr versucht auch, die teuren Weihnachtsdekos zu umgehen und macht sie selbst.

Kosten: Freier Eintritt
Das Ohr, Im Ferkulum 8, 50678 Köln


Auf in die Welt – Messe für Ausandsaufenthalte
16.11. von 10 bis 16 Uhr

Hier haben Schüler, Eltern und Pädagogen, die sich umfassend über Auslandsaufenthalte während und nach der Schulzeit sowie über Fördermöglichkeiten und Stipendien informieren möchten, die perfekte Gelegenheit dazu. Parallel zur Ausstellung gibt es Fachvorträge von Experten und Erfahrungsberichte. Anlässlich der Messen werden Stipendien ausgeschrieben.

Kosten: Freier Eintritt
Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln


Fortuna Köln vs. Borussia Dortmund II
17.11. um 14 Uhr

Im Südstadion treffen die bisher achtplatzierten Kölner Fortunen auf den Zwölften der Regionalliga, die 2. Mannschaft der Borussia Dortmund. Nicht unbedingt das Spitzenspiel, trotzdem bestimmt spannend. Tickets bekommt Ihr an der Stadionkasse ab 5 Euro.

Kosten: Ab 5 Euro
Südstadion, Am Vorgebirgstor 2, 50969 Köln


Grundlagen schaffen

Der Mainzer Hof hat den 11.11. überstanden und, wie versprochen, die Adventszeit und die Zeit der Weihnachtsfeiern eingeläutet. Dazu gibt es Gänse, entweder als Braten oder als Brust & Keule. Wunderbar dazu Apfelrotkohl, mariniertes Apfel-Zimt-Ragout und Kartoffelknödel. Vorbestellen könnt Ihr auch eine ganze Gans für 4 Personen mit allen Beilagen, solange man das schafft. Für Fleischgegner gibt es eine vegetarische Kürbislasagne.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Im Capricorn findet am Sonntag der nächste Kochkurs statt. Thema sind Wildgerichte aus heimischer Jagd – köstlich, edel, variantenreich und zudem sehr nachhaltig. Es gibt viele Gründe, ein Fan von Wildgerichten zu sein. Ihr startet um 11 Uhr erst einmal gemütlich bei einem Tässchen Kaffee und verschiedenen petites Croissants, bevor es ans Kochen geht. Der Preis (95 Euro) beinhaltet den Kochkurs, alle Getränke inklusive Wein & Prosecco und das 4-Gänge Menü.

Capricorn i Aries, Alteburger Straße 31, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Theater monteure: punkt punkt komma strich
17.11. um 16 Uhr

Bild: Frank Domahs

Am Anfang ist alles weiß. Dann: ein schwarzer Punkt… ein Strich… Linien, die sich krümmen. Ganz allmählich geben sie Räumen, Tieren und Gestalten ihre Form: Welten entstehen. Alles wandelt sich: eine Linie hinzugefügt oder ein Strich sachte verändert und schon wird aus dem Vogel eine Wolke, aus der Wolke eine Blume, aus der Blume ein Gesicht.

Kleine Geschichten entwickeln sich in den immer bunter werdenden Welten. Für Kinder ab 3 Jahren. Unter 0177 9256318 könnt Ihr telefonisch Karten bestellen.

Kosten: 7-9 Euro
Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln


Theater, Theater und mehr

Madame Offenbach erzählt: Mein Mann ist ständig auf Achse
15.11. um 19 Uhr

36 Jahre war Hermine d`Alcain mit Jacques Offenbach verheiratet. Über sie ist in der Literatur wenig bekannt. Das bringt Zeus dazu, Hermine irdisches Leben einzuhauchen und sie in das 21. Jahrhundert, in das Jahr 2019, zu entsenden. Hermine soll aus ihrem Leben mit Jaques Offenbach berichten, um die Menschen im 21. Jahrhundert aufzuklären. Sie streift durch das 19. Jahrhundert und spricht ohne Punkt und Komma, ob über Romantik, die Musik, das Paris jener Zeit, die Oper und ihr persönliches Verhältnis zu Jacques. Dieser verweilt indessen in der Unterwelt und Amandine Duchene spielt am Flügel Hermines Lieblingswerke von Jacques Offenbach, die eher unbekannten, romantischen Werke.

Kosten: 20 Euro
Michael Horbach Stiftung, Wormser Straße 23, 50677 Köln


Deutschland-Sandwich
15.11. um 20 Uhr

Bild: Yuri Brodsky

Das Svetlana Fourer Ensemble lässt in seinem Theaterstück viele Menschen zu Wort kommen, die von ihren Erinnerungen, Wünschen, Hoffnungen erzählen und davon, was sie mit Deutschland verbindet.
Die Schauspielerinnen gehen dabei der Frage nach, wie unsere Identität entsteht und was sie ausmacht. Aus Bildern, Emotionen und Erinnerungen entstehen Szenen, die mit Körper, Stimme oder Stille, mal wild, mal leise, humorvoll, zögerlich oder wütend von Augenblicken eines Weges und des Lebens in Deutschland erzählen. Ein kaleidoskopischer Abend über Deutschland und seine Bewohner*innen.

Kosten: 12-18 Euro
FWT, Zugweg 10, 50677 Köln


Sebastian Lehmann: Elternzeit – Therapie und Lesung
16.11. um 20.30 Uhr

Wie alle echten Berliner kommt Sebastian Lehmann eigentlich aus Süddeutschland. Deswegen telefoniert er sehr oft mit seinen Eltern in der badischen Provinz. Dabei unterhalten sie sich über seine brotlose Kunst als so genannter Schriftsteller, die Konsistenz von Gummibärchen, Tiefkühlpizza als Hauptmahlzeit und warum immer noch keine Enkelkinder auf dem Weg sind. Sebastian Lehmann liest aus seinem Buch: „Mit deinem Bruder hatten wir ja mehr Glück – Telefonate mit den Eltern“.

Kosten: 13-20 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Maestro Musik & Tanz

Ismael & Thomas – Flamenco meets Jazz
15.11. um 20 Uhr

Freut Euch auf am Freitagabend auf virtuose Gitarrenmusik, in der sich packende Flamencorhythmen und rasante Läufe immer wieder mit ruhigen Passagen und sanglichen Melodien abwechseln. Stilistisch bewegen sich Ismael Alcalde & Thomas Monnerjahn hauptsächlich zwischen den Genres Flamenco und Jazz, sie integrieren aber auch andere Musikstile wie etwa den Tango Argentiniens oder klassische spanische Gitarrenmusik in ihr Programm.

Kosten: Freier Eintritt
Deutsch-Spanischer Kulturverein Antonio Machado, Severinsmühlengasse 1, 50678 Köln


We may be gone, but Rock´n Roll still lives on!
15.11. ab 22 Uhr

Euch erwartet in der Lotta ein Abend im Stil der wilden Fünfziger – Rock’n Roll, Rockabilly, Doo Wop, Country & Teddyboy R&R werden aus den Lautsprechern erklingen, damit bei keinem die Füße still stehen. Lasst Euch mitreißen für eine wilde Nacht mit Deejay Mic Rophone. Rockin & Rolling – All Night Long!

Kosten: Freier Eintritt
Lotta, Kartäuserwall 10, 50678 Köln


Battling Barbara – die erste barocke Poetry-Slam
16.11. ab 11 Uhr

Bild: Anna Herbst

Der deutsche Vizemeister im Poetry Slam, Fabian Navarro, und die Kölner Sopranistin Anna Herbst mit ihrem Ensemble lassen in einem cross-over Konzert moderne Texte und alte Musik zu einem spannenden, witzigen und emotionalen Gesamtkunstwerk verschmelzen! Zum 400. Jubiläum der berühmten italienischen Komponistin und Klang-Poetin Barbara Strozzi werden unter anderem ihre Werke L’eraclito amoroso und Lagrime mie aufgeführt.

Kosten: 8-12 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Blue George Trio live im Pitter
16.11. um 20 Uhr

Blues, Groove & Kurzgeschichten“
Der in Italien aufgewachsene und nun in Köln lebende Gitarristen und Sänger BLUE GEORGE erzählt kleine Geschichten aus dem Alltag und verbindet sie mit erdigen Blues-Songs, coolen Funk-Grooves und eleganter Jazz-Harmonik zu einem abwechslungsreichen Programm. Gemeinsam mit seinen beiden exzellenten Mitstreitern HENRIK HERZMANN (Bass) und PAUL MAYLAND (Drums) bietet er ausnahmslos Eigenkompositionen, mal rasant, mal „laid back“, aber immer melodisch und voller Energie!

Kosten: Freier Eintritt
Zum Pitter, Merowinger Straße 2, 50677 Köln


Die schönen Künste

Ein flüchtiger Augenblick
15.11. von 9-12 Uhr

Ausstellung mit Bildern von Anke Spennhoff
Die Malereien der vor den Toren Kölns aufgewachsenen Künstlerin sind ein Ausdruck von empfundener Stimmung umgesetzt in Farbe und Form.
Die Bilder sind bis zum 19.12. während der Öffnungszeiten des Vringstreffs von Montag-Donnerstag von 11.30-17 Uhr und Freitag von 9-12 Uhr zu sehen.

Vringstreff, Im Ferkulum 42, 50678 Köln


Multimedia-Ausstellung: klang raum köln
15., 16. & 17.11. von 17-22 Uhr

In der Multimedia-Ausstellung „klang raum köln“ werden Fotografien und eine Foto-Video-Collage von Johan van Beers und Gerd Kleiker in Verbindung mit Klanginstallationen von Karl-Heinz Stevens gezeigt. Fotografien dokumentieren das Agieren der Musiker, fotografische Kompositionen vermitteln die Besonderheit der Räume, in der Foto-Video-Collage treffen über 30 Orte aufeinander, die neue Perspektiven auf die Menschen und den Sound der Stadt eröffnen.

Galerie 0, Mainzer Straße 37, 50678 Köln


Stadt – vom Kölner Süden bis Sydney
17.11. von 14-18 Uhr

Im Kunstraum Grevy werden bis zum 29.11. Werke von 6 Künstlern gezeigt, die sich dem Thema „Stadt“ gestellt haben. Wie sehen sie die Stadt? Was macht eine Stadt für sie aus? Wie war es früher, wie wird es in Zukunft sein? Wie sieht es bei uns im Veedel aus? Und wie in den weit entfernten Städten? Die Ausstellung beginnt mit Andreas Helweg, der die Kölner Südstadt mit ihren Lichtern der Nacht einfängt, und Renate Geiter, die uns stimmungsvoll in die Straßenszenen der Kölner Veedel eintauchen lässt. Weiter geht es mit Michaele Helker, die sich kritisch mit den Kölner Baulücken auseinandersetzt. Und dann zu Helmut Stürtz, der mit seinen Fundstücken einen Blick auf die Vergangenheit Kölns gewährt. Ebenso außergewöhnlich entführt Steffen Schmoll in die scheinbare Leichtigkeit Australiens, während Norbert Müller den Kreis mit seinen für uns extrem wirkenden Wohnsituationen in asiatischen Metropolen schließt.

Kunstraum Grevy!, Rolandstraße 69, 50677 Köln


Ich wünsche Euch allen ein extrem kreatives und entspanntes Wochenende, Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Aufgeschnappt

Die zwanzigste LitCOLOGNE – schnell sein lohnt sich!

Bäume auf der Bonner – Neuer Versuch: Ganz vielleicht klappt es ja diesmal

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Die Südstadt auf Instagram.