Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Demo auf dem Chlodwigplatz – Stau auf der Bonner Straße +++ Hobby-Fotografen gesucht +++ Südstadt-Lobby jetzt Bürgerverein +++ Bisschen Wasser für viel Schatten +++ Keine Scheu vor guter Küche – Pottkind eröffnet am 24. Juli +++

Wochenend-Freuden

Kunst und Knallkörper – Die Wochenendfreuden vom 20.-22. Juli 2018

Donnerstag, 19. Juli 2018 | Text: Sarah Koldehoff

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Noch ist die Südstadt nicht vollends in der Sommerpause angekommen und bietet so auch an diesem Wochenende noch einige Highlights.

Beim diesjährigen Rundgang der Kölner Kunsthochschule für Medien, der bereits am Donnerstag beginnt und bis einschließlich Sonntag läuft, zeigen wieder zahlreiche Studierende und Absolvent*innen ihre Werke – in diesem Jahr rund 150 Stück, darunter Video- und Performance-Installationen, Malerei, Mixed-Media-Werke und Fotografien. Alle Studierenden durften zuvor Werke für den Ausstellungsparcours einreichen, 15 Abschlussarbeiten sind auch dabei. Der Rundgang führt Zuschauer durch die zahlreichen Räumlichkeiten der KHM, aber auch Lokalitäten in der Nachbarschaft und Ausstellungsräume über das Gelände hinaus. Zudem finden im Rahmen der Jahresausstellung verschiedene Seminare statt und das Aula-Kino zeigt in 15 Programmblöcken vielerlei Filmarbeiten, darunter insgesamt 20 Abschlussfilme, die jeweils um 18 und 20 Uhr präsentiert werden. Mehr Infos zu Rundgang und Programm findet Ihr hier.

Obwohl es sich jährlich tendenziell eher schwierig gestaltet, die Kölner Lichter von der Südstadt aus in aller Pracht zu sehen, bieten Gastronomen Möglichkeiten, die Lichter am Samstagabend auch im Veedel zu genießen.

Das Restaurant Mainzer Hof lädt zur Candle Light Chillout Party ein und verköstigt Euch bei Kerzenlicht mit frischen Pfifferlingen, Steinpilzen, Tintenfisch und französischer Maishähnchenbrust. Auf der MS Bagatelle gibt es zwar auch keine Garantie auf perfekte Sicht, dafür aber Sandwich mit pikanten Lammbratwürsten, vegetarische Hot Dogs mit Halloumi und Pulled Lachs Burger bei musikalischer Begleitung. Ab 15 Uhr dürft Ihr hier Platz nehmen, so richtig los geht es aber erst gegen 19 Uhr. Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln / MS Bagatelle, Harry-Blum-Platz, 50678 Köln

Neue Entdeckung

Mal eine ganz andere Seite der Südstadt entdeckt Ihr am Freitag als Teilnehmer der Veedelstour Hinterhöfe – Die verborgene Seite der Südstadt“. Asja Bölke führt ab 18 Uhr durch grüne und graue Ecken und zeigt so unentdeckte Einblicke in die eigene Nachbarschaft. Am Treffpunkt Lutherkirche geht’s los, danach erkundet Ihr für einen Teilnahmepreis von 10 oder reduziert 8 Euro die sonst so wohlbekannte Südstadt. Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln

Den fünften und damit letzten Teil der seit Frühling gezeigten fünfteiligen Arbeit „YELLOW TAXI“ könnt ihr an diesem Wochenende im Turm der Lutherkirche besuchen. Rochus Aust hat in eigenen Worten „akustisch-klimatische Interventionen“ geschaffen, von der Ihr Euch sowohl Freitag als auch Samstag zwischen 16 und 20 Uhr einen Eindruck machen dürft. Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln

Grundlage schaffen

Nach anstrengender Einkaufstour oder einfach zum entspannten Einläuten des Wochenendes bietet die Wagenhalle beim Aftershopping wieder ein opulentes Buffet voller Köstlichkeiten. Enchiladas de Queso, Jambalaya oder selbstgemachtes Pulled Pork sind nur einige der Gerichte, die Ihr dort probieren dürft. Für 16,90 Euro pro Person bekommt Ihr am Samstag von 12 bis 17 Uhr ein reichlich gedecktes Buffet inklusive Bio-Wein und Wasser. Wagenhalle Comedia Theater, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln

Erneut lädt HerbstGold an diesem Wochenende zum gemeinsamen Mittagessen bei interessanten Gesprächen ein. Ab 12:30 Uhr veranstaltet die Gruppe der evangelischen Gemeinde Köln für Senior*innen am Freitag in der Kartäuserkirche „Mahlzeit, Suppe mit Gespräch“. Wie immer gibt es keinen festen Preis, zur Kostendeckung wird lediglich ein geringer Unkostenbeitrag eingesammelt. Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7a, 50678 Köln

Im Eiscafé Settebello könnt Ihr die Ferien mit riesigen Eisbechern zelebrieren oder einfach ein paar Kugeln im Hörnchen nehmen und damit durch die Sonne spazieren. Von 11 bis 23 Uhr dürft Ihr hier zwischen altbewährten Klassikern und ungewöhnlichen Eigenkreationen aus der Eistruhe wählen. Eiscafé Settebello, Alteburger Straße 5, 50678 Köln

Pänz, Pänz, Pänz

Im Bürgerhaus Stollwerck können Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren am Freitag von 14 bis 21 Uhr Kicker, Dart, Billard und Gesellschaftsspiele spielen oder einfach bei Musik ein bisschen chillen. Um 15 Uhr startet hier außerdem ein spannendes Tischtennisturnier. Die Angebote sind kostenfrei offen für alle Teilnehmer. Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln

Quelle: schokoladenmuseum.de

Das Schokoladenmuseum bietet in seinem Sommerferienprogramm gleich zwei Familienführungen in Begleitung der Eltern an: in „Kleine Schokoschule“ dürfen Teilnehmer*innen ab dem Vorschulalter selber Kakaobohnen schälen und in der gläsernen Schokofabrik dabei zuschauen, wie die leckere Süßigkeit entsteht. Eine Teilnahme an der kleinen Schokoschule kostet 3,50 Euro plus Eintritt. Den Entstehungsweg der Schokolade verfolgen Kinder ab 8 Jahren in „Von der Tafel bis zur Kakaobohne“ beim Rundgang durch das Museum inklusive Besuch der Schoko-Schule mit abschließender Verkostung. Die Teilnahme kostet 6,50 Euro zuzüglich Eintritt. In den Sommerferien finden die Familienführungen täglich statt und können online gebucht werden. Schokoladenmuseum, Am Schokoladenmuseum 1a, 50678 Köln

In sportlichen 60 Minuten in die Antike und wieder zurück? Klingt nach einem unmöglichen Vorhaben, wird aber im Deutschen Sport & Olympiamuseum zur Wirklichkeit, denn hier findet ab Samstag und Sonntag 14:30 Uhr eine einstündige sportliche Zeitreise statt, bei der die Besucher natürlich auch selbst aktiv ausprobieren und herumturnen – vom antiken Weitsprung bis zum Sandsackboxen im Ring. Der Eintritt zum Sportrundumblick kostet 10 Euro oder ermäßigt 6 Euro, Treffpunkt ist die Museumskasse. Nach Ende der Führung dürfen alle Teilnehmer auch bis zur Schließzeit noch die Museumsangebote inklusive Sportplatz auf dem Dach nutzen. Deutsches Sport & Olympia Museum, Im Zollhafen 1, 50678 Köln

Antje Kosubeck hat außerdem im Sommerferienprogramm 2018 hier  noch viele weitere tolle Angebote und Workshops zusammengetragen.

Theater, Theater und mehr

Zwei neue Filme seht Ihr diese Woche im Odeon Kino: In „303“ nimmt Jule Jan spontan mit auf eine Wohnmobil-Reise in Richtung Atlantik, wo Jan seinen Vater kennenlernen möchte und Jule ihren Freund besucht. Während ihrer Reise vertiefen sich die beiden aufgrund verschiedener Ansichten immer wieder in Diskussionen: Jan vertritt die Ansicht, dass der Mensch im Kern egoistisch ist während Jule überzeugt von menschlicher Empathie und Kooperation ist. Über Diskussionen zu Monogamie, Kapitalismus und Liebe nähern sich die beiden immer mehr an. „303“ könnt Ihr Freitag, Samstag und Sonntag jeweils um 17:30 oder um 20:15 Uhr anschauen.

„Nico, 1998“ handelt von den letzten Lebens- und Schaffensjahren der unter dem Künstlernamen Nico bekannten Sängerin Christa Päffgen. Den Film, der sowohl ihr künstlerisches Schaffen als auch ihre Exzesse und komplizierten familiären Beziehungen behandelt, läuft Freitag, Samstag und Sonntag um 18:45 Uhr. Der Eintritt kostet jeweils 8 Euro oder ermäßigt 7 Euro. Odeon Kino, Severinstraße 81, 50678 Köln

Tief in den Kellern eines Krankenhauses versucht der Wissenschaftler das Unmögliche: einen Menschen zu erschaffen. Was in den unheimlichen Kammern der Klinik geschieht und welche Folgen Dr. Frankensteins Erschaffung hat, zeigt das Ensemble Theaterkönig in „Frankenstein in St. Joseph“. Theaterkönig besteht aus Schauspieler*innen mit Behinderung, Schauspielschüler*innen und erfahrenen Schauspieler*innen und spielt das Stück an diesem Wochenende sowohl Freitagabend als auch Samstagabend in der Comedia. Tickets könnt Ihr für 15 Euro oder ermäßigt für 10 Euro käuflich erwerben. Comedia Theater, Vondelstraße 4-6, 50677 Köln

Bild: Christian Keinstar

Heiner Müllers Stück „Die Hamletmaschine“ entstand ursprünglich aus einer Übersetzung des berühmten Shakespeare Stücks und dekonstruiert dieses so weit, bis nur noch Fragmente aneinandergereiht sind. Schauspiel von Lara Pietjou und Tomasso Tessitori trifft auf Bleiskulpturen von Christian Keinstar, daraus entsteht ein Auseinandersetzen mit dem Konzept der Hoffnung. Freitag, Samstag und Sonntag wird das Stück aufgeführt, Karten kosten an der Abendkasse 17 Euro, ermäßigt 11 Euro und für Köln-Pass-Inhaber 5 Euro. Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln

Maestro, Musik und Tanz

Quelle: Website Centro Machado

Die aus Bogotá stammende Musikgruppe „Magistrado Tocineta“ lässt sich von Blues, Funk, Latin Music, kolumbianischer Folklore, World Music und vor allem von Rock inspirieren. Daraus entsteht energiegeladene Musik voller diverser Rhythmen, die Ihr am Samstagabend im Deutsch Spanischen Kulturverein Antonio Machado hört. Um 19 Uhr startet das Konzert, der Eintritt ist frei. Centro Machado, Severinsmühlengasse 1, 50678 Köln

Im Kulturcafé Lichtung wird mit Reggae Party der Sommer gefeiert. Manda Bala und Ali-Safari bieten am Samstagabend deutschen Rap gepaart mit Reggae Gesang. Danach liefern Roots Rebel Sound ebenfalls Reggeavibes und das bis in die Morgenstunden. Um 20 Uhr beginnt der Einlass, für einen Eintrittspreis von 10 Euro oder ermäßigt 8 Euro seid auch Ihr dabei. Kulturcafé Lichtung, Ubierring 13, 50678 Köln

Ab 23 Uhr könnt Ihr am Freitagabend im Tsunami wieder zu grundsolider, ehrlicher Popmusik von DJs Drunk Walter Steinmeier und Tanz Josef Strauß „Betrunken tanzen“. Der Spaß kostet Euch 5 Euro Eintritt, dafür tanzt ihr bis in die Morgenstunden. Tsunami Club, Im Ferkulum 9, 50678 Köln

In der Lotta kommt es laut eigener Angabe am Samstag zum „Ur-Clash der Geschmacklosen“: Mighty Jay Triplechair und filthy Hank Pullman legen ab 22 Uhr 60ies, Garage, Punk, Glam und Disco auf, um Euch zum Tanzen oder zumindest zu rhythmischem Kopfnicken zu bewegen. Schaut vorbei, der Eintritt ist frei. Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln

Die schönen Künste

„Shibari Körper Formen“ vereinigt die Arbeiten von Renate Geiter und Rudolf A. Scholl, die sich in ihrer Kunst beide auf verschiedene Weise mit dem Dialog zwischen Körpern auseinandersetzen. Greiter zeigt Malereien, die die japanische Fesselkunst und damit verbundene Verformungen und Verstrebungen ästhetisch verarbeiten will. Scholl hingegen stellt in seinen Skulpturen den Sockel in Beziehung zum Objekt und thematisiert so zwischenmenschliche Konflikte. Freitagabend findet von 18 bis 21 Uhr die Vernissage im Kunstraum grevy! statt. Renate Geiter ist bei der Vernissage, am Samstag zwischen 15 und 19 Uhr und Sonntag zwischen 13 und 1 Uhr anwesend. Kunstraum grevy!, Rolandstraße 69, 50677 Köln

Figuren aus PVC verschmelzen miteinander, einige davon bis auf die künstlich aber traurig wirkenden Gesichter sind transparent. Jinyoung zeigt mit ihren Skulpturen einerseits die Widersprüchlichkeit zwischen innerer und äußerer Person, andererseits die verschiedenen Rollen, die der Mensch im Laufe seines Lebens einnimmt. Gleichzeitig setzt sich die Künstlerin in der „The Life“ betitelten Ausstellung mit dem Thema Macht als Gesellschaftskritik an Korea auseinander. In der Choi&Lager Gallery könnt Ihr die Werke am Freitag zwischen 11 und 13 Uhr und Sonntag zwischen 11 und 14 Uhr und auch in der darauffolgenden Woche bevor die Ausstellung ihre Türen schließt noch besuchen. Choi&Lager Gallery, Wormser Straße 23, 50678 Köln

Nutzt an diesem Wochenende die Gelegenheit, Euch in Bi-Pi’s Bistro die dort ausgestellten Werke von Andreas Bliemel anzuschauen, denn am Sonntag ist der offiziell letzte Ausstellungstag. Der vor drei Jahren verstorbene Künstler setzte in seinen Arbeiten unterschiedliche Stilrichtungen um, wobei sein Fokus stets auf die Kraft der Farbe lag. Freitag von 11 bis 21 Uhr, Samstag von 10 bis 21 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr hat die Ausstellung noch Ihre Türen für Euch geöffnet. Bi-Pi’s Bistro, Rolandstraße 61, 50677 Köln

Trotz Ferienfaulheit gibt es also noch einiges zu entdecken und erleben. Genießt das Wochenende mit kulturellen Angeboten, Feuerwerk und Köstlichkeiten. Ein tolles Ferienwochenende wünscht Euch Sarah

Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Sarah Koldehoff

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Exklusiv! Rahmenplan für Parkstadt Süd: Vom Laster vor unsere Füße gefallen

Parkstadt Süd: Besonderes Vorkausfrecht für die Stadt

Ruhe sanft, Parkstadt Süd

Aufgeschnappt

Demo auf dem Chlodwigplatz – Stau auf der Bonner Straße

Hobby-Fotografen gesucht

Südstadt-Lobby jetzt Bürgerverein

Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.