×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Kuriositäten, Praktisches und Überraschendes….

Donnerstag, 12. Mai 2011 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Strigo

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

….findet Ihr an diesem Wochenende auf zwei wunderbaren Flohmärkte zum Stöbern, Entdecken und Freuen in unserem Veedel! Beide finden am Samstag statt – müsst Ihr einfach zeitlich gut einteilen. Am Trude-Herr-Platz findet zwischen 11 und 17 Uhr der „Familienflohmarkt“ organisiert von dem Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Zwirnerstraße statt. Und auf der anderen Seite des Chlodwigplatzes reihen sich die Tapeziertische in der Lutherkirche beim „Frühlingsflohmarkt“ aneinander. Hier gibt es zwischen 12 und 17 Uhr Schätze zu erstehen! Der Erlös aus den Standgebühren und vom Kuchenverkauf kommt den Projekten der Lutherkirche zugute.

Illustration: Ernesto Solis

 

Eurovisionsfieber

Habt Ihr am Dienstagabend auch das erste Semi-Finale des Eurovision-Song-Contests (ESC) gesehen? Da war ja mal wieder alles dabei: vom Country-Dixie-Mix über Oper und Rock bis zum gewöhnlichsten Pop! Manches war grandios und manches nur peinlich! Die Ungarin hat offensichtlich zu viel „Sex and the City“ gesehen und der Grieche braucht noch ein bisschen Nachhilfe beim Tanzen! Und die Türkei ist zum ersten Mal seit Jahren nicht mit im Finale dabei! Bei dem Beitrag auch berechtigt. Am Donnerstagabend hat ganz Europa erfahren, dass hochtupierte Haare nun für die Jungs „in“ sind. Die slowakische Schlaftablette im Doppelpack darf nach Hause gehen. Erleichterung! Den hysterischen Beitrag aus Estland hätte ich gerne gegen die bulgarische Gianna Nannini ausgetauscht! Mit großer Besorgnis sehe ich allerdings der Performance von Lena mit den 5 singenden und tanzenden Ganzkörperkondomen entgegen! Oder sollen das Tele-Tubbies sein? Wer ist Euer Favorit? Bis jetzt finde ich Serbien, Georgien, Bosnien Herzegowina und Italien sehr gut. Und Frankreich sieht zwar sexy aus, geht aber gar nicht! Am Samstag könnt Ihr im Rudel Lena zuschauen und Euch fremd schämen. Zum Beispiel im HaPTiLu. Los geht’s um 21 Uhr. Oder Ihr trefft Euch im Stollwerck Café Restaurant um 20 Uhr. Und in der EA Sportsbar im Rheinauhafen wird das Medienevent des Jahres natürlich auch live übertragen.
„And here are the votes of the Südstadt-Jury…“

 

Neue Entdeckung
Habt Ihr es beim letzten Spaziergang durch unser geliebtes Veedel gemerkt: das Opera hat wieder auf! Jahrelang lag es im Dornröschenschlaf und ist jetzt wach geküsst worden – von Jannis Konstantinidis! Toll, ich freue mich und wünsche viel Glück! Überhaupt lohnt sich ein Spaziergang durch unser Veedel am Sonntag ganz besonders: von 13 bis 18 Uhr ist  nämlich verkaufsoffener Tag auf unserer „neuen“ Severinsstraße. Gastronomen, 150 Fachhändler und Handwerker und jede Menge Musik erwarten Euch beim „Kölschen Frühling“ auf der Severinsstraße. Mehr Infos gibt’s hier.
Am Samstag können alle Interessierte mal den Beruf des Maskenbildners entdecken: Isabell Falkenberg, Christina Neuß und Caroline Schlebusch-Brümmer sind tätig im Bereich Film, Werbung, Fotografie und Theater. Am Samstag können alle bei einem Glas Sekt alles über das „Brautstyling“ erfahren im Maskenraum zwischen 11 und 16 Uhr.

Stärkung – Grundlage schaffen
Für dieses Wochenende haben die Wetterfrösche uns Wolken und Temperaturen zwischen 15 und 19 Grad vorher gesagt! Na, dann verziehen wir inzwischen verwöhnten Sonnenanbeter uns lieber in die Innenbereiche unserer Südstadt-Restos. Im kuscheligen Haus Müller genießen wir bei einem Glas Rotwein die Bruschetta Variation und ein Rumpsteak von einem argentinischen Rind an grüner Pfeffersoße mit Sahnepüree und Bohnenröllchen oder klassisch mit Kräuterbutter und Salat. Und zum Dessert kehren wir aus Lateinamerika nach Europa zurück und lassen uns die Crème Brulee auf der Zunge zergehen! Mon Dieu!
Im Filos geben wir uns ganz dem Spargel hin und fangen entspannt mit der Spargel Creme Suppe und dem Spargelsalat mit getrockneten Tomaten, Rucola & Parmesan an. Als Hauptgericht empfehle ich Euch die Spaghetti mit Spargel & Flusskrebsen in Weisswein oder die Pizza mit Spargel, Blattspinat & Sauce Hollondaise! Köstlich!

 

„Ostersonntag“, Schauspielhaus Dortmund

 

Theater, Theater und mehr
Im Tagungs- und Gästehaus St. Georg findet am Samstag zwischen 10 und 15 Uhr eine Fortbildung für alle statt, die Leiter oder Betreuer von Kindergruppen zwischen 6 und 10 Jahren sind. Es geht um Musiktheater und wie man mit null Vorkenntnissen und einfachen Mitteln, eine musikalische Präsentation zaubern kann! Referent ist Diplommusikpädagoge Jens Jawer und anmelden könnt Ihr Euch hier.
An diesem Wochenende solidarisiert sich das Theater der Keller mit dem Schlosstheater Moers im Rahmen des Sommerblut Festivals. Die Gäste aus Moers stellen das Stück „Gerechtes Geld“ auf die Bühne, in dem die Finanzbranche parodisiert wird und die Wirtschaftskrise analysiert. Freitag, 20 Uhr. Am Samstag tritt um 20 Uhr das Schauspielhaus Dortmund mit dem Stück „Ostersonntag“ nach dem Debütroman von Harriet Köhler  auf. Der junge Ferdinand bekommt zufällig einen Brief seiner verstorbenen Schwester in die Hände und am Ostersonntag kommt es zu einer Aussprache mit seiner Familie.
Mit „Lasst den Schaum zum Himmel Sprützen“ ist eine Produktion aus Zürich zu Gast im Theater der Keller. Es geht um den jungen Dichter Friedrich Schiller, der zu wenig Anerkennung bekommt und stets von Goethe überschattet wird. Am Sonntag um 15 Uhr.
Im FWT gibt es am Samstag und Sonntag im Rahmen der jüdischen Kulturtage den „Geschichtenerzähler“ für Zuschauer ab 9 Jahren. Der junge Naftali liest und hört gerne zu. Die aufgenommenen Geschichten beginnt er, weiter zu erzählen bei seinen Wanderungen. Svetlana Fourer verwebt die Märchen und Erzählungen aus dem Werk von Isaac B. Singers zu einem spannenden Theaterstück mit Musik. Uraufführung ist am Samstag um 16 Uhr. Auch Sonntag, 16 Uhr.

 

„Club Boogaloo“ im Pfandhaus.

Maestro, Musik!
Im Alten Pfandhaus gibt es an diesem Wochenende zwei Konzerte im Rahmen des Sommerblut Festivals: Am Freitagabend den „Club Boogaloo“. Dahinter verbergen sich Peter Weniger, Torsten Goods und Andreas Kissenbeck und gemeinsam spielen sie modernen, groovigen Orgeljazz. Und am Samstagabend spielt das Gerald Clayton Trio. Gerald Clayton ist kein geringerer als der 26-jährige Pianist und Sohn des berühmten Bassisten John Clayton.
Im Severin am Severinskirchplatz gibt es am Freitagabend ab 20 Uhr auch ein Jazzkonzert und zwar von „JazzPack“. Unsere Ohren umschmeicheln klassischer Jazz, Swing und Cool Jazz. Ein wenig Latin und Blues und ein paar Eigenkompositionen sind auch dabei. Eintritt frei.
Im ChlodwigEck werden Euch „BuddyLotion“ live einschmieren mit Rock, Rhythm ’n’ Blues und Soul aus den 70’er und 80’er Jahren. Samstag ab 20 Uhr geht’s los, Eintritt ist frei.
Im Spielplatz könnt Ihr selber auf die Bühne und für 3 Minuten Ruhm ernten! Nehmt mit einem Song des ESC teil bei Leonie Motzkachels „Karaoke-Show“ und Ihr ersingt Euch einen Shot auf Kosten des Hauses! Wenn das kein Angebot ist! Unter allen Teilnehmern wird um 1:00 Uhr ein Sänger gelost, der einen Gutschein im Wert von 20 Euro für den Spielplatz gewinnt! Nix wie rann an das Mikro! Samstag, ab 21 Uhr, Eintritt 3 Euro.
Und am Samstagabend findet eine meiner Lieblingsveranstaltungen statt: die „Give-5-Jam-Session“ in der Lichtung! Ab 20 Uhr rockt der Keller unter der Lichtung mit wunderbar improvisierten Tönen von tollen Musikern! Viel Spaß!

Tanzbein schwingen

In der Lotta wird schon am Freitagabend gerockt und zwar bei der „Soundflat 60’s Explosion“ mit Northern Soul, R&B, R’N’R, Modsounds, Garage, Freakbeat, Psych, Beat, Boogaloo und Punk darf natürlich auch nicht fehlen! Ab 22 Uhr, Eintritt frei.
Am Samstagabend gibt es Cologne Power im Apropo mit den DJs O-Sun & Miraclez. Sie versprechen die beste Party mit den besten DJs mit ganz viel Hip Hop. Ab 22 Uhr, Im Dau 17.
Im Tsunami ist dieses Wochenende auch ganz schön was los. Bei „Ready! Steady! Go!“ bleibt kein Fuß stehen. Am Samstag werden die Plattenteller ab 23 Uhr heiß von der Musik der 60’er Jahre!

„Vertikal“, Christiane Löhr in der Galerie Werner Klein.

 
Die schönen Künste
Am Samstag findet eine Vernissage in der Galerie Werner Klein statt. Zwischen 15 und 19 Uhr wird die Ausstellung „Vertikal“ der Künstlerin Christiane Löhr eröffnet. Hier treffen Papierabeiten und Skulpturen aus Pflanzensamen genauso wie Installationen aus Pferdehaar aufeinander. Die Ausstellung ist bis zum 11. Juni bei uns in der Südstadt zu sehen.
Einen Spaziergang durch unser Veedel hatte ich Euch ja schon empfohlen. Achtet doch dabei auf die Schaufensterauslagen der Gruppe „50678 KunstHandwerkDesign“. Unter dem Motto ‚Geht auf Reisen’ haben die Künstler ihre Schaufenster gestaltet und laden zu einer „Schaufensterausstellung“ ein! Mehr Infos gibt’s hier.

Ich wünsche Euch viel Spaß an diesem Wochenende mit Freitag, dem 13.!
Wir treffen uns nächste Woche!
Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?
PS: Noch mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender, Freitag, Samstag und Sonntag.

 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.