Aufgeschnappt: Gabi geht – mit Zugabe +++ Zikade eröffnet „Grande Terrasse“ +++ Musik in der Südstadt +++ Johann Schäfer goes Rheinauhafen +++ Pastawerkstatt – Lokaleröffnung +++

Kultur

Lasst Euch nicht abhalten – Die Wochenend-Freuden 14. – 16. August 2015

Donnerstag, 13. August 2015 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Immanuel Giel/Wikimedia Commons Org

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Alle sind zurück aus dem Urlaub und sehen super-erholt aus. Alle erzählen mir das gleiche: Sie haben nun endlich beschlossen, nicht mehr so viel stressen zu wollen. Man wolle einen oder zwei Gänge runterfahren und nun nicht mehr so viel Stress im Leben haben! Denn weniger ist ja bekanntlich mehr. Klingt ja wie gute Neujahrs-Vorhaben wie an Silvester. Nun, meine lieben Wochenend-Falter, ich hoffe, Ihr haltet Euch einfach an Eure guten Vorsätze. Tut es einfach. Lasst Euch nicht abhalten. Viel Glück dabei! Ich mache mit….
Anfangen könnt Ihr ganz entspannt bei einem Rundgang durchs Veedel mit Dr. Anselm Weyer. Bei der Führung werdet Ihr alles über the „Who’ Who“ in der Südstadt erfahren. Heinrich Böll, Romy Schneider, Irmgard Keun – um nur einige von ihnen zu nennen. Los geht’s am Sonntag um 16 Uhr an der Severinstorburg am Chlodwigplatz. Mehr Infos im WWW. Tickets gibt’s für 9 bzw. 7 Euro am Telefon unter 0221-9584614.

Neue Entdeckung?
Am Samstag verwandeln sich Südstadt und Bayenthal in einen riesigen Flohmarkt. Hausanwohner verkaufen im eigenen Hof oder Garten ihr eigenes ausgemistetes Zeug. Was der eine nicht mehr haben will, ist ein Schätzchen für den nächsten. Im ganzen Viertel finden zahlreiche einzelne Hofflohmärkte statt. Die Idee des „Hofflohmarkt-Tags“ entstand in München, wo inzwischen ca. 25 Hausgemeinschaften an einem einzigen Hofflohmarkt-Tag teilnehmen. Am Samstag könnt Ihr mit Nachbarn und Freunden den Keller ausmisten oder Eure Sammlung von Schätzen aufstocken. Hier könnt Ihr sehen, wo die einzelnen Hofflohmärkte zu finden sind. Am Samstag zwischen 10 und 16 Uhr in der Südstadt und in Bayenthal.
Im Rahmen des Hofflohmärkte-Tages in der Südstadt lädt die Bagatelle zu einem Trödelmarkt mit buntem musikalischem Programm ein. Los geht’s am Samstag um 10 Uhr.
 
Grundlage schaffen
Wie Dionysos, der Gott des Weines, könnt Ihr Euch ab Freitag im Rheinauhafen fülen. Die 3. Weinwoche dauert zehn Tage an und es wird Wein in den Farben rot und weiß von Nahe, Mosel, Pfalz, Franken, Rheinhessen, Rheingau, Württemberg und von der nahen Ahr geben. Aus den Weinanbaugebieten werden selbstverständlich auch kulinarische Spezialitäten angeboten. An Musik fehlt es auch nicht: Ein musikalisches Rahmenprogramm unterhält täglich die Besucher. Freitag von 14 bis 22 Uhr, Samstag & Sonntag von 11 bis 22 Uhr & Montag bis Freitag von 14 bis 22 Uhr geöffnet. Mehr findet Ihr im Netz.

Zur Zeit weht ein heißer Wüstenwind durch das Capricorn i Aries. Noch bis Sonntag stehen täglich marrokanische Gerichte auf der Speisekarte: harira, chermoula, b’stilla, cous-cous, tajine und vieles mehr. Dazu gibt es ein Tässchen Minztee mit Rosenblättern. Tischreservierungen sind am Telefon unter 0221-3975710 möglich. Und am Sonntag weihen Judith & Martin Kraeber in einem ihrer beliebten Kochkurse in die Geheimnisse des „Sud de France…Languedoc“ ein. Austern & Meeresfrüchte stehen hier neben Cassoulet und Roquefort auf dem Speiseplan. Auch Kräuter der Garrigue und Olivenöl spielen in der genussreichen Küche dieser Region eine große Rolle. Um 11 Uhr geht es mit einer Tasse Kaffee in der Brasserie Capricorn i Aries los. Und dann werden die Kochlöffel geschwungen. Kochkurs, alle Getränke, 4-Gang-Menü und Wein kosten 95 Euro. Reservierungen am Telefon unter 0221-3975710.

Wer noch mehr Küchengeheimnisse lüften möchte, kann am Sonntagnachmittag gleich zum Dessertkurs „Schokoladen-Mousse“ ins Schokoladenmuseum. Auf viele Fragen, werdet Ihr hier Antworten bekommen: Wie bekommt die weiße Schokomousse genügend Stand? Wie marmoriert man eine Mousse? Wie funktioniert das Nockenziehen? Welche Früchte und Gewürze passen zu welcher Schokoladenmousse? Die Konditormeisterin Eva Oelze hat auf alle Fragen eine Antwort. Am Sonntag von 15:30 bis 19:30 Uhr. Mehr Infos gibt’s hier. Mit 50 Euro seid Ihr dabei und Reservierungen sind am Telefon unter 0221-931888-0 möglich.

Maestro, Musik!
Musikalisch katapultieren die Balkan Boys Euch am Freitag nach Slowenien. In jungen Jahren schon gründete der Trompeter und Sänger Rok Nemanic diese Formation und spielte bereits wenige Jahre später als Vorband von Goran Bregovic vor 12.000 Zuschauern. Die Brassband hat sich um das Akkordeon erweitert, was zu einer interessanten Bereicherung führte. Die Balkan Boys spielen frische slowenische Musik mit Pop-Folk-Einflüssen. Am Freitag in der Lutherkirche um 20 Uhr. Reservieren könnt Ihr per Mail an suedstadt.leben@koeln.de oder am Telefon unter 0221-3762990. Tickets kosten an der AK 12 Euro, mit KölnPass 5.

Wer gerne außergewöhnliche Barsounds hört und dabei chillt, ist am Freitag ab 22 Uhr in der Lotta genau richtig. Öhntsch & Arkadasch laden ein zu „Istanbul isst Konstantin’s Opel“ mit Turkish Delights und feinster Indie-Pop. In der Lotta am Kartäuser Wall.

Das Tanzbein schwingen
Wer gerne coole Musik hört, chillt und gerne wild tanzt, ist bei der Disko Authentiko mit Latino & Slaviska Muzika mit DJ Sancho Banjo am Freitagabend richtig. Ab 23 Uhr lässt der DJ die Plattenteller aufjaulen mit einem wilden Potpurri aus globalen Rhythmen von Latin über Balkan bis Reggae. Am Freitag ab 23 Uhr im Tsunami, Im Ferkulum 9.

Den Personalausweis solltet Ihr am Samstag in der Alteburg dabei haben: Bei der „Die Südstadt tanzt! Ü44-Party“ bleiben Grünschnäbel der Jahrgänge ab 1971 leider draußen! Rock, Funk, Soul & Disco aus den 60ern bis 80er Jahren. Rustikale Häppchen wie in Mamas Keller gibt’s auch dazu. Im Biergarten Alteburg auf der Alteburger Straße 139 ab 20 Uhr. Tickets für 10 Euro gibt es im Café Latte auf der Bonnerstraße.

Die schönen Künste
Ein Novum für Köln: Zum ersten Mal eröffnet The Cologne Art Book Fair im Kunsthaus Rhenania! Ab jetzt soll sie jährlich stattfinden und ein „Must“ für alle sein, die sich für Künstlerbücher und das Buch als künstlerische Arbeit interessieren. Zur ersten Messe ihrer Art versammeln sich über 40 Aussteller und Verlage, die sich mit dem Medium ‚Buch als Kunst’ beschäftigen. Also nicht um Bücher über Künstler, sondern um Kunst in Buchform, aber auch um Publikationen, die den Kunstraum erweitern und mehr geht es in dieser Ausstellung. Das Kölner Trio André Sauer, Verena Maas und (Tim) haben die Veranstaltung ins Leben gerufen. Am Freitag von 15 bis 22 Uhr geöffnet und am Samstag von 10 bis 20 Uhr. Eintritt frei.

Welcome back! Und was für ein Welcome, wenn man die heißen Temperaturen des Südens, hier im Norden nicht missen muss! Was für ein grandioser Sommer! Genießt die Temperaturen & die Veranstaltungen des Wochenendes – doch vergesst nicht: Weniger ist mehr. Noch viel mehr Tipps findet Ihr in unserem Terminkalender. Viel Spaß mit den Wochenend-Freuden! Wir treffen uns wieder am nächsten Wochenende. Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.
 

Text: Aslı Güleryüz

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Gabi geht – mit Zugabe

Zikade eröffnet „Grande Terrasse“

Musik in der Südstadt

Die Südstadt auf Instagram.