Aufgeschnappt: Musik in der Südstadt +++ Johann Schäfer goes Rheinauhafen +++ Pastawerkstatt – Lokaleröffnung +++ „Beispiellose Entscheidung im Stadtrat“ +++ Bonbon-Workshop in den Sommerferien +++

Kultur

Leaks in der City…

Mittwoch, 18. September 2013 | Text: Judith Levold | Bild: Robert Winter

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

…wollen gefüllt werden. Also Löcher, Lücken, auch Lecks bisweilen. Mit dem Festival CityLeaks wollen die Veranstalter vom artrmx e.V. im Zweijahresrhythmus ordentlich Farbe in die Stadt bringen – auf hässliche Fassaden, graue Wände, gähnende Leere zwischen Gebäuden, triste Bahnbögen, aber auch in Galerien, Ausstellungshallen und U-Bahnstationen.

 

Cope2, Wandmalerei für CityLeaks 2013 / Foto: Robert Winter

Nach dem Vorbild der vor allem in den Großstädten Brasiliens sehr präsenten Murals (siehe auch: Street Art Brazil), also Wandmalereien, mit denen ganze Stadtteile und Straßenzüge beispielsweise in Sao Paulo als Gesamtkunstwerke gestaltet werden- bringt CityLeaks internationale Künstler der Urban Art-Szene wochenlang in Köln zusammen und: zum Arbeiten.

Urban Art ist dabei nicht so sehr nur als urbane, also städtische Kunst, sondern vielmehr als Kunst im urbanen Raum zu verstehen, nämlich als eine (Wieder-)Aneignung des öffentlichen Raums durch Kunst, Farbe, Performance. Ob hypnotische Farbkompositionen wie die des brasilianischen Künstlers GAIS an der ehemals schmutzigen Fassade Ubierring 61 oder eingängige politische Botschaften, wie sie der Ehrenfelder Street Artist Captain Borderline auf die abgerockten Bahnbögen in seinem Stadtteil bringt – für den Betrachter verändern diese teils sehr großflächigen Werke das Stadtbild deutlich.

 

Gais AMA at CityLeaks Urban Art Festival 2013 from CityLeaks on Vimeo.

 

Schwerpunkt des noch bis zum 22.09. andauernden Festivals sind Ehrenfeld und das Belgische Viertel, aber auch in der Südstadt gibt es etwas zu sehen – die schon erwähnte Wand von GAIS, die bereits im August entstand, ein paar Meter weiter, Severinswall 54, ebenfalls zum Rheinufer hin, eine Fassadengestaltung des jungen Katalonen ARYZ. Seit Dienstag dieser Woche erst die Arbeit des Brasilianers Zezao an der Fassade des Bürgerhauses Stollwerck sowie Ausstellungen im Bürgerhaus und im Kunsthaus Rhenania.

 

ARYZ, Wandmalerei für  CityLeaks 2013 auf der Rheinuferstraße/ Foto: Robert Winter

 

Vielleicht macht sich der ein oder andere schonmal Gedanken über Flächen, Fassaden und Wände in der Südstadt, die dann im Rahmen von CityLeaks 2015 ein neues Gesicht bekommen könnten…
Cityleaks-Festival, noch bis zum 22.09.13
 

Text: Judith Levold

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Musik in der Südstadt

Johann Schäfer goes Rheinauhafen

Pastawerkstatt – Lokaleröffnung

Die Südstadt auf Instagram.