×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

„Meine Südstadt“ im Radiotalk

Donnerstag, 28. Februar 2013 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Jeden Donnerstag berichtet Dennis Horn über „digitale Perlen“ in der WDR 5 Sendung „LebensArt“, die donnerstags um 15:10 Uhr im Radio ausgestrahlt wird.

Jeden Donnerstag berichtet Dennis Horn über „digitale Perlen“ in der WDR 5 Sendung „LebensArt“, die donnerstags um 15:10 Uhr im Radio ausgestrahlt wird. Der Journalist besuchte Tamara Soliz und Andreas Moll in den Redaktionsräumen des Kölner Onlineportals – er weit, das „Meine Südstadt zeigt, wohin die Reise gehen könnte, wenn die traditionellen Lokalzeitungen eines Tages vielleicht aussterben: Politik, Kultur, Familien, Umwelt, Verkehr – Dirk Gebhardt, Tamara Soliz und Andreas Moll haben sich auf die Fahnen geschrieben, die Menschen im Süden von Köln zusammenzubringen und den Themen ein Forum zu geben, die sonst auf der Straße diskutiert werden und den großen und etablierten Medien vom WDR bis zum Kölner Stadt-Anzeiger zu kleinteilig sind.“

Auf WDR.de berichtet er: „Als ich für WDR 5 die Macher von „Meine Südstadt“ besucht habe, hatte ich das Gefühl, dass auch sie langen Atem brauchen. Andreas Moll hat mir erzählt: „Wir haben uns am Anfang gesagt, wir geben uns drei Jahre. Jetzt haben wir auf fünf Jahre verlängert.“ Das klingt nicht gerade nach einem Modell, das direkt zündet. Auch Moll schiebt es auf die Werbekunden: Es sei einfach nicht das Bewusstsein dafür da, dass man auch online im lokalen Raum erfolgreich werben könne. Dafür, die dicken Fische unter den Werbekunden an Land zu ziehen, geht im Moment viel Arbeit drauf – und gleichzeitig sind die Macher von „Meine Südstadt“ sehr zuversichtlich, das zu schaffen. Das hat mich beeindruckt: Da saßen Menschen vor mir, die den Hype nicht ganz teilen – aber gleichzeitig glauben, dass dem hyperlokalen Journalismus die Zukunft gehört. Nur eben langsam. In kleinen Schritten. Und möglichst realistisch.
Die Leser und Nutzer sind auf jeden Fall da. Ich habe einige von ihnen besucht. Jan Krauthäuser zum Beispiel, der in der Kölner Südstadt wohnt, bei dem das wöchentliche Werbeblatt gar nicht erst ankommt und dem Stadt-Anzeiger und Rundschau nicht lokal genug sind: „Ich finde toll, wie nah ‚Meine Südstadt‘ oft an politischen Entwicklungen ist – und tatsächlich eine erstaunliche Qualität hat. Dafür, dass es so ein Lokalmedium ist, schreiben wirklich gute Journalisten dafür, und es ist quasi kein Schrott drin.“

Die Sendung wird am Donnerstag, 28.2.2013 um 15:10 Uhr im WDR 5 Radio ausgestrahlt. Mehr Informationen unter www.wdrblog.de. Abbildungen: WDR

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.