Aufgeschnappt: Sommerschlussverkauf im Schmelzpunkt +++ Bäume auf der Bonner – Neuer Versuch: Ganz vielleicht klappt es ja diesmal +++ Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet +++ Schönhauser-Platanen bleiben stehen. Vorerst. Wahrscheinlich. +++ „Liebes Publikum,… +++

Wochenend-Freuden

On tour – die Wochenendfreuden vom 08. – 10.11.2019

Freitag, 8. November 2019 | Text: Gaby DeMuirier

Unser schönes Viertel zieht immer mehr Menschen auch aus anderen Regionen an. Doch was genau wisst Ihr denn über die Geschichte(n) der Südstadt? Zahlreiche organisierte Touren informieren teils sehr unterhaltsam über Kulinarik und Historie. Beispielsweise bietet Johannes Schmidt Weinführungen durch Kölns beliebtestes Viertel an. Sein Konzept: Nette Läden, Weinverkostung und immer wieder interessante Geschichten über Stadt und Wein. Dabei schenken er und sein Team jeweils samstags ab 12.45 Uhr an verschiedenen Stationen der Stadtgeschichte reinen, äh passenden Wein ein.

Bei der kulinarischen Stadtführung „Da simmer dabei!“ rund um den Chlodwigplatz erfahrt Ihr viel über die alten Baustätten, die Geschichte des Viertels und die aktuelle Entwicklung der Szene-Lokalitäten. Dabei kostet Ihr in ausgewählten Locations fünf leckere Speisen, darunter auch einen typisch kölschen Snack, begleitet von einem kühlen Kölsch. Flaniert durch kleine Gässchen, verweilt an gemütlichen Plätzen und erlebt unverwechselbares Kölner Flair. Die Führung für 35 Euro wird täglich um 15 Uhr angeboten.

Bei der Brauhaustour Köbes, Kölsch & Kaviar lernt Ihr die Wirtschaften und Brauhäuser des Vringsveedels kennen, wie das Früh im Veedel, das Reissdorf oder das Wirtz. Neben der kölschen Brauhausatmosphäre erfahrt Ihr eine Menge rund ums Kölsch. Öffentliche Touren sind schon ab 16 Euro zu „haben“ (am 9.11. um 14 Uhr findet die nächste statt), Ihr könnt aber auch eine private Gruppentour buchen.

Neue Entdeckung

Pizzabackkurs für (Groß-)Väter mit Kindern ab 3 Jahren
9.11. von 10-13 Uhr

Gemüse selber schneiden, Teig ausrollen, die Pizza belegen und natürlich essen. All das macht Ihr gemeinsam mit Papa oder Opa an diesem Samstag. Die Lebensmittelumlage ist bereits in der Kursgebühr enthalten.

Kosten: 20 Euro
fbs – ev. Familienbildungsstätte, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Bücherbörse
9. & 10.11. von 10-18 Uhr

Rund 30.000 Bücher und Schallplatten stehen bei der diesjährigen Bücherbörse der TH Köln zum Verkauf. Zudem gibt es ein umfangreiches literarisches, musikalisches und gastronomisches Rahmenprogramm. Die Erlöse des Events, das von Studierenden sowie Absolventinnen und Absolventen der TH Köln ehrenamtlich organisiert wird, fließen in Bildungsprojekte in Südostafrika.

Kosten: Freier Eintritt
TH Köln, Claudiusstraße 1, 50678 Köln


Repair-Café
10.11. von 14 bis 18.30 Uhr

Endlich findet das Repair-Café wieder statt. Hier treffen sich Menschen, um gemeinsam kaputte Sachen wie Toaster oder Staubsauger zu reparieren. Es gibt Kaffee und Kuchen. Kuchen- und Keksspenden sind herzlich willkommen! Jeder bringt bitte nur ein Gerät mit.
Reparaturen werden bis allerhöchstens 18 Uhr angenommen, bei viel Aufkommen auch deutlich früher, kommt also bitte rechtzeitig.

Kosten: Freier Eintritt
Bürgerhaus Stollwerck, Raum 016, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln


Grundlagen schaffen

Die APERITIVO_BAR im Séparée des Capricorn i Aries öffnet am Freitag ihre Pforten und serviert Euch zur „blauen Stunde“ von 17 bis 22 Uhr coole Drinks, ein Gläschen Wein jeweils inklusive kleiner Häppchen bei chilliger Musik in wunderschönem Jugendstilambiente!

Séparée des Capricorn i Aries, Alteburger Straße 31, 50678 Köln


Der Mainzer Hof bereitet sich am Sonntag ausgiebigst für die Sessionseröffnung am 11.11. vor, und auch am Samstag bleibt das Restaurant wegen einer geschlossenen Gesellschaft zu.
Ab 14.11. dürft Ihr Euch auf die beginnende Zeit der Gänse freuen.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Im Volksmund ist der Startschuss für die diesjährige Gänse- und Wildzeit gefallen. Täglich ab 17 Uhr könnt Ihr unter anderem die klassische Gänsekeule mit Rotkohl, Maronen & Klößen oder den herzhaften Wildschweinbraten mit Walnuss-Serviettenknödeln & Wirsing genießen. Die passenden Weinen halten Konstantin & sein Team schon für Euch bereit.

Restaurant Volksmund, Vorgebirgstraße 47, 50677 Köln


Von jetzt an bis Weihnachten gibt es auch im Haus Müller wieder traditionell und ofenfrisch zubereitete Gänse mit köstlichen Beilagen. Eine Reservierung wird dringend empfohlen!

Haus Müller, Achterstraße 2 - An der Eiche, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Pinocchio
9. & 10.11., jeweils um 14 & 16 Uhr

Im Metropol Theater könnt Ihr an diesem Wochenende gleich viermal das Kinderstück von Carlo Collodi erleben: Der einsame, alte Gepetto schnitzt aus einem Holzscheit eine Puppe. Pinocchio beginnt plötzlich zu sprechen, zu tanzen und zu laufen und ist nun ganz lebendig. Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Kosten: 8 Euro für Groß & Klein
Metropol Theater, Eifelstraße 33, 50677 Köln


Mein Lotta-Leben
9.11. um 14.30 Uhr

Manchmal tut sich die elfjährige Lotta Petermann selbst leid. Mama Sabine kocht am liebsten Ayurdingsbums und arbeitet jetzt zu allem Überfluss auch noch im Meditationsstudio von Heiner Krishna. Papa Rainer ist meistens grummelig und ihre beiden Blöd-Brüder ärgern sie den ganzen Tag. Zum Glück hat Lotta ihre beste Freundin Cheyenne – mit ihr ist alles nur halb so übel!

Kosten: 4-5 Euro
Odeon, Severinstraße 181, 50678 Köln


Theater, Theater und mehr

Zivi Kolitz: Jossel Rakovers Wendung zu Gott
8.11. & 9.11. um 19.30 Uhr, 10.11. um 18 Uhr

„In einer der Ruinen des Warschauer Ghettos ist zwischen Haufen verkohlter Steine und menschlichem Gebein das folgende Testament gefunden worden, in einer kleinen Flasche versteckt und verborgen, geschrieben in den letzten Stunden des WarschauerGhettos von einem Juden namens Jossel Rakover…“ So beginnt das fiktive Testament des Juden Jossel Rakover, aufgeschrieben von Zvi Kolitz. Es enthält die Geschichte der Vernichtung seiner Familie und sein Gespräch mit Gott angesichts des sicheren Todes. Im Anschluss an die Vorstellung gibt es die Möglichkeit zum Gespräch.

Kosten: 9-15 Euro
Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, 50678 Köln


Simon & Jan
9.11. um 20 Uhr

Zum Abschluss des Köln Comedy Festivals kommen Simon & Jan, um uns zu retten. Mit ihrem neuen Programm lösen sie die Probleme der Menschheit – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Dabei tun die beiden preisgekrönten Liedermacher genau das, wofür wir sie kennen und lieben: Sie balancieren auf der Borderline nachts um halb eins durch die Irrungen und Wirrungen unserer Welt, jodeln gegen ungezähmten Fleischkonsum und begleiten unsere Spezies vor das letzte Gericht. Meine Damen und Herren, es ist an der Zeit in Panik zu geraten – Alles wird gut!

Kosten: 14-21 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Maestro Musik & Tanz

Taking drugs to make music take drugs to
8.11. ab 22 Uhr

Jaja, die lieben Drogen und die wunderbare Welt der Musik! Das Eine könnte wohl nur schwerlich ohne das Andere existieren und umgekehrt und so inspirierten sich Drogen und Musik schon immer gegenseitig zu großartigen Perlen der Popgeschichte. Seid dabei, wenn der BTM-Minister des Halluzinogenen und sein niemals fahrtüchtiger Laborgehilfe MJ Pottman Euch einen Abend lang in die faszinierende Welt der Drogenlieder entgleiten lassen. Egal ob LSD, Kaffee, Marihuana, Zucker, Bier oder Sex, keine Droge kommt zu kurz!

Kosten: Freier Eintritt
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Soulcats
9.11. um 20 Uhr

Bild: Matthias Baus

Von Amy Winehouse und Katy Perry bis zu den White Stripes oder Nirvana ist kein cooler Song vor den Soulcats sicher. Und natürlich haben sie auch feine Soulklassiker im Gepäck. Das alles mit fetten Beats, einer funky Hornsection und exquisiten vocals: Dancefloor zum Abheben.

Kosten: 25 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Jay Ottaway & The Lost Boys
9.11. um 20.30 Uhr

Die neue Formation um den aus Boston stammenden Sänger, Gitarristen und Songschreiber Jay Ottaway präsentiert zum ersten Mal in dieser Besetzung altes und neues Material von Jay. Wer auf geradlinige, handgemachte Musik und tollen Satzgesang steht, sollte sich diese Band absolut nicht entgehen lassen!

Kosten: Freier Eintritt
Torburg, Kartäuserwall 1, 50678 Köln


Lariza
10.11. um 20 Uhr

Die sechs MusikerInnen der Kölner Band LARIZA präsentieren eine Musik, die Erwartungen erfüllt und wieder bricht, die Geschichten erzählt, in denen die Grenze zwischen Traum und Realität zerfließt. Sie vertont Illusionen im Weltall, Fragen über die Ursprünge des Lebens, den Zauber der Natur und Wagnisse menschlichen Zusammenseins. Frontsängerin und Komponistin Lena-Larissa Senge greift in ihren Texten Themen des alltäglichen Lebens auf, die sie in ihrer Einfachheit wirken lässt und ins Absurde entführt. Was daraus musikalisch entsteht, ist eine Form progressiven Jazz, der durch verschiedene Elemente aus Neo-Soul, Folklore und Popmusik beeinflusst ist.

Kosten: Empfehlung: Spende in Höhe von 10 Euro
Salon de Jazz, Severinskloster 3a, 50678 Köln


Die schönen Künste

Artconnection
8.11. ab 19 Uhr, 9. & 10.11. von 10-18 Uhr

In dieser Wochenendausstellung präsentieren 36 Künstler erschwingliche Original Kunst für den guten Zweck. Sie spenden 1/3 ihres Erlöses an senseLAB, ein kunsttherapeutisches Projekt mit krebskranken Kindern auf Kuba. Die ausgestellten Exponate werden zu einem Festpreis von je 250,- Euro direkt von der Wand weg verkauft.

Michael Horbach Stiftung, Wormser Straße 23, 50677 Köln


Sebastijan Zupancic – Linie und Licht
Ausstellungseröffnung am 9.11. von 16-19 Uhr

Bild: Sebastijan Zupancic, 2018, Collage und Tusche auf Papier

Zupancic zerschneidet weiße A4 große Papiere in dünne Streifen und klebt sie als feine geometrische Reliefs auf weiße Papiere. Die so entstandenen Collagen überzieht er anschließend mit feinen Tuschelinien. Es entstehen Serien von Blättern, bei denen er entweder die Linien im rechten Winkel zu den collagierten Streifen setzt oder an ihrem Grat entlang zeichnet.
2019 beginnt er eine Gruppe von A3 großen Collagen aus hart weißem Papier, die er mit feinsten Gittern aus Bleistiftlinien überzieht. Sie bilden die zwölf Zeichnungen, die er im Rahmen seiner Diplomprüfung an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig in diesem Sommer präsentiert hat, und die wir in Köln zum ersten Mal einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.
Ausstellungsdauer: 9. November bis 7. Dezember 2019

Galerie Werner Klein, Volksgartenstraße 10, 50677 Köln


Kultursonntage im November
10.11. von 14-18 Uhr

Die Halle Zollstock präsentiert im November: „Gewächshaus wachsen“, eine kollaborative Arbeit mit Besuchern der Kultursonntage und der Künstlerin Britta Frechen. Die Kultursonntage fördern die Vernetzung und den Austausch, werden Treffpunkt für Menschen aus dem Viertel und Umgebung, eine soziale Plastik, die sich den kulturellen Bedürfnissen der Menschen öffnet. Verweilt in diesem eigenem Universum, betretet eine andere Welt und lasst Euch überraschen!

Halle Zollstock, Gottesweg 79 (gegenüber Muskelkater) 50969 Köln


Exhibition on screen – Leonardo: Die Werke
10.11. um 12 Uhr

In diesem Kunstfilm stehen die Gemälde und Zeichnungen des weltweit wohl beliebtesten Künstlers Leonardo da Vinci im Mittelpunkt. Die Reihe EXHIBITION ON SCREEN präsentiert jedes einzelne zugeschriebene Gemälde in Ultra HD-Qualität, wie es sie noch nie zuvor auf der Kinoleinwand gab. Große Kunst!
Eintritt: 10-12 Euro

Odeon, Severinstraße 181, 50678 Köln


So viel gibt es zu sehen und zu erleben in unserem schönen Viertel, auch an diesem Wochenende. Viel Spaß beim „Touren“ durchs Veedel, Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Aufgeschnappt

Sommerschlussverkauf im Schmelzpunkt

Bäume auf der Bonner – Neuer Versuch: Ganz vielleicht klappt es ja diesmal

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Die Südstadt auf Instagram.