×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++

Kultur

Postkarten-Ping-Pong im Café Sur

Montag, 20. September 2010 | Text: Gastbeitrag | Bild: Schollenberger/Neuhaus

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Peter Neuhaus aus Menden im Sauerland und Oliver Schollenberger aus Speyer sind zwei Zeichner, die sich seit mehr als 10 Jahren kennen und schätzen. Der eine ist Grafikdesigner, der andere Maler und Kunsterzieher. Beide zeichnen gerne Postkarten, beide trinken gern Kaffee, und gemeinsam stellen sie am 2. Oktober  einen Teil ihrer Postkarten-Korrespondenz im Café Sur am Martin-Luther-Platz aus.

Kennengelernt haben sich Schollenberger und Neuhaus vor vielen Jahren in einem Zeichenseminar bei F.W. Bernstein. Angesteckt von dessen Fähigkeiten zu Komik und Kritik und angefeuert vom gemeinsamen Zeichen-Spaß sind die beiden Teil einer Zeichner-Gemeinde und eines großen Postkarten-Netzwerkes. Nach dem Motto: „Bekommst Du eine gezeichnete Postkarte, dann zeichne eine zurück!“, wandern so täglich zig Postkarten durch die Republik. Postkarten-Ping-Pong eben.

Oliver Schollenberger und Peter Neuhaus haben ihre gemeinsame Leidenschaft fürs Zeichnen und für guten Kaffee zum Anlass genommen, eine spezielle Postkarten-Korrenspondenz zum Thema „Kaffee & Café“ zu starten. Von Anfang an war klar: Es sollte genug Material entstehen für eine Postkarten-Ausstellung. 2008 transportierte die Post also mehrmals in der Woche gezeichnete Postkarten von Menden nach Speyer und andersrum. Beinah einhundert Karten wechselten bis heute den Besitzer und bilden die Basis für die Ausstellung Die war schon vor einiger Zeit in Menden zu sehen und kommt nun ins Café Sur in die Kölner Südstadt genau der richtige Ort für diese komischen und vielfältigen Motive auf kleinem Format.

In ihrer Motivwahl sind Neuhaus und Schollenberger ziemlich waghalsig: alles rund um Kaffee und Café und Genuss und Espresso und Leidenschaften. Da dürfen auch Katzen nicht fehlen und Milchmädchen und kleine Herren in der Kaffeetasse. Es wurde gezeichnet, gekrickelt, geklebt, geschmiert und gemalt. Mit Aquarellfarben, Tusche, Kugelschreiber, Farbstiften und natürlich Espresso.

Am Samstag, 2. Oktober um 19 Uhr wird die Ausstellung in Anwesenheit der beiden Zeichner eröffnet. Janine Bauer und Peter Neuhaus werden eine Einführung geben in diese kleine Ausstellung mit den kleinen Formaten.

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Die Südstadt auf Instagram.