Aufgeschnappt: Vermüllung: Langer Bank droht Abbau +++ Neueröffnung: Radfieber +++ Neueröffnung: The Great Berry +++ Plätze in der Baui-Übermittagsbetreuung frei! +++ Funken bauen in die Grünfläche +++

Südstadt

Rheinauhafen: Rennen für Null Hunger auf der Welt.

Dienstag, 9. Juli 2019 | Text: Jeannette Fentroß | Bild: Haidvogl/Welthungerhilfe

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Direkt am Rhein, auf der Höhe des Skaterparks und der Beachvolleyballplätze am Südkai, versammeln sich am Donnerstag, 18. Juli ambitionierte und prominente Läufer*innen, um sportlich auf den Hunger in der Welt aufmerksam zu machen und für dessen Abschaffung zu werben. Die Laufstrecke des zweiten Kölner #ZeroHungerRun führt dieses Mal im Schatten der Kranhäuser zwischen Süd- und Severinsbrücke, wahlweise auf einer 5 oder einer 10-km-Strecke, durch die Südstadt. Wer sich für die 10-km-Variante entscheidet, läuft die Runde zweimal. Der Start ist je nach Streckenlänge um 18.30 Uhr (5 km) und um 19.30 Uhr (10 km).

Welthungerhilfe

Start- und Fersengeld gegen den Hunger in der Welt

Eine Welt ohne Hunger

Bei diesem Spendenlauf der Welthungerhilfe können sowohl Einzelperson oder auch Teams, wie Vereine, Bürogemeinschaften oder Nachbarschaftsgruppen mitlaufen – also: runter vom Sofa, raus aus dem Büro, Laufschuhe geschnürt und los geht es! Erfahrene LäuferInnen oder ambitionierte AnfängerInnen – jedes Leistungslevel und alle Konditionsstärken sind willkommen, um sportlich, aktiv und mit läuferischem Spaß ein Zeichen gegen den Hunger in der Welt zu setzen. Alle Teilnehmer*innen, egal ob SportlerIn oder SpaziergängerIn, zählen auf dem Weg in eine Welt ohne Hunger.
Als prominente UnterstützerInnen der Welthungerhilfe sind unter anderen Schauspielerin Liz Baffoe, Comedian Klaus-Jürgen „Knacki“ Deuser sowie RTL-Moderator Florian Ambrosius mit am Start. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Marc Hartenstein vom WDR. Als Schirmherrin ist auch Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit dabei. Außerdem stehen Food- und Getränke-Trucks bereit und ein musikalisches Rahmenprogramm unterhält das Publikum.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Ralph Ley – Steuerberater
An der Goltsteinstraße in Bayenthal haben in den letzten Jahren viele kleine Unternehmen ihre Heimat gefunden. Auch Ralph Ley gehört zu ihne…

Zero Hunger: Nachhaltigkeitsziel der Vereinten Nationen

Die Welthungerhilfe unterstützt mit dem Lauf das von den Vereinten Nationen erklärte Ziel „Zero Hunger bis 2030“ und bittet um eine Mindeststartspende von 10 Euro für den 5-km-Lauf und 15 Euro für die 10-km-Strecke. Der Erlös fließt zu 100 Prozent in Ernährungsprojekte, die das Grundprinzip der Hilfe zur Selbsthilfe verfolgen.
Im vergangenen Jahr waren auf den Jahnwiesen am Rhein-Energie-Stadion mehr als 1.100 laufbegeisterte KölnerInnen und RheinländerInnen. „Die gelungene Premiere des #ZeroHungerRuns zeigt, dass auch den KölnerInnen der Kampf gegen den weltweiten Hunger nicht egal ist und sie bereit sind, ihren ganz persönlichen Beitrag zu leisten. Wenn dann noch der Spaß am Sport hinzukommt, ist das eine absolut runde Sache“, so Frank Schätzing zu seiner Teilnahme am Lauf im vergangenen Jahr.

Frank Schätzing war 2018, 2019 sind andere Promis dabei.

Insgesamt kamen 20.000 Euro für die Projekte der Welthungerhilfe, die politisch und konfessionell unabhängig sowie eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland ist, zusammen.
Eine Anmeldung zum Mitmachen ist noch bis zum 14. Juli möglich.
Ausführliche Information zur Teilnahme gibt es auf der Homepage der Welthungerhilfe.

Text: Jeannette Fentroß

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Südstadt-Kunst im Rathaus

Aufgeschnappt

Vermüllung: Langer Bank droht Abbau

Neueröffnung: Radfieber

Neueröffnung: The Great Berry

Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.