×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Die Südstadt feiert wieder! +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ Wem gehört die Stadt? Pfarrer Mörtter ruft zum Flashmob auf +++

Wochenend-Freuden

Schaurig, schön & lecker – die Wochenendfreuden vom 10.-12.06.2022

Freitag, 10. Juni 2022 | Text: Gaby DeMuirier

Vergnüglich & lecker oder gruselig & schummrig-dunkel – das späte Frühjahr eignet sich wunderbar für einen ausgiebigen Walk durch die Stadt. Stadtführungen zeigen Euch besondere und spannende Orte und bieten neben Kulinarik & historischen Fakten auch zusätzliche Unterhaltung. Stadtgeschichten Köln hat neben den klassischen auch ganz außergewöhnliche Führungen im Portfolio, unter anderem die Cologne Food Tour, die Euch entlang der Severinstraße mit ihren kleinen Gässchen und Plätzen zu interessanten Food-Stopps führt. Im Programm hat Christine Schauerte neben der Sex & Crime Tour auch die Tod und Teufel Tour, bei der Ihr auf den Spuren eines gefährlichen Mörders wandelt, der in Köln sein Unwesen treibt. Angelehnt an den gleichnamigen Roman des bekannten Autoren und Südstädters Frank Schätzing lernt Ihr die mitreißende Geschichte des Bettlers Jacop sowie unbekannte historische Schauplätze des beliebten Mittelalterkrimis  kennen.

Nichts für zarte Gemüter ist die Henkerstour, die Euch durch die Dämmerung der Stadt führt und mit blutrünstigen Details & schaurigen Geschichten aus dem Nähkästchen des Henkers gewürzt ist.

Egal ob unterirdischkölschhistorischverrucht oder kulinarisch  – erlebt Köln mal von einer ganz anderen Seite! Alle Termine & weitere interessante Führungen findet Ihr hier

Wer an diesem Wochenende im Veedel bleiben möchte, kann sich ua auf folgende Highlights freuen:

Neue Entdeckung

Südstadtfest 2022
11. &.12.6. von 12-22 Uhr

Die Bonner Straße zwischen Chlodwigplatz und Bonner Wall wird am kommenden Wochenende Zur Feiermeile: die Kölner Südstadt feiert zwei Tage lang ihr eigenes, ganz besonderes Veedelsfest. Es wird gerockt, geschwooft, gelacht und flaniert. Die Gastronomen des Veedels präsentieren ihre speziellen Südstadt-Kreationen. Die legendäre Kunst- und Kulturbühne macht das Südstadtfest unvergesslich.

Kosten: Freier Eintritt
Bonner Straße zwischen Chlodwigplatz & Bonner Wall, 50678 Köln


Sommerfest 2022 der KG Ponyhof im Baui
11.6. von 15-22 Uhr

Und noch ein Fest in der Südstadt! Umsonst und draußen. Mit ’nem Haufen netter Leute. Mit coolen Bands. Mit schönem Kinderprogramm. Mit eiskaltem Kölsch. Ehrenamtlich organisiert. Alle Einnahmen werden gespendet. Kommt vorbei, ladet Freunde und Familie ein und habt einen guten Tag im Herzen der Südstadt.

Kosten: Frei
Baui, Hans-Abraham-Ochs-Weg 1, 50678 Köln


Grundlagen schaffen

Mehdi Tabatabai & sein Team servieren Euch an diesem Wochenende neben orientalisch-mediterranen Tapas & Mezze unter anderem auch eine köstliche Tajin mit Rindfleisch, Pflaumen & Safranreis, Falafel auf Humus & Ratatouille auch Safrannudeln mit Zuccinigemüse oder Rinderstreifen. Eure kulinarische Reise in eine etwas andere mediterrane Welt wird am Samstag begleitet vom Hammond Organ Trio. Clemens Orth, Dominik Raab & Johan Hörlén spielen ab 20 Uhr live im Oxin.

Oxin, Alteburger Straße 5, 50678 Köln


Zur Mahlzeit – Suppe mit Gespräch, einem lustvollen Essen in Gemeinschaft interessanter Menschen, lädt HerbstGold Seniorinnen und Senioren am Freitag um 12.30 Uhr ein. Zur Deckung der Kosten wird ein kleiner Unkostenbeitrag eingesammelt.

Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, 50678 Köln


Der Mainzer Hof begrüßt den baldigen Sommer mit Gelben & roten Beten mit jungen Kartoffeln, griechischem Joghurt, Kresse & Dill, würzigen Lamm-Cevapcici mit Graupenrisotto & Minzpesto sowie Honig-Harissa Hähnchenschenkel vom Kikok Hähnchen mit Kichererbsenreis & Fingermöhren. Als Getränk empfiehlt die Mainzer Hof-Crew den Limoncello Spritz, der wunderbar zu den warmen Temperaturen passt.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Der kleine Nick auf Schatzsuche
11. & 12.6. um 15.15 Uhr

In der glücklichen Welt des neunjährigen Nick gibt es außer Papa, Mama und der Schule vor allem seine Freunde. Die bunte Bande aus sieben Jungen hält trotz aller Unterschiede zusammen. Daher nennen sie sich auch: „Die Unbesiegbaren“. Als Nicks Papa eine Beförderung erhält und verkündet, dass die Familie nach Südfrankreich ziehen muss, bricht Nicks Welt zusammen. Er kann sich kein Leben ohne seine besten Freunde vorstellen. Aber „Die Unbesiegbaren“ haben einen Plan, um diesen schrecklichen Umzug zu verhindern: eine Schatzsuche!

Kosten: 5-6
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Willi und die Wunderkröte
11.6. um 14.45 Uhr

Willi hat schon viele Reisen unternommen, aber wohl kaum eine mit einem so schillernden Ziel wie bei dieser: Er taucht ein in die vielgestaltige, farbige und faszinierende Welt der Amphibien. Eine Welt, in der es Frösche gibt, die knallbunt oder durchsichtig sind, solche, die fliegen können, ihren Artgenossen Winkzeichen geben, ihre Jungen im Maul großziehen, oder selbst die Sonnencreme produzieren, mit der sie sich dann einreiben….

Kosten: Kinder 5, Erwachsene 6 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Familien-Waldentdecker ab 5 Jahre – Tieren auf der Spur
12.6. ab 10.30 Uhr

Wer hat denn diese Nuss angeknabbert und wo wohnt das Eichhörnchen? Gemeinsam geht es auf Spuren- und Wohnungssuche von Fuchs, Igel, Specht und Co. Treffpunkt: Vorgebirgspark Kierbergerstr./Ecke Kreuzbergerstr.

Kosten: 9 Euro
Ev. Familienbildungsstätte fbs, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Theater, Theater und mehr

Late Night Who
10. & 11.6. um 20 Uhr

In Late Night Who wird das Comedyformat „Late Night Show“ zum Echo einer patriarchalen Gesellschaft. Es entsteht eine groteske Galerie männlicher Selbstdarstellung und verletzter Egos. Ein Manifest der humoristischen Emanzipation. Ein weiblicher Blick auf Humor und Machtstrukturen. Die Performerinnen bringen Facetten des Lachens mit Körper und Stimme virtuos zum Ausdruck.

Kosten: 12-19 Euro
Orangerie Theater, Volkgartenstraße 25, 50677 Köln


Zauberkreis Paris
11.6. um 19 Uhr

Im Rahmen der „Literatur in den Häusern der Stadt“ stellt Armin Strohmeyr im Kunstraum Grevy! die Autorin Luise »Lou« Straus-Ernst und ihren Roman Zauberkreis Paris vor. Die promovierte Kunsthistorikerin war Muse der Kölner Dadaisten und später der Pariser Surrealisten. Nach ihrer Scheidung vom Maler und Bildhauer Max Ernst 1925 entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Schreiben von Feuilletons, Reportagen und Erzählungen. 1933 ging sie ins Pariser Exil. Im April 1944 wurde Luise verhaftet, deportiert und Anfang Juli in Auschwitz ermordet.

Kosten: 22 Euro
Kunstraum Grevy!, Rolandstraße 69, 50677 Köln


Kölsche Filmmatinée: Chargesheimer
12.6. um 11.30 Uhr

KÖLN 5 UHR 30 ist der letzte Bildband des Kölner Fotografen Chargesheimer. Er erschien 1970 und zeigt 64 schwarz-weiß Fotos, die längst zum fotografischen Gedächtnis Kölns gehören. 1970 sprengten sie inhaltlich und formal jeden Rahmen. Dieser Blick war neu. Ein Stadtporträt ohne Bewohner. Zu sehen sind leere Straßen und Plätze. Immer mit gleicher Brennweite und von gleicher Stativhöhe aus aufgenommen. Der Bildband stieß zunächst auf heftige Ablehnung. Dass er Kultstatus erreichte, erlebte Chargesheimer nicht mehr. Er starb 1971 im Alter von 47 Jahren in Köln. Seine Fotos aber faszinieren bis heute und laden ein, selbst auf Entdeckungsreise zu gehen.

Kosten: 9 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Gisa Klönne: Für diesen Sommer – Lesung im Kunstsalon
12.6. um 11 Uhr

Bild: Irene Zandel

Ein Vater. Eine Tochter. Ein Haus voller Erinnerungen. Einst schien das Glück der Familie Roth so selbstverständlich wie der Flug der Leuchtkäfer in den Sommernächten im Garten. Jetzt ist Vater Heinrich alt und allein. Ausgerechnet Franziska, die Tochter, mit der er sich überworfen hat, soll für ihn sorgen. Die ungewohnte Nähe schürt die nie gelösten Konflikte von Neuem. Elisabeth Noss wird mit Gisa Klönne über Hoffnung und Scheitern, verpassten Chancen und dem schwierigen Weg zur Versöhnung sprechen. Vor der Lesung, die um 12 Uhr beginnt, seid Ihr zu einem kleinen Brunch eingeladen.

Kosten: 15 Euro
KunstSalon, Brühler Straße 11-13, 50968 Köln


Maestro Musik & Tanz

German Roffler live @Centromachado
10.6. um 19.30 Uhr

Der Komponist, Musiker und Schrifsteller Germán Roffler hat sein Interesse für das poetische Universum der Lieder entwickelt. In seiner Show „Soles azules a secas“ kombiniert er seine eigenen Lieder mit einer besonderen Auswahl an nationalen und internationalen Liedern. Im Machado wird er sein neuestes Album „Túneles“ vorstellen.

Kosten: Freier Eintritt
Centro Machado, Severinsmühlengasse 1, 50678 Köln


Gipsy Flamenco
10.6. um 20 Uhr

Eine Fusion spanischer Gipsy Künstler:innen, die ihre Leidenschaft zum Flamenco zu ihrer Profession gemacht haben. Durch die Bandbreite kultureller Einflüsse der einzelnen Künstler entsteht eine Fusion modernen Flamencos.

Kosten: 25 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Ronya Topalidou live @Mahal
10.6. um 21 Uhr

Das Trio aus Köln und Athen interpretiert Neues und Altes in verschiedenen Sprachen und entführt Euch in die neue Musikwelt Griechenlands. Für Restaurantgäste ist das Konzert frei!

Kosten: 15 Euro
Mahal, Eburonenstraße 1, 50678 Köln


Mother ́z Boyzz
11.6. um 20 Uhr

Mother ́z Boyzz stehen für druckvollen Rock/Bluesrock, ohne Kompromisse, mit jeder Menge “Spaß, Blues und Groove im Hintern“. Aktuell arbeiten die Jungs an ihrem dritten Album “Slutmachine”, aus welchem sie mit Sicherheit einige Songs hier live präsentieren werden.

Kosten: Freier Eintritt
Zum Pitter em ¼, Merowinger Straße 2, 50677 Köln


Lotta tanzt… mit Rhythmus & Rille
11.6. ab 22 Uhr

Wenn Selecta M und Scarce One an den Plattentellern stehen, ist es Zeit für RIDDIM & GROOVE. Dafür wird Platz benötigt. Also: arrivederci Kicker, benvenuto ritmo! Aus den Boxen funkeln Vinyljuwelen, die die beiden weitgereisten Gemmologen handverlesen aus ihren Schatullen zaubern. Funk trifft auf Soul, Reggae auf Disco oder Cumbia auf Boogaloo. Härter als Diamant, purer als Saphir und feuriger als Rubin. Ungeschliffene Hochkaräter garantieren authentischen Sound für Leib und Seele: Zeit zu tanzen!

Kosten: Freier Eintritt
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Über den Tellerrand

Mit Pfeil und Feder ... op jöck
2.7. & 6.8. jeweils von 10 – 17 Uhr

Raus in die Natur geht es Anfang Juli und August mit Südstadt-Coach und Trainerin Ute Zumkeller. Im Workshop „Zweierlei – mit Pfeil und Feder“ geht es um Intuitives Bogenschießen und Kreatives Schreiben. Beide Methoden eigenen sich wunderbar zum Reflektieren, Nachspüren, neu Überdenken und bewusst Wahrnehmen. Die Bewegung und Körperspannung beim Bogenschießen sowie die kleinen Handbewegungen und der Perspektivenwechsel beim Schreiben – unter Anleitung der Autorin Bettina Brucker – bringen Körper und Geist in Einklang.
Hier geht’s zur Anmeldung (Zweierlei)

Bildungsstätte Haus Altenberg


Die schönen Künste

Das ist die Zukunft
10.6. von 16-22 Uhr, 11.& 12.6. von 12-18 Uhr

„Das ist die Zukunft“ von Friedrich Boell verbindet die Themenfelder Elektromobilität und Elektroschrott zu einer kinetischen Installation.
 Dafür hat er Bestandteile eines fahrenden Wohnzimmers eingerichtet und die „gute Stube“ flott gemacht für die mobilen Anforderungen einer globalisierten Welt.


Kunsthafen, Bayenstraße 8, 50678 Köln


Dialog – Fotografie und Malerei. Abstrakt.
Vernissage am 10.6. von 18-21 Uhr, 11.6. von 12-16 Uhr

Die Fotografen Andreas Türpe und der Maler Karl Heinz Heinrichs arbeiten jeweils abstrakt. Die Ausstellung präsentiert den Dialog der Künstler mit ihren Werken. Andreas Türpe zeigt Bilder von Pflanzen und Wasser, die sich oftmals erst auf den zweiten Blick als Fotografien zu erkennen geben. Karl Heinz Heinrichs verarbeitet seine Empfindungen und Gefühle in einem intuitiven Prozess zu abstrakten, farbintensiven, haptisch begreifbaren Bildern. Da viele seiner Bilder in der Ausstellung zum Berühren geeignet sind, lässt er den Betrachter seine Kunst auf eine gefühlvolle Weise auf ganz neue Art wahrnehmen.

Grevy!, Rolandstraße 69, 50677 Köln


aufgeräumt! in der Halle Zollstock
10.6. von 19-22 Uhr, 11.6. von 16-18 Uhr, 12.6. von 14-18 Uhr

Nach 2 Jahren Corona hat sich vieles geräumt. Neue Arbeiten sind zu sehen. Nach dem Jahr 2001 folgte eine Zeit der Umbrüche und unterschiedlicher Lebensphasen. Dabei blieben die Künstler*innen aber in stetigem Kontakt. Schließlich führte das Projekt „Halle Zollstock“, ein Kunst- und Kommunikationszentrum für Künstler*innen und Kunstliebhaber*innen, sie wieder in verschiedenen Gruppenausstellungen zusammen. Die Ausstellung „aufgeräumt“ zeigt Arbeiten von damals und heute.

Halle Zollstock, Gottesweg 79, 50969 Köln


Enjoy your weekend! Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Die Südstadt feiert wieder!

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.