×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

Sexistenz! Menschen mit Behinderung für Buchprojekt gesucht

Freitag, 22. November 2013 | Text: Tamara Soliz

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Der Verein Blinde und Kunst sucht Menschen mit Behinderung, die sich mit Textbeiträgen am Buchprojekt Sexistenz zum Thema Sexualität und Behinderung beteiligen möchten. Sexistenz ist ein multipolares Programm, welches beim Sommerblut Kulturfestival 2014 aufgeführt wird und aus dem Buchprojekt, einem Audiostück, einer Lesung sowie einem Theaterstück besteht.

Der Verein Blinde und Kunst sucht Menschen mit Behinderung, die sich mit Textbeiträgen am Buchprojekt Sexistenz zum Thema Sexualität und Behinderung beteiligen möchten. Sexistenz ist ein multipolares Programm, welches beim Sommerblut Kulturfestival 2014 aufgeführt wird und aus dem Buchprojekt, einem Audiostück, einer Lesung sowie einem Theaterstück besteht.

Sexuelle Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung ist ein  Grundrecht aller Menschen. Aber Sexualität von Menschen mit Behinderungen ist gesellschaftlich immer noch tabuisiert. Oft wird Menschen mit Körperbehinderungen und auch Menschen mit Lernschwierigkeiten Sexualität seitens der Gesellschaft einfach abgesprochen.

Das Projekt möchte das besondere Selbstbewusstsein von Menschen mit Behinderung insbesondere zum Thema Sexualität zeigen. Für das Buchprojekt werden Menschen mit Behinderungen gesucht, die zu diesem Thema ihre Erfahrungen und Erlebnisse zu Sexualität, Erotik, Liebe und Körperlichkeit in Form von Texten und anderen Beiträgen einbringen möchten. Die Themen der Beiträge können von Liebe trotz großer Hindernisse, von Bejahung trotz eines scheinbar problemhaften Lebens bis hin zu sexueller Assistenz und bezahlter Erotik reichen. Insbesondere für die Audioproduktion sind auch experimentelle und nicht in Schriftform festgehaltene klangliche Äußerungsformen wie z.B. ein mündlicher Vortrag, Lieder, Musikstücke willkommen.

Bewerbungen bitte bis zum 15.01.2014 an:
Siegfried Saerberg, Dreisbacher Höhe 6,
51674 Wiehl, Tel.: 0178 76 876 89
info@blindeundkunst.de

Text: Tamara Soliz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.