Aufgeschnappt: In eigener Sache: Wer möchte mitschreiben? +++ And the winner is… – Der beste Blues-Club steht in der Südstadt +++ Schutz für BewohnerInnen des Severinsviertels +++ Bagatelle Südstadt – Neustart am 11.11.? +++ Plätze in der Baui-Übermittagsbetreuung frei! +++

Gesellschaft

Stop Talking – Start Planting!

Mittwoch, 9. Oktober 2019 | Text: Judith Levold | Bild: Judith Levold/Plant For The Planet

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

„Hallo zusammen, ich heiße Jana und bin 13 Jahre alt. Ich habe vor drei Jahren in Neuss so eine Akademie mitgemacht, wie Ihr heute hier“ eröffnet Plant-For-The-Planet-Botschafterin Jana ihren Vortrag vor rund 60 Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis zwölf Jahren.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
MeatMe – Grillen mit Leidenschaft
Sohn des Gyros-Pioniers und ehemaligen Apollo-Grill-Inhabers eröffnet neues Grillrestaurant in der Hohe Straße Zwischen Sternengasse und Cäc…

Ort ist das Schokoladenmuseum. Nichts weniger als die BelEtage ist heute reserviert für die umweltaktiven Jüngsten, die lernen wollen, was sie für Klimagerechtigkeit tun und wie sich vernetzen und selbst Kampagnen starten können.

Helena Ranz will Botschafterin für Klimagerechtigkeit werden.

Helena Ranz ist eine der Teilnehmerinnen. Die 12jährige Schülerin ist an diesem verregneten Sonntag aus Neunkirchen-Seelscheid gekommen. Für die kostenlose Akademie, die das Schokoladenmuseum als lokaler Veranstalter und Kooperationspartner von Plant For The Planet ausrichtet, wollte sie sich unbedingt anmelden. „Ich interessiere mich halt sehr für das Thema. Also Umwelt und Klimaschutz. Ich war dann auch mal bei einer Fridays For Future-Demo und als ich von dieser Schulung hier gehört habe, also mein Vater hat mir davon erzählt, wollte ich sofort mitmachen.“ sagt sie.

Tagesablauf Akademie Plant for the Planet


Botschafterin Jana begrüßt die Teilnehmerinnen souverän

Und nun sitzt sie mit gut 60 anderen Kids hier und hört nach der Begrüßung durch das Plant for the Planet-Team der fast gleichaltrigen Jana beim Eröffnungs-Vortrag zu. Jana hat schon Erfahrung, sie ist bereits Botschafterin von Plant for the Planet und tritt sicher und lässig auf – auch vor Erwachsenen. Genau das will Helena hier heute auch lernen, oder zumindest schonmal üben und vor allem: Tricks und Infos rund um das Thema Klimaschutz und Baumpflanzungen bekommen.

Kinder beschäftigen sich mit Klimagerechtigkeit

Der Tag ist prallvoll für die Youngsters und so schwärmen sie in Arbeitsgruppen aus ins ganze Museum, nutzen Konferenzräume und die Ausstellungsfläche, trainieren Rhetorik, sammeln Informationen und tauschen sich darüber aus, wie sie zukünftig andere Kinder und auch Erwachsene für das Thema sensibilisieren und fürs Bäumepflanzen mobilisieren können. Es herrschen Eifer, Disziplin und natürlich während der Gruppenarbeit auf dem Parkett der BelEtage ein Geräuschpegel, der an Schule erinnert.

Akademie-Kinder beim Pflanzen – keine entsiegelte Fläche im Rheinauhafen, deshalb klein und in Töpfe…

Ungefähr gleich viele Jungs wie Mädels sind heute dabei und ihre konzentrierte Arbeit wird nur unterbrochen von Mittagessen und Kuchenpause – der Dank von Plant for the Planet gilt dem Schokoladenmuseum und besonders auch der Imhoff-Stiftung, die den für die Jugendlichen kostenfreien Tag hier finanziert – und zeitgleich zwei weitere solcher Akademien in Ländern des globalen Südens. Das Prinzip: In eintägigen Veranstaltungen bilden sich Kinder und Jugendliche gegenseitig zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus. Jeder kann mitmachen! Von diesen Akademien hat die vor zwölf Jahren vom damals neunjährigen Felix Finkbeiner (natürlich mithilfe seiner Lehrerin, seiner Klassenkameraden und seines gut vernetzten Vaters) gegründete heutige Stiftung schon mehr als hundert in fünfzehn Ländern veranstaltet, und bislang weltweit 13,6 Milliarden Baumpflanzungen organisiert.

BotschafterIn – offiziell beurkundet!

Aber zurück ins Schokoladenmuseum: Für die Abschlussperformance vor den geladenen Eltern (die übrigens auch die Gelegenheit hatten, sich in einem eigenen „Eltern“-Workshop fortzubilden) haben einige der Kinder Plakate angefertigt, auf denen sie ihre geplante Vorgehensweise mit dem heute Erlernten skizzieren, andere haben sich rhetorisch trainiert und halten dem Publikum schon einen Vortrag, unterstützt durch Bilder und Grafiken aus der Klimaforschung. Darunter Helena.

Helena Ranz übt sich als Rednerin bei der Akademie

„Ich hab Einiges gelernt heute über CO2-Fakten und wir haben geübt, Vorträge zu halten. Und uns untereinander dann Tipps gegeben, wie wir es besser machen können“. Das habe ihr gut gefallen und sie plane jetzt, an ihrer Schule in Neunkirchen-Seelscheid eine AG zu gründen und damit die Plant for the Planet-Idee weiter voran zu bringen. Ob sie sich denn jetzt in der Lage fühle, vor den versammelten Schülerinnen ihrer Schule in der Aula zu sprechen? „Ähh, das sind ja Tausend, aber: Ich denk´ schon!“

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Schokoladenmuseum
Wussten Sie, dass Kakao ein Göttertrank war? Ist Ihnen bekannt, welche Attraktion in Köln nach dem Dom am meisten besucht wird? Haben Sie sc…

Das Schokoladenmuseum, seit Kurzem offiziell Kooperationspartner von Plant for the Planet, richtet auch in 2020 weitere Akademien aus – Teilnahmebedingungen findet man auf der Homepage des Museums hier.

Text: Judith Levold

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Südstadt-Kunst im Rathaus

Aufgeschnappt

In eigener Sache: Wer möchte mitschreiben?

And the winner is… – Der beste Blues-Club steht in der Südstadt

Schutz für BewohnerInnen des Severinsviertels

Die Südstadt auf Instagram.