Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Kleine Feiern in der Severinstorburg +++ Ein bisschen Frrrronkreisch im Veedel +++ Aus Köln Süd offen! wird kunstroute SÜD +++ Uns´ Stroß soll schöner werden – Tag des guten Lebens in der Südstadt +++ Gabi geht – mit Zugabe +++

Wochenend-Freuden

The Show goes on – die Wochenendfreuden vom 25.-27.09.2020

Freitag, 25. September 2020 | Text: Gaby DeMuirier

Corona hat Vieles zum Erliegen gebracht. Auch die Theater mussten schließen und sämtliche geplanten Veranstaltungen absagen oder auf einen späteren Termin verlegen. Harte Zeiten für die Organisatoren & ihre Teams sowie Theaterschauspieler, aber auch für die Freunde der lebendigen Kultur. Seit Anfang September wird der Vorhang der Südstadt-Theater wieder regelmäßig hochgezogen. Das Comedia Theater in der Vondelstraße hat bereits im August ganz neu durchgestartet und wird sich in Zukunft mit mehr Terminen und allen Räumen in erster Linie dem Jungen Publikum, den Kindern, den Jugendlichen, den jungen Erwachsenen der Stadt und der Region widmen. Und so langsam kommt Licht in das Termindickicht. Am kommenden Wochenende wird Euch mal wieder ein pick-packe-volles Programm geboten:

Michael Krebs_meinesuedstadt

Am Freitag (20.30 Uhr) startet Michael Krebs mit seinem Bühnenprogramm #BeYourSelfie. In seiner neuen Show gibt der Entertainer mal wieder alles und beweist eine enorme Wandlungsfähigkeit seiner Sprech- und Gesangsstimme. Am Samstagabend präsentieren zunächst Tina Teubner & Ben Süverkrüp in ihren „Protokollen der Sehnsucht“ wehmütigste Lieder, betörendste Gedanken sowie allerschönste Musik. Nahezu zeitgleich geben die Gastgeber Patrick Salmen & Quichotte im Grünen Saal in ihrer Delayed Night Show brandneue Kurzgeschichten, Songs und diversen kulturellen Schabernack zum Besten. Last but noch least wird Fritz Eckenga am Sonntagabend (19 Uhr) in seiner Köln-Premiere „Am Ende der Ahnengeschichte“ erschöpfend Auskunft über den gegenwärtigen Stand der Evolution geben.

Tina Teubner_meinesuedstadt

Ihr habt die Wahl! Die Tickets kosten 21 Euro, mit Ermäßigung 14 Euro.

Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln

Und hier eine kleine Auswahl von weiteren Veranstaltungen an diesem Wochenende:

Neue Entdeckung

Lasset uns Beeten!
26.9. um 14 Uhr

Ihr möchtet Gärtnern, Euch fehlt aber der passende Garten? Dann seid Ihr genau richtig beim gemeinschaftlichen Buddeln, Harken & Einsetzen der Beete an der Kartäuserkirche! Jede und jeder ist herzlich eingeladen mitzumachen, um Ideen und Wissen miteinzubringen, auch wenn Ihr noch keine Erfahrung mir Gartenarbeit habt. Vier Beete warten darauf geplant, angelegt und bepflanzt zu werden. Immer samstags ab 14 Uhr.
Kontakt: Tim Lahr tim.lahr@ekir.de

Kosten: kostenlos
Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Bagatelle
Was internationale Küche angeht, konnte die Südstadt über ein zu knappes Angebot eigentlich noch nie klagen – und trotzdem gelang es Daniel…

Obstholz schnitzen
26. & 27.9. von 16-19.45 Uhr

Bild: Clay Banks-

Aus Obstholz, welches wunderschöne Fladerung und Färbungen von tiefdunkel bis hell aufweist, schnitzt Ihr in diesem 2-tägigen Workshop unter Anleitung des Schreiners und Holzbildhauers Eik Niemann Handschmeichler oder Schmuckstücke. Abstrakte wie konkrete Formen sind möglich. Am Ende der Formfindung wird das Holz hochgeschliffen, poliert und geölt. Materialkosten werden nach Verbrauch vor Ort bezahlt, sie betragen ca. 10 Euro. Eine Anmeldung per mail an info@melanchthon-akademie.de ist erforderlich!

Kosten: 35 Euro
Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Grundlagen schaffen

In der Brasserie Aller Kolör könnt Ihr Euch an verschiedenen Flammkuchen aus dem Steinofen, erfreuen: entweder mit Kräuterseitlingen & Schafskäse oder mit Mittelmeergemüse & Ziegenkäse belegt. Oder Ihr probiert einfach mal den Brasserie-Klassiker Senfeier „Grand Mère“ mit viel französischer Senfsauce & Kartoffelstampf. Eine große Vielfalt an veganen Leckereien hält die Speisekarte, beispielsweise mit dem herbstlichen Salat „Marseille“ mit Papaya, Bulger, Fenchel & Orange, bereit. Die Küche ist jeweils ab 17 Uhr geöffnet.

Brasserie Aller Kolör, Alteburger Straße 9, 50678 Köln


Lukas und Jacques freuen sich am Freitag & Samstag auf Euren Hunger. Als Wochenangebot bereiten die beiden Chilibotschafter ein veganes Äthiopisches Kürbis-Chili mit mariniertem Kürbis, Berglinsen, Brechbohnen, Paprika & Ingwer für Euch zu. Für Fleischliebhaber gibt es aber auch ein klassisches Bambule-Chili mit Hack von Rind & Schwein, Baconwürfeln & schwarzen Bohnen. Sonntag ist Ruhetag in der Chilistube.

Bambule´s Chilistube, Alteburger Straße 2, 50678 Köln


Nicht nur für Vegetarier stehen am Wochenende ein Marokkanisches Couscous mit Möhren, Zucchini, Hokkaido, Kichererbsen & Koriander (in der Tajine serviert) oder ein Toskanischer Brotsalat mit geschmorten Kürbis, Tomaten & karamelisierten Fenchel auf der Speisekarte des Mainzer Hofs. Außerdem ijm Angebot: Skrei (Kabeljau) mit Rote Bete & Estragonjus auf Balsamico-Apfel-Linsengemüse. Fleischfreunde können sich auf das Wiener Kalbsschnitzel mit lauwarmem Kartoffelsalat freuen. Für den kleinen Hunger gibt es hausgebeizten Lachs auf kleinen Reibekuchen an einem herrlichen Salat. Das Team um Gudrun Goerke freut sich täglich (außer montags) ab 17 Uhr auf Euch.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Babybühne
26.9. um 15.30 & 27.9. um 11 Uhr

Bild: Meyer Originals

Hier werden die Allerjüngsten und ihre Eltern mit kindgerechter Kunst für das Theater begeistert. Die BabyBühne eröffnet Eltern und ihren Kindern die Möglichkeit, Kunst in einen adäquaten Raum zu erleben. So wird ein neues Publikum für das Theater begeistert: Kinder, die im wahrsten Sinne des Wortes mit dem Theater aufwachsen! Im Vordergrund stehen die Annäherung an Kunst auf spielerische Art und Weise und der Gedanke, dass Kunst in jedem Alter vermittelbar ist. Gerade das Theater bietet durch seine vielfältigen Mittel Möglichkeiten eine eigene Welt für Babys zu schaffen. Einfach ein Raum, in dem man mit seinen Kindern Kunst genießen kann.
Vorstellungsdauer 1 x 30 Minuten, danach freies Spiel im Bühnenbild. Karten gibt es hier.

Kosten: 6-9 Euro
Freies Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln


Mina und die Traumzauberer
26.9. um 15.30 Uhr

Als die Freundin von Minas Vater mit ihrer Tochter Jenny bei ihnen einzieht, ist Mina alles andere als begeistert und will die Beiden am liebsten ganz schnell wieder loswerden. Eines Nachts entdeckt Mina, dass hinter ihren Träumen eine eigene, mächtige Welt existiert. Dort inszenieren die Traumzauberer wie bei einem Theaterstück unsere Träume. Das will Mina ausnutzen und Jennys Träume steuern. Doch plötzlich wacht ihre neue Schwester gar nicht mehr auf. Mina muss zurück, um die Familie zu retten.

Kosten: 5-6 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Die Froschkönigin
27.9. um 15 Uhr

Auch das Metropol Theater startet wieder mit dem Indoor-Kindertheater. Los geht’s mit der Froschkönigin. Hier geht es um Laura, die es es nicht leicht als Prinzessin. Schön gehen, gerade stehen, leise sprechen und alte verstaubte Geschichtsbücher auswendig lernen…Doch eines Tages fällt der Königstochter ihre goldene Kugel in einen Brunnen, und als sie verzweifelt versuchte, die Kugel wieder herauf zu holen, da begegnete ihr ein grüner, großer Frosch. Wie das wohl ausgeht?

Kosten: 8 Euro für Groß & Klein
Metropol Theater, Eifelstraße 33, 50677 Köln


Theater, Theater und mehr

Eva Eiselt – Wenn Schubladen denken könnten
25.9. um 20 Uhr

Bild: Sandra Stein

Das Leben ist eine riesengroße Schrankwand und seien wir ehrlich: Wer in Schubladen denkt, hat schnell ein Brett vor dem Kopf. Und wieso auch nicht? Wenn alle immer und überall auf ihre Smartphones starren, ist Holz zumindest haptisch eine Erweiterung des Horizonts. Eva Eiselt findet: Es ist Zeit für den Tag der offenen Schublade und krempelt unseren handelsüblichen Laden einfach mal auf links. Ausmisten, Durchlüften und die Dinge des Lebens in die Freiheit entlassen.

Kosten: 15-20 Euro
Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln


Twins – Ich und Ich
25., 26. & 27.9. um 20 Uhr

Die chilenischen Zwillingsschwestern Pía (Posaunistin) und Paz (Sängerin & Querflötistin) Miranda, beschäftigen sich in der Musikperformance „Twins – Ich und Ich“ mit Wohl und Wehe eineiiger Zwillinge. Es ist eine performative Auseinandersetzung mit Fragen der Identität vor dem faszinierenden und geheimnisvollen Hintergrund der doppelten Anwesenheit: Wer ist wer? Wo sind sie nur sie selbst? Wo verschwimmen Identitätsgrenzen? Wie lässt sich angesichts der doppelten Anwesenheit die Einmaligkeit des Einzelnen – die eigene Identität – behaupten? Ein auf dem spannenden gemeinsamen biografischen Hintergrund aufgebautes Entdeck- & Verdeckspiel mit dem eigenen Spiegelbild beginnt.

Kosten: 12-19 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


Maestro Musik & Tanz

Hofkonzert im Atrium der Lutherkirche: ZASS
27.9. um 18 Uhr

Foto: Spyridon Asonitis

ERUSS OP DE STROOSS ist der Titelsong des neuen Zass-Albums, und zugleich Motto und Schlachtruf der Band. Ein durchweg politisches Album, einer ebenso politischen Band. Fernab des Kölner Brauchtums um „Flönz un Blootwoosch”, steht die Band für ein Kölsches Lebensgefühl: Nicht aufgeben, sondern aussprechen und Stirn bieten!

Kosten: 23 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Lotta feiert 25. Geburtstag
25.9. um 20.25 Uhr

Eigentlich wollte das Lotta-Team mit Euch dieses Jahr anlässlich des 25jährigen Lotta-Jubiläums eine richtig große Sause vom Stapel lassen! Geht jedoch coronabedingt nicht Aber statt Trübsal zu blasen, könnt Ihr einfach am Geburtstagswochenende ein großartiges DJ-Line Up im Laden via twitch.tv/lottacolonia genießen.
Ab 20:25 Uhr live an den Plattentellern in der Lotta und auf twitch.tv/lottacolonia: Braumaster Ben, La Soldarera, Stiebel Eltron, Konst, Kitty Atomic, MC Hanky, Jay Triplechair, Roman Empire & Asi!

Kosten: freier Eintritt
Lotta, Kartäuser Wall 12, 50678 Köln


Über den Tellerrand

Herbstralley durch die Südstadt
4.10. ab 14 Uhr

Statt geplanter Halloweenparty, die wegen Covid-19 leider ausfallen muss,
organisieren die LeiterInnen der St. Severin-Gemeinde am 4.10. ab 14 Uhr eine Herbstrallye. Alle Kinder und ihre Familien sind eingeladen, bei dem gemeinsamen Interaktivspiel die Südstadt unsicher zu machen. In Gruppen mit maximal 4 Personen müsst Ihr an verschiedenen Stationen im Veedel Euer Können zeigen. Für die notwendigen Hygienemaßnahmen wird selbstverständlich gesorgt sein. Meldet Euch bis zum 1. Oktober einfach per E-Mail (leiterrunde@st-severin-koeln.de) oder auf Instagram (@leiterrundestseverinkoeln) an. Weitere Infos zum Startpunkt folgen wenige Tage vor der Rallye. Und selbstverständlich gibt es wieder einen Preis! Den oder die Gewinner*innen beliefern die Leiterinnen und Leiter mit Pizza nach Wahl für das ganze Team!

Kosten: frei
St. Severin, Im Ferkulum 29, 50678 Köln


Die schönen Künste

Eine Nacht im Louvre: Leonardo Da Vinci
26. & 27.9. um 16 Uhr

Um die wunderschönen Werke von Leonardo Da Vinci im Pariser Louvre zu sehen, müsst Ihr gar nicht in die französische Hauptstadt fahren. Im Odeon erhaltet Ihr im Kunstfilm „Eine Nacht im Louvre“ eine Privatführung durch die Ausstellung – entworfen und kuratiert vom Louvre Museum. Hier bekommt ihr die einzigartige Gelegenheit, die schönsten Werke des Meisters aus nächster Nähe zu betrachten. Diese große Retrospektive, die seine ganze Laufbahn als Maler umspannt, zeigt, wie Leonardo die Malerei über alle anderen Künste stellte und wie seine Erforschung zur Welt – die „Wissenschaft des Malens“ wie er sie nannte – das Instrument einer Kunst war, die über allem danach strebte, seinen Werken Leben einzuhauchen.
Die Einblicke, die die Kuratoren der Ausstellung während diesem gefilmten Privatbesuch offerieren, schaffen ein völlig neues Verständnis von Leonardos künstlerischer Praxis und Maltechnik.
Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro

Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Pennti Sammallahti – Retrospektive
25.9. von 14-18 Uhr, 26.9. von 12-17 Uhr

Bild: Pennti Sammallahti, Solovki, mer Blache, Russie, 1992, Courtesy Galerie Camera Obscura, Paris

Pennti Sammallahti ist als Fotograf weit gereist, von seiner Heimat Skandinavien über die Sowjetrepubliken durch Sibirien, nach Japan, Indien, Nepal, Marokko, die Türkei, durch Europa und Großbritannien und Südafrika. Seine Reisen führten zur Veröffentlichung zahlreicher Portfolios, von denen das größte und bekannteste The Russian Way (1996) ist. Als Bezugsgröße der zeitgenössischen finnischen Fotografie zeigt sein Werk eine besondere Sensibilität für geheimnisvoll schöne Bilder einer verlorenen Harmonie zwischen Mensch, Landschaften und Tieren.
Ausstellungsdauer: bis 31.10.2020

Forum für Fotografie, Schönhauser Straße 8, 50968 Köln


Ich wünsche Euch ein hoffentlich theaterreiches & schönes WE, Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Kleine Feiern in der Severinstorburg

Ein bisschen Frrrronkreisch im Veedel

Aus Köln Süd offen! wird kunstroute SÜD

Die Südstadt auf Instagram.