×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Next Stop: Vringsveedel Desch am Mittwoch +++ 1. Spritz-Tour in der Südstadt – Save the date! +++ Literatur ausm Veedel: Kretische Reise +++

Südstadt

Vogelfreuden in der Wüste

Sonntag, 25. Juni 2023 | Text: Bettina Brucker | Bild: Bettina Brucker

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Der Weiher im Volksgarten ist seit Wochen leergepumpt. Gebaggert wird zurzeit jedoch nicht. Und so hat die wochenlange Hitze mitten im Park eine Wüste entstehen lassen. Dieser Trockenheit trotzen jedoch einige Vögel.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Ralph Ley – Steuerberater
An der Goltsteinstraße in Bayenthal haben in den letzten Jahren viele kleine Unternehmen ihre Heimat gefunden. Auch Ralph Ley gehört zu ihne…

Kein Umzug mit Küken

Eigentlich war zu erwarten, dass die Wasservögel am Rhein oder an Gewässern in der Nähe zumindest vorübergehend eine neue Heimat suchen würden, als der Weiher fast ohne Wasser war. Doch bereits im Frühjahr hatten die Nilgänse das Amphibien-Ersatzbecken als Kinderstube entdeckt. Umziehen mit den Küken war für sie keine Option.

Nilgänse-Familie im März am Amphibien-Ersatzbecken (Foto: Bettina Brucker)

Auch jetzt im Juni schwimmen im Weiher frischgeschlüpfte Teichhühner und Enten. Eine kleine Schar von Wasservögeln ist geblieben. Für sie hat die Stadt mit Sandsäcken eine kleine Wasserfläche abgegrenzt. Über einen roten Schlauch lässt sich Wasser nachfüllen.

Teichhuhn-Familie im Amphibienbecken (Foto: Bettina Brucker)

Und das Amphibien-Ersatzbecken? Unwirklich sieht es inzwischen aus. „Ist das Wasser?“, fragt ein kleiner Junge seinen Papa. Und ja, man muss schon genau hinsehen. Doch dann entdeckt man riesige Libellen, die über der mattgrünen Fläche schweben. Ein deutliches Anzeichen für Wasser. Und dann, versteckt im Astwerk, das bizarr aus der Brühe ragt, taucht eine Teichhuhn-Familie auf. Das zweite Elternteil sitzt im Nisthäuschen, das sich mitten im Becken befindet.

Boxen-Stopp zum Durstlöschen

Doch auch Singvögel freuen sich, dass es eine Stelle gibt, an der sie ihren Durst stillen können. Wer eine Weile und mit etwas Abstand stehen bleibt, kann sie vielleicht beobachten, die Amseln und Meisen, die zum Trinken hierhergeflogen kommen.

Na, dann – Prost (Foto: Bettina Brucker)

Der Weihergrund ist zur Wüste geworden (Foto: Bettina Brucker)

Text: Bettina Brucker

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Next Stop: Vringsveedel Desch am Mittwoch

1. Spritz-Tour in der Südstadt – Save the date!

Literatur ausm Veedel: Kretische Reise

Die Südstadt auf Instagram.