×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Kartause sucht sozialpädagogische Fachkraft (w/m/d) in Vollzeit +++ Das Mahal wird 2! +++ Hans Mörtter auf OB-Kurs +++

Südstadt

Fischefangen im Volksgartenweiher

Dienstag, 14. März 2023 | Text: Bettina Brucker

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Während der vergangenen Wochen wurden im Volksgartenweiher weiter schwimmende Bewohner eingesammelt. Extra dafür angerückt war die Firma Limno Plan aus Erftstadt. Ausgerüstet mit Booten und Keschern ging es raus aufs Wasser.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Lotta
Die autonome Massenorganisation „Lotta Continua“ („der Kampf geht weiter“) der italienischen Linken, war die Namenspatronin der Südstadtknei…

Die Ausbeute am ersten Tag ist mau. Owohl das Wasser weiter abgepumpt wird und die Ufer immer breiter werden, ist noch immer zu viel Wasser im Weiher. „Im trüben Wasser haben die Fische noch zu viele Rückzugsmöglichkeiten“, so Fischereibiologe Dr. Stefan Staas. So gehen an diesem Tag nur ein paar Karpfen, Giebel, ein Hecht und ein Aal ins Netz – sowie auch ein paar Nasen, eigentlich Flussfische.

Ein Mitarbeiter von Limno Plan mit Karpfen (Foto: Bettina Brucker)

Eis und trübes Wasser

Die letzten Tage im Februar sind noch einmal sehr kalt. Eine Eisschicht auf der Wasseroberfläche macht das Fischen zunächst unmöglich. Als die Temperatur wenige Grade steigt, rücken gleich zwei Teams an: Limno Plan sowie die WDR Lokalzeit, die am Abend über den Fischfang berichtet. Noch immer ist Eis auf dem Weiher und viel Wasser darin. Das Abfischen ist mühsam und es können nur 27 größere Fische eingefangen werden, dafür aber viele Blaubandbärblinge. „Von diesen kleinen Fischen, die immer wieder von Aquarianern in Teiche und Weiher ausgesetzt werden, gibt es hier Hunderte“, so Staas.

Die einzige Schildkröte die gesichtet wurde (Foto: Bettina Brucker)

Auch die Wasserschildkröten haben sich gut versteckt – nur eine wird gesichtet. Nun wartet das Team von Limno Plan darauf, dass nur noch eine Pütze im Weiher ist, um die letzten Fische herauszuholen. Doch insgesamt ist die Menge viel geringer, als erwartet. „Die Fische finden übrigens alle eine neue Heimat“, erklärt Stefan Staas: Die Hechte werden auf andere Gewässer verteilt und die Karpfen gehen an den Cölner Angel- und Gewässerschutz Verein e.V., der den Weiher im Volksgarten bewirtschaftet.

Resteessen kurz vor Schluss

Anfang März steht ein geduldiger Graureiher in einer der letzten Wasserpfützen. Der eine oder andere kleine Fisch landet in seinem Schnabel, wie es aus der Ferne scheint.

Der letzte Fischer – ein Reiher (Foto: Bettina Brucker)

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Das Musikhaus Süd – ein lebendiges Kulturzentrum für alle
Zehn Jahre stand das kleine Haus auf dem Spielplatz An der Eiche leer, war zunehmend dem Verfall preisgegeben und wartete eigentlich nur noc…

Vielleicht sind es aber auch nur Wasserinsekten, denn das Abfischen ist beendet. Inzwischen kann man durch den Weiher, der einer Schlammwüste gleicht, hindurchwaten.

Ohne Wasser ist der Weiher eine Schlammwüste (Foto: Bettina Brucker)

 

Text: Bettina Brucker

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Kartause sucht sozialpädagogische Fachkraft (w/m/d) in Vollzeit

Das Mahal wird 2!

Hans Mörtter auf OB-Kurs

Die Südstadt auf Instagram.