×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Von Gärten, Salsa & Lindy-Hop! – Die Wochenend-Freuden vom 22.–24. Juli 2011

Donnerstag, 21. Juli 2011 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Gorgeo McCutcheon

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Neulich bin ich wieder durch den Volksgarten spaziert und habe etwas Neues festgestellt: Es gibt eine Baustelle im Volksgarten! Die Stadt Köln hat begonnen, das Grundstück, das mit dem Fröbel-Kindergarten benachbart ist, zu räumen. Was es an Bauten auf dem Grundstück noch gibt, wird derzeit abgerissen. Materialien und Gegenstände werden entfernt. Das leere Grundstück wird dann der Michaeli-Schule überlassen. Dort wird die neue Waldorfschule der Südstadt entstehen und aus der Loreleystraße umziehen. Das wird spannend! Wundert Euch also nicht über die neue Action im Volksgarten!
Ein neuer Garten – ein Bürgergarten – bildet sich gerade auf dem Gelände der alten Dombrauerei in Bayenthal. Die Bürgerbewegung NeuLand hat dazu aufgerufen, sich aktiv an den Plänen der Stadt bezüglich der Bebauung der Brache zu beteiligen. Das nächste Treffen aller Interessierten findet am Sonntag um 16 Uhr statt. Bei gutem Wetter finden Paprikas, Tomaten und ‚rote Teufelchen’ ihren Weg in die Erde der Brache. Bei schlechtem Wetter trifft man sich bei Stadtwaldholz in der Koblenzer Straße 15. Weitere Infos unter www.neuland-koeln.de.

Neue Entdeckung
Die Frauenfußball-WM ist vorbei! Was sollen wir jetzt am Wochenende unternehmen? Ich hatte mich schon daran gewöhnt, mich mit Chips, Cashew-Nüssen und Bier auszustatten und vor der Mattscheibe zu platzieren! Aber nicht nur die Frauenfußball-WM ist vorbei! Der Sommer scheint es auch zu sein! An der Wettervorhersage für dieses Wochenende schiele ich lieber vorbei!

 

Schweizer Gruppe öff öff productions mit der Stück „Orbite“ auf der Sommer Köln.

 

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien schlägt das Wetter um! Da freuen wir uns auf die Eröffnung des 20. Köln Sommers! Die nächsten Wochen verwandelt sich unsere Stadt zur Open-Air-Bühne. Und auch unsere Südstadt ist als Standort involviert! Am Freitag geht es am Schokoladenmuseum um 16 Uhr los mit dem Stück des Figurentheaters „Bin im Bett! Vater Rhein!“. Für Zuschauer ab 4 Jahren werden Mythen und Sagen von Rhein und Ruhr aufgeführt. Die Kurzen werden entzückt sein: es geht um edle Helden und holde Frauen, hilfsbereite Heinzelmännchen und sogar Vater Rhein tritt aus seinem Bett und greift in das Geschehen ein! Große und kleine Puppen und Musik werden uns in eine zauberhafte Welt entführen. Am Samstag spielt unsere Südstadt Eierplätzchenband auf der Eröffnungsveranstaltung auf den Rheinwiesen an der Schanz! Um 20 Uhr geht es los mit unseren Südstadt-Troubadouren im innerstädtischen Ausland. Ab 20:30 Uhr übernimmt dann die öfföff productions das Kommando auf der Wiese. Ihre Luftchoreographie aus Tanz, Akrobatik und Theater zwischen Himmel und Erde wird Euch in Staunen versetzen. Effekte wie Licht und Schatten werden spielerisch eingesetzt und die Schwerkraft wird einfach ihrer Macht enthoben! Samstag und Sonntag, 20 Uhr, An der Schanz. Mehr Infos gibt’s hier.

Werft Euch doch auch ein leichtes Sommerregenjäckchen über und schaut Euch die wunderbar verführerischen Auslagen der Südstadt-Läden an! Da ist ja überall der Ausverkauf des Sommers angesagt und bringt unser Herz in Verzückung, unser Blut in Wallung, aber auch unsere Geldbörse in Not! Bei Lanius gibt es sogar einen Sonderverkauf am Samstag: Auf die Waren, die beim Lagerverkauf im Hinterhof verkauft werden, gibt es zusätzlich 10% Rabatt – und der Pleitegeier wird über mir kreisen!
Ein Besuch des Gebraucht-Fahrrad-Marktes am Samstag auf dem Parkplatz des Bürgerhauses Stollwerck zwischen 8 und 16 Uhr dürfte schmerzfreier ausfallen. Ein Ersatzteil, eine ausgefallene Klingel oder gar einen neuen alten Freund findet Ihr hier bestimmt! Viel Spaß beim Shoppen!

Alle Skater-Freunde von Nah und Fern werden sich am Samstag um 15 Uhr im Rheinauhafen an der Südbrücke treffen. Dann wird nämlich OB Jürgen Orters, der am letzten Wochenende auch schon Gast beim Edelweißpiratenfestival war,  das Skate Plaza kap686 symbolisch an die Skater übergeben. Danach wird die Anlage freigegeben, und um 17 Uhr startet der „Best Trick Contest“, bei dem es auch jede Menge zu gewinnen geben wird. Schnappt Euch also Euer Brett und ab zur Plaza!

Stärkung – Grundlage schaffen
Wir trotzen all’ den Menschen, die uns das Wochenende vermiesen wollen und statten der Terrasse des Mainzer Hof einen Besuch ab. Hier bestellen wir uns Sangria und trinken ihn direkt aus dem Krug mit einem Strohhalm. Dazu lassen wir uns die spanischen Tapas schmecken und fühlen uns im Nu in Urlaubsstimmung versetzt! Spanien? Olé!

Alle, die am Samstag der EA Sportsbar im Rheinauhafen, einen Besuch abstatten, dürfen sich über die Longdrinks, Cocktails und den Grill auf der großen Terrasse freuen. Bei Würstchen vom Grill könnt Ihr direkt am Rhein den kölschen Sonnenuntergang genießen. Ab 19:30 Uhr steigt hier die „Pumps-Summernight“ am Samstag. Tragt nicht zu hohe Pumps!
Wenn Ihr jetzt die eine oder andere Wurst zuviel gegessen oder einen Cocktail zu viel gehoben habt, dann holt Euch das schlechte Gewissen am nächsten Tag ein! Hilfe! Die Strand-Figur ist hin! Na, da bleibt Euch nur noch eins übrig – Ihr müsst in Rodenkirchen am Strand joggen gehen! Erik Randrianarisoa von Körpermanager auf der Koblenzer Straße weiß, wie man’s macht: Ihr müsst barfuß durch den tiefen Sandstrand jeweils einen Kilometer in die eine Richtung und wieder zurück laufen. Das trainiert nämlich Beine, Po und Rücken und verbrennt die Cocktail-Kalorien!
Da können wir ja jetzt beruhigt noch eine Wurst essen!

Theater, Theater und mehr
Am Freitag und am Samstag stellt „Theaterkönig“, das Behindertenensemble des Comedia Theaters das Stück „Liliom“ auf die Bühne. Lilliom ist als Karussellausrufer auf dem Rummel beschäftigt und merkt, dass seiner Unvollkommenheit und Herkunft nicht entfliehen kann. Um 19:30 Uhr.
An den gleichen Abenden wird um 20 Uhr das Absolventenprojekt des Comedia-Schauspieltrainings „Fragmente einer Sprache der Liebe“ aufgeführt. Unter der Regie von Myriam Chebabi hat die Gruppe ein halbes Jahr an dem Stück gearbeitet und die Begrifflichkeit der Liebe untersucht.
Alle Shakespeare-Fans sollten am Freitag um 20 Uhr ihren Weg ins Theater der Keller finden. Hier werden „Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)“ aufgeführt. Wir reden von 37 Stücken, 1834 Rollen und 154 Sonetten! Drei Schauspieler stellen dabei nicht nur ihr Improvisationstalent unter Beweis.

Maestro, Musik!
Am Samstag finden wir uns um 11:30 Uhr zur Orgelmatinée in St. Maternus ein. Hoffentlich ist die „Toccata“ von J.S. Bach auch dabei! Ich erinnere mich an ein Orgelkonzert in Talinn. Dort wurde eben diese „Toccata, BWV 565“ gespielt. Die Akustik und Atmosphäre in der Kirche sind unbeschreiblich und unvergesslich! Das ging richtig unter die Haut! Hier könnt Ihr sie Euch noch mal in Erinnerung rufen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

 

Lindy Hop / Foto: Joe Mabel/Century Ballroom

Tanzbein schwingen
Habt Ihr schon einmal von Lindy Hop gehört? Lindy wer? Lindy Hop ist ein Paartanz aus den 1930er Jahren aus Amiland. Seine Wurzeln liegen im Charleston und er ist der wahre Swing-Tanz. Aus ihm sind Jive, Boogie-Woogie und Rock’n’Roll entstanden! Wenn Ihr die Bekanntschaft mit Lindy Hop machen wollt, dann seid Ihr am Freitag um 19:30 Uhr bei der Schnupperstunde in der Lutherkirche goldrichtig. Anschließend steigt die Swingtanzparty und wenn Ihr Euch das richtige Outfit besorgt habt, dann fühlt Ihr Euch erst richtig im New York der 30er Jahre! Der Spaß kostet 8 Euro inklusive Schnupperstunde.
Ich möchte Euch auf noch eine ganz besondere Veranstaltung am Samstagabend aufmerksam machen, meine lieben Wochenendfalter: Um 20:30 Uhr gibt es eine Salsa-Schnupperstunde in der „Alteburg“. Um 21:15 Uhr beginnt der Mini-Kurs Mittelstufe und ab 22 Uhr herrscht freie Partnerwahl bei der „La danza“ Salsaparty! Mit 6 Euro seid Ihr dabei inkl. Schnupperstunde.
Im Tsunami geht’s akustisch auf die Insel: die „Riddim Box“ bringt uns 30 Jahre britischer Beat, Punk, BritPop und Indie-Musik näher. Eintritt 5 Euro. Und einstimmen könnt Ihr Euch hier.
Am Sonntag gibt’s was zu feiern: 15 Jahre schon dürfen wir uns an den Veranstaltungen der „Alteburg“ freuen und in lauen Sommernächten dort unser Kölsch im Biergarten genießen. Um 18 Uhr geht es los mit einem Mitsingkonzert von „De Familich“! Da feiern wir doch gerne mit!

Die schönen Künste
Neu hat die Ausstellung „Inside Out – Künstlerische Selbst-Bilder“ im Rhenania eröffnet. Mit ihren inneren Selbstbildern versuchen 15 Künstler, uns zu motivieren, uns mit dem Selbst-Bewusst-Werden auseinander zu setzen. Sie fordern uns auf, Selbst- und Fremdwahrnehmung miteinander zu vergleichen. Die Künstler wollen uns mit ihren Werken unter unsere eigene Selbstmarketing-Oberfläche führen. Das klingt selbstfinderisch! Bis zum 3. August werden wir die Kunstwerke dort besichtigen können.

Ich wünsche Euch viel Spaß an diesem vor-Ferien Juli- Wochenende! Wir treffen uns nächste Woche!
Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

PS: Noch mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender am Freitag, Samstag und Sonntag.
 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.