Aufgeschnappt: Pastawerkstatt – Lokaleröffnung +++ „Beispiellose Entscheidung im Stadtrat“ +++ Bonbon-Workshop in den Sommerferien +++ Südstadt-Musikkneipe unterstützt lokale Bands mit CD-Projekt – Kultur-Sponsoren sowie Supporter-Fans gesucht +++ Riesenrad, linksrheinisch +++

Wochenend-Freuden

Warm-Up – die Wochenendfreuden vom 31.01. – 02.02.2020

Donnerstag, 30. Januar 2020 | Text: Gaby DeMuirier | Bild: Sonja Grupe

Der 02.02.2020 ist schon ein ganz besonderes Datum. In China beispielsweise wollen tausende Paare an diesem historischen Tag den Bund fürs Leben schließen wollen – im chinesischen Kalender heißt es 20200202 und das ist ein perfekt symmetrisches Datum. In unseren Sphären wird es für lange Zeit der letzte sogenannte Palindrom-Tag sein, ein Datum, das von hinten wie von vorne gleich ist. Auch für die Fastelovend-Fans ist dies ein ganz besonderer Tag: sind es doch nur noch 18 (in Worten achtzehn) Tage bis zum Start in die fünfte Jahreszeit. Nicht mehr viel Zeit bleibt, um bereit zu sein. Wer beispielsweise in seiner Kostümkiste nichts Brauchbares mehr findet, der kann sich am Samstag von 11-16 Uhr auf dem Karnevalsmarkt in der Lutherkirche nach einem passenden und ausgefallenen Outfit umschauen. Neben Original-Theaterkostümen, Designerkappen, pfiffig zu Kostümen umgestalteten Materialien, nostalgischen Hüte, 50-80iger Jahre Kleidung gibt es viele von Hobby-Designern geschneiderte und gefundene Unikate! Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln

Zum Warm-Up gehört auch die Textsicherheit bei den neuen und alten Karnevalsliedern. Die bekommt Ihr am Samstag um 20 Uhr bei Loss mer singe beim Pitter. Einlass mit Karten ist ab 18 Uhr. Da reservierte Karten um 19 Uhr verfallen, lohnt es sich auch für Kurzentschlossene ohne Karten, sich anzustellen. Vorbeischauen lohnt sich alle Mal. Freier Eintritt. Zum Pitter, Merowinger Straße 2, 50677 Köln

loss mer singe_meinesuedstadt

Wer sich lieber sitzend und bequem für die jecken Tage warm machen will, der sollte auf keinen Fall am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr die Kölsche Filmmatinée im Odeon verpassen: der Film ALAAF YOU ist der erste User generated Kinofilm über den Kölner Karneval! Karnevalsbegeisterte Jecken ebenso wie Sessionsflüchtlinge konnten ihre Eindrücke und Erlebnisse rund um die fünfte Jahreszeit filmen und im Internet hochladen. ALAAF YOU ist das Ergebnis. Der Eintritt kostet 8 Euro. Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln

 

Neue Entdeckung

Heilung, Heilen und Heilsein – 2-tägiger Workshop
31.1. von 18-20.30 Uhr & 1.2. von 9-17.30 Uhr

Wie es um die Kunst des Heilens und das Verständnis von Heilung und Ganzheit steht, erfahrt Ihr in diesem Workshop. Einerseits gibt es in der Medizin die Klage, die Kunst des Heilens würde verloren gehen, die Medizin selbst bedürfe der Heilung. Andererseits gibt es ein neues spirituelles Bewusstsein für Heilungsprozesse im Bereich von Medizin und Psychotherapie.
Anmelden müsst Ihr Euch per mail an info@melanchthon-akademie.de oder telefonisch unter 0221 9318030.

Kosten: 48 Euro
Melanchthon-Akademie, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
MeatMe – Grillen mit Leidenschaft
Sohn des Gyros-Pioniers und ehemaligen Apollo-Grill-Inhabers eröffnet neues Grillrestaurant in der Hohe Straße Zwischen Sternengasse und Cäc…

Fortuna Köln gegen RW Oberhausen
1.2. um 14 Uhr

In der Regionalliga West rangieren die Kölner Fortunen momentan auf dem 10. Platz. Luft nach oben gibt es genügend. Also geht alle ins Südstadion und feuert die Mannschaft an, wenn die Rot-Weißen aus Oberhausen alles darum geben werden, um ihren 4. Platz zu behaupten.

Kosten: Ab 5 Euro
Südstadion, Am Vorgebirgstor 2, 50969 Köln


Grundlagen schaffen

Das Filos feiert noch bis zum kommenden Sonntag die griechische Woche. Zu griechischen Speisen und griechischem Wein wird am Samstag ab 19.30 Uhr die 4/4 GreekBand mit griechischen Liedern für Stimmung sorgen. Besser ist es, wenn Ihr Euch einen Tisch reserviert.

Filos, Merowinger Straße 42, 50677 Köln


Zunächst die schlechte Nachricht: am Samstag gibt es eine geschlossene Gesellschaft im Mainzer Hof. Die gute Nachricht ist, dass Ihr Euch sowohl am Freitag als auch am Sonntag an einer Hamburger Fischsuppe mit Krabben, Handgemachten, mit Pecorino & Trüffel gefüllten Ravioli auf Mangold, einer Barbarie-Entenbrust mit hausgemachtem Birnen-Zwiebeln-Chutney oder einer Fischbrühe Bouillabaisse Art mit Skrei, Muscheln, einem Scampi & Knoblauch-Baguette erfreuen könnt.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Am Sonntag findet im Capricorn der Kochkurs Französische Bistroküche – French Basics statt. DER Klassiker, welcher immer die moderne Bistroküche in den Mittelpunkt stellt und den Brasseriealltag kulinarisch widerspiegelt. Ihr startet um 11 Uhr erst einmal gemütlich bei einem Tässchen Kaffee, bevor es ans Kochen geht. Der Preis (95 Euro) beinhaltet den Kochkurs, Getränke, Wein und 4-Gänge Menü.

Capricorn i Aries, Alteburger Straße 31, 50678 Köln


Pänz, Pänz, Pänz

Kleine Schokoschule
1. & 2.2. jeweils um 11.30 & 14.30 Uhr

Die Familienführung führt Euch durch die vielfältige Welt des Kakaos und der Schokolade, bei der Ihr den Weg des Kakaos bis zur fertigen Schokolade entdecken könnt. Probiert die einzelnen Vorprodukte und untersucht, wo sich die Bohnen in der Kakaofrucht verstecken. Selbstverständlich dürft Ihr auch eine echte Kakaobohne schälen und probieren. Zum Abschluss könnt Ihr in unserer gläsernen Schokoladenfabrik sehen, wie Schokolade heute hergestellt wird. Der Eintritt muss separat entrichtet werden. Ab Vorschulalter, Kinder in Begleitung eines Erwachsenen.

Kosten: 6,50 Euro
Schokoladenmuseum, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Stadtrad – Service, Fahrrad
Als 1994 in einem kleinen Lädchen auf der Teutoburger Straße „Stadtrad“ eröffnete, ahnte niemand welch rasante Entwicklung dieses Geschäft n…

PhilharmonieVeedel Familie: Jollis wilde Welt der Worte
2.2. um 11 Uhr

Empfohlen für Kinder ab 3
Im Programm der Jorinde Jelen Band wird nicht nur mit Tönen, sondern auch mit Worten improvisiert. Es wird mit den Kindern gereimt, geraten, gerätselt, gesungen, geswingt und gesungen, mit Worten gerungen, geklatscht und gesprungen. Lernt die Sprache der Tiere und der Außerirdischen, trefft den Muskelkater, den Ohrwurm und andere lustige Wesen, jongliert mit Worten und Tönen, Geräuschen und Klängen.

Kosten: 4-6 Euro
Comedia, Vondelstraße 4-8, 50677 Köln


Das Geheimnis der Gemüsesuppe – Kindertheater in der fbs
2.2. von 15.30-17 Uhr

Torben, der Koch & Serge, der Gorilla, möchten gemeinsam mit Kindern von 3 bis 6 Jahren Gemüsesuppe kochen. Doch das ist gar nicht so leicht. Wollt ihr wissen, wie es trotzdem klappt? Dann ab in die fbs. Im Anschluss an das Theaterstück essen alle zusammen. Bitte meldet Euch für eine bessere Planung per mail an fbs@kirche-koeln.de oder telefonisch unter 0221 4744550 an. In der Gebühr ist eine leckere (Gemüse-)Suppe enthalten.

Kosten: 10 Euro
Ev. Familienbildungsstätte fbs, Kartäuserwall 24b, 50678 Köln


Theater, Theater und mehr

Für immer schön
1. & 2.2. um 20 Uhr

Cookie Close zieht mit Rollkoffer und Stöckelschuhen von Haus zu Haus im Vorort von Grand Rapids. In scheinbar ewigen Zeitschleifen, die sich surreal wiederholen und variieren, schickt Noah Haidle Cookie Close auf den Weg: Schon Tausende Frauen hat sie zum Kauf von Kosmetikartikeln verführt, und auch unzählige Männer. Denn Cookie ist verführerisch oder war es doch lange Zeit. Ihre einzige Tochter ist das Ergebnis einer schnellen Nummer mit einem jungen Mann, dessen Mutter gerade nicht zu Hause war. Aber Cookie kommt in die Jahre, die Verkaufsquote sinkt. Und Cookie macht weiter. Denn sie steht im Dienst der Schönheit, auch wenn sie fast blind ist und schon lange nicht mehr schön.

Kosten: 12-18 Euro
Freies Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln


Nur die Füße tun mir leid
2.2. um 11 Uhr

Zu Gast: Protagonistin Gabi Röhrl
Ein besonderer Film nicht nur für Fans des Jakobsweges.
Seit über 1000 Jahren wandern die Menschen bis zur spanischen Stadt, um dort in der Kathedrale das Grab des Apostel Jakobus zu besuchen. Doch viel wichtiger als das Ziel ist bekanntlich der Weg dorthin. Jeder Wanderer erlebt seine ganz eigenen kleinen Glücksmomente, sieht beeindruckende Landschaften, erklimmt Bergpässe, überquert kahle Hochebenen und sieht danach wieder saftig grüne Wiesen. So ganz nebenbei lernt der Pilger viele Menschen kennen, die sich ebenfalls auf die spirituelle Reise begeben haben. Besonders gut lernt er auf der Reise aber vor allem sich selbst kennen. Die Filmemacherin Gabi Röhrl hat ihre Wanderung in diesem Dokumentarfilm festgehalten.

Kosten: 7-8 Euro
Odeon, Severinstraße 81, 50678 Köln


Francos Hermannsschlacht
31.1. & 1.2. um 20 Uhr

Bild: Ensemble

Ende November hat der Bundesgerichtshof das Oberlandesgericht Frankfurt angewiesen, einen Prozess wegen Vorbereitung einer staatsgefährdenden Straftat gegen den Bundeswehrsoldaten Franco A. zu führen. Das heißt, dieser bekommt nächstes Jahr einen aufsehenerregenden Prozess wegen Rechtsterrorismus. Das Stück „Francos Hermannsschlacht“ theatralisiert seinen Fall.
Regie führt TAK-Absolvent und preisgekrönter Regisseur Janosch Roloff, der mit seinem Kölner nö-theater und dessen politischen Inszenierungen zum Verfassungsschutz oder der AfD bundesweit präsent ist. Neben der Abschlussklasse stehen Schüler*innen des ersten Semesters auf der Bühne.

Kosten: 12-19 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Ralph Ley – Steuerberater
An der Goltsteinstraße in Bayenthal haben in den letzten Jahren viele kleine Unternehmen ihre Heimat gefunden. Auch Ralph Ley gehört zu ihne…

Maestro Musik & Tanz

Mansureh & Andrea Rizzo Live im Machado
31.1. um 19.30 Uhr

Die gebürtige Kölnerin Mansureh mit französischen, persischen und kreolischen Wurzeln hat ihre Leidenschaft für spanische und lateinamerikanische Musik und deren Sprache und Kulturen bereits in jungen Jahren entwickelt. Sie präsentiert in Begleitung des talentierten italienischen Pianisten Andrea Rizzo einen Mix aus spanischen und französischen Coversongs verschiedener Musikrichtungen – und das in akustischer Version als Duo per Gitarre und Klavier. Freut Euch auf einen tollen Abend mit multikultureller Musik!

Kosten: Freier Eintritt – um Spenden wird gebeten
Deutsch-Spanischer Kulturverein Antonio Machado, Severinsmühlengasse 1, 50678 Köln


Mikail Aslan Ensemble – Klänge vom Euphrat
31.1. um 20 Uhr

Bild: Eda Tanses

Gastmusiker: Mehmet Polat Ostad
Mikail Aslan ist einer der beliebtesten kurdischen Musiker. Er ist gerade in letzter Zeit durch Rundfunkauftritte unter anderem beim SWR, WDR und BR in Deutschland bekannt geworden. Dieses Jahr geht er mit seinem aktuellen Ensemble, bestehend aus Nure Dlovani (Armenien), Susanne Hirsch (Deutschland) und Günter Bozem (Deutschland), auf Tournee in Europa.

Kosten: 15-18 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


We trip you up!
1.2. um 21 Uhr

MG Hifi & Optimo500 verwandeln die Lotta mit Shoegaze, Indie & Dreampop in eine Tanzhöhle.

Kosten: Freier Eintritt
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Capricorn (i) Aries Brasserie
Die Brasserie Capricorn i Aries der Gastronomen Judith und Martin Kräber auf der Alteburger-/Ecke Maternusstraße ist Treffpunkt für alle, di…

Klosterclubbing: Give peace a dance
1.2. um 22 Uhr

Dort, wo Jahrhunderte die Mönche schwiegen, öffnen sich die heiligen Pforten für das nächste Klosterclubbing. DJane S’bin wird mit Reggae, Dancehall, Afro Beats, Reggaeton, Latin Urban, Kuduro, House etc für Global Sounds & Elektro sorgen. Also packt Eure Tanzschuhe, kommt ins Kloster und tretet ein.

Kosten: 7 Euro, ab 23 Uhr 10 Euro
Kartäuserkirche, Kartäusergasse 7, 50678 Köln


Über den Tellerrand

Schwedisch-schwäbischer Jazzabend
8.2. um 19.30 Uhr

Clemens Orth, Kurator des Salon de Jazz und Gewinner des internationalen Pianowettbewerbs „Premio Benedetto XIII & Johan Hörlen, Mitglied des Stockholm Jazz Orchestra, spielen Jazz-Standards und Originalstücke. Die Getränke sind im Eintrittspreis enthalten! Karten könnt Ihr schon jetzt per email an mail@tobiasbrandhofer.de reservieren!

Kosten: 15 Euro
Tobias Brandhofer Augenoptik, Merowinger Straße 16, 50677 Köln


Die schönen Künste

structures – Interpretationen von Raum, Struktur und definiertem Zufall
31.1. von 18-21 Uhr

Noch bis zum 28. Februar werden bei Grevy! erstmalig abstrakte Arbeiten, die ihre Inspiration auch in der Wissenschaft finden, präsentiert. Matthias Hloucha, Robert Huber, Juanjo López und Anette Grinda zeigen Teilchen und Elemente in ihrer wechselseitigen Abhängigkeit. Die abstrakte Umsetzung der Künstler: Sie definieren ihre ganz eigene Struktur – bestimmen zulässige Rahmenbedingungen, Räume in denen sich die Teilchen bewegen dürfen. Materialwahl und Herangehensweise sind dabei ganz unterschiedlich.

Kunstraum Grevy!, Rolandstraße 69, 50677 Köln


Cartoons & komische Lyrik
31.1.-2.2. ab 18 Uhr

André Poloczek, Dirk Meissner, Thomas Gsella und Uli Döring zeigen Cartoons und komische Lyrik an den Wänden im Café Sur.

Café Sur, Metzer Straße 39, 50677 Köln


Schwarzweiß 3
Vernissage am 1.2. von 18-22 Uhr, 2.2. von 15-18 Uhr

Schwarzweiß fordert den Künstler heraus – in Form, Material und Symbolik – Schwarzweiß befreit. In diesem Jahr haben sich 14 Künstlerinnen und Künstler zusammengefunden, von Objekt über Fotografie bis hin zur Malerei, um diese Intention zu teilen. Bereits 2016 fand „schwarzweiß“ das erste Mal im K49 statt und nach 2019 scheint dieses Experiment aufgrund der vielseitigen Positionen noch fließender und spannender zu werden.
Ausstellungsdauer: 1.-16.2.2020
Öffnungszeiten: Di-So von 15-18 Uhr

Kunstraum K49, Goltsteinstraße 49, 50968 Köln


Macht Euch langsam warm, mit oder ohne Gedanken an den baldigen Fastelovend! Viel Spaß dabei, Eure Gaby!

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Gaby DeMuirier

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Pastawerkstatt – Lokaleröffnung

„Beispiellose Entscheidung im Stadtrat“

Bonbon-Workshop in den Sommerferien

Die Südstadt auf Instagram.