×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++

Lunch Time

01.06.2015 – Stoffwindeln für alle!

Montag, 1. Juni 2015 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Gute Laune geht auch bei Regen: Sülz lebte auf am Sonntag, die Nachbarn haben das Viertel gerockt und zusammen mit tausenden Besuchern gutes Leben auf die Straße gebracht.

Gute Laune geht auch bei Regen: Sülz lebte auf am Sonntag, die Nachbarn haben das Viertel gerockt und zusammen mit tausenden Besuchern gutes Leben auf die Straße gebracht. Ob Frühstück für ganze Hausgemeinschaften im Freien, Initiativen zu mehr Natur in Sülz, Garagenflohmärkte, Kräutersäfte von wilder luxus, vegane Patisserie, Pingpong in Parkbuchten, Street-Yoga, Tauschbörsen, Foodsharing oder alternative Mobilitätskonzepte: die Sülzer und mit ihnen Vereine und Organisationen aus ganz Köln haben gezeigt, was sie unter gutes Leben verstehen. Am Tag desselben sind sie auf die verkehrsberuhigten Straßen ihres Viertels gegangen und haben gezeigt: das alles kann sein, wenn mal für kurze Zeit nicht das motorisierte Grundrauschen unser Leben in der Stadt bestimmt, sondern der Mensch sich im öffentlichen Raum austoben kann. Viel Inspirierendes war zu sehen und zu hören und die Sülzer seien mehr zusammengerückt: „Man lernt Leute kennen, die zwar nebenan wohnen, die man aber noch nie gesehen hat!“ sagt Anna Genser, die im Vorbereitungsteam dem Arbeitskreis Nachbarschaften angehörte. Am Tag des guten Lebens, dem Sonntag der Nachhaltigkeit, hat sie jungen Eltern moderne Stoffwindeln gezeigt, also die umweltfreundliche Alternative zu Pampers&Co. Die sehen heutzutage nicht mehr aus wie muffig-gräuliche Wollsäcke, die irgendwann dann doch miefen, sondern warten mit schicken Dessins und saugfähigen Einlagen aus natürlichen Materialien wie Bambusfasern auf – tipptopp für Babypo und Müllvermeidung. Auch Initiativen aus dem Südstadt-Umfeld waren vor Ort, der NeuLand-Gemeinschaftsgarten etwa hat sich mit der pflanzstelle aus Kalk, der Gartenwerkstadt Ehrenfeld und dem Campusgarten einen Stand geteilt, um mehr Menschen zum urbanen Gärtnern anzustiften und im Thali-Bulli boten Chlodwigplatz- Bewohner indisches Essen aus dem Food-Truck an. Eine schöner Gedanke, auch in der Südstadt mal den Tag des guten Lebens zu organisieren: jenseits von Karneval ein verkehrsberuhigter Chlodwigplatz und Bewohner, die zeigen, was sie so alles drauf haben in Sachen Nachhaltigkeit. Und zwar in Parkbuchten und mitten op dr Stroß, anstatt hinter (meist) verschlossenen Türen. Formidables Essen gäb´s garantiert auch genug, apropos – lasst Euch den Montag schmecken! Eure Judith.

(Foto: Richard Klein)

 

Severin: Es gibt wieder Mittagstisch im Severin! Und immer wechselt das Tagesgericht im Restaurant an der Severinskirche, heute gibt es paniertes Kotelett mit  Petersilienkartffeln und Salat (6,90 €). Zur Auswahl gibt es immer eine Erbsensupper oder Linsensuppe mit Einlage für 4,50 €. Außerdem natürlich die Standards:  Salatteller „Severin“ mit Feta, gebratenen Putenbruststreifen oder mit geräucherter Forelle, Gouda & Fladenbrot (€ 10,90) sowie eine leckere Currywurst „Severin“ mit Pommes (€ 6,90) auf der Karte.

 

Café Sur: Heute Mittag gibt’s beim Argentinier am Martin-Luther-Platz das Steak Haché (180 g Rindfleisch) mit Spiegelei, Salat & Brot. Darüber hinaus bekommt Ihr einen gemischten Salat, argentinische Steaks, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen und eine ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Dessert erwarten Euch Gefrorenes aus der Eistheke und/oder ein Cortado.

 

Metzgerei Schmidt: Schon früh morgens ab 6 Uhr bekommt man bei den Schmidts ein Frühstück, nach dessen Genuss man Bäume ausreißen kann. Freut Euch heute Mittag auf ein gebackene Hhnchenkeule mit Tomatensauce, dazu Butterreis und Salat (€ 5,50) oder Schweine-Pilz-Ragout mit Kartoffelpüree, dazu Erbsen und Möhren (€ 6,50). Außerdem gibt es im Mittagsangebot noch frisch zubereitete Penne mit Mediterranem Gemüse, dazu Schweinefleisch Streifen in Tomatensauce (€ 5,50), Jägerfrikadelle mit Pommes (€ 4,90) oder Kartoffelsuppe mit Einlage (€ 3,50).

 

Bi-Pi´s Bistro: im Foyer des deutsche Pfadfinderschaft St. Georg lädt ein im Jugendstil eingerichtetes Bistro zum gemütlichen Verweilen ein. Hartmut Stamm und Team servieren Heute Mittag gibt es Kreolische Tomaten-Orangensuppe (vegan und laktosefrei) (3,80 €), Lauchquiche mit Curry und Sonnenblumenkernen an Salat (5,30 €) oder Frikadellen mit Spitzkohlsalat (5,- €). Das Bistro auf der Rolandstraße ist von Montags bis Sonntags geöffnet.

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Vringstreff: Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es immer zwei Tagesgerichte zur Auswahl. Heute gibt es Putengulasch mit Brokkoli-Safran-Sauce, Wildreismischung und Salat (€ 2,20 / € 5.-) und als vegetarisches Gericht Wirsingsgemüse „Bürgerliche Art“ mit fleischloser Bratwurst und Senf (€ 2,20 / € 5.-). Außerdem erwartet Euch eine leckere Suppe, ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee.

 

Geschnitten Brot: Wie der Name sagt, serviert Birgit Winterberg Brot, gutes Brot immer mit Salzbutter und in sattmachend dicke Scheiben geschnitten. Wahlweise mit Kräuter-Frischkäse, Rucola und Radieschen, Leberwurst, sauren Gurken und Sellerie-Chutney oder mit Ei, Schnittlauch, Tomaten-Chutney und Kresse. Brot mit Käse und Schinken von Bauern aus der Eifel. Das schmeckt nach Garten und nach zu Hause. Seit August 2014 gibt es hier einfallsreiche, sau-leckere Stullen, Biolimonade und samstags Waffeln mit Kirschen. Das erste Lotto-Toto-Laden mit Café.

 

FILOS: Abwechslung im Filos auf der Merowingerstraße, jeden Tag. Heute bekommt Ihr die Tomaten-Mozarelle mit Basilikum an Rucola Salat (€ 6,90), Gnocchi mit Gorgonzola & Radicio (€ 7,50), gefüllte Calamaris mit Paprika und Schafskäse an Nudelreis (€ 8,-) oder Putenmedaillons mit Champignonsrahm, Bratlinge und Salat (€ 9,90). Als Dessert wird eine Crema Catalana (€ 4,50) und Dreierlei Eis (€ 4,50) angeboten.

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber hat für Euch heute zu moderatem Preis den Plat du Jour (€ 8,50) oder ein 3-Gang-Menü (€ 19.-). À la carte verlocken noch das gebratene Lottefilet mit Hummersauce (€ 21,-), ein Kabeljau in Chablissauce und Frühlingslauch (€ 26,-) oder die Laacher See-Felchen mit Estragonbutter & gerösteten Mandeln (€ 19,-). Im Guide Michelin 2015 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder als „Restaurant, das ein komplettes Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Dessert mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbietet“ aufgenommen worden.

 

Wagenhalle: Die Wagenhalle serviert ein täglich wechselndes 2-Gang-Menü für € 10,50 an oder das vegetarisches 2-Gang-Menü für 9,- €. Außerdem: geschäumte Erbsen-Minzsuppe mit Baby-Spinat (€ 7,50), die Langostinos mit 3erlei geschmolzenen Tomaten, Erbsenschoten und Krustentierschaum (€ 15,50), das Filet vom „Norwegischen Seehecht“ mit Fenchel, Mangold und Sepia-Risotto (€ 19,80) oder die Bouillabaisse „Wagenhalle“ mit Sauce Rouille & Comté Crostini (€ 9,50 €, bzw. groß für€ 15,50).

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 & 15 Uhr ein täglich wechselndes 2-Gang-Menü für € 11,90 an. Wahlweise haben sie auch die möglichkeit nur den Hauptgang für € 10,90 oder das komplette 3-Gang-Menü für € 13,50 zu bestellen. Auf der Mittagskarte findet Ihr noch Hausgemachter Hühnereintopf (€ 6,90), Bio-Currywurst vom Schwäbisch-Halleschen Jandschwein mit Steakhousepommes (€ 7,90), das Angus-Hüftsteak mit Kräuterbutter, Bratkartoffeln & Salat (€ 14,90). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

Epicerie Boucherie: Montag ist Ruhetag bei David.

 

Alteburger Hof: Daniel Rabe und sein Team serviert man Euch ab heute erst ab 17 Uhr. Das Alteburger Hof ändert seine Öffnungszeiten: Montag bis Samstag ab 17 Uhr. Sonn- und Feiertags ab 12 Uhr. Ein Blick auf der Speisekarte dürft Ihr bereits jetzt werfen, denn dort findet Ihr beliebte Leckereien, die es im „Hof“ immer gibt.

 

Vintage am Rhein: Das exclusive Lokal am Rheinauhafen ändert seine Öffnungszeiten. Ab jetzt ist das Restaurant von Dienstags bis Sonntag ab 16 Uhr geöffnet.

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Die Südstadt auf Instagram.