×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

19.9.12 – Dr. House und „Meine Südstadt“

Mittwoch, 19. September 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Wer von Euch kennt eigentlich „Dr. House“?  Die amerikanische Fernsehserie über den Arzt Dr. Gregory House lief bis zum Mai dieses Jahres bei RTL – über insgesamt 170 Episoden lang hat der Arzt mit seinem besonderen Gespür für die Diagnose außergewöhnlicher Krankheitsbilder die Zuschauer begeistert. Meine Mutter war ein absoluter Fan der Serie, die keine Folge verpasst hat. Ich glaube, sie war ein klein bisschen verliebt in den eigenwilligen, sich stur gebenden Doctore. Nun flimmert er nicht mehr auf dem Bildschirm, jedoch auf dem Titel des Fachmagazins für Journalisten. In der Titelstory der Septemberausgabe macht Redakteur Hans Hoff den Vorschlag, dass RTL dem Diagnostiker wegen der schwindenden Quoten einen Job in der Zentrale am Rhein anbieten sollte. Bereits seit 1967 erscheint die Fachzeitschrift journalist im Verlag Rommerskirchen. In der aktuellen Ausgabe ist ein 6-seitiger Artikel über „Meine Südstadt“ erschienen, den der Verlag nun auch online gestellt hat.

Wer von Euch kennt eigentlich „Dr. House“?  Die amerikanische Fernsehserie über den Arzt Dr. Gregory House lief bis zum Mai dieses Jahres bei RTL – über insgesamt 170 Episoden lang hat der Arzt mit seinem besonderen Gespür für die Diagnose außergewöhnlicher Krankheitsbilder die Zuschauer begeistert. Meine Mutter war ein absoluter Fan der Serie, die keine Folge verpasst hat. Ich glaube, sie war ein klein bisschen verliebt in den eigenwilligen, sich stur gebenden Doctore. Nun flimmert er nicht mehr auf dem Bildschirm, jedoch auf dem Titel des Fachmagazins für Journalisten. In der Titelstory der Septemberausgabe macht Redakteur Hans Hoff den Vorschlag, dass RTL dem Diagnostiker wegen der schwindenden Quoten einen Job in der Zentrale am Rhein anbieten sollte. Bereits seit 1967 erscheint die Fachzeitschrift journalist im Verlag Rommerskirchen. In der aktuellen Ausgabe ist ein 6-seitiger Artikel über „Meine Südstadt“ erschienen, den der Verlag nun auch online gestellt hat. Für den Beitrag „Hyperlokale Websites – Die zweite Welle“ hat uns der Journalist Benjamin O’Daniel in unseren Redaktionsräumen in der Annostraße einen Besuch abgestattet. „Meine Südstadt hat die Anfangsphase überstanden, jetzt beginnt die zweite Welle„, schreibt der Kölner und stellt Vergleiche zu ähnlichen Portalen am Prenzlauer Berg und am Tegernsee an. In diesem Moment, in dem ich lese, dass „die Website ist hundertprozentig hyperlokal, sie hat das Potenzial, die zentrale Anlaufstelle für 60.000 Südstädter zu werden“ läuft es mir heiß und kalt über den Rücken. Bis dahin gibt es noch viel zu tun, packen wir es also an. Heute Abend trifft sich wieder die Redaktion zur wöchentlichen Sitzung und plant, welchen Themen Ihr in den nächsten Tagen lesen werdet. Ich wünsche Euch einen erquicklichen Tag & eine zufriedene Mittagspause, Euer Andreas.

 

FILOS: Mittagskoch Thomas Müller bietet Euch täglich zwei Mittagsgerichte für jeweils € 6,50 an – heute bekommt Ihr das Ragout von der Pute mit Austernpilzen an Kartoffelpüree oder die Penne mit mediterranem Gemüse in Tomatensauce. Darüber hinaus stehen zwei Suppen (Tomaten- oder Pfifferlingsuppe) und eine Nachspeise (griechischer Joghurt mit Obstsalat) zur Auswahl, die Ihr jeweils für € 2,50 dazu bestellen könnt.

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren Euch die Spaghetti Bolognese aus Rinderhack mit Schnittlauch & Parmesan (€ 6,50) oder eine Tortilla gefüllt mit Pute, Kidneybohnen, Kartoffeln & Gemüse, dazu Reis (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit Gnocchi gefüllt mit Steinpilzen und Ricotta & Kräuterbrot (€ 5,80) oder mit Tomate-Mozzarella-Bruschetta (€ 5,80). Die am 21.9.2012 stattfindende Veranstaltung „Tafelspitz – Menu & Musique“ ist leider ausverkauft.

 

Metzgerei Schmidt: Heute gibt’s das Schweinegulasch mit Paprikastreifen in Rahm mit Salzkartoffeln & Salat (€ 5,20) und die gefüllte Aubergine mit Hack, Mandeln, Tomaten & Schafkäse dazu Butterkartoffeln und Salat (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Salsiccia mit Fenchelgemüse und Rosmarinkartoffeln (€ 5,90) und die Penne in einer Tomaten-Speck-Zwiebel-Sauce (€ 4,50).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht die Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch heute zwischen 12 und 14:30 Uhr das rosa gebratene Rinderhüftsteak (€ 12,50) oder ein Lachssteak mit Teriyaki-Sauce & Reis (€ 9,50). Darüber hinaus gibt es die Spaghettini mit Venusmuscheln (€ 7,50) oder eine geschmorte Haxe vom Salzwiesenlamm (€ 13,50).

 

Epicerie Boucherie: David & sein Team bieten Euch heute Mittag eine Hokaido-Crèmesuppe mit Kürbiskernöl (€ 3,90) und die Quiche du Jour mit Auberginen, getrockneten Tomaten & Cumin (mit Salat € 6,90), einen Salade Nicoise mit Tomate, Sardellen, Kartoffeln, Oliven, Kapern & Eiern (€ 9,90), das Coq au Vin mit Bundmöhren & hausgemachtem Püree und die Tartine du Jour mit Bleu d’Auvergne, Lauchgemüse & Walnüssen (mit Salat für € 8,90) an. Zum Dessert erwartet Euch eine Tarte aux Pommes (€ 4.-) oder eine Tarte au Citron (€ 4,50). Den Artikel über David im neuen Merian findet Ihr unter www.epicerieboucherie.de.

 

Zur Bottmühle: Bei Anna & Christian Schaefer bekommt Ihr heute Mittag eine Kohlroulade mit Specksauce & Salzkartoffeln (€ 6,20), das saftige Rindergulasch mit Nudeln & Salat (€ 7.-), den Gemüsekuchen mit Kräuterdip (€ 5,50) und einen Sommersalat (€ 5.-). Auf der Wochenkarte findet Ihr zudem die frischen Meeresfrüchte in feinem Knoblauchöl mit Sprossensalat (€ 10,50), die Perlhuhnbrust an Thymiansauce mit Brokkoli und Kartoffelgratin (€ 13,80) ode die Gnocchi mit frischen Pfifferlingen (€ 9.-).

 

Café Walter: Suppentag bei Nina & Hanne – heute gibt’s eine Kartoffel-Lauch-Suppe mit Biobrot (€ 4,50), wahlweise mit Serrano (€ 8,50), CousCous mit schwarzen Oliven, Feta, Minze & Rosinen (€ 3.-) und Pausenbrote mit Brie, Birne & Honig-Mohn-Senf (€ 4,20) oder mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,40). Darüber hinaus bekommt Ihr noch Käsekuchen mit Baiser (€ 2,50), Zitronenkuchen mit Glasur & Mohn (€ 2.-) und eine Mascarpone-Crème mit Erdbeeren (€ 3.-). Am Freitag lädt Nina übrigens zum Konzert ein: um 20 Uhr spielt das Akkustuk-Trio „The Beat Pack“.

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team servieren Euch heute zunächst einmal einen Eisbergsalat mit Radieschen-Vinaigrette, Gartenkresse & Brotchips. Danach gibt es entweder die Spaghetti mit Ragout vom Jungbullen, Baby-Spinat & Kirschtomate (€ 12.-/mit Getränk € 13,50) oder die Spaghetti mit 2erlei Champignons in Krätervelouté und Parmesan (€ 9,50/mit Getränk € 11.-).

 

Brasserie La Galette: Von Karl Geiger bekommt Ihr heute am Karl-Berbuer-Platz zwischen 12 und 15 Uhr eine Tomatensuppe mit Rucolasahne (€ 3,90) oder einen Kartoffel-Gurken-Salat mit Dilldressing (€ 3,20). Darüber hinaus gibt es einen griechischen Salat mit Feta (€ 6,90), eine Spinat- Lachs-Lasagne mit Shrimpssauce & Salat (€ 6,80), einen bretonischen Fischtopf mit Filetstücken & Gemüse (€ 8,50) oder die Galette gefüllt mit Lauch & Käse (€ 7,20). Zum Dessert erwartet Euch ein Stück Pflaumentarte mit Mandeln (€ 3,20).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch mittags von Montag bis Freitag eine Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü für € 19.-. Im gesamten Oktober wird im Capricorn i Aries das 10-jährige Jubiläum der Brasserie mit vielen Aktionen gefeiert.

 

FONDA am Ubierring: Heute erwartet Euch als Vorspeise eine Karotten-Ingwer-Suppe. Darauf folgt das Chicken Biriyani mit Raita & Basmatireis (2 Gänge € 11,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den Salade Nicoise mit Thunfisch, Bohnen & Ei (€ 10,90), das Thai-Gemüsecurry mit Riesengarnelen (€ 13,50) oder den katalanischen Spinatkuchen mit Rosinen & Pinienkernen an Salat (€ 10,90).

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-). Außerdem bekommt Ihr das Saltimbocca mit Safranrisotto (€ 22,-), die Strozzapreti mit Kochschinken, Erbsen und frischen Pfifferlingen (€ 12,50) oder das Curry vom Freilandhändel mit Glasnudeln und Chinoisegemüse (€ 13,50). Lust macht übrigens auch das Menü zur „Capital-Verkostung 2012„.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute die Penne Rigate mit Fleischklößchen, Peperoni und Tomaten (€ 6,90) oder den 
Lammrücken „Provencale“ mit Grilltomate und gebratener Polenta (€ 9,90). Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch leckere Salate, diverse Burger und weitere Leckereien. Jeden Sonntag gibt es übrigens in der Sportsbar zwischen 11 & 14 Uhr einen reichhaltigen Brunch.

 

Severin: Heute Mittag gibt es bei Dieter Niehoff Schaschlik vom Schweinenacken mit Pommes Frites & Krautsalat (€ 6,90). Darüber hinaus serviert er einen Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 13,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90) oder Möhrengemüse „bürgerlich“ mit Hackbraten & Bratensauce (€ 7,90).

 

Kerschkamp’s: Heidi Humann und ihre Crew im Kerschkamp’s auf der Severinstraße servieren Euch heute drei Reibekuchen mit Apfelmus (€ 3,20), ein falsches Kotelett mit Blumenkohl & Salzkartoffeln (€ 6,50) oder den Strammen Max mit 3 Spiegeleiern (€ 5,-). Wenn Ihr lieber etwas Süßes mögt, bestellt den Kirschpfannkuchen für € 4,50.

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute marokkanische Hähnchen mit Zwiebeln, Mandel & marokkanischen Nudeln (inkl. Salat € 6,50), den mit Käse überbackenen Nudelauflauf mit Rinderhack (inkl. Salat € 6,50) und eine Quiche mit Brokkoli & Crème Fraiche (inkl. Salat € 5,50). Schaut Euch doch einmal die aktuellen Bilder an, die Dirk Gebhardt von Khalid „geschossen“ hat.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.