×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

21.8.12 – Knöllchen-Tombola

Dienstag, 21. August 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

„One Take Toni“, der mit bürgerlichem Namen Anton Weber, wohnt mit mir im gleichen Kiez. Judith Levold hat den Südstädter vor den Sommerferien zum Interview getroffen und von ihm ein treffendes Bild gezeichnet – klickt mal rein in den Artikel „Schön singen, schreinern, schauspielern„. Wer den Musiker und Schauspieler bisher noch nicht live erlebt hat, kann diesen Zustand bereits am kommenden Wochenende ändern, wenn er im Rahmen des Nachbarschaftsfestes auf der Merowingerstraße (25./26. August) auftritt. Anton hat sich zusätzlich entschlossen, auf dem Fest ein paar Tische direkt vor dem „Mexikaner“ aufzustellen, das kleine Grün davor in eine „Badelandschaft“ zu verwandeln, ein paar Leckereien und das ein oder andere Getränk anzubieten.

„One Take Toni“, der mit bürgerlichem Namen Anton Weber, wohnt mit mir im gleichen Kiez. Judith Levold hat den Südstädter vor den Sommerferien zum Interview getroffen und von ihm ein treffendes Bild gezeichnet – klickt mal rein in den Artikel „Schön singen, schreinern, schauspielern„. Wer den Musiker und Schauspieler bisher noch nicht live erlebt hat, kann diesen Zustand bereits am kommenden Wochenende ändern, wenn er im Rahmen des Nachbarschaftsfestes auf der Merowingerstraße (25./26. August) auftritt. Anton hat sich zusätzlich entschlossen, auf dem Fest ein paar Tische direkt vor dem „Mexikaner“ aufzustellen, das kleine Grün davor in eine „Badelandschaft“ zu verwandeln, ein paar Leckereien und das ein oder andere Getränk anzubieten. Das passt ausgezeichnet, denn bei diesem Fest sollen nicht nur die Geschäftsleute auf der Straße aktiv werden, sondern auch die Anwohner. Meine Tochter wird mit ihrer Freundin Waffeln backen und verkaufen, die Familie von gegenüber Kinderklamotten verkaufen und die Frau, die über dem „Getränke-Star“ wohnt, bietet Selbstgehäkeltes an. Wer übrigens selbst noch aktiv werden will, kann einen der noch zur Verfügung stehenden Plätze „besetzen“ – eine kurze Mail reicht. Doch zurück zu „One Take Toni„, den ich gestern Abend wieder einmal vor dem „Mexikaner“ beim Sundowner traf. Der fragte, wie denn die ganze Party finanziert würde. Dass die ganzen Künstler auf ihre Gage verzichten, wusste Anton schon, und dass die ganze Orgacrew für lau arbeitet, ebenfalls. „Wir haben mit der Rhein Energie, der Sparkasse KölnBonn und der Reissdorf-Brauerei drei Sponsoren, die einen Teil der Kosten abdecken“, erklärte ich ihm. „Spenden der Anwohner und Aussteller helfen bei dem Projekt, und außerdem gibt es eine Tombola mit über 250 Gewinnen.“ Nach einer halben Schweigeminute brach es aus Anton heraus: „Ich weiß, wie Du das ganze Viertel mobilisierst – Du sprichst mit der Stadt und bietest eine Knöllchen-Tombola an! Alle Anwohner schmeißen ihre Strafmandate in die Trommel. Dann werden zehn gezogen, die dann sofort vernichtet werden. Das wird die Massen begeistern!“ Es war warm gestern, und vielleicht ist meinem Nachbarn die Sonne zu Kopf gestiegen. Die Idee der Knöllchen-Tombola wird sicherlich nicht umsetzt werden können, aber viele, viele Üvberraschungen erwarten Euch. Vielleicht sehen wir uns ja am Wochenende auf eine Portion Paella, eine Auster, ein Glas Limo oder Bier hier auf der „Mero„?! Ich wünsche Euch heute auf jeden Fall einen gesunden Appetit, Euer Andreas.

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Zwischen 12 und 15 Uhr gibt es heute Hähnchencurry mit Basmatireis (€ 5,90, bzw. € 6,90 inkl. Softdrink). Darüber hinaus bekommt Ihr ein Pfifferling-Crème-Süppchen (€ 4,20), den Salatteller mit gebratenen Maultaschen (€ 7,50), eine Currywust mit hausgemachter Sauce, Pommes & Salat (€ 6,20) oder das Rahmschnitzel mit frischen Champignons, Rösti & Salat (€ 8,80).

 

Café Walter: Von Nina & Co. gibt es heute Kräuter-Ofen-Kartöffelchen mit roter Aioli (€ 3.-), CousCous mit schwarzen Oliven, Feta, Minze & Rosinen (€ 3.-) und Pausenbrote mit Brie, Birne & Honig-Mohn-Senf (€ 4,20) oder mit Tomate-Mozzarella & hausgemachtem Basilikum-Pesto (€ 4,40). Darüber hinaus bekommt Ihr noch Käsekuchen mit Baiser (€ 2,50), Zitronenkuchen mit Glasur & Mohn (€ 2.-) und eine Mascarpone-Crème mit Erdbeeren (€ 3.-).

 

Epicerie Boucherie: David & sein Team bieten Euch heute Mittag einen Vorspeisenteller mit grünen Bohnen, Linsen, Rote Beete & Kichererbsen à la Vinaigrette (€ 7,90) und die Quiche du Jour mit Lachs, Spinat & Emmentaler (mit Salat € 6,90) und die Tartine du Jour mit Comté, Lauch, Kartoffeln  & Walnüssen (mit Salat für € 8,90) an. Zum Dessert erwartet Euch einen Gateau aux Nectarines oder eine Tarte aux Pommes (€ 4,-).

 

La Esquina: Alle Gerichte der Mittagskarte serviert Euch Gabriel Sanchez in der Zeit zwischen 12 & 15 Uhr für € 6,90. Zwei Suppen stehen auf der Karte: Fischsuppe mit Brot & Aioli oder Gazpacho mit Brot. Darüber hinaus gibt es einen Salatteller mit mariniertem Putenspieß & Reis, mit einem Lammspieß mit Reis oder mit gegrillten Sardinen & Reis (jeweils € 6,90).

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch täglich zwei Tellergerichte für jeweils € 6,50 an – heute gibt es Spaghetti mit Peperoni, Oliven & Feta in Weißwein oder einen bunten Salat mit Schweinefilet & Pfifferlingen. Darüber hinaus stehen zwei Suppen (Tomaten- oder eine Pfifferlingsuppe) und eine Nachspeise (griechischer Joghurt mit Obstsalat) zur Auswahl, die Ihr jeweils für € 2,50 dazu bestellen könnt.

 

FONDA am Ubierring: Das Mittagsmenü besteht aus zwei Gängen und kostet Euch € 11,90. Außerdem erwartet Euch der Ziegenkäse mit Honig im Brickteig gebacken dazu Rucolasalat mit Himbeer-Balsamico-Dressing (€ 10,50), die hausgemachte Lasagne aus Lammhack mit Parmesan überbacken (€ 10,90), sowie der geschmorte Orangen-Safran-Fenchel mit Joghurt-Dip & Gnocchi (€ 8,90).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch mittags von Montag bis Freitag eine Plat du Jour für € 8,50 an – heute gibt’s Kalbsschnitzel mit Estragonsauce und Bohnengemüse. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, kann sich für das wunderbare 3-Gang-Menü für € 19.- entscheiden – es erwartet Euch zunächst eine  weiße Tomeatensuppe mit Scampi, danach das Rotbarbenfilet mit CousCous-Salat und zum Dessert weiße Mousse au Chocolat.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team servieren Euch heute zunächst ein Gurken-Joghurt-Süppchen mit gebuttertem Schnittlauch-Crostini. Danach gibt es entweder Farfalle im Kräutersud mit gebratenen Pfifferlingen & Streifen vom Rinderfilet (€ 12.-/mit Getränk € 13,50) oder Farfalle mit grobem Basilikumpesto & glasierten Kirschtomaten (€ 9,50/mit Getränk € 11.-).

 

Zur Bottmühle: Christian Schaefer steht in der Küche des Restaurants an der Bottmühle und seine Frau Anna serviert Euch die Gerichte. Heute Mittag bekommt Ihr eine Bockwurst mit Nudelsalat (€ 6.-), eine halbe mit Bolognese gefüllte Paprikaschote & Reis (€ 6.-), Nudeln mit Kirschtomaten & Rucola (€ 5,50) und einen Sommersalat mit Scampispieß (€ 7.-). Auf der Wochenkarte findet Ihr zudem Gnocchi mit frischen Pfifferlingen (€ 9.-) oder Seeteufel-Medaillons mit Blattspinat & Bratkartoffeln (€ 15,30).

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch im Restaurant auf der Elsaßstraße zwischen 12 und 14:30 Uhr vier stets wechselnde leckere Mittagessen, zum Beispiel Papardelle mit Tomaten-Sommertrüffel-Sugo (€ 8,50), ein Lachssteak auf Rote Beete-Salat (€ 9,50), Hähnchenschenkel nach kreolischer Art (€ 8,-) oder die italienische Fenchelbratwurst (€ 8,50) an. Reservierung & aktuelle Infos unter T: 16826625.

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren heute das gebratene Seelachsfilet in Schnittlauchsauce auf Bavette-Nudeln (€ 6,50) oder Putengeschnetzeltes mit Pfifferlingen a la Crème mit Reis (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit gebratenem Gemüse oder mit Perlhuhnbrust (jeweils mit Kräuterbrot € 5,80).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht Steak Haché mit Spiegelei & Brot. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

Metzgerei Schmidt: Heute gibt’s einen Schaschlikspieß mit pikanter Sauce mit Pommes und Salat (€ 5,90) und schlachtfrische Rinderleber mit Schmorzwiebeln, hausgemachtem Kartoffelpüree & Apfelmus (€ 5,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Gyrosgeschnetzeltes vom Schwein mit Langkornreis & Krautsalat (€ 5,20) oder Chili con Carne mit Butterreis (€ 4,50).

 

Kerschkamp’s: Heidi Humann und ihre Crew im Kerschkamp’s auf der Severinstraße servieren Euch heute den bayerischen Wustsalat mit hausgemachten Bratkartoffeln (€ 6,50), den Linsensalat mit Croutons (€ 4,80) oder 3 Schweinemedaillons mit Pommes Frites & Kräuterbutter (€ 5,80). Wenn Ihr lieber etwas Süßes mögt, bestellt den Kirschpfannkuchen für € 4,50.

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-). Außerdem bekommt Ihr das Saltimbocca mit Safranrisotto (€ 22,-), die Strozzapreti mit Kochschinken, Erbsen und frischen Pfifferlingen (€ 12,50) oder das Curry vom Freilandhändel mit Glasnudeln und Chinoisegemüse (€ 13,50). Lust macht übrigens auch das Menü zur „Capital-Verkostung 2012„.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute Nürnberger Rostbratwürstchen mit Blumenkohl & Kartoffelpüree (€ 7,90) oder den Safrankartoffelstrudel mit Sommersalaten (€ 6,90). Thomas Lierz und sein Team bieten darüber hinaus noch leckere Salate, diverse Burger und weitere Leckereien.

 

Petite Faim: Khalid serviert seinen Kunden heute mit Rinderhack gefüllte Wirsingrouladen an Bechamel-Sauce mit Kartoffeln & Salat (€ 6,80), Quiche mit Fisch, mit Hähnchen oder mit Gemüse (jeweils mit Salat € 5,50).

 

Severin: Jeden Tag gibt es bei Dieter Niehoff ein besonderes Gericht im Angebot – heute gibt es Hähnchenbrustfilet mit Ratatouille und Kartoffelpüree (€ 6,90). Außerdem bekommt Ihr den Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 13,90), die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90) oder Möhrengemüse „bürgerlich“ mit Hackbraten & Bratensauce (€ 7,90).

 

Speisekammer: Ruth Neuerbourgh und Chefkoch Stefan Bierl servieren kein Mittagessen mehr und konzentrieren sich auf die Ausweitung der über die Grenzen der Südstadt hinaus bekannten Suppen und vor allem das Abendgeschäft. Mehr Infos unter „Kochlöffel„. Am 7. Oktober 2012 findet hier übrigens das Herbstkonzert von Billy Rückwärts statt.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.