×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++

Lunch Time

25.02.2016 – Oli.P singt #wie früher

Donnerstag, 25. Februar 2016 | Text: Jasmin Klein

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

In diesen Tagen ein Interview mit Oli.P zu bekommen, ist gar nicht so einfach. Noch vor einigen Wochen ist man einfach zu Stöckchens Delikatessen hineinspaziert, wenn man mal wieder Hunde- oder Katzenfutter brauchte.

In diesen Tagen ein Interview mit Oli.P zu bekommen, ist gar nicht so einfach. Noch vor einigen Wochen ist man einfach zu Stöckchens Delikatessen hineinspaziert, wenn man mal wieder Hunde- oder Katzenfutter brauchte. Dann stand er da, strahlte den Hund an und verkaufte  Tiernahrung.
Aber morgen kommt seine neue Single raus: #wie früher. Und gestern hat er seit 15 Jahren zum ersten Mal wieder mit einer Band vor Publikum gespielt. Das bedeutet: Termine, Termine, Termine. Und im Vorspann von RTLs „Die besten Sänger aller Zeiten“, das morgen abend gesendet wird, habe ich ihn auch noch gesehen. Sprechend und singend!
Was man schnell mal vergisst, wenn man ihn mit Frau und Hunden durch die Parks der Südstadt laufen sieht: Dieser Mann hat eine Riesenkarriere gemacht! Er war schon als Jugendlicher Turniertänzer, und vor 20 Jahren startete seine TV-Karriere bei ‚Alle zusammen – jeder für sich’. Zwei Jahre später wechselte er als Ricky Marquart zu GZSZ. Er moderierte so viele Sendungen, spielte bei so vielen Serien und Filme mit. Am liebsten waren mir immer seine Big Brother Außen- und später Studiomoderationen, wo er selbst auch mal als Promi-Gast noch vor der ersten Staffel 2000 zum Testen einzog.
Von 1998-2004 machte er eine Musikkarriere, die so erfolgreich war, dass er damit Rekorde gebrochen hat.
Nun ist es wieder soweit. Weil er einfach richtig Lust drauf hat, produzierte er die Single #wiefrüher, zu der er auch ein Video gedreht hat.
Wer genau hinschaut, erkennt etliche Gesichter aus der Südstadt wieder: den Schumacher Frank Cordes, Nora und Ronald von ‚Kaltpresse’, den Frisör Klaus Meyer, natürlich seine Frau Pauline und viele, viele mehr.
Schaut Euch das Video an und geht jetzt in die Südstädter Restaurants zum Mittagessen. Guten Appetit wünscht  Jasmin.

 

 

Epicerie Boucherie: David bietet Euch heute eine Suppe mit Croutons (€ 4,50) oder Quiche mit Salat (€ 7,20). Als Mittagsmenü dürft Ihr ein Getränk, Quiche mit Salat und Espresso (€ 9,90) geniessen. Sonst könnt Ihr die Tartine du Jour (€ 9,90) probieren zum Beispiel La Paysanne – Serrano-Schinken, Zwiebel-Confit, Birne oder La Comtoise – Comté, Lauchgemüse, Kartoffeln, Walnussöl zum Schluß als Dessert Tarte aux Pommes (€ 4,50) und ein Espresso. Bei David bekommt Ihr jedem Tag frisches französisches Brot, Baguette und Croissant. Außerdem gibt es eine große Auswahl an französische Delicatessen, süße und herzhafte, und selbstverständlich auch Wein. Voilà!

 

Bäckerei Mauel 1883 (Filiale Severinstraße) – Der Duft von frisch gebackenen Brötchen liegt in der Luft: Die Traditionsbäckerei Mauel auf der Severinstraße  ist der Treffpunkt für einen frühen Kaffee. Die Kuchen, Brötchen und Brote werden im Unternehmen selbst hergestellt. Auch damit unterscheidet sich das Unternehmen deutlich von den Großbäckereien mit ihren vielen Filialen. Fertigteige und Tiefkühlbrötchen kommen bei Peter Mauel nicht in den Ofen. Wer am Mittag nicht zu viel Zeit hat und etwas kleines sucht findet hier eine leckere Auswahl an belegten Brötchen, Kartoffelsalat mit Frikadelle, Teilchen, Kuchen und Sahnetörtchen. Und ab sofort gibt es auch frische Waffeln mit Kirschen und Sahne.
Severinstraße 38, 50678 Köln, Telefon: 0221 20531450

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Bi-Pi´s Bistro: im Foyer des deutsche Pfadfinderschaft St. Georg lädt ein im Jugendstil eingerichtetes Bistro zum gemütlichen Verweilen ein. Hartmut Stamm und Team servieren Heute Mittag leichte Kürbissuppe (4,50 €). Außerdem gibt es Indische Dhalsuppe mit Roten Linsen, Tomaten und Kokosmilch (Vegan und Laktosefrei) (€ 3,70),  Lauchquiche mit Curry an Salat (5,30 €) oder Chili con Carne (3,90 € kl. / 6,80 € gr.). Außerdem jeder Zeit Kaffee und Kuchen. Das Bistro auf der Rolandstraße ist heute bis 18:30 Uhr geöffnet.

Capricorn i Aries: Das französische Restaurant von Judith und Martin Kräber bietet den Plat du Jour für (14,50€) oder das 3-Gänge-Menü aus Vorspeise, Haupgericht und Dessert (24,50€). Weitere Gerichte sind das Potage St. Germain mit Minze oder Entenleberpraline  mit Quittensauce als Vorspeise. Zu Hauptspeise wählt Ihr zwischen Confit de canard mit sautiertem Spitzkohl oder Safranrisottobällchen mit Trompetenpfifferlingen und Karottencreme unter anderen Gerichten. Als Dessert gibt es Mousse au chocolat, Pflaumentörtchen mit Vanilleeis oder Tomme de savoie mit Quittensauce. Im Guide Michelin 2016 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder mit ein Bib Gourmand aufgenommen. Darüber freuen wir uns sehr!

Café Sur: 
Der Argentinier am Martin-Luther-Platz grillt Euch heute das Filet von der Hähnchenbrust mit Salat & Brot. Oder Ihr ordert den gemischten Salat, das argentinische Steak, Pebetes & Boccadillos in vielen verschiedenen Variationen, oder die ausgezeichnete Tomatensuppe. Zum Abschluss gibt’s ein leckeres Eis aus der Theke mit einem Cortado.

 

Vringstreff: Zwischen 12 und 14 Uhr gibt es SSeelachspfanne mit Reis und Salat (2,20€ / 5€). Auswahl stehen auch die leckere Suppe, ein Pasta-Gericht, Salate und verschiedene Desserts. Zur Kaffeezeit ab 15 Uhr duftet es nach selbstgebackenem Kuchen, zu dem Cappuccino, Espresso oder Tee gereicht werden.

 

HaPTiLu: Im Restaurant servieren Euch Chef Olaf und Koch Peer einen leckeren Lunch. Diese Woche gibt es Bergische Kartoffelsuppe (4,20 €) mit Bockwurst (5,20 €). Es gibt aber auch noch Käse-Omelette (5,90 €) und Spaghetti „arrabiata“ mit Speck (6,90 €). Außerdem Frikadellen mit Gemüse- und Kartoffelbeilage (7,30 €), Leberkäse mit Bratkartoffeln und Salat (6,90 €) oder Rahmgeschnetzeltes mit Rösti (7,90 €). Zusätzlich erhalten Sie weitere Gerichte, die Sie der Tafel entnehmen. Von Donnerstag bis Samstag gibt es ab 18:00 Uhr eine gesonderte Abendkarte.

 

Metzgerei Schmidt: Freut Euch heute Mittag auf  das Mittagsangebot mit Schnitzel in Tomatenrahm mit Spaghetti und gebratenen Zucchinis (€ 6,20), oder paniertes Nackenkotelette ca. 300 gr. mit Spitzkohl und Butterkartoffeln (€ 7,20). Darüber hinaus bekommt Ihr Merowinger Spezial TS mit Bacon, Käse, Rote Zwiebeln und Spezial Soße und Pommes (€ 8,50), Lasagne al forno (€ 5,50) oder Halbes Hähnchen mit Pommes (€ 5,20). Für Suppenfreunde gibt es eine Kartoffelsuppe mit Wursteinlage (€ 3,50).

 

Wagenhalle: Das täglich wechselnde 2-gängige Mittagsmenü besteht heute aus Suppe von buntem Grillgemüse mit Chili Croutons als Hauptspeise und Steirisches Backhendl mit Kartoffelsalat, Kürbiskernöl und Zitrone als Hauptspeise (inkl. Getränk für 10,50€). Beim vegetarischem Menü gibt es als Hauptspeise Spinat Quesadilla mit Guacamole und Mesclun Salat (inkl. Getränk für 9€). Für den kleinen Hunger gibt es Zucchinischnitzel mit Krautsalat und Röstkartoffeln (7,50€), Feldsalat mit Kartoffel-Majoranvinaigrette, Buttercroutons und Friséespitzen (8,50€), die gebratene Maispoulardenbrust mit Hokkaido-Kürbis-Risotto und Parmesanschaum (14,50€). Sonntags und Feiertage gibt es Brunch in der Halle. Und was genau zu essen gibt, findet Ihr hier.

 

Kaffeehaus Severinstraße: Im neuen Kaffeehaus heißen Euch Tim, Gian und Dilan willkommen. Das Auge sieht sich satt an der ungewöhnlichen Inneneinrichtung, dem Magen wird aber auch einiges geboten: die Kaffeehaus Platte mit Avocado, Schinken und Tomaten gibt es für 6,90€. Das Rucola-Schinken-Panini konmt mit Käse und Ricotta für 3,80€. Das vegetarische Severin Panini ist liebevoll belegt mit Avocado, Tomaten und Rucola für 3,50€. Getoastet schmeckt es tatsächlich doppelt so gut. Gegen den Durst gibt es Limonaden von Fritz und selbstverständlich perfekt zubereitete Kaffeespezialitäten wie den Cappuccino für 2,40€ oder den leckeren Chai Latte für 2,80€. Den Charme und das Know How des Teams gibt es kostenlos obendrauf. Severinstraße 40 – Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr.

 

FILOS: Jeden Tag bietet Euch Costa in dem Traditionsladen in der Merowingerstraße ein neues Mittagsangebot. Heute bekommt ihr als Business Menü (9,90 €) Kleine gemischter Salat als Vorspeise. Danach wählt ihr zwischen Puten-Medaillons in Sherry-Orangensauce mit Champignons an Basmatireis oder Spaghetti Carbonara mit Parmesan, als Nachspeise git es Panna Cota mit Erdbeersauce, dazu gibt es ein Alkoholfreies Getränk ihre Wahl. Darüber hinaus finden Sie noch viele andere Gerichte auf der Tageskarte.

 

Wippn’bk: Hier wird zwischen 12 und 15 Uhr zu Mittag gegessen. Vorneweg die vegetarische Mini-Frühlingsrollen mit Sweet-Chili-Sauce, als Hauptgericht serviert das Team Marokkanische Merguez mit Cous-Cous und Dip (11,90€ – inklusive Dessert für 13,50€). Veganer bestellen Falafel-Wrap mit pikantem Sojajoghurt dazu Sesam-Gurkensalat für 11,90€. Die Wochenkartet bietet Euch eine überzeugend große Auswahl an Salaten, Pasta, Fleisch und Desserts. Von der Abendkarte bestellt man zwischen 18 und 24 Uhr. Wer lieber frühstückt, kommt am besten samstags, sonntags oder feiertags, da gibt es nicht nur den Mittagstisch, sondern auch umfangreiche Frühstücksmöglichkeiten für Langschläfer (bis 16 Uhr).

Naturmetzgerei Hennes: Die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ hat die Südtadt-Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

 

Text: Jasmin Klein

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

tanz.tausch feiert 10-jähriges Jubiläum

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Die Südstadt auf Instagram.