×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

26.1.11 – Karl, der Große!

Mittwoch, 25. Januar 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Paris ist nicht nur die Stadt der Liebe und des Lichtes, sondern ist zurzeit auch der Nabel der Mode. In der französischen Metropole wird zurzeit die Haut Couture des kommenden Jahres präsentiert. Leuchtend, grell, künstlerisch und strahlend zeigen junge Menschen auf den Pariser Catwalks, was sich die Schöpfer der „gehobenen Schneiderei“ wieder einmal ausgedacht haben. Seit „Jahrhunderten“ spielt der deutsche Modezar Karl Lagerfeld (Foto: www.net-a-porter.com) mit in diesem Sandkasten und hat sich in diesem Jahr wieder einmal etwas ganz besonderes ausgedacht. „In den Zeiten der Krise“, so spricht der Meister, „müssen sich viele Menschen „Karl“ leisten können.“ Gesagt – getan. Pardon, ich meine, umgekehrt: getan – gesagt. Der gebürtige Hamburger mit dem grauen Pferdeschwanz nennt seine neue Kollektion also kurz und bündig „Karl„, Klamotten und Accsessoires sind in schwarz, weiß & silber gehalten und sind ab 20 Euro zu haben.

Paris ist nicht nur die Stadt der Liebe und des Lichtes, sondern ist zurzeit auch der Nabel der Mode. In der französischen Metropole wird zurzeit die Haut Couture des kommenden Jahres präsentiert. Leuchtend, grell, künstlerisch und strahlend zeigen junge Menschen auf den Pariser Catwalks, was sich die Schöpfer der „gehobenen Schneiderei“ wieder einmal ausgedacht haben. Seit „Jahrhunderten“ spielt der deutsche Modezar Karl Lagerfeld (Foto: www.net-a-porter.com) mit in diesem Sandkasten und hat sich in diesem Jahr wieder einmal etwas ganz besonderes ausgedacht. „In den Zeiten der Krise“, so spricht der Meister, „müssen sich viele Menschen „Karl“ leisten können.“ Gesagt – getan. Pardon, ich meine, umgekehrt: getan – gesagt. Der gebürtige Hamburger mit dem grauen Pferdeschwanz nennt seine neue Kollektion also kurz und bündig „Karl„, Klamotten und Accsessoires sind in schwarz, weiß & silber gehalten und sind ab 20 Euro zu haben. Praktischerweise im Onlineshop. Erfahrungen hat Monsieur ja schon mit Hennes & Mauritz gemacht, für die er vor zwei Jahren eine Kollektion kreiert hat. Dass der Meister allerdings auch ganz anders kann, konnten die Fashion-Junkies auf der Chanel-Show sehen – wenn es Euch interessiert, schaut mal rein. Chanel 2012. An dem Mann scheiden sich die Geister, aber irgendwie hat er es drauf, ist immer für Überraschungen gut. Der Übergang zum heutigen Mittagessen fällt mir heute nicht ganz so leicht. Vielleicht zitiere ich noch einmal den Chef. „Kleidung ist teuer oder preiswert“, sagt er, „nicht billig, billig ist ein hässliches Wort.“ Wenn Ihr ein gutes und preiswertes Mittagessen genießen wollt, wendet Euch voller Vertrauen an die Südstadtköche. Bis dann, Euer Andreas.

 

KAP am Südkai: Täglich von 12-14:30 Uhr bietet Steffen Kimmig eine Vorspeise und einen Hauptgang – heute gibt’s das Frikassee vom Freilandhuhn mit Estragon und Reis – zum Preis von € 14,- an. Die Gerichte können aber auch einzeln bestellt werden (Vorspeise für € 5,50, Hauptgang für € 9,-). Auf der Karte findet Ihr darüber hinaus die pikanten Penne mit Kirschtomaten, Oliven und Basilikum (€ 9.-, bzw. mit gebratener Gamba € 13,50), das Rote-Beete-Risotto mit gebratenem Felchenfilet (€ 13,50) oder das Curry vom Freilandhändel mit Glasnudeln und Chinoisegemüse (€ 13,50). Am 12. Februar 2012 deckt das KAP-Team übrigens wieder den „Langen Sonntagstisch„.

 

EA-Sportsbar: Küchenchef Olaf Duembgen und sein Team bieten zwischen 11:30 bis 14:30 Uhr ein täglich wechselndes Mittagsmenue. Heute gibt’s die Asia-Wok-Pfanne mit gebratenen Nudeln, Gemüse und Entenbrust-Streifen(€ 7,50) oder das Schweinegulasch mit Kartoffelpüree und Salat (€ 6,90). Darüber hinaus bietet die brandneue à la Carte-Auswahl einige weitere Gaumenfreuden.

 

LEONE im Rheinauhafen: Simone, Baldassare & das LEONE-Team servieren Euch heute eine Linsensuppe mit Wienerle (€ 5,20) und das indische Gemüsecurry mit Reis (€ 6,80) an. Darüber hinaus gibt es Flammkuchen, Bruschetta mit Tomaten, italienische Salate & viele andere Spezialitäten.

 

FILOS: Heute bekommt Ihr im FILOS hausgemachte Frikadellen mit Brätlingen und Rahmgemüse oder das Risotto mit Gemüse und Parmesan (je € 6,50). Diese Gerichte könnt Ihr mit einer Rote-Beete-Suppe Crème Fraiche, einer Curry-Kokos-Suppe mit Putenwürfeln und/oder einem Obstsalat mit griechischem Joghurt & Honig, Panna Cotta mit Beerensauce und einer Crème Brûllée (jeweils € 2,50) kombinieren.

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf bietet Euch heute zunächst den winterlichen Blattsalat mit confierten Tomaten und Brotchip. Danach bekommt Ihr entweder den Eintopf vom Jungbullen mit frischem Gemüse, Parmesan und Zwiebelstroh (€ 12.- / mit Getränk € 13,50) oder den Gemüseeintopf mit Parmesan und Zwiebelstroh (€ 9,50 / mit Getränk € 11.-).

 

Speisekammer: Von Yvonne bekommt Ihr in dieser Woche eine Sellerie-Crème-Suppe mit Emmentaler-Sandwich (€ 5,30), die vegetarische Kohlroulade mit Kartoffelpüree (€ 6,50) und einen Speckpfannekuchen mit Salat (€ 6,80). Alternativ gibt es den Herings-Dip mit Bratkartoffeln (€ 6,80), das Linsen-Champignon-Zucchini-Gemüse mit Polenta (€ 6,50) und last but not least Spaghetti Bolognese mit Salat für € 7,50.

 

Haptilu: Olaf Schlien empfiehlt heute die hausgemachte Rote-Beete-Suppe „süß-sauer“ (€ 3,80), die Pasta & Cheese „New York Style“ (€ 5,90) und die Crepes gefüllt mit Kräuterkäse & Rucola (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr das spanische Hähnchengeschnetzelte mit Oliven, Tomaten auf Kräuterreis (€ 7,90 inkl. einem Softdrink) und die hausgemachte Rinderroulade mit Rotkohl & Kartoffelpüree (€ 8,90). Wer in den Genuss des Menue am Valentinstag (14. Februar) oder des Fischessens am Aschermittwoch (22. Februar) kommen will, reserviert frühzeitig unter T: 0221 9983486.

 

La Esquina: Der Spanier auf der Severinstraße serviert Euch zwischen 12 & 15 Uhr einige mehr als schmackhafte Gerichte. So bekommt Ihr eine Fischsuppe mit Brot, den Salatteller mit Lammspieß & Reis oder Kaninchen in Weißweinsauce mit Salat (je € 5,90). Gabriel Sanchez empfiehlt darüber hinaus eine Salatteller mit Hähnchen in Kräutersauce oder einen Kartoffeleintopf mit Schweinefleisch (je € 5,90).

 

LEMMY: Carmine Massa kocht seit genau einem Monat im „Lemmy“ auf der Rolandstraße. Täglich serviert er Euch ein wechselndes Tagesmenü inklusive Suppe und Softgetränk für € 8,50. Heute bekommt Ihr entweder das Puten-Ragout mit Paprika-Rahm-Sauce und Kräuterreis oder das Scaloppina Gorgonzola mit Nudeln und einem kleinen Salat. 

 

Epicerie Boucherie: David ist heute für Euch da – er serviert Euch die beliebte Gemüsesuppe “Grandmère” (€ 3,90), Quiche Wirsing mit Salat (€ 6,90), Tartine du Jour „Chavignol“ (€ 8,90 statt € 9,90), sowie die flämische Carbonade (Biergulasch). Zum Dessert gibt’s eine Mousse au Chocolat (€ 4,50) oder eine Crème brûlée (€ 4,50).

 

Severin: Dieter Niehoff und sein Team servieren Euch täglich zwischen 12 und 15 Uhr ein Mittagsangebot für € 5,90 – heute gibt es die Fusilli „Tricolore“ mit Lamm-Spinat-Käse-Bällchen in Tomatensauce. Ansonsten bekommt Ihr ein saftiges Gulasch mit Bandnudeln & Apfelmus (€ 9,20), die Kalbsleber „Berliner Art“ mit Schmorzwiebeln, gebratenen Apfelscheiben und Kartoffelpüree (€ 11,90) oder eine Folienkartoffel mit Sour Cream und gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,80).

 

Café Restaurant im Bürgerhaus Stollwerck: Als Lunchangebot bekommt Ihr heute zwischen 12 und 15 Uhr Hähnchen-Geschnetzeltes mit Brokkoli, Möhren, Paprika und Wildreis (€ 5,60 / mit Getränk € 6,60). Darüber hinaus gibt es zum Beispiel Leberkäse mit Spiegelei, Bratkartoffeln & Salat (€ 8,80) oder Schweinefiletstreifen mit Käsespätzle und kleinem Salat (€ 8,20) und zum Dessert winterliche Parfait-Variation mit Portwein-Pflaumen-Kompott (€ 5,50).

 

Metzgerei Schmidt: Hier gibt es heute das Schnitzel „Hubertus“ mit Salzkartoffeln & Rahmbohnen (€ 5,20) und ein paniertes Kotelett (ca. 300 g) mit Leipziger Allerlei & Butterkartoffeln (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr Spaghetti Bolognese (€ 4.-) und ein Jägerschnitzel mit Salzkartoffeln & Salat (€ 5,90).

 

FONDA am Ubierring: Küchenchef Peter Humann serviert Euch heute zunächst eine Karotten-Ingwer-Suppe – danach bekommt Ihr das indische Puten-Curry mit Gemüse und Basmatireis (2 Gänge für € 10,90, mit Dessert € 12,90). Außerdem gibt es Vollkorn-Gnocchi mit vegetarischer Grünkern-Bolognese und korsischem Schafskäse (€ 8,90), Königsberger Klopse (Original vom Kalb) in Kapernsauce, dazu Petersilienkartoffeln & Salat (€ 9,90) oder einen deftigen Eintopf (€ 6,90).

 

L’Apparte: Kim & Claude empfehlen Euch heute Hirschgulasch mit Waldpilzen, Rotkohl & Kartoffelklößen (€ 6,80). Darüber hinaus bekommt Ihr den großen Saisonsalat entweder mit Schafskäse, getrockneten Tomaten, Oliven & Kräuterbrot oder mit rosa gebratenem Roastbeef & Kräuterbrot (je € 5,80). Wer Lust auf ein mariniertes Putensteak in Sahnesauce mit Gnocchi & Spinat hat, bekommt das Gericht für € 6,50. 

                                                                               

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht gegrilltes Hähnchenbrustfilet mit Salat. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado (€ 1,80).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet Euch heute als Plat du Jour die geschmorte Kalbsbacke mit Rahmwirsing für € 8,50 an. Wenn Ihr Euch für das 3-Gang-Menü entscheidet, bekommt Ihr als Vorspeise Maispoulardenbrust mit Salat, als Hauptgericht Hechtklößchen mit Spinat & Safransauce und als Dessert Tarte Tatin mit Creme Fraiche (€ 19.-).

____________________________________________________________

Termine in der Südstadt: Heute findet übrigens die Premiere der Immisitzung im Stollwerck statt. Was heute noch so alles los ist in unserem Heimatviertel findet Ihr im Terminkalender von „Meine Südstadt„.

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.