×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++ NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++

Lunch Time

28.11.2016 – Kleiner Markt ganz groß

Montag, 28. November 2016 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Richtig Remmidemmi gab´s gestern zur Eröffnung des kleinsten Weihnachtsmarktes Kölns im Hof der Lutherkirche.

Richtig Remmidemmi gab´s gestern zur Eröffnung des kleinsten Weihnachtsmarktes Kölns im Hof der Lutherkirche. Auch ich hab mich mit Kind und Freundin durch einen regelrechten Dschungel aus Tannen und Menschen, Sternen und Lichtern gearbeitet und gequatscht, die Dependance der Speisekammer in einem der schwedisch anmutenden roten Blockhäuschen war um 19h ausverkauft, die Menschen bester Stimmung und später am Abend, als die Musik verklungen war, hörte man in angenehmer (weihnachtlicher) Stille nur die murmeligen Geräusche der vielen Gespräche – wie Hans Mörtter schon treffend sagte: Hier steht Begegnung im Vordergrund. Der Glühwein macht keinen Schädel und schmeckt, wer kein Geld dafür hat, kann sich einen der Glühwein-Gutscheine nehmen, denn der Markt beteiligt sich am Spendier-Projekt „Drink doch ene mit – fass´Dir ein Herz und gib´ einen aus.“
Eine wirklich gelungene Eröffnung mit viel und total gemischtem Publikum.
Sehr gemischt wird es auch zugehen bei Refugees on Stage am 16. Dezember im Gymnasium Kreuzgasse, morgen informiert darüber der Verein Musik-Brücke im Arnold-Overzier-Haus am Severinswall. Nach dem riesen Erfolg vom Vorjahr gibt es eine Neuauflage der Veranstaltung, bei der Flüchtlinge verschiedener Nationalitäten tolle Musik und Tänze, die zum größten Teil aus ihrer Kultur stammen präsentieren. Zwischendurch singen die Moderatoren mit dem Publikum bekannte deutsche Lieder. Und das weiß schließlich jedes Kind: Wo gesungen wird, da lass´ Dich nieder, böse Menschen singen keine Lieder. Wo lecker gegessen wird, übrigens auch: Setzt Euch und genießt die erste Mittagspause der Woche bei unseren Südstadt-Wirten. A bientot,  Judith.

 

 

Nale – Ernährungswissenschaftlerin Stephanie Eckert und Sportwissenschaftler Marcel Krug haben sich auf die Fahne geschrieben, ganzheitlich schmackhaftes Essen auch für alle, denen zum Kochen keine Zeit bleibt, anzubieten – fertiges Mittagessen in Anlehnung ans Henkelmännchen in Einweck-(aber Mehrweg-)Gläsern. Die Wochenkarte verführt zum Beispiel mit Wildreis mit Paprika, Erbsen, Sojabohne, Hähnchen & Erdnüssen in Zitronen-Curry-Vinaigrette für 7,50€ oder Grüntee-Limettenblatt-Curry mit Linsen & Spinat für 6,10€, außerdem täglich wechselnde Gemüse-Quiches für 4,50€. Die Filiale an der Bonnerstraße 333 bietet nur die Mittags-Speisen an.

 

Capricorn i Aries: Chefkoch Martin Kräber und Team bieten Euch heute zu moderatem Preis den Plat du Jour (€ 14,50) oder ein 3-Gang-Menü (€ 24,50) an. Ihr könnt zwischen Fisch, Fleisch und Vegetarisch auswählen. À la carte verlocken auch noch viele Gerichte mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch und eine ausgesuchte Weinkarte.

Im Guide Michelin 2016 ist das Capricorn i Aries übrigens wieder mit ein Bib Gourmand aufgenommen. Darüber freuen wir uns sehr!

 

Wagenhalle: In der Wagenhalle bekommt Ihr heute eine Kombi aus Zitronenhuhn mit Ofengemüse und Rosmarinkartoffeln und als Nachtisch Bayrische Creme mit Apfelkompott und Krokant (inkl. Getränk für € 12,50). Als fleischlose Variante gibt es Kürbis-Schafskäse Quiche mit Blattsalat und gerösteten Kernen und anschließend ebenfalls Mohnkuchen mit Obstsalat, Krokant und Minze (inkl. Getränk für € 11,-). Außerdem eine Tageskarte mit reichlichen Angeboten mit Fisch, Fleisch oder vegetarisch.

 

Wippn’bk: Nadja, Thomas & das Wippn’bk-Team servieren Euch zwischen 12 und 15 Uhr das Mittagsmenü heute mit der Champignoncremesuppe und Schnitzle „Wiener Art“ mit lauwarmen Kartoffel-Gurkensalat. Außerdem gibt es für Veganer Sellerie Schnitzel auf Tomatesauce mit kleinen Kartoffeln und Linsensalat (€ 12,90). In der Zeit von 18 – 24 Uhr gilt die Abendkarte im Restaurant am Ubierring.

 

Vringstreff: Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es immer zwei Tagesgerichte, eine Tagessuppe und Dessert zur Auswahl. Heute gibt es Hähnchen Cordon Bleu an Geflügeljus, glasierte Erbsen und Schwenkkartoffeln (€ 2,20 / € 5.-) und als Nachtisch Pasta alla Puttanesca, Grana Padano und Salat (1,10€ / 2,20€). Als Nachtisch bekommt Ihr Mousse au chocolat mit Vanillesauce (
€ 1,10/€ 2,20). Außerdem erwartet Euch eine leckere Kürbis-Kartoffelcremesuppe mit Chili und Brot (€ 1,20/€ 2,00), ein Pastagericht, Salate und eine Auswahl an Desserts. Ab 15.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee, Cappuccino, Espresso oder Tee.

 

485 Grad: Hier bekommt Ihr wunderbare Pizza, auf den Punkt gebacken. Zu Mittag gibt es dort ein Spezialmenü das heute aus einer Pizza „Big Apple“ oder Medium Size „Big Apple“ mit kl. „Pizza Choc“ besteht, dazu einem Softdrink oder Wasser (€ 9,50). Doch könnt Ihr natürlich auch aus der Karte wählen. Da gäbe es zum Beispiel Mr. Burns – Tomaten, Fior di Latte Mozzarella, Nduja (Salami aus Kalabrien), Rote Zwiebeln und Jalapenos (12,- € ) oder für den größeren Hunger die Reuben Pastrami RELOADED mit Gruyère, rote Zwiebeln,
Pastrami (Rinderbrust) von der „Hennes” Naturmetzgerei und Spitzkohl (14,00 €)…

 

FILOS: Abwechslung im Filos auf der Merowingerstraße, jeden Tag. Heute bekommt Ihr im Business Menü (9,90 €) als Vorspeise Rotkraut-Rotebete Salat, mit getrocknete Feigen, Wallnüsse und Feta, als Hauptspeise wählt Ihr Spaghetti „ala Verdura“ mit Gemüse der Saison, Oliven, Zwiebeln und Tomaten oder Hausgemachte Hackbällchen in Tomatensalsa mit Thymian-Bratlinge. Dazu gibt es ein alkoholfreies Getränk Ihre Wahl. Als Dessert gibt es Cremè Brulee oder grieschiche Joghurt mit Zimt und Honig angeboten. Auf der Tageskarte gibt es noch viele Angebote mit Fleisch, Fisch und vegetarisch.

 

Bento Box: Das Sushi-Restaurant am Ubierring ist schon seit Jahren eine feste Größe im Viertel. Und hat zudem auch nicht nur Sushi im Repertoire. Ihr bekommt zum Beispiel einen Spieße Mix mit einem Yakitorispieß, einem Gambaspieß und einem Sesamspieß (€6,50), Yakiudon-Nudeln mit Gemüse und Tofu (8,50 €) oder eine Chicken Teriyaki Bowl, mit Hähnchenschenkelfleisch mit Haut gegrillt in Teriyakisauce (8,90 €). Oder doch lieber ganz klassisch die Nice & Easy mit einem Mix aus 4 Vegetarian Io, 4 Tuna Salad Maki und 4 Salmon Salad Maki (€10,80)

 

Calypso Grillbar: Das kleine Bistro von Annoula Sidiropoulou auf der Merowingerstraße bietet den Gästen griechische Spezialitäten frisch zubereitet. Heute bekommt Ihr Souvlaki mit Pommes und Salat (€ 8,70), Bifteki Hacksteak mit Kartoffeln und Salat (€ 8,70). Außerdem gibt es griechischen Bauernsalat (kl. 3,50 € oder gr. 7,- €) oder Mousaka mit Auberginen, Kartoffeln und Hackfleisch mit Salat (€ 7,80).

 

Bäckerei Mauel 1883 (Filiale Severinstraße) – Der Duft von frisch gebackenen Brötchen liegt in der Luft: Die Traditionsbäckerei Mauel auf der Severinstraße  ist der Treffpunkt für einen frühen Kaffee. Die Kuchen, Brötchen und Brote werden im Unternehmen selbst hergestellt. Auch damit unterscheidet sich das Unternehmen deutlich von den Großbäckereien mit ihren vielen Filialen. Fertigteige und Tiefkühlbrötchen kommen bei Peter Mauel nicht in den Ofen. Wer am Mittag nicht zu viel Zeit hat und etwas Kleines sucht, findet hier eine leckere Auswahl an belegten Brötchen, Kartoffelsalat mit Frikadelle, Teilchen, Kuchen und Sahnetörtchen. Und ab sofort gibt es auch frische Waffeln mit Kirschen und Sahne.

 

Naturmetzgerei Hennes: Zum sechsten Mal in Folge hat die Redaktion der Genusszeitschrift „Feinschmecker“ die Metzgerei auf der Severinstraße zu den besten ihrer Gilde in ganz Deutschland gewählt. Mehr Infos unter „Feinschmecker„.

 

Epicerie Boucherie: Montag ist in der Epicerie Ruhetag.

 

Long Island Grill & Bar: Im Restaurant am Rhein ist Montags Ruhetag.

 

PS: Wer Geschichten aus dem Veedel für unseren Lunch-Newsletter hat, kann uns einfach eine Mail schicken: redaktion@meinesuedstadt.de

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Neueröffnung: Café SchnickSchnack

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Die Südstadt auf Instagram.