×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Lunch Time

3.12.12 – Kalender unterschiedlichster Couleur

Montag, 3. Dezember 2012 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Am vergangenen Samstag habe ich viele hektische Menschen gesehen, die quasi in letzter Minute auf der Suche nach einem adäquaten Adventskalender waren. Auch ich war auf der Pirsch und konnte mich ob der riesigen Auswahl nicht richtig entscheiden. Bei mir macht sich in solchen und ähnlichen Situationen stets ein leichtes, für andere kaum sichtbares Zittern breit, das sich bei heftigeren Entscheidungsschwierigkeiten auch noch ein unangenehmer Film kalten Schweißes auf meiner Stirn gesellt. Nach einem kurzen, intensiven Plausch mit der Fachberaterin im Shop des Schokoladenmuseums konnte ich erfolgreich und noch rechtzeitig die Kalender an der heimischen Wand anbringen. Da prangte bereits schon ein Exemplar mit dem rot-weißem Emblem des 1. FC Köln, das mir mein Sohn schenkte, nicht ohne mir zu verraten, dass „da lediglich leckere Schokolade, auf keinen Fall aber ein paar Punkte zu finden sind“. Da bin ich mir jedoch nicht so sicher, da ich meine, hinter dem zweiten Törchen einen Schokoball und „drei dreckige Pünktchen“ gefunden zu haben.

Am vergangenen Samstag habe ich viele hektische Menschen gesehen, die quasi in letzter Minute auf der Suche nach einem adäquaten Adventskalender waren. Auch ich war auf der Pirsch und konnte mich ob der riesigen Auswahl nicht richtig entscheiden. Bei mir macht sich in solchen und ähnlichen Situationen stets ein leichtes, für andere kaum sichtbares Zittern breit, das sich bei heftigeren Entscheidungsschwierigkeiten auch noch ein unangenehmer Film kalten Schweißes auf meiner Stirn gesellt. Nach einem kurzen, intensiven Plausch mit der Fachberaterin im Shop des Schokoladenmuseums konnte ich erfolgreich und noch rechtzeitig die Kalender an der heimischen Wand anbringen. Da prangte bereits schon ein Exemplar mit dem rot-weißem Emblem des 1. FC Köln, das mir mein Sohn schenkte, nicht ohne mir zu verraten, dass „da lediglich leckere Schokolade, auf keinen Fall aber ein paar Punkte zu finden sind“. Da bin ich mir jedoch nicht so sicher, da ich meine, hinter dem zweiten Törchen einen Schokoball und „drei dreckige Pünktchen“ gefunden zu haben. Auf „Meine Südstadt“ findet Ihr einen besonderen Kalender – Ihr findet keine Schokolade, jedoch lernt Ihr Euer Viertel ein wenig besser kennen. Die Redakteure Eures Onlineportals haben sich auf die Suche gemacht und Häuser der Südstadt mit der zum Datum passenden Hausnummer gefunden, fotografiert und beschrieben. Den Anfang hat Judith Levold mit der Alteburger Straße 1 gemacht, am ersten Advent war Nora Koldehoff in der Veledastraße 2 und heute präsentiert Jörg-Christian Schillmöller die Vorgebirgsstraße 3. Was die Südstadtwirte hinter dem Türchen ihres heutigen Lunch-Kalenders versteckt haben, findet Ihr natürlich hier in der „Lunchtime“. Ich wünsche Euch einen schönen Wochenbeginn, Euer Andreas.

 

Metzgerei Schmidt: Heute bekommt Ihr die frische Bratwurst mit Butterkartoffeln und Leipziger Allerlei (€ 5,20) und das Hähnchenbrustfilet in Zwiebelsauce mit Rosmarinkartoffeln & Speckbohnen (€ 6,50). Darüber hinaus bekommt Ihr das Hühnerfrikassee mit Butterreis (€ 5,90), den Linseneintopf mit Wursteinlage (€ 2,80) oder die Penne mit Schinkenstreifen in einer pikanten Tomatensauce (€ 4,50).

 

Severin: Heute Mittag gibt es am Severinskirchplatz das Putengeschnetzelte mit Roquefortkäse, Kartoffelpüree & Salat (€ 6,90). Darüber hinaus bekommt Ihr die Kalbsleber Berliner Art mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree & Apfelscheiben (€ 10,90), die Folienkartoffel mit Sourcream, gebratenen Putenbruststreifen auf Salat (€ 7,90), den Pferde-Sauerbraten „Rheinische Art“ mit Apfelrotkohl & Klößen (€ 14,90) oder die Currywurst „Severin“ mit Pommes Frites & Mayonnaise (€ 6,90).

 

Capricorn i Aries: Martin Kräber bietet immer mittags zwischen 12 & 14:30 Uhr eine Plat du Jour für € 8,50 an. Wer Lust, Hunger und Zeit mitbringt, entscheidet sich für das 3-Gang-Menü (€ 19.-). Die Brasserie wurde übrigens im neuen Guide Michelin 2013 als Restaurant „mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis“ aufgenommen.

 

Petite Faim: Khalid serviert Euch heute eine Spaghetti Bolognese (inkl. Salat € 6,60), die Tagliatelle mit Garnelen (inkl. Salat € 6,60) und Quiche mit Brokkoli & Creme Fraiche, bzw. mit Spinat & Schafskäse oder mit Blumenkohl & Creme Fraiche (jeweils mit Salat für € 5,50). Darüber hinaus bietet Euch einige frische Salate und Sandwiches, die er Euch nach Wahl belegt. 

 

L’Apparte: Kim & Claude servieren Euch heute die gelbe Paprika gefüllt mit Ricotta & Spinat, dazu Gemüsereis mit Tomatensauce (€ 6,50) oder die Rinderroulade in eigener Sauce mit Kartoffel-Möhren-Stampf (€ 6,80). Außerdem gibt es den großen Saisonsalat mit Tomate-Mozzarella-Bruschetta (€ 5,80) oder mit Cevapcici & Kräuterbrot (€ 5,80). Heute gibt es neben einer Auswahl an französischen Tartes auch wieder die leckeren Waffeln im L’Apparte.

 

Brasserie La Galette: Heute bekommt Ihr als Vorspeise eine französische Zwiebelsuppe (€ 3,60) und eine Geflügelbrühe mit Hühnchenfleisch & Gemüse (€ 3,90) oder eine Fleischpastete mit Preiselbeersenf (€ 3,90). Darüber hinaus bietet Euch Karl Geiger eine spanische Kartoffel-Gemüse-Tortilla mit Salat (€ 6,90), das Wildgulasch mit Püree (€ 8,50), die Putenbruststreifen mit Mango-Chili-Sauce & Reis (€ 7,50) und die Filetstreifen vom Seelachs mit geschmolzenen Kirschtomaten in Weißweinbuttersauce auf Tagliatelle (€ 7,80) an. Zum Nachtisch serviert Euch Karl Geiger einen Crepe-Apfelstrudel mit Vanillesauce (€ 3,60). Das 2-Gang-Mittagsmenü bekommt Ihr im Angebot für € 9,50.

 

KAP am Südkai: Heute gibt es zwischen 12:00 – 14:30 Uhr das Business-Lunch (€ 14.-) – freut Euch heute auf das Ragout vom Eifeler Wild mit Butterspätzle & herbstlichen Pilzen. Außerdem bekommt Ihr die Forellen-Maultäschle mit Spinat & herbstlichen Pilzen im Kräutersud (€ 13.-), das Filet vom Eifelochsen mit grünen Bohnen & Rotweinschalotten (€ 25,50) oder die hausgemachten Bandnudeln mit Hirsch-Sugo & Preisselbeeren (€ 14,50). Am 9.12.12 wird um 13 Uhr wieder der „Lange Sonntagstisch“ gedeckt. Wer in den Genuss des adventlichen Menüs kommen will, reserviert schnell unter T: 0221/35683333.

 

EA-Sportsbar: In der Mittagszeit von 11:30 – 14:30 Uhr bekommt Ihr heute frische Salate, diverse Burger und weitere Leckereien. Im Angebot sind heute zudem die Currywurst mit Pommes (€ 6,90) oder die Maccheroni alla Putanesca mit Oliven und Tomaten (€ 7,90). Jeden Sonntag gibt es übrigens in der Sportsbar zwischen 11 & 14 Uhr den Sonntagsbrunch.

 

Rocios: Rocio Ruiz Mendizaval & Jan Mertens bieten Euch heute zwischen 12 und 14:30 Uhr Papardelle mit cremiger Trüffelsauce (€ 7,20), ein rosa gebratenes Entrecote (€ 12,50), kleine Kalmare aus der Pfanne (€ 9.-) oder ein Lachssteak auf Rote-Beete-Salat (€ 9,50). Darüber hinaus gibt es die rosa gebratene Lammhüfte (€ 13,50) und die italienische Fenchelbratwurst (€ 8,90).

 

FILOS: Koch Thomas Müller bietet Euch heute die Spaghetti mit Oliven, Peperoni & Feta im Weißweinsud oder die kross gebratenen Baby-Calamari mit Knoblauch an Feldsalat (jeweils € 6,50) an. Darüber hinaus steht die Kürbiscrème– oder eine Tomatensuppe und eine Mousse au Chocolat oder eine Crème Brulee zur Auswahl, die Ihr mit dem Mittagsangebot kombinieren könnt (je € 2,50).

 

Café Sur: Heute serviert Euch Gerardo im „SUR“ als Tagesgericht die Pasta mit Gemüse. Im Bistro am Martin-Luther-Platz bekommt Ihr darüber hinaus eine ausgezeichnete Tomatensuppe, ein argentinisches Steak mit Spiegelei, Sandwiches, Toasts, Pebetes und diverse Salate. Beschließen solltet Ihr Euer Mittagessen mit einem Café Cortado.

 

FONDA am Ubierring: Heute erwartet Euch zunächst eine Suppe. Danach gibt es – wie jeden Montag – das Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken mit lauwarmem Gurken-Kartoffel-Salat (2 Gänge € 11,90). Außerdem bekommt Ihr die Maccheroni mit Rindfleischstreifen, Champignons & Lauch in Tomatensauce (€ 11,50), die hausgemachte Lasagne vom Lammhack (€ 10,90) oder die Penne all’Amatriciana mit Speck, Zwiebeln, Chili. Knoblauch, Tomatensauce & Parmesan (€ 8,90). Darüber hinaus bekommt Ihr den geschmorten Tafelspitz in dunkler Meerrettichsauce mit Möhrengemüse & Petersilienkartoffeln (€ 12,90), oder das indische Gemüsecurry mit Trockenfrüchten & Basmatireis (€ 9,90), bzw. mit Hähnchenbruststreifen (€ 12,50) oder mit Garnelen (€ 12,90).

 

Wagenhalle: Küchenchef Lars Wolf und sein Team bieten zwei Menüs an, die inklusive eines Getränkes € 8.-, bzw. 9,50 kosten. Heute gibt es entweder das Geschnetzelte vom Rind mit Kartoffelgratin und glasiertem Tomaten-Lauch-Gemüse (Menü I für € 9,50) oder die Penne mit Auberginenkaviar und glasiertem Hokaidokürbis im Kräutersud (Menü II für € 8.-). Danach erwartet Euch die karamellisierte Apfeltarte mit Calvados-Sabayone und hausgemachtem Rahmeis.

 

Montags geschlossen haben übrigens das Haptilu von Olaf Schlien, das La Esquina auf der Severinstraße, das Restaurant „Zur Bottmühle“ von Anna & Christian Schaefer, die Epicerie Boucherie von David und das Café Walter von Nina.

 

 

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.