Aufgeschnappt: Lichterparade am Rhein +++ Das Licht geht wieder an – Neustart in der Leuchte am 17. Dezember +++ Weihnachtsbeleuchtung strahlt mit dem Baum vor St. Severin um die Wette +++ Sofia Papazoglou in der Lutherkirche +++ Baustelle wegen Nord-Süd-Stadtbahn +++

Aufgeschnappt Aufgeschnappt Ticker

3. Baustufe der Nord-Süd-Stadtbahn: Bauarbeiten der Rheinenergie starten

Mittwoch, 7. März 2018 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Mit der 3. Baustufe der Nord-Süd-Stadtbahn will die Stadt Köln die Stadtteile Bayenthal, Marienburg, Raderberg und Raderthal an das Kölner Stadtbahnnetz anschließen: Die Trasse wird von der Haltestelle Marktstraße über die Bonner Straße bis zum Verteilerkreis Süd verlängert. Die Bäume an der Bonner Straße wurden bereits im vergangenen Oktober gefällt, am Montag, den 12. März starten nun die Bauarbeiten der Rheinenergie zur Leitungsverlegung Trinkwasser. In einem erledigt die Rheinenergie auch die erforderlichen Arbeiten an Gas-, Wasser-, Strom- und Tele- kommunikationsleitungen in der Bonner Straße und den angrenzenden Seitenstraßen. Insgesamt verlegt die RheinEnergie 18 Kilometer neue Leitungen (u.a. neue Fernwärmeleitungen), das Ganze dauert voraussichtlich bis September 2019, Dauer und Umfang der Arbeiten sind mit dem Baustellenmanagement der Stadt Köln koordiniert.

Bis September 2018 betreffen die Arbeiten zunächst folgende Abschnitte der Bonner Straße:
Im südlichen Teil der Bonner Straße verlegt die RheinEnergie vom 12. März bis voraussichtlich September 2018 zwischen der Straße „Am Wasserwerkswäldchen“ und der Kreuzung Bonner Straße/Gaedestraße eine neue Trinkwasser- Transportleitung. Die Arbeiten beanspruchen die Busspur in Fahrtrichtung stadtauswärts. Der Linienverkehr der Kölner Verkehrsbetriebe weicht während der Bauzeit auf die Fahrspuren der Bonner Straße aus. Die Bushaltestellen sind verlegt.

Im nördlichen Teil der Bonner Straße arbeitet die RheinEnergie vom 12. März bis voraussichtlich September 2018 zwischen den Gebäuden mit den Hausnummern 217 und 345. Während der gesamten Bauarbeiten kommt es immer wieder zur Verengung der Fahrspuren auf einzelnen Streckenabschnitten. Um den Verkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, führt die RheinEnergie die Tiefbauarbeiten nachts aus. Über planbare Versorgungsunterbrechungen informiert das Unternehmen die betroffenen Kunden vorab.

Text: Judith Levold

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.