×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

ABC – Fest im Veedel

Mittwoch, 10. Juni 2015 | Text: Judith Levold | Bild: Tamara Soliz

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Ein Dreieck wird zur Partymeile, gebildet aus Kurfürsten-, Alteburger- und Darmstädter Straße. Im Viertel wird gefeiert, Anwohner und Gewerbetreibende, viele davon in der ABC-Aktionsgemeinschaft Bonnerstr./Chlodwigplatz e.V. organisiert, gehen auf die Straße – vor ihren Häusern, Kneipen, Läden und drumherum. Auch Externe sind dabei, etwa Ehrenfelder oder von noch weiter weg – etwa 60:40 macht das Verhältnis aus von Leuten aussm Veedel und fremden Ausstellern. „Unsere heimischen Mitmacher bekommen ihre Aktionsfläche natürlich günstiger und zwar nicht nur die, die Mitglied des ABC sind.“, sagt Alice Baker, Geschäftsführerin der Autolackiererei P. Schmitt&Söhne am Bonner Wall und Vorstandsmitglied der ABC Aktionsgemeinschaft.

 

Warum überhaupt Geld für Platz auf Straße und Gehsteig vor der Tür bezahlen? „Wir müssen das irgendwie finanzieren, es gibt ja Kosten, etwa für das Bühnenprogramm, Gebühren bei der Stadt wegen der Straßensperrungen und so weiter.“ fährt sie fort. Rein ehrenamtlich mit fünfköpfigem Orgateam wie 2013 sei das Viertelsfest nicht nochmal zu stemmen gewesen, erklärt sie. Und so habe man sich darauf verständigt, es von einer professionellen Eventagentur machen zu lassen, der Bayenthaler Firma Lekkermann, übrigens auch Mitglied in der ABC-Aktionsgemeinschaft. „ABC ist ja nicht nur das Veedelsfest“ sagt Alice Baker nachdrücklich, „wir engagieren uns auch politisch, sei es für die Teilinbetriebnahme der Nord-Süd-Stadtbahn, gegen Gebäude-Leerstand oder bei der Gestaltung des Chlodwigplatzes!“ Ok, mag mancher denken, letzteres war nicht so mega erfolgreich, aber die ABCler sind sehr an Gemeinschaft und Vernetzung im Viertel interessiert. Inzwischen siebzig Mitglieder zählt der Verbund und viele von ihnen sind am Feierwochenende Samstag und Sonntag, 13. und 14. Juni dabei.
Auf der Hauptbühne vor der Bagatelle an der Alteburgerstraße spielen Kasalla, aber auch Musiker wie Thomas Godoj oder Tom Words&Band und zwischendurch machen DJs Stimmung.

Im Dreieck dann die drei Sträßchen, voll mit „qualitativ hochwertigen und auch besonderen“ Angeboten, „darauf haben wir bei den Organisatoren bestanden. Die haben ja nach unseren Vorgaben gearbeitet und uns war wichtig, dass da keine Handyhüllen und Felgen an den Start kommen.“ erzählt Alice Baker.

In ihrem Büro ein halbes Geschoss oberhalb der riesigen Werkstatthalle am Bonner Wall treffe ich sie und ihren Sohn Sean, der als freiberuflicher Veranstaltungskaufmann ebenfalls fürs ABC-Fest arbeitet: Das Programm auf der Bühne hat er im Orga-Team von Lekkermann -dessen Arbeit übrigens über eigene Getränkestände finanziert wird- geplant und er legt auch selbst an beiden Tagen als DJ auf. „Wir haben eine zweite Bühne auf der Kurfürstenstraße, eine Kultur- und Kinderbühne, auf der u.a. auch Christoph Biermann, bekannt aus der Sendung mit der Maus, auftritt.“ Koordiniert hat das Programm der Kulturbühne die Jugendbuchautorin Ute Wegmann.

Alice Baker ist überzeugt vom Konzept des Veedelsfestes 2015, auch wenn es anfangs Kritik gab, dass es diesmal nicht rein ehrenamtlich auf die Beine gestellt werden konnte. Denn, so Baker „die Nachbarn sind nicht so einfach zu mobilisieren, das geht nur mit einem riesigen, nicht leistbaren Aufwand. Und: wir sind ja auch ein Zusammenschluss von Gewerbetreibenden, es ist ja nicht verwerflich, wenn wir bei einem solchen Fest auch auf uns aufmerksam machen und uns präsentieren mit unseren Angeboten.“. Einige Läden aus der Merowingerstraße, der Bonnerstraße oder der Teutoburger Straße, wie etwa OkkiDokki, Messerbänkchen oder 1-24 sind auch am Start, zum Teil mit Lagerverkäufen.

In der Darmstädter Straße 19, wo ja die unglaubliche Kuchenschmiede „A la Tarte“ gerade leider schließt, eröffnet „Nale“, ein Laden, in dessen Filiale auf der Bonner Straße 333 bereits gesundes, fantasievolles und leckeres Essen zum Mitnehmen im Glas der Renner ist. Dazu überall auf der Partymeile StreetFood und -hoffentlich- spitzen Wetter, denn „Das Wetter ist der Knackpunkt und ja auch das Risiko“, meint Alice Baker, die mit ihrer Firma in diesem Jahr keinen eigenen Stand hat, sondern als Sponsor beteiligt ist. Der Erlös der ABC-Tombola während des gesamten Festes wird übrigens an die Kinder- und Jugendeinrichtung GOT (Ganz Offene Tür) in der Elsaßstraße gespendet – die GOT-Kids legen dafür schon mal einen Auftritt hin zur Eröffnung am Samstag um 12h.

Die Südstadt feiert also am Wochenende und wer noch kurz entschlossen irgendwo unterkommen will, etwa mit einem Kinderflohmarkt, kann sich an lekkermann-event@t-online.de wenden.

 

 

Mehr im Netz
Das ganze Programm hier: www.abcsuedstadt.de
www.facebook.com/SuedstadtVeedelsfestKoeln?fref=photo

?

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.