Aufgeschnappt: Vermüllung: Langer Bank droht Abbau +++ Neueröffnung: Radfieber +++ Neueröffnung: The Great Berry +++ Plätze in der Baui-Übermittagsbetreuung frei! +++ Funken bauen in die Grünfläche +++

Kultur Neuigkeiten

Amore und Mozartkugeln: Der Weihnachtskulturkalender für die Südstadt

Dienstag, 21. Dezember 2010 | Text: Antje Kosubek | Bild: Dirk Gebhardt

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Heiligabend im Autobahnstau oder Kultur im Veedel? Diejenigen, die Weihnachten in der Südstadt bleiben und die Feiertage oder auch die Tage zwischen den Tagen anders verbringen wollen, sollten an dieser Stelle neugierig weiter lesen – Meine Südstadt hat für euch die wichtigsten Veranstaltungen für Groß und Klein zusammengetragen.

 

Wer am Heiligabend schon früh in Köln unterwegs sein möchte, kann um 11 Uhr mit Pänz & Co. an einer Familienführung (im Alter von 3 bis 14 Jahren) zum „15. Kölner Krippenweg 2010“ teilnehmen und der Weihnachtsgeschichte aus den Erzählungen eines sachkundigen Krippenführers lauschen. Quasi gratis dazu gibt es einen wunderschönen Köln-Rundgang und 1,5 Stunden Fussmarsch.  Infos und Anmeldung unter 0221 – 98 51 00-90 oder  www.koelner-krippenweg.de. Kosten € 9,-/ 3,- 

Musikliebhaber unter uns freuen sich auf das Programm der Philharmonie: „Wir warten aufs Christkind“ um 15 Uhr. Während Männer und Schwiegerväter das Weihnachtsessen zubereiten, sitzen Frauen und Schwiegermutter andächtig in der Philharmonie und genießen die Welt der Blechbläser der Kölner Dommusik, den Kölner Domchor und den Mädchenchor. Eintritt € 19,-/ 10,-, Philharmonie Bischofsgartenstrasse 1, Tel: 0221 – 20 40 80, www.koelner-philharmonie.de

Wer später den besinnlichen Abend noch weiter ausklingen lassen möchte, sollte einen Besuch in der Lutherkirche erwägen, dort erwartet uns Pfarrer Hans Mörtter zum Christvesper mit Sopran und einem Streichorchester um 18 Uhr. Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 2-4, 50677  Köln.

Auch am zweiten Weihnachtsfeiertag, am 26. Dezember 2010  gibt es in der Lutherkirche ab 17 Uhr einen musikalischen Weihnachtsgottesdienst mit Pfarrer Mathias Bonhoeffer.

 

 

Foto: Meyer Originals
Viele Eltern und Kinder werden sich am Programm der Comedia Theater erfreuen, denn Kultur ist im Viertel trotz Feiertagen möglich. Am 26.12.2010 um 15.00 Uhr wird in der Comedia „Ein Schaf fürs Leben“ gezeigt: ein liebevolles Erzähltheater-Solo nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Maritgen Matter für die kleineren Kinder ab 3 Jahren, Eintritt € 7,- und  6,- . COMEDIA Theater, Vondelstrasse  50677 Köln  /  Tel. 0221 – 888 77 333, www.comedia-koeln.de.

 


Am Montag, 27.12.2010, gibt es um 15 Uhr eine Premiere im Bürgerhaus Stollwerck: „Peter Pan – Wenn Träume fliegen“ Das Flugtheater Angels macht aus Peter Pan und seinen „verlorenen Jungs“ richtige Himmelsstürmer: Von Seilen gehalten, fliegen die Schauspieler und Akrobaten durch den Raum, tanzen an senkrechten Wänden, fallen aus der Höhe und schweben ihrem Publikum entgegen.  Nach der Aufführung öffnen sich die Pforten des Nimmerlandes und 40 kleine Besucher dürfen – nach Voranmeldung! – ins Bühnenbild und selber ausprobieren, was sie gerade auf der Bühne gesehen haben. Eintritt € 9,-/ 6,50  –  Kombiticket mit Flugworkshop € 18,-/ 13,-. Karten unter www.angels-aerials.de oder telefonische Reservierung unter Tel. 0221 – 475 99 07. Außerdem in der Boutique „Hands of Smyrna“, Merowinger Str. 35,  50677 Köln, Öffnungszeiten: Mo – Fr 11 bis 20 Uhr, Sa 11 bis 18 Uhr. Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstr. 23  50678 Köln, Tel: 0221 – 99 11 08-0, www.buergerhausstollwerck.de.

 

 

Foto: Meyer Originals
Wer die Kombination magt, findet Klassik und Kultur an Weihnachten im Freien Werkstatt Theater. Dort wird Lessings „Minna von Barnhelm“ gezeigt. Am ersten Weihnachtsfeiertag (25.) bereits um 18:00 (!) Uhr, am 26. + 28. + 30.12. jeweils um 20:00 Uhr. Klassikerstaub hat im Stück keine Chance, wenn die hartnäckige, clevere Minna und ihr ehrpusseliger Tellheim aufeinander treffen. Mit Klugheit, Witz und erstklassigem Handwerk ist eine moderne, aber dennoch sehr werkgetreue Inszenierung entstanden . Karten: 16 Euro Vollzahler und 10 Euro Ermäßigungsberechtigte. Eine Reservierung wird empfohlen!

 

 

Foto: Meyer Originals
Wer bei Köstlichkeiten wie „den großen Braunen“ und Mozartkugeln vor Freude dahinschmelzen kann, der ist Sonntagnachmittag im Freien Werkstatt Theater Köln völlig richtig, Hier findet um 16 Uhr die Vorstellung „Mozart auf der Reise nach Prag“ mit einer leckeren Wiener Kaffeetafel und ‚Kaffee satt’ statt. Damit nicht nur geschlemmt wird, wird eine „One-Woman-Show“ mit Barbara Kratz nach Eduard Mörikes berühmter Novelle aufgeführt.
Im Stück lernen wir sie dann endlich kennen: Constanze Mozart, die im Jahr 1810, nach dem Tod ihres berühmten Gatten nun endlich wohlhabend und schuldenfrei, noch einmal mit ihrer prachtvollen Kutsche vorfährt und die Zuschauer mitnimmt, auf eine Fahrt voller Hindernisse und mit viel Musik. Nur nach vorheriger Reservierung! Karten: 32 Euro Vollzahler und 26 Euro Ermäßigungsberechtigte, Preise inkl. Kaffeetafel, ohne Kalt-Getränke.
Am Mittwoch, den 29.12.2010 gibt es um 20:00 die normale Abendvorstellung zu regulären Eintrittspreisen und ohne die kulinarischen Wiener Köstlichkeiten.
Freies Werkstatt Theater,  Zugweg 10  50677 Köln, Tel: 0221 327810 kartenreservierung@fwt-koeln.de,  www.fwt-koeln.de.

 

 

Foto: Matthias Baus
Märchenhaft schön wird es für Eltern und Kinder am Dienstag, den 28. Dezember um 11:30 Uhr im Alten Pfandhaus am Kartäuserwall. Hier kann man bei der Märchenoper vom „Aschenputtel“ (in drei Aufzügen von Ermanno Wolf-Ferrari) zusehen, wie „die guten ins Töpfchen und die schlechten ins Kröpfchen“ kommen.
Für  Kinder ab 5 Jahren.   /  Karten € 11,-/ 7,-. Kinderoper Köln im Alten Pfandhaus, Kartäuserwall 20,  50678 Köln, Tel.: 0221 – 221-284 00, www.kinderoper.info.

 

 

 

Foto: Meyer Originals
Das Kinderkulturhaus der Comedia hat noch mehr Weihnachtsgeschenke im Programm. Am 28. + 29. Dezember 2010 wird hier um 15.00 Uhr  „Ein Hauch von Winterwetter“ gezeigt. Das preisgekrönte Stück (1996 mit dem englischen „Writers Guild Award“ für das beste Kinderstück ausgezeichnet) zeigt uns wie die kleine Holly den Kobold Tomos Trickman wieder entdeckt, der auf dem Hof von Tante Betty und Onkel Bon herumgeistert und Mensch und Tier Lebenslust lehrt.
Zusammen hecken sie einen Plan aus, der das eintönige Leben der Bauern gründlich auf den Kopf stellen soll. Beeindruckend ist: Der kleine Kobold Tomos Trickman hat keine Stimme und kann sich nur mit Hilfe eines Musikinstrumentes ausdrücken. So wird das Stück zu einem Beispiel für die Universalität der Sprache der Musik.
Mit u.a. Klaus Schweizer – Gewinner des diesjährigen Kölner Darstellerpreises und Bettina Muckenhaupt, die diese Auszeichnung im letzen Jahr erhalten hat. Für Kinder ab 6 Jahren.  Eintritt € 6,-/ 7,-. Comedia Theater, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln
Tel.: 0221 – 888 77 333, www.comedia-koeln.de.

Für Kinder ab 4 Jahren gibt es zwischen Weihnachten und Neujahr „Kasper und der Geist der Weihnacht“ im Theater die Baustelle. In der Kasperstadt weihnachtet es sehr und alles freut sich auf das Weihnachtsfest. Der Zauberer will von all dem nichts wissen, er versucht allen das Fest zu vermiesen. Doch mit dem Geist der Weihnacht hat er nicht gerechnet. 27. + 28. + 30.12.2010, 16.00 Uhr. Gastspiel des Theaters SternKundt für Kinder ab 4 Jahren, frei nach der Geschichte von Karl Dickens. Eintritt € 8,-/ 6,-  (bitte anmelden). Theater die Baustelle, Bonner Str. 284, 50968 Köln, Tel.: 0221 – 61 24 80.

 

Illustre italienisch-musikalische Abende gibt es zwischen Weihnachten und Neujahr im Theater am Sachsenring mit  „Amore Amore“ – das sind Elisabeth Emmanouil und Kristina Günther-Vieweg als das „Duo Expressos“. Zwei Frauen präsentieren mit viel Charme und Witz einen wundervollen musikalischen und auch kabarettistischen Abend. Das Theater wird inmitten von Schneematsch und hektischen Weihnachtseinkäufen zur italienischen Oase. Denn was verbindet Italien und Frauen? Natürlich die Liebe! Musikalisch untermalt wird ihr Stück mit Schlagern der 50er, 60er und 70er Jahre. „Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Theaterabend, der unterhält, beschwingt und Sie zum Lachen bringt“, heißt es in der Vorankündigung. Jeweils am 28., 29. und 30.12. Vorstellungsbeginn um 20.00 Uhr) und an Silvester sogar mit zwei Vorstellungen (!) um 20 und um 23.00 Uhr.

Wer nach Weihnachten viel Natur braucht und dabei noch etwas über die Natur lernen will ist bei „Natur pur“ völlig richtig. Landschaftsplanerin Sylvia Förste bietet mit „Lieblingsgrün“ eine  Waldwoche im Kölner Stadtwald für Kinder von 6 bis 10 Jahren. Als Ferienprogramm ist das ein unvergessliches Abenteuer: die Kinder lernen Spurenlesen, erfahren, wie sich die Tiere warm halten, woran man die Bäume und Sträucher auch erkennen kann, wenn sie kein Laub tragen und es wird ein wetterfester Unterschlupf gebaut. Die Betreuung wird von zwei erfahrenen Naturerlebnis-Pädagoginnen übernommen. Das Ferienprogramm in der Natur geht 4-tägig vom 27. – 30. Dezember täglich von 9.30 bis 13.30 Uhr.
Die Kosten liegen bei 90 Euro pro Kind. Geschwisterkinder zahlen 80 Euro.
Informationen und Anmeldung unter info@lieblingsgruen.de oder 0221-30 09 07
Lieblingsgrün – Bonner Str. 28 – 50677 Köln, www.lieblingsgruen.de.

Kinder und Erwachsene erfreuen sich an hoffentlich noch weißen Weihnachten in Köln, endlich raus und Schlitten fahren. Ergiebige Schneeballschlachten und super  Rodelstrecken findet man in der Südstadt und in ihrer näheren Umgebung.
Von der Kuppe des Hügels im Forstbotanischen Garten (Rodenkirchen) kann in alle Himmelsrichtungen abwärts gerodelt werden. Auf dem sanft abfallenden Hang brauchen Eltern auch keine Angst zu haben, dass die Fahrt ihrer Sprösslinge an einem Baumstamm endet, denn die Piste ist baumlos.
Auch die Poller Wiesen werden bei Schnee zur Kölner Schlittenzone. Die Abhänge vom Rad- und Fußweg auf die Rheinwiesen bieten einigen Rodelspaß für kleine und größere Schlittenflitzer.
Und auch der Römerpark bietet in der Nähe der Eisenbahnbrücke diverse Rodelrennstrecken für Klein und Groß.

Sozusagen als letzter guter Tipp für 2010: Sucht man noch nach der „Last Chance“ in diesem Jahr etwas Gutes zu tun?! Dann sollte man am Mittwoch den Weg zum Gesundheitsamt am Neumarkt 15 wagen. Dort kann man am 29.Dezember von 14.00 bis 19.00 Uhr Blut spenden.

 

Text: Antje Kosubek

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Südstadt-Kunst im Rathaus

Aufgeschnappt

Vermüllung: Langer Bank droht Abbau

Neueröffnung: Radfieber

Neueröffnung: The Great Berry

Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.