Aufgeschnappt: Musik in der Südstadt +++ Johann Schäfer goes Rheinauhafen +++ Pastawerkstatt – Lokaleröffnung +++ „Beispiellose Entscheidung im Stadtrat“ +++ Bonbon-Workshop in den Sommerferien +++

Kultur

Chlodwigplatz voller Überraschungen – Die Wochenend-Freuden 9.–11. Dezember 2011

Donnerstag, 8. Dezember 2011 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Bauspielplatz

Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten

Stellt Euch vor, Ihr wohnt direkt am Chlodwigplatz. Da ist immer was los! Ihr wohnt schon lange dort und vor Euch haben bereits Eure Eltern dort gewohnt. Eure Eltern haben Euch das Haus überlassen und Ihr wollt im kleinen Hintergarten erweitern und fangt an zu graben. So ähnlich, stelle ich mir vor, muss es Josef Gens vor knapp 46 Jahren ergangen sein. Und als er so im Garten mit seinem Bruder und ein paar Freunden vor sich hin schaufelte, entdeckte er das Grabmal des Poblicius! Das war ein pensionierter römischer Legionär. Abenteuerlich und nicht ganz legal begannen die Ausgrabungen. Am Sonntag laden die Geschäfte des Chlodwigplatzes, der Bonner Straße und der Merowingerstraße außerdem zum „Verkaufsoffenen Sonntag“ ein. Lest den Artikel von Andreas Moll und Ihr wisst Bescheid. „Oh, du Fröhliche!“
Und jetzt noch eine wichtige Durchsage: Am Samstag planen die militanten Neonazis „Freie Kräfte Köln“ eine Demo in Kalk. Gerade in dem alternativen und migrantisch geprägten Stadtteil ist dies eine große Provokation. Am 19.11.2011 hatte das Eingreifen „Kalk macht dicht“ von BürgerInnen ein ähnliches Vorhaben von „Pro Köln“ verhindert. Nun sind wir wieder dran! Am Samstag um 10 Uhr ist Treffpunkt an der Haltestelle Kalk-Post. Mehr Infos gibt’s hier.

Neue Entdeckung?
Habt Ihr schon einmal den Indoor-Handwerkermarkt im Baui besucht? Ich auch nicht. Dann wird es Zeit! Der Baui lädt zum 5. Mal an diesem dritten Adventssonntag zu dem Handwerkermarkt mit jeder Menge selbstgemachten Produkten, Kaffee und Kuchen ein. Wer noch schnell einen Stand aufbauen möchte und selbst näht, strickt, bastelt, schreinert, filzt oder klöppelt, der hat noch die Möglichkeit unter bauifoerdern@web.de einen Tisch zu reservieren. Der Erlös aus Standmieten und dem Adventscafé wird der Kinder- und Jugendarbeit des Bauspielplatz Friedenspark zur Verfügung gestellt. Sonntag, 12 bis 18 Uhr.

 

Am Samstag lädt das Nähcafé am Blaubach 22 zu seinem eigenen Weihnachtsmarkt  ein. Es gibt schöne Stoffe aus Japan, handgefertigte Accessoires aus Estland, handbemalte Porzellanaccessoires aus Deutschland, Glühwein & Plätzchen. Zwischen 15:30 und 18 Uhr findet ein Strohsterne- und Prickelworkshop mit Ralf Schreiber und Christian Faubel statt. Am Sonntag dürft Ihrauf keinen Fall die Kölsche Filmmatinée im Odeon verpassen! Am dritten Advent gibt es einen besonderen Leckerbissen aus der Filmgeschichte zu sehen: „Operation Hinkelstein – Asterix op Kölsch“. Gerd Köster hat dem kleinen Gallier sogar seine Stimme geliehen. Um 11:30 Uhr geht’s los, Eintritt 7 Euro.

Pänz, Pänz, Pänz
Zum 9. Mal wird in dieser Weihnachtszeit im Comedia Theater das britische Zaubermärchen „Ein Hauch von Winterwetter“ aufgeführt. Für die Comedia ein Klassiker! Zwei Erwachsene haben die Freude am Leben verloren und merken es selber gar nicht. Ein kleines Mädchen, ein Kobold und ganz viel Musik erwecken ohne viele Worte wieder ihre Lebenslust. Freitag, 10:30 Uhr, Samstag und Sonntag 15 Uhr. Das Stück ist noch bis zum 30. Dezember 2011 im Programm. Karten für die Kids kosten 6,60 Euro, für Erwacsene 7,70 Euro, und vorbestellen könnt Ihr sie unter T: 0221/88877333.
Am Sonntag können alle Ladies unter uns erstmal den Nachwuchs samt Vätern in den Wald schicken! „Papa, komm mit in den Wald“ ist ein Workshop für Kinder und ihre (Groß-) Väter, der sich mit winterlichen Fragen beschäftigt: Wie überleben die Eichhörnchen im Winter, wo schlafen die Igel, wie verändert sich der Wald in dieser Jahreszeit? Eure Kinder zwischen 4 und 7 Jahren und die dazugehörigen Männer sollten unbedingt angemeldet werden unter 0221/2619986 oder anmeldung@querwaldein.de. Los geht’s um 10:30 Uhr (dauert ca. 2 Stunden), Treffpunkt ist der Parkplatz des Forstbotanischen Garten/Friedenswald an der Schillingsrotter Straße. Kosten: 10 Euro pro Kind, kein Geschwisterrabatt!
Am Samstag ist die Märchenexpertin Helga Dahm im Café Baumhaus zu Besuch. Sie erzählt das englische Märchen „Hans und die Bohnenranke“ aus dem Jahre 1807. Diese Veranstaltung ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Die Kinder zahlen 3 Euro Eintritt und die Erwachsenen sind kostenfrei dabei! Das finde ich toll! Ein 3-Jähriges sollte stets begleitet werden, und ich finde es fair, dass der Erwachsene dann keinen Eintritt zu zahlen hat.
Einen Tipp für die lieben Pänz hab’ ich noch: Im Blauen Haus feiert Bruno Bär Weihnachten. Ein mysteriöses Geschenk erreicht Bruno Bär und er möchte vom Weihnachtsmann wissen, ob es tatsächlich für ihn ist. Es ist gar nicht so leicht, ihn zu finden! Aber Bruno helfen jede Menge Waldbewohner bei der Suche. Das Weihnachtspuppenspiel von Marta Petö wird empfohlen für Kinder ab 3 Jahren. Samstag und Sonntag 17 Uhr, Tickets für Kinder 3,50 und für Erwachsene 5 Euro.

Stärkung – Grundlage schaffen
Bis in den späten Abend könnt Ihr Euch im HaPtiLu stärken, bevor es auf die Rolle geht. Mögt Ihr es wild, dann seid Ihr im HaPtiLu genau richtig, denn hier geht es derzeit auch wild zu. Dammhirsch mit Wirsingrahm, Reh auf Schmandpfifferlinge, Wildschwein mit Grünkohl oder Spanferkel mit Malzbiersauce! Klingt alles verlockend, aber der Höhepunkt ist zweifellos die Spekulatius-Tiramisu! Tische können reserviert werden unter 0221/9983486.
Den 3. Advent könnt Ihr mit einem feierlichen 3-Gang-Menü am Langen Sonntagstisch im KAP am Südkai einklingen lassen. Pünktlich um 13:00 Uhr wird die Rinderkraftbrühe mit Pfannkuchen-Streifen und Eierstich serviert. Wildsau aus der Eifel und glasierte Orangenbuchtelen mit Bratapfel und Eis runden das Mahl ab. Für Erwachsene kostet das Menü inklusive aller Getränke 35 Euro, für Kinder bis 1,00 Meter Körpergröße 10 Euro. An eine Spielecke für die Kleinen hat Steffen Kimmig auch gedacht. Anmeldung unter welcome@kapamsuedkai.de oder 0221/35683333.
Im Mainzer Hof wird exotisch der 3. Advent am „Karibischen Glühweinstand“ gefeiert. Ab 17 Uhr, wenn es anfängt zu dunkeln, gibt es hier neben „Apfel, Nuss und Mandelkern“ auch kleine Wichtelgeschenke. Na, da seid Ihr aber Bestens auf Weihnachten eingestimmt!

Theater, Theater und mehr
Der Regisseur Kristóf Szabó entwickelt seit 2007 ein neues Format im Bereich TheaterTanz. An diesem Wochenende könnt Ihr Euch bei der Aufführung „Der Moment – Die Geometrie der Köpfe – oder wie der Gedanke die Realität schafft“ einen Eindruck verschaffen. Die Fragestellung „-Was suchen Sie mein Lieber? / – Das weiss ich nicht! – Suchen wir gemeinsam?“ könnte aus einem Stück von Samuel Beckett stammen. Mit Sprech- und Bewegungstheater, Tanz und neuen Medien wird der Blick auf überraschende Aspekte, Blickwinkel und Perspektiven geöffnet. Freitag, Samstag & Sonntag, 20 Uhr in der Orangerie. Tickets zwischen 3 und 15 Euro können unter 0221/9522709 bestellt werden.
Zeitgleich erobert Astrid Gloria die Bühne im Bürgerhaus Stollwerck mit ihrem Programm „Apfelkuss & Mandelstern“. Astrid Gloria weiht uns in die Geheimnisse der weihnachtlichen Küche und ihrer Gewürze ein. Sie verrät leckere Bio-Rezepte und verfeinert sie mit Musik und Gags. Mit MöhrenGlücksGebäck und Bio-Apfel-Gewürz-Küssen verzaubert sie alle im Publikum. Samstag & Sonntag 20 Uhr.

Maestro, Musik!
Am Freitag begeben wir uns in der Lutherkirche auf die „Weihnachtsreise“. Eine Mischung aus Musik, Tanz und Texten zum Nachdenken, Besinnen & Schmunzeln erwartet Euch. Um 20 Uhr geht es los und der Eintritt kostet Euch 19 Euro.
Raimund Eck, Inhaber der Fiffi-Bar, lädt Euch am Samstag zur „Türkisen Nachtmuzik“ ein. Ab 21 Uhr wird Turquoise, alias Gerd Türke, in seinen gigantischen Napf greifen und Euch seine Lieblingselektro-Musik vorspielen. Und alles, was er dazu braucht, ist sein Mac.
Am Sonntag treffen wir uns beim Weihnachtskonzert der Michaeli Schule. Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 12 treten gemeinsam mit dem Schulorchester und dem Schüler-Lehrer-Eltern-Freundes-Chor in der Lutherkirche auf. Sie werden Highlights aus ihrem Repertoire vortragen, unter anderem das Halleluja aus dem Messias. Um 16 Uhr geht’s los, Eintritt frei um Spenden wird gebeten.

Tanzbein schwingen
Am Freitag lädt uns der feuerrote Tsunami-Keller auf eine Reise in die Vergangenheit ein. Eigens für die Veranstaltung „Dance like Teen Spirit“ wird der Keller in ein Jugendzimmer umgestaltet. Jede Menge Poster von vermeintlichen Idolen werden die Wände schmücken und uns nostalgisch stimmen. Steigt in die Zeitmaschine ein und holt Euren Teenie-Look zurück. Wie habt Ihr Euch damals gekleidet? Nur Mut! Um 23 Uhr geht’s los. GehirnWesche und Polan Romanski werden die Plattenteller drehen und dafür sorgen, dass Ihr Euch genauso ungelenkt wie in der Pubertät die ganze Nacht auf der Tanzfläche dreht.

Die schönen Künste
Zwischen 13 und 18 Uhr könnt Ihr am Sonntag exklusiv für Euch in dem Moment frisch gezeichnete Weihnachtskarten von 20 Comiczeichnern im Cöln Comic Haus auf der Bonnerstraße erhalten. Wenn das nicht originelle und vor allem einzigartige Grußkarten sind! Zwischen 13 und 18 Uhr findet dort das Advents(fest)zeichnen statt. Außerdem wird es eine Tombola geben mit wunderbaren Gewinnen. Der Erlös aus der Tombola wird der Kinder- und Jugendarbeit im Bauspielplatz Friedenspark zur Verfügung gestellt.

Und das noch zum Schluss: In dieser Ausgabe gibt es zwar keinen Fitness-Tipp exklusiv für MeineSüdstadt von Körpermanager Erik Randrianarisoa. Aber während er sich auf den Malediven erholt hat, hat er trotzdem an uns in der Südstadt gedacht und sich etwas für uns überlegt: Grübelt Ihr vielleicht schon darüber, was Ihr Euch für nächstes Jahr vornehmen wollt? Etwas sportlicher sein? Etwas viel sportlicher sein und am Köln Marathon teilnehmen? Wer davon träumt 21,1 oder gar 42,2 km dabei zu sein, braucht eine gute Vorbereitung. Erik & Simone von Körpermanager wollen ein Team Rennwütiger bis zum 14.10.2012 vorbereiten. In Phase 1 von Januar bis Juni werden sie sich einmal die Woche mit Euch treffen und trainieren. In Phase 2 von Juli bis Oktober trainieren sie Euch dann 2 Mal die Woche. Und dann seid Ihr fit wie ein Turnschuh! Phase 1 startet direkt nach dem Neujahrskater am 3. Januar. Bis zum 23.12. solltet Ihr Euch angemeldet haben. Weitere Infos, Kostenpunkt & Anmeldung gibt’s unter erik@train-your-body.com.

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen. Habt viel Spaß an diesem vorletzten Advents-Wochenende  Wo sehen wir uns am Wochenende? Wir hören uns nächste Woche. Erholt Euch bis dahin, Eure Asl?

PS: Noch viel mehr Termine des Wochenendes findet Ihr übrigens in unserem Terminkalender am Freitag, Samstag und Sonntag.

Text: Aslı Güleryüz

Dir gefällt meinesuedstadt.de? Dann untestütze unsere Arbeit doch einfach mit einer Direktspende.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

i

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Musik in der Südstadt

Johann Schäfer goes Rheinauhafen

Pastawerkstatt – Lokaleröffnung

Die Südstadt auf Instagram.