Aufgeschnappt: In eigener Sache: Wer möchte mitschreiben? +++ And the winner is… – Der beste Blues-Club steht in der Südstadt +++ Schutz für BewohnerInnen des Severinsviertels +++ Bagatelle Südstadt – Neustart am 11.11.? +++ Plätze in der Baui-Übermittagsbetreuung frei! +++

Südstadt

„Das machst Du nur einmal im Leben!“

Montag, 30. September 2019 | Text: Markus Küll | Bild: Markus Küll

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Das wohl ungewöhnlichste Hotel-Projekt Kölns entsteht gerade in der Südstadt. Drei Veedels-Enthusiasten ohne Hotel-Background haben das altehrwürdige „Hotel am Chlodwigplatz“ übernommen. Sie wollen ein Cafè und Hotel „im Veedel und für das Veedel“ machen – und sie suchen noch Mitstreiter.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Capricorn (i) Aries Brasserie
Die Brasserie Capricorn i Aries der Gastronomen Judith und Martin Kräber auf der Alteburger-/Ecke Maternusstraße ist Treffpunkt für alle, di…

Es sollte eigentlich nur ein Cafe werden

Jeannine, Sebastian und Manuel sind die neuen Betreiber des „Hotel am Chlodwigplatz“. Unterstützt werden sie von Frederika, der Betriebsleiterin. Die Besonderheit: Manuel ist Designer, Sebastian Gynäkologe und Jeannine Buchhändlerin mit Gastro-Erfahrung. Im Gespräch mt Meine Südstadt berichten die drei über ihre Motivation, das „Hotel am Chlodwigplatz“ zu übernehmen und laden zum Mitmachen ein. Sebastian erzählt: „Ich bin seit Jahren hier an diesem schönen Haus vorbeigekommen und bin dann irgendwann reingegangen. Ich habe die damaligen Besitzer einfach mal gefragt, ob sie sich vorstellen können, hier im Frühstücksraum ein schönes Cafe zu machen…“

Hotel am Chlodwigplatz heißt immer noch Hotel am Chlodwigplatz – sonst ändert sich viel

Die Besitzer – Südstädter werden sich erinnern – waren das Ehepaar Heinen, das das Hotel mit 23 Zimmern Anfang der Achtzigerahre übernommen hatte und es seitdem mit traditionellem und bisweilen rustikalem Charme führte. Als sie aus Altersgründen verkaufen wollten, erinnerten sie sich an den Besucher von damals. „Plötzlich“, so erzählt Sebastian, „ging es nicht mehr um ein Cafè, sondern um das ganze Hotel! Wir wussten natürlich überhaupt nicht, was das heißt… Wir standen nur davor und dachten: Das ist so ein Ding, das machst Du nur einmal im Leben.“

Familie, Kinder – und ein Hotel

Für Jeannine und Sebastian, Manuel und Frederika geht es bei ihrem Projekt nicht darum, schnell Geld zu verdienen. „Das hier ist ein Kleinod“, sagt Sebastian, „warum liegt das so im Schlaf?“ Die neuen Betreiber versuchen, dieses Hotel im Veedel auch für das Veedel zu betreiben – und gleichzeitig ihr Leben als Familien in der Südstadt damit zu verbinden. „Das ist vielleicht für die Gäste neu“, sagt Jeannine, „das hier unser Familienleben samt Kindern und Hunden auch im Hotel stattfindet.“

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Filos
„Wer das Filos nicht kennt, hat die Südstadt verpennt.“ Mit diesem Zitat aus der Kritik der TAGNACHT setzt das Filos auf der Merowinger Stra…

Aktuell haben die Renovierungsarbeiten begonnen. Der diskrete Charme der siebziger&achtziger Jahre soll individuellen und charaktervollen Zimmern weichen. Daneben soll das Cafè, das im gesamten Erdgeschoss entsteht, ein neues Wohnzimmer der Südstadt und der Hotelgäste werden, mit Kultur-Events und Begegnungen beim Kaffee.

Neu-Hoteliers hinterm Empfangstresen

Mitstreiter gesucht

Auch das ist besonders am neuen „Hotel am Chlodwigplatz“. Es soll quasi ein Kontenpunkt zwischen den Bewohner des Veedels und Gästen, die nach Köln kommen sein. „Viele Stammgäste haben uns gesagt: Schön, daß hier was passiert“, sagt Sebastian. Das neue Cafe öffnet seine Türen für Mitstreiter: „Aktuell suchen wir Menschen, die Lust haben, dieses besondere Projekt mit uns zu machen. Sei es als Partner, Mitarbeiter oder einfach nur Mitstreiter, die uns unterstützen“, beschreibt Jeannine die Anforderung an die Menschen, die genau wie Manuel, Jeannine und Sebastian das Ziel der drei Enthusiasten teilen: In der Südstadt „gute Gastgeber“ zu sein.

Text: Markus Küll

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Kommentare

  • Claudia sagt:

    Hallo zusammen,als Hotel und Bankett Profi, allerdings 20 Jahre raus,doch richtig raus kommt man nie aus dem Metier, würde ich gerne mehr über das Projekt erfahren und falls gewünscht meine Erfahrungen mit euch teilen.
    Liebe Grüße Claudia di Gennaro

  • Armin sagt:

    Hallo Markus,
    klingt sehr spannend, das würde ich mir zu gerne mal näher ansehen.
    Wie kann man hier denn Kontakt aufzunehmen zu den vier Hotel-Helden? Einfach vorbei schauen und anklopfen? Danke & schönen Gruß.

  • Gabriele sagt:

    Tolle Idee!
    Wäre gerne Mitstreiterin. Wie kann ich Jeanine, Frederika, Manuel und Sebastian kontaktieren?
    Danke, Gabu

  • Meine Südstadt-Redaktion sagt:

    Einfach vorbei gehen, dort wird fleißig gearbeitet 🙂

  • Markus Wolf sagt:

    Guten Morgen

    Wir sind gerade in Lissabon und auf den Artikel gestoßen, den wir sehr interessant finden.
    Ich bin 54 Jahre alt, seit 2005 in Köln.
    8 Jahre davon in der Suedstadt gelebt jetzt in der Herthastrasse in Zollstock.
    Nachdem ich viele Jahre im Ausland gelebt und gearbeitet hatte (London, Kapstadt, Mallorca, Ibiza, Kalifornien….) bin ich aus privaten Gründen in Köln gelandet.
    In Lech/Arlberg war ich Barchef (5* plus) in Ibiza hatte ich damals meine aktive Karriere im Hotel beendet.
    Seit 2005 im Außendienst tätig, von 2014 bis jetzt für Adelholzener Alpenquellen.(LEH)
    Auch viele Projekte in der Gastronomie.
    Ab 1.11.2019 wird das Projekt Adelholzener umstrukturiert und ich suche eine neue Herausforderung.
    Ich bin ab 7.10.19 wieder in Köln und könnte jederzeit für ein persönliches Gespräch vorbeikommen

    Schöne Grüße
    Markus Wolf
    017684746077

  • Melanie Walther sagt:

    Hallo! Wie schön, dass das Hotel neu gestaltet wird! Wen kann ich dazu kontaktieren? Ich komme aus der Branche und könnte mir !Mitmachen! vorstellen.
    Danke für eine Rückmeldung!
    Melanie

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Südstadt-Kunst im Rathaus

Aufgeschnappt

In eigener Sache: Wer möchte mitschreiben?

And the winner is… – Der beste Blues-Club steht in der Südstadt

Schutz für BewohnerInnen des Severinsviertels

Die Südstadt auf Instagram.