×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Raum für Workshops & Ausstellungen in der kölner Südstadt anmieten

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Die karnevalsfreien Zonen – Die Wochenend-Freuden 13. – 15. Februar 2015

Dienstag, 10. Februar 2015 | Text: Aslı Güleryüz | Bild: Pedroalmovar/CC-BY-SA-3.0

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Ja, es gibt sie, auch mittendrin in der Südstadt – die karnevalsfreien Zonen! Es sind nicht sooo viele, aber sie bleiben standhaft. Diese Ausgabe der Wochenend-Freuden schließt sich an und bleibt karnevalsfrei.
Die richtig guten Tipps für die jecken Tage hat mein Kollege Stefan für Euch zusammengetragen. Kölle Alaaf!

Neue Entdeckung
Karneval zählt zu den wunderbaren Motiven für Fotografen. Es ist alles so schön bunt & fröhlich & lustig. Wer von Euch Jecken an den tollen Tagen mit der Kamera unterwegs ist, der kann uns gerne seine Schnappschüsse zur Veröffentlichung zusenden. Die schönsten Bilder werden mit dem Namen des Fotografen, dem Titel des Fotos & selbstverständlich bei Kindern mit dem Einverständnis der Eltern veröffentlicht. Sendet die Bilder bitte an redaktion@meinesuedstadt.de . Und wer sich nicht mehr an die wunderschönen Bilder aus der letzten Session erinnert, der kann seinem Gedächtnis hier auf die Sprünge helfen.

Grundlage schaffen
Das Vintage hält sich dieses Jahr mit Karneval dezent zurück. Dafür ist es aber am Valentinstag mit einem Candlelight Dinner am Start. Am Karnevalssamstag gibt es im Vintage ein Vier-Gänge-Menü inklusive Weinbegleitung und Aperitif an besonders schön dekorierten Tischen und einem kleinen Geschenk mit Vintage Herz. Das ganze kostet 95 Euro. Mehr Infos auch am Telefon unter 0221-920710. An Weiberfastnacht, Rosenmontag & Karnevalsdienstag bleibt das Vintage im Rheinauhafen geschlossen.
Das WIPPN’BK zählt zu den traditionell karnevalsfreien Zonen in der Südstadt. Außerhalb des karnevalistischen Trubels des Veedels könnt Ihr hier Ruhe tanken, gut essen & trinken. Wer in Köln bleiben will, aber nicht unbedingt auf Karneval steht, ist hier genau richtig. Täglich gibt es bis 17 Uhr Frühstück und Mittagessen.

Das ostafrikanische Restaurant ‚Hdmona’ hat an Weiberfasnacht & Karnevalsfreitag geschlossen. ABER am Valentinstag verzaubern sie das Lokal in eine Romantikoase nach dem Motto „Liebe geht durch den Magen“. Dafür werden die Turteltauben mit Leckereien aus Eritrea verwöhnt. Bestellt wird á la carte.

Pänz, Pänz, Pänz
Das Kindertheater im metropol Theater bietet an mehreren jecken Tagen ein nicht-jeckes Stück an: „Die Kölner Heinzelmännchen“. Ach, was war das früher schön, als sich die fleißigen Heinzelmännchen nachts um die ganze Arbeit kümmerten! Da hatten die Kölner es gut. Die Heinzelmännchen backten, nähten, machten sogar Schulaufgaben. Aber gesehen hatte sie noch keiner! Die kleine Paulina ist aber so neugierig, dass sie sich nachts auf die Suche macht. Was sie findet, erfahrt Ihr am Freitag um 16:16 Uhr, am Samstag um 11:11 Uhr & um 16:16 Uhr und am Sonntag um 16:16 Uhr im metropol Theater. Eintritt 8 Euro und mehr Infos gibt es telefonisch unter 0221-321792.

 

Übrigens: Das Schokoladenmuseum hat über die jecken Tage geschlossen!

Theater, Theater
Wer am Valentinstag Lust auf einen romantischen Film hat oder einen Tag Pause vom Karneval braucht, der begebe sich doch zum Deutsch-Spanischen Kulturkreis „Machado“ e.V. Am Samstag zeigt der Verein „Sonnenaufgang – ein romantischer Film“. Zu diesem alten Stummfilm von Murnau hat die Band Casperverk aus Galizien die Musik komponiert. Nun ist die Band auf Europa-Tournee und spielt die Filmmusik zum ersten Mal in Köln. Mehr Infos findet Ihr hier. Am Samstag um 19 Uhr auf der Severinsmühlengasse 1 im Deutsch-Spanischen Kulturkreis. Eintritt 6 Euro, für Mitglieder 5.
Ein weiterer bezaubernder Film wird am Valentinstag im Odeon gezeigt. „Brasserie Romantiek – Das Valentins-Menü“ spielt in einem Restaurant an einem Valentinstag. Pascaline ist Mitte vierzig und die Chefin des Gourmet-Restaurants. Für den Valentinstag hat sie sich ein ganz besonders Menü ausgedacht. Doch dann steht der seit 20 Jahren Verflossene der Chefin vor der Tür und möchte den unerfüllten Plan mit ihr endlich durchführen: Nach Buenos Aires abzuhauen! Nicht nur in der Küche, sondern auch im Gastraum kochen die Gefühle hoch und die Paare geraten durcheinander. Eine köstliche Komödie! Am Freitag & Samstag im Odeon um 19 Uhr. Eintritt 6,50 Euro. Mehr Infos am Telefon unter 0221-313110.

Tanzbein schwingen
Am Freitagabend heißt es im Tsunami „Living on Video“. Mit 80er Pop & Wave steigt Ihr in die Zeitmaschine ein. Action! Mike & DJ Reptile bieten euch große & unvergessene Hymnen der verrückten 80er Jahre. Los geht’s um 22 Uhr, Eintritt 5 Euro.
Die Pornofeigen warten am Karnevalssamstag mit einer Semi-Karnevals-Party auf. Mit Partysound und allem, was Spaß macht laden die Pornofeigen zur mexikanisch inspirierten Tanzsause ein. Los geht’s im Tsunami um 21 Uhr. Eintritt 7 Euro.
Im Mongogo Cologne lädt das Ehepaar Räuber zur Tanzparty „Gestatten Sie?“ ein. Zum zweiten Mal bitten die beiden gutgelaunte Gäste zum Tanz. Es ertönen schweißtreibende Rhythm & Blues, stylischer Popcorn, hüftschwingender Sixties Beat, tanzbarer Soul, stampfender Garage & flotter Power Pop. Da trinkt Ihr gerne eine oder mehrere Frozen Margaritas! Los geht’s am Freitag um 22 Uhr im Mongogo Cologne, Eintritt frei. Mehr Infos auch am Telefon unter 01575-8445628. 

So, meine lieben Wochenende-Falter, ob mit oder ohne Karneval, ich wünsche Euch eine freudige jecke Zeit! Wir hören uns am nächsten Wochenende. Eure Asle

PS.: Dies ist eine kleine Auswahl an Terminen! Noch viele, viele weitere Aktivitäten findet Ihr wie immer in unserem umfangreichen Terminkalender.

Meine Lieben, die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

 

Text: Aslı Güleryüz

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.