Aufgeschnappt: Ein dicker fetter Pfannekuchen in der Comedia +++ Neu in der Südstadt: The Herbalist +++ Bäume auf der Bonner – Neuer Versuch: Ganz vielleicht klappt es ja diesmal +++ Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet +++ Schönhauser-Platanen bleiben stehen. Vorerst. Wahrscheinlich. +++

Gesellschaft

Erste Veedels-Sprechstunde zum Versuchs-Projekt 2020

Dienstag, 10. Dezember 2019 | Text: Judith Levold | Bild: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Das „Ohr“ – öffentlicher Gemeinschaftsraum Im Ferkulum, war diesmal Treffpunkt. Und diesmal waren weniger Leute da als beim ersten großen Veedelstreffen im November im Bürgerhaus Stollwerck. Die erste Sprechstunde des Projekts „PopUp Quartier 2020“ soll Startschuss für konkreteres und kleinteiligeres weiteres Vorgehen sein.

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Fahrschule Südstadt Köln am Chlodwigplatz
Innenspiegel, Außenspiegel, Schulterblick – die Fahrschule Südstadt ist die richtige Anlaufstelle sowohl für klassische Fahranfänger, als au…

Was bisher geschah: Köln nimmt an einem Bundesprogramm Experimenteller Wohn und Städtebau teil. Zum Modellviertel erkoren wurde das Gebiet, das Vrings- und Pantaleonsveedel umfasst.

Stadtgebiet, bereit für Experimente

Hier sollen im kommenden Jahr NachbarInnen, BewohnerInnen, Geschäftsleute und Initiativen zehn Flächen für die Dauer der Sommersaison anders nutzen dürfen. Parkflächen zumeist, es können aber auch andere Flächen sein. Welche Flächen es genau sind, dass wird sich aus den Veedelsspaziergängen (den ersten gibts am 21.12 um 12h, Route/Start werden noch bekannt gegeben) und den Vorhaben der sich aktuell bildenden Nachbarschaftsgruppen entwickeln. Wichtig: Noch kann jedeR einsteigen, schon am Samstag, den 14.12 ab 18h gibt´s das nächste Treffen, zur AG-Bildung. Heißt: Wer hier aufschlägt mit welcher Form von Beteiligungsidee auch immer, ist willkommen und kann mitmachen.

Nachbarn im Gespräch, Veedelssprechstunde im OHR

Pantaleon soll aufleben

Zur Sprechstunde (jeden 2. Montag im Monat) waren einige gekommen, die auch am 13. November schon dabei waren, viele aus dem Pantaleonsviertel, einer Gegend, die wie ein „Schlaf- und Durchfahr-Viertel“ wirke, so die anwesenden BewohnerInnen. Kneipe um Kneipe, Treffpunkt um Treffpunkt sei geschlossen worden – ausgestorben. Das gelte es zu verändern, die Pantaleons-NachbarInnen sind wild entschlossen. Um hier als Teil des PopUp-Quartier mitzumachen, haben sie in ihrer Begeisterung einen Verein gegründet, Miteinander-in-Pantaleon, zu erreichen unter mip-koeln.de

Parklets bespielen

Verschiedene neue Teilnehmer kamen aber auch in die Sprechstunde, wie Maria, die von den Kündigungen im Wohngewerbe am Kartäuserwall 18 betroffen ist oder eine junge Frau aus einem Wohnprojekt in der Zwirnerstraße, der Gemeinschaft von bezahlbar-wohnen. Verschiedene Möglichkeiten zur gemeinwohlorientierten „Bespielung“ öffentlicher Flächen anstelle von Parkflächen werden angesprochen, Ideen also für so genannte „Parklets“. Seit dem Veedelstreffen im November sind sie in den Köpfen gereift, passenderweise erklärt das Orga-Team der Agora Köln den eben fertig gewordenen Projekt-Antrag bzw das dazu gehörige Formular. Schließlich passiert das Ganze in Kooperation bzw. im Auftrag der Stadt Köln und das geht natürlich auf keinen Fall ohne Formular.

Formular muss ausfüllen, wer auf nem Parkplatz was Cooles initiieren will.

Prozesshafte Organisation

Anzeige

Meine Südstadtpartner
Körpermanager – Erik Randrianarisoa
Erik Randrianarisoa und sein Team sind Die Körpermanager®. Als Personal Trainer sind sie überall dort im Einsatz, wo es um persönliches Wohl…

Ein Tauschmarkt-Platz ist eine der Ideen, auffällig: Bei vielen Vorschlägen spielt Begrünung eine große Rolle, Treffpunktqualität steht auch im Vordergrund. Neu dabei ist auch Matze, der als Zimmermann und Stadtentwickler in Köln, aber auch anderen Städten schon Experimente dieser Art realisiert und gebaut hat. Er bietet sich an mit seiner Kompetenz und Erfahrung. Ich stelle die Idee, über die ich noch mit meinen optionalen Partner-NachbarInnen nachdenken möchte, noch nicht vor – sie ist einfach noch nicht reif. Am Samstag gibt es schon eine weitere Versammlung – besonders können sich dann diejenigen im Café Lichtung am Ubierring einfinden, die Lust haben, in Form einer AG die Routen der geplant drei Veedelsspaziergänge oder der Auftaktveranstaltung der Projekt-Umsetzung im Veedel mit zu organisieren und die entstehenden Teilprojekte auf den Flächen zu begleiten. Selbstverständlich aber auch alle, die bislang noch gar nichts mit dem Thema am Hut hatten und sich ab jetzt dafür interessieren wollen. Das Ganze ist sehr offen und transparent und vor allem prozesshaft organisiert, und wer sich einbringen will, kann das jederzeit tun. Das Team der Agora, das im Auftrag der Stadt die Koordination des Experiments im öffentlichen Raum übernimmt, ist am Ball, und jeder von ihnen ist auch telefonisch oder per Mail zu erreichen. Besonders Luca Jansen, unter vringsveedel@agorakoeln.de

Weitere, schon bekannte TERMINE des Projekts:
14.12.19, 18h Café Lichtung, Ubierring
21.12.19, 12h Veedelsspaziergang 1, 12h, Treffpunkt&Route (ca. 2,5h) werden noch bekannt gegeben, www.agorakoeln.de
13.1.20, 18-19:30h, Veedels-Sprechsstunde, Das Ohr, Im Ferkulum 8,
29.1.20, 17h, Veedelstreffen#2, Bürgerhaus Stollwerck
Februar 2020 nnb, Veedelsspaziergang 2
25.3.20, 17h, Veedelstreffen#3, Bürgerhaus Stollwerck

Text: Judith Levold

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service

Meist gelesene Beiträge


Parkstadt Süd

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Aufgeschnappt

Ein dicker fetter Pfannekuchen in der Comedia

Neu in der Südstadt: The Herbalist

Bäume auf der Bonner – Neuer Versuch: Ganz vielleicht klappt es ja diesmal

Die Südstadt auf Instagram.