Aufgeschnappt: Und es geht: Dreistöckiges Wohnhaus aus Holz. +++ Größeres Angebot der VHS mit Ermäßigungen für Personen mit geringem Einkommen +++ Zu Bläck Fööss-Hartmuts Abschied: ein Geschenk vieler Freunde +++ Ost-West-Achse im Rat: Sowohl als auch. +++ Mit dem Pitter VW T3 durch Köln +++

Kultur

Französische Filmtage Köln 2014

Donnerstag, 10. Juli 2014 | Text: Gastbeitrag | Bild: «Eyjaf­jal­lajökull» von Alex­andre

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Vom 10. – 23. Juli finden die „Französischen Filmtage Köln 2014“ statt. Zum 10. Mal werden die High­lights des fran­zö­sisch­spra­chi­gen Kinos, die im nächs­ten hal­ben Jahr in die deut­schen Kinos kom­men werden, präsentiert. Die Organisatoren werden muti­ger und zei­gen in die­sem Jahr auch drei Filme, die noch kei­nen deut­schen Ver­leih haben und die viel­leicht nur in unse­rem Fes­ti­val zu sehen sein werden („Lulu femmes nue“ von Sol­veig Anspach, „Le Fils de l’Autre“ von Lor­raine Lévy und „L’enlèvement de Michel Hou­el­l­e­becq“ von Guil­laume Nicloux). Eröff­net wird das Fes­ti­val mit der berüh­ren­den Vater-Sohn-Geschichte „De tou­tes nos forces“, den Abschluss bil­det der neue Film von Robert Gué­di­guian „Au Fil d’Ariane“, der auf sehr phan­ta­sie­volle Weise von einem unge­wöhn­li­chen Geburts­tag erzählt. Wie in jedem Jahr wird im Anschluss bei einem klei­nen Emp­fang der Publi­kums­preis­trä­ger ver­kün­det. Abge­stimmt wird mit den Stimm­kar­ten, die jeder Besu­cher zu sei­ner Ein­tritts­karte zu den 15 ver­schie­de­nen Fil­men erhält.? Der Festival-Pass der den Ein­tritt zu allen 15 Filme ermög­licht, ist an der Abend­kasse für 40,-  Euro zu haben. Alle regu­lä­ren Ein­zelein­tritte kos­ten 7,50 Euro.

Mit ganzer Kraft – OmU
1. Woche
Do., 10. 7. 2014, 20:00 h – Eröffnungsfilm mit anschließendem Empfang
Di., 15. 7. 2014, 18:30 h
Julien ist 17 und träumt wie die meisten Teenager von aufregenden Abenteuern. Was ihn davon abhal-ten sollte? Auf keinen Fall die Tatsache, dass er von Geburt an behindert ist und im Rollstuhl sitzt. Um das schwierige Verhältnis zu seinem unnahbaren, arbeitslosen Vater Paul zu kitten, schlägt er ihm die gemeinsame Teilnahme an einem Triathlon vor. Obwohl Paul früher Hobby-Leichtathlet war, tut er Juli-ens Plan als Schnapsidee ab. Womit er allerdings nicht rechnet, ist die Hartnäckigkeit seines Sohnes. Selbst Claire, Pauls Frau, unterstützt ihren Sohn mit Leibeskräften, obwohl sie anfänglich Bedenken hat und immer noch dazu neigt, ihn wie eine Glucke übermäßig zu umsorgen. Projekt Ironman wird zur größten Herausforderung ihres Lebens …

2 Herbste, 3 Winter – OmU
1. Woche
Fr., 11. 7. 2014, 20:30 h
Mo., 14. 7. 2014, 18:30 h
Sa., 19. 7. 2014, 18:30 h

Als Arman 33 Jahre alt wird, entscheidet er sich, sein Leben zu ändern. Er beginnt mit dem Jogging und trifft zusammen mit seinem Freund Benjamin auf Amélie. Zwischen 2 Herbsten und drei Wintern entwickelt sich zwischen Arman, Benjamin und Amélie ein Kaleidoskop von Treffen, Zwischenfällen und Erinnerungen.

Diplomatie – OmU
1. Woche – ab 6 Jahren
Sa., 12. 7. 2014, 20:30 h
Mi., 16. 7. 2014, 18:30 h
Adolf Hitler hat den Befehl erteilt, die französische Hauptstadt dürfe „nicht oder nur als Trümmerfeld in die Hand des Feindes fallen.“ Alles ist vorbereitet: Die Brücken über die Seine, die Kathedrale Notre-Dame, der Louvre, Sacré-Cœur, die Place de la Concorde und der Eiffelturm sind bereits vermint, doch in letzter Minute verhindert Stadtkommandant Choltitz die Sprengung – Paris wird nicht zerstört. Eine entscheidende Rolle spielt Raoul Nordling (André Dussollier), der schwedische Generalkonsul in Paris. Doch wie schafft es der kluge Diplomat, den deutschen Stadtkommandanten von seinem zer-störerischen Vorhaben abzubringen? In einer Nacht von historischer Tragweite kommt es zu einem ver-balen Kräftemessen zweier gänzlich unterschiedlicher Männer …

Ein Augenblick Liebe – OmU
1. Woche
 So., 13. 7. 2014, 18:30 h
Di., 15. 7. 2014, 20:30 h
Pierre (François Cluzet) ist seit 15 Jahren glücklich verheiratet und hat zwei Kinder. Eigentlich ist er mit seinem Leben sehr zufrieden. Bis er eines Abends auf einer Buchpremiere die erfolgreiche Schriftstel-lerin Elsa (Sophie Marceau) kennenlernt. Es knistert sogleich gewaltig zwischen ihnen. Sie flirten, lachen, lassen sich nicht mehr aus den Augen. Aber für Elsa sind verheiratete Männer tabu. Und auch Pierre will seiner Frau nicht untreu werden …

Eyjafjallajokull -?? Der unaussprechliche Vulkanfilm – OmU
1. Woche – ab 6 Jahren
Fr., 11. 7. 2014, 18:30 h
Mi., 16. 7. 2014, 20:30 h
Frühling 2010, der isländische Vulkan Eyjafjallajokull bricht aus und seine Aschewolke legt den Flugverkehr in großen Teilen Europas lahm. Pech, wenn man zur Hochzeit der einzigen Tochter von Paris nach Athen fliegen will. Doppelt Pech, wenn die Maschine in München notlandet und die beiden feindlich gestimmten Ex-Partner nur gemeinsam den Weg zum plötzlich sehr weit entfernten Ziel bewältigen können. Was sich dabei zwischen Valérie und Alain auf den europäischen Autobahnen abspielt, ist ein lodernd-witziger Schlagabtausch mit sprühenden Wortgefechten und einer Menge explosiver Situationen.

Monsieur Claude und seine Töchter – OmU
1. Woche
Sa., 12. 7. 2014, 18:30 h
Di., 22. 7. 2014, 21:00 h – in Anwe­sen­heit des Dar­stel­lers Noom Dia­wara.
Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz und haben vier ziemlich schöne Töchter. Am glücklichsten sind sie, wenn die Familientraditionen genau so bleiben wie sie sind. Erst als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslim, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, geraten sie unter Anpassungsdruck. In die französische Lebensart weht der rauhe Wind der Globalisierung und jedes gemütliche Familienfest gerät zum interkulturellen Minenfeld. Musik in den Elternohren ist da die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen – Hallelujah! – französischen Katholiken zu heiraten.
Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn, dem schwarzen Charles, gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden. Geschwächt durch Beschneidungsrituale, Hühnchen halal und koscheres Dim Sum ist ihr Toleranzvorrat restlos aufgebraucht. Doch auch Charles‘ Familie knirscht über diese Partie mächtig mit den Zähnen. Weniger um bei den Hochzeitsvorbereitungen zu helfen als sie zu sabotieren lassen sich die Eltern auf ein Kennenlernen ein. Was folgt ist ein Gemetzel der nationalen Ressentiments und kulturellen Vorurteile. Bis das familiäre Federnrupfen dem Brautpaar die Lust an der Hochzeit zu verderben droht… Mit radikalem Witz und schonungslosen Provokationen ist »Monsieur Claude und seine Töchter« heiteres und buntes Komödienkino aus Frankreich. Der grandiose Christian Clavier (»Asterix und Obelix«) als Monsieur Claude beweist erneut riesiges Komödientalent auf seiner Odyssee durch vier Hochzeiten zwischen Kulturschock und Völkerfreundschaft.

Sag nicht wer du bist – OmU
1. Woche
Mo., 14. 7. 2014, 20:30 h
Do., 17. 7. 2014, 18:30 h
Nach dem Tod seines Lebensgefährten Guillaume reist Tom (Xavier Dolan) anlässlich einer Trauerfeier zu dessen Familie aufs Land. Dabei erfährt er, dass Guillaumes Mutter weder von der sexuellen Orien-tierung ihres Sohnes, noch von dessen Beziehung zu Tom etwas wusste, und das Guillaumes älterer Bruder Francis alles daran setzt, dass das so bleibt. Nach dem ersten Zusammenstoß mit dem gewalttätigen Francis ergreift Tom die Flucht, dreht dann aber um, weil er Francis nicht die Deutungs-hoheit über seinen Geliebten überlassen will. Es kommt zu einem faszinierenden Zweikampf zwischen den beiden.

Text: Gastbeitrag

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Autonome übernehmen die Moderation und sprengen Bürgerbeteiligung

Dezernent gibt Autonomem Zentrum bis auf weiteres Bestandsgarantie

Exklusiv! Rahmenplan für Parkstadt Süd: Vom Laster vor unsere Füße gefallen

Aufgeschnappt

Und es geht: Dreistöckiges Wohnhaus aus Holz.

Größeres Angebot der VHS mit Ermäßigungen für Personen mit geringem Einkommen

Zu Bläck Fööss-Hartmuts Abschied: ein Geschenk vieler Freunde

»Meine Südstadt« auf Instagram