Aufgeschnappt: Schutz für BewohnerInnen des Severinsviertels +++ Bagatelle Südstadt – Neustart am 11.11.? +++ Plätze in der Baui-Übermittagsbetreuung frei! +++ Erste Bäume auf der Severinsstraße +++ Felix-Burda-Award 2019 geht erneut in die Südstadt +++

Wochenend-Freuden

Frühlingshaftes Flohmarkthopping – Die Wochenendfreuden vom 26.-28.04.2019

Freitag, 26. April 2019 | Text: Sarah Koldehoff

Mit dem Frühling hat auch die Flohmarksaison endlich wieder begonnen. Beim Trödel unterm Adler lässt sich der Sonntag so richtig genießen, indem Ihr nach Herzenslust stöbert, shoppt, feilscht, Euch verquatscht oder bei leckerem Essen und Trinken die Seele baumeln lasst. Hier könnt Ihr ab 11 Uhr Notwendiges, Schätze und Skurriles kaufen oder verkaufen, zum Beispiel Filme, Schallplatten, Fahrräder oder Selbstgemachtes. Dieses Mal gibt es auch wieder Blumen, Kräuter und Wildhonig aus der Region. Für die Lütten wird Kinderschminken angeboten und musikalisch begleitet wird der Flohmarkt von DJ Eskreama und verschiedenen Akustiksessions auf der Bühne. Falls Ihr auch etwas verkaufen wollt, könnt Ihr Tische und Bänke vorab mieten oder selber mitbringen. Die Anmeldung erfolgt unter troedeluntermadler@gmail.com.

Bauspielplatz Friedenspark, Hans-Abraham-Ochs-Weg 1, 50678 Köln

Second-Hand-Schnäppchen schießen und sich dabei mit Nachbarn festquatschen – neben dem Trödel unterm Adler findet am Sonntag außerdem wieder der Südstadt-Flohmarkt statt. Über 300 Händler bieten auf dem Parkplatz der Sportanlage Süd ihre Schätzchen zum Verkauf an. Neuware ist selbstverständlich nicht zugelassen, das geht schließlich gegen die Flohmarkt-Ehre. Um 11 geht es los, bis 18 Uhr könnt Ihr Euch dann durch allerlei Antiquitäten wühlen und dabei den ein oder anderen Glücksfund ergattern.

Südstadt Flohmarkt, Vorgebirgsstraße – Parkplatz am Südstadion, 50968 Köln

Neue Entdeckung

Kultursonntage in der Halle Zollstock
28.04.2019 um 14 Uhr

Immer wieder verändert sich die Halle Zollstock und wird dadurch zum Gesamtkunstwerk etwas außerhalb der Südstadt. Verschiedene Künstler*innen gestalten die Halle über den Zeitraum eines Jahres immer wieder neu ohne sich dabei an ein starres Programm zu halten. Dabei fördern die Kultursonntage Vernetzung und Austausch für Menschen aus der Umgebung.

Halle Zollstock, Gottesweg 79, 50969 Köln


Grundlagen schaffen

Kochkurs: Frühlingsküche
28.04.2019 um 11 Uhr
Mit Beginn der Frühlingszeit fängt auch die Sehnsucht nach Spargel und Kräutern, nach Rhabarber, Erdbeeren und Waldmeister wieder an. Gemeinsam zaubern alle Teilnehmer*innen des Kochkurses ein schmackhaftes 4-Gänge-Menü. Los geht es bei einem Kaffee in der Brasserie und danach wird zusammen gekocht. Der Preis beinhaltet Kochkurs, Menü, Wein und Getränke.
95 Euro

Capricorn i Aries, Alteburger Straße 31, 50678 Köln


Brasserie aller Kolör
Besucht doch mal das französische Bistro mit der umfangreichen Speisekarte: In der Brasserie aller Kolör werden klassisch französische Gerichte mit modernem Twist aufgetischt. Montag bis Freitag von 17-23 Uhr und Samstags und Sonntag von 12-22 Uhr könnt Ihr hier zum Beispiel Bœf Bourguignon, Croquette au Legumes oder einen der verschiedenen Flammkuchen aus dem Steinofen probieren.

Brasserie aller Kolör, Alteburger Straße 15a, 50678 Köln


Im Mainzer Hof wird die Spargelzeit gefeiert: Hier wird frischer Stangenspargel vom Spargelhof Fuchs entweder pur, mit Butter oder mit Hollondaise serviert, dazu gekochten Schinken, kleine Schnitzel oder Risotto. Außerdem gibt es frische Dorade oder Hähnchen Curry vom Kikok Huhn. Ab Donnerstag bekommt Ihr hier zusätzlich Maibock Hofbräu.

Mainzer Hof, Maternusstr. 18, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
Stadtrad – Service, Fahrrad
Als 1994 in einem kleinen Lädchen auf der Teutoburger Straße „Stadtrad“ eröffnete, ahnte niemand welch rasante Entwicklung dieses Geschäft n…

Pänz, Pänz, Pänz

Glück
27.04.2019 um 15 Uhr, 28.04.2019 um 16 Uhr

Bild: comedia

Was ist Glück? Und kann man das messen? Machen Lesen, Einkaufen oder das Gründen von neuen Staaten glücklich? Und wenn uns etwas nicht glücklich macht – wieso tun wir es dann? Diese Fragen zum Glück ergründet das neue Theater-Projekt der Cie. Freaks und Fremde.

Kosten: 9 Euro
Comedia, Vondelstr. 4-8 50677 Köln


Die Winzlinge – Abenteuer in der Karibik
27.04.2019 um 14:15 Uhr

Eigentlich wollte der kleine Marienkäfer nur einen heimlichen Ausflug in die Kastanienfabrik seines Dorfes unternehmen, doch aus Versehen wird er auf einmal in einer Pappschachtel in die Karibik verschifft. Sofort reist ihm sein Papa nach und gemeinsam entwickeln die beiden mithilfe ihrer neuen Freunde einen Plan, die Heimat der karibischen Käfer vor der zerstörerischen Baufirma zu retten.

Kosten: 4-5 Euro
Odeon Kino, Severinstr. 81, 50678 Köln


Kleine und große Schoko-Schule

In der kleinen Schokoschule gehen kleine schokobegeisterte Museumsbesucher*innen auf eine spannende einstündige Reise durch die vielfältige Welt des Kakaos und der Schokolade. Neben der kleinen Schoko-Schule bietet das Schokoladenmuseum auch die neunzigminütige Familienführung „Große Schoko-Schule“ mit Eltern an, bei der gemeinsam der Entstehungsweg der Schokolade verfolgt wird. Die Führungen können für bis zu 25 Personen gebucht werden.

Kosten: 3,50 € p.P. + Eintritt (kleine Schokoschule), 6,50 € p.P. + Eintritt (große Schokoschule)
Schokoladenmuseum, Am Schokoladenmuseum 1a, 50678 Köln


Theater, Theater und mehr

Christoph Sieber: Mensch bleiben | Köln-Premiere
26.04.2019 um 20 Uhr

Mit gnadenlosem Blick schaut Christoph Sieber auf unterschiedliche Phänomene unserer Zeit: Warum werden die, denen wir unsere Kinder anvertrauen, schlechter bezahlt als die, denen wir unser Geld anvertrauen? Und was wird man über uns in 30 Jahren sagen? Ergänzt wird der kritische Blick durch Humor und Siebers komödiantische Seite, damit man über unser Dasein auch mal lachen kann.

Kosten: 13-20 Euro
Comedia Theater, Vondelstr. 4-8, 50678 Köln


Helena Aljona Kühn & Ensemble: H3xen
26.04.2019 und 27.04.2019 um 20 Uhr / 28.04.2019 um 18 Uhr

Bild: Bülent-Kirschbaum

Wie hat der Mythos der Hexen unsere Kultur und unser heutiges Frauenbild geprägt? Drei Frauen erkunden, wie die Mythisierung der Frau im Bezug zu den Mythen der Hexen und Göttinnen steht, und hinterfragen dabei problematische Frauenbilder und Wertvorstellungen. So werden auch Bezüge zu Machstrukturen und Problematiken der Gegenwart hergestellt. „H3xen“ enthält Komponenten aus Schauspiel, Videokunst, Performance und Bewegungstheater und beleuchtet Geschichte, Kunst und Kultur der Hexen und Göttinnen sowie die Mythisierung des Frauenbildes an sich.

Kosten: 8-18 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstr. 25, 50677 Köln


Tür auf Tür zu
27.04.2019 um 20 Uhr

Bild: Max Zerrahn

Plötzlich ist die Tür, durch die Anneliz zuvor noch täglich ein und aus ging, verschlossen – einfach so, ohne Erklärung. Sie verfällt in Panik, Wut und Selbstzweifel, begleitet von einer sprechenden Tür und einem aufgrund von Sparmaßnahmen auf nur einer Person bestehenden Chor. Das Stück von Ingrid Lausund, die für ihre Drehbücher für „Der Tatortreiniger“ bereits zweimal mit dem Grimmepreis ausgezeichnet wurde, handelt davon, willkürlich drinnen und draußen zu sein und dabei sein zu wollen.

Kosten: 12-18 Euro
Theater am Sachsenring, Sachsenring 3, 50677 Köln


Theater frei – heute mit Renan Demirkan
28.04.2019 um 18 Uhr

Das Theater der Keller muss aus der Kleingedankenstraße ausziehen. Anlässlich dieses Auszugs veranstaltet das Theater die Spezialserie „Theater frei“, in der prominente Kölner vorsprechen dürfen. Nach verschiedensten Hürden entscheidet am Ende das Publikum, ob die sich bewerbende Person einziehen darf. Am Sonntag spricht Renan Demirkan für die Rolle der Lulu vor und es entstehen drei Akte zum Thema „en passant“. Dazu spielt die Band „Abends mit Beleuchtung“.

Kosten: 13-18 Euro
Theater der Keller, Kleingedankenstr. 6, 50677 Köln


Maestro Musik & Tanz

Singen bewegt
28.04.2019 um 18:30 Uhr

Bild: Birgit Schlenther

Unter der Leitung von Gesangslehrerin Birgit Schlenther singt Ihr beim Mitsingkonzert „Singen bewegt!“ spirituelle Lieder aus aller Welt. Eingeladen sind alle, die gern gemeinsam improvisieren und Spaß an Gesang und Klang haben.

Kosten: 4-7 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Cosmic Crash
26.04.2019 um 22 Uhr

Eine Mischung aus Outernational Disco, Sleazy Funk, Exotica, Post Punk, Psych Rock und Dance Hits legen Hairbrain am Samstagabend für Euch auf.

Kosten: Eintritt frei
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


FTR (ex-Future) & Suir
27.04.2019 um 21 Uhr

Mit der Umbenennung von „Future“ in „FTR“ hat sich auch der Sound der Pariser Band weiterentwickelt. Auf ihrem zweiten Album „Manners“ klingen Post Punk, Cold Wave und Shoegaze noch explosiver. Zusätzlich zu den Franzosen spielt das Frankfurter Duo „Suir“ cineastische Musik aus Synthesizer- und Gitarren-Klängen. Daraus entsteht eine Mischung aus psychedelischem Shoegaze und kühlem Wave, die zusätzlich mit einem visuellen Konzept verknüpft ist.
Enlass ab 20 Uhr

Kosten: 13 Euro
Tsunami Club, Im Ferkulum 9, 50678 Köln


Attaque Surprise
27.04.2019 ab 23 Uhr

Nach dem Konzert von FTR & Suir geht es am Samstagabend im Tsunami Club weiter mit Attaque Surprise, der monatlichen Überraschungsparty, deren Sound sich zwischen New Wave und Minimal, Post Punk bis zu aktuellen Indie Sounds bewegt. Seid gespannt, welche Atmosphäre dieses Mal gewählt wird.

Kosten: 6 Euro
Tsunami Club, Im Ferkulum 9, 50678 Köln


Kasia Bortnik
28.04.2019 um 20 Uhr

Mit „The Moon is just a fake“ präsentiert Kasia Bortnik bereits ihr zweites Soloalbum. Die Absolventin der Folkwang Hochschule singt mal auf Polnisch, mal auf Englisch und mal in minimalistischen Versionen im Trio oder in Quintett-Kompositionen voller Energie. Dabei stellt sie in verspielten Texten offene Fragen an das Leben.

Kosten: 10 Euro
Salon de Jazz, Severinskloster 3a, 50678 Köln


Die schönen Künste

Jo Kirchherr – Collidion meets Canvas

Für Ihre Fotografien nutzen Petra Blank und Jo Kirchherr die Collidon-Nassplatten-Technik, bei der das Motiv mit sehr viel Licht auf eine mit Silber beschichtete Glasplatte gebracht wird. Dadurch entstehen einzigartige Portraits, die ab Freitag im Bürgerhaus Stollwerck zu sehen sind.

Ausstellungsdauer: 26.04.-26.05.2019
Öffnungszeiten: täglich von 8-23 Uhr

Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln


Sanierung – Fotoausstellung in St. Severin

Drei Jahre lang wurde die Kirche St. Severin grundsaniert und blieb deshalb geschlossen. Silvia Bins begleitete die Sanierungsarbeiten mit der Kamera. Die dabei entstandenen Fotografien werden nun in der Kirche gezeigt, außerdem erschenit ein Fotobuch zur Ausstellung.

Ausstellungsdauer: 23.04.-08.05.2019
Öffnungszeiten: Mo-Fr von 10-18 Uhr, Sa von 10-13 Uhr, So von 13-17 Uhr

St. Severin, Im Ferkulum 29, 50678 Köln


Girl Meets Girl

Noch bis Sonntag könnt Ihr Euch die Werke von Katherine Bernhardt, Katherine Bradford, Caroline Wells Chandler und Rose Wylie in der Choi & Lager Gallery anschauen. Die Ausstellung vereint Arbeiten vierer Künstlerinnen, die keine Grenzen zwischen Realität und Fiktion, Geschlechtern und Sexualitäten, bewusst und unbewusst oder Ich-Erzähler und Vermittler kennen und ihren Stoff selbstbewusst umsetzen.

Ausstellungsdauer: 22.03.-28.04.2019
Öffnungszeiten: Mittwoch-Freitag von 11-13 Uhr und 14-18 Uhr, Sonntag von 11-14 Uhr

Choi & Lager Gallery, Wormser Str. 23, 50678 Köln


Ein Querschnitt von Beuys bis Warhol

Dieses Wochenende ist das letzte, an dem Ihr noch die Gelegenheit habt, die Jubiläumsausstellung zum 40-jährigen Bestehen der Galerie Heinz Holtmann zu besuchen-Seit 1979 stellt der ehemalige Museumsdirektor die Werke wegweisender Künstler aus und widmete zum Beispiel Joseph Beuys, Dieter Roth, Andy Warhol und Heinz Mack wichtige Ausstellungen. Unter den in der Galerie gezeigten Werken finden sich auch zahlreiche Arbeiten von Kölner Künstlern, wie Michael Buthe, Jürgen Klauke und Anna und Blume. Zurzeit widmet sich die Galerie der Entdeckung jüngerer Talente, die auch bei der zweiten Jubiläumsausstellung im Herbst präsentiert werden.

Ausstellungsdauer: 10.3.-30.4.2019
Öffnungszeiten: Di-Sa 11-18 Uhr

Galerie Heinz Holtmann, Anna-Schneider-Steg 13, 50678 Köln


Ein tolles Wochenende voller Flohmärkte, leckerem Essen, spannender Theaterstücke, beginnender und endender Ausstellungen wünscht Euch Sarah

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Sarah Koldehoff

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Südstadt-Kunst im Rathaus

Aufgeschnappt

Schutz für BewohnerInnen des Severinsviertels

Bagatelle Südstadt – Neustart am 11.11.?

Plätze in der Baui-Übermittagsbetreuung frei!

Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.