×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum +++ Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ 3. Kölner Percussion Festival & Workshops in der Lutherkirche +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Kultur

Heiße Safari!

Dienstag, 19. April 2016 | Text: Judith Levold | Bild: Tamara Soliz

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Nach Süden schweifen die Gedanken, hört man das Wort „Safari“, und Entdeckerlust kommt auf. So soll es sein für alle (hoffentlich 20.000) Gäste am kommenden Samstag in der Südstadt: die erste Safari im Veedel steigt, von 16h bis nachts.

Im wunderbar gemachten Festivalprogrammheftchen -LitCologne-Kenner wissen so ein handliches Nachschlagewerk zu schätzen- zeigt sich schon jetzt, dass das Viertel von seiner Schokoladenseite glänzen wird. Beim Lesen wird einem mal wieder klar, wo man auch als Ureinwohner schon seit Ewigkeiten nicht mehr war und was es Neues gibt und was die Alten und die Neuen alles so auf die Beine stellen – eigentlich immer, am Safari-Tag aber alle auf einmal und gemeinsam und alle mit etwas Besonderem.

„Wir wollen uns vorstellen als Viertel“ so Musiker Micha Zass. Und das Programm liest sich dann auch wie ein rauschendes Südstadt-Lebensgefühl-Festival. Jede Menge Livemusik, verlängerte Shoppingzeiten, speziell zum Safarimotto kreiertes Essen, Cocktailvariationen en masse und natürlich Kultur: auf der Straße, und indoor, gesprochen, gesungen. Mit seinem Kollegen Tom Words, will Zass wie viele der Live.Musiker umsonst oder für Hutgeld spielen „das ist ja was anderes als ein kommerzielles Straßenfest. Hier machen alle mit, die Idee kam uns vor einem halben Jahr, alles Weitere ist von und mit den Leuten hier aus dem Viertel entstanden.“, so Zass.

 

 

Alle MitmacherInnen, das sind etwa 30 Einzelhändler, 40 Gastronomen, unsere Theater, der Tsunami-Club, das Jugendzentrum Baui im Friedenspark und natürlich Ihr, die Gäste. Kommt mit dem Rad in die Südstadt, ihr könnt für zehn Euro die Bikewashanlage von Stadtrad nutzen, hört Euch im 10qm-Laden von Schuster Frank Cordes mit Rockgeiger Christoph Broll einen der besten Violonisten Kölns an, genießt Chansons im Meister Gerhard oder besucht den Nachtflohmarkt im Baui. Oder ihr geht zu einer der drei Safari-Parties im Keller der KG Ponyhof bei Sissi&Franz, zur etepetete-Party im Baui oder in den Tsunami, Techno oder Kölschmusik – eben worauf ihr spontan Bock habt. Zwischendurch natürlich was essen oder gepflegt mit gefühlten 24/7-Öffnungszeiten Klamotten stöbern (Sekt für die Kundinnenn, Wasser für Kunden vielerorts inklusive;-) und vielleicht auch kaufen.

Habt Ihr schon jetzt Orientierungsprobleme oder spürt eine Qual der Wahl? Dann macht Euch Euren individuellen Safari-Plan, an Programmheftchen herrscht übrigens kein Mangel – 30.000 davon liegen wirklich in fast jeder Kneipe und jedem Laden aus, dazu gibt es die Südstadtsafari natürlich auch auf facebook. Die meisten Events sind übrigens bei freiem Eintritt genießbar, nur bei den Parties wird ein kleiner Obulus verlangt. Er hoffe, dass die extreme nachbarschaftliche Vernetzung und die Synergiene am Safari-Tag spürbar würden, so Daniel Rabe, als Südstadtgastronom von Bagatelle und Sissi&Franz auch offizieller Veranstalter der Safari.
 

 

Mehr im Netz

ww.facebook.com/Südstadt Safari

 

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Lotta wünscht sich was feiert kleines Jubiläum

Nachhaltigkeitsfestival „Mach was!“ zum dritten Mal im Baui

Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar

Die Südstadt auf Instagram.