×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Freikarten für die nächste Ü44-Party in der Alteburg +++ DPSG sucht Personal für Tagungs- und Gästehaus +++ Kartause sucht sozialpädagogische Fachkraft (w/m/d) in Vollzeit +++

Aufgeschnappt

Inklusion bitte leise!! – Museumsnacht im KAT18 wurde abgesagt

Freitag, 7. November 2014 | Text: Judith Levold

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Auch einmal im Jahr darf es im Kunsthaus18 am Kartäuserwall offenbar nicht lauter werden. Die weithin angekündigte und fest im Programm der Museumsnacht für Samstagabend 20:30h platzierte Veranstaltung im KAT18 musste heute kurzfristig abgesagt werden.

Auch einmal im Jahr darf es im Kunsthaus18 am Kartäuserwall offenbar nicht lauter werden. Die weithin angekündigte und fest im Programm der Museumsnacht für Samstagabend 20:30h platzierte Veranstaltung im KAT18 musste heute kurzfristig abgesagt werden. Hintergrund sind angeblich unzumutbare Lärmbelästigungen, die Stadt Köln schickte einen Unterlassungsbescheid mit Androhung von 5000,-€ Bußgeld bei Zuwiderhandlung sowie zusätzlich generellen Verbot kultureller Veranstaltungen.

Ob es tatsächlich sehr laut geworden wäre, wenn Künstler und Musiker Jim Avignon gemeinsam mit dem gehandicapten Schauspieler Nico Randel eine Performance zum Besten gegeben hätte, ist fraglich, denn die Veranstaltung war für die Katakomben des Atelierhauses für behinderte Künstler geplant. Ein Nachbar hatte sich im vergangenen Jahr wegen lauter Musik während der Museumsnacht beschwert, zu Zeiten des SCHULZ an diesem Standort kam das häufig vor. KAT18 jedoch ist ein nicht eben lärmintensiver Atelier- und Galeriebetrieb mit Café – abends in der Regel geschlossen. Warum trotz Einwirkung der Politik der Unterlassungsbescheid von Bauaufsicht und Ordnungsamt nicht abgewendet werden konnte und vor allem: warum er erst so spät kam, bleibt Geheimnis der Stadtverwaltung. Inklusion geht anders.

Der Museumsnachtveranstalter Stadt Revue gibt soeben bekannt, dass alle, die sich auf Jim Avignon gefreut haben, nicht enttäuscht werden: die Veranstaltung wurde ins benachbarte Alte Pfandhaus verlegt, Uhrzeit 20:30h bleibt.

Text: Judith Levold

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Freikarten für die nächste Ü44-Party in der Alteburg

DPSG sucht Personal für Tagungs- und Gästehaus

Kartause sucht sozialpädagogische Fachkraft (w/m/d) in Vollzeit

Die Südstadt auf Instagram.