×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum +++ Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar! +++ Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd +++ SeniorenNetzwerk braucht Unterstützung +++ Café Selenskyi eröffnet: Volle Hütte! +++

Aufgeschnappt

Marathon verlangt Vorbereitung

Donnerstag, 17. September 2015 | Text: Jasmin Klein

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Wenn am 4. Oktober 2015 der jährliche Marathon in Köln stattfindet, stehen wieder einige am Rand und denken sich: Nächstes Jahr laufe ich mit!
Nur – so ein Marathon verlangt Vorbereitung.

Wenn am 4. Oktober 2015 der jährliche Marathon in Köln stattfindet, stehen wieder einige am Rand und denken sich: Nächstes Jahr laufe ich mit!
Nur – so ein Marathon verlangt Vorbereitung.
Dieses Jahr laufen wieder einige Mitglieder des Körpermanager-Clubs aus der Südstadt, die sich darauf vorbereitet haben, in zwei Firmenstaffeln mit.

Dieser Club ist kein normaler Fitness-Club. Er ist die wahr gewordene Fantasie von Erik Randrianarisoa. Der Personaltrainer war 16 Jahre alt, als er begann, in Fitnessstudios zu trainieren und zu arbeiten. Nach dem Studium an der Kölner Sporthochschule eröffnete er in der Südstadt ein Studio, das den Vorstellungen entspricht, die er von einem idealen Fitness-Club hat. Und der hat nichts mit den Studios zu tun hat, die man so kennt.

Das beginnt schon mal mit den Öffnungszeiten – es gibt keine. Die Mitglieder erhalten einen Schlüssel und können kommen und gehen, wie ihnen der Sinn steht. Das schafft eine zeitliche Flexibilität, die auf diesem Niveau beispiellos ist.
Das setzt natürlich großes Vertrauen voraus. Daher ist das mit 199 Mitgliedern überschaubare Klientel handverlesen – nicht nach Geldbeutel, sondern nach Haltung und Chemie.

Im Hinterhof gibt es kostenlose Parkplätze, und Wasser und Mineralgetränke sind in den 130€ Monatsgebühr enthalten. Das erspart die Zusatzverkäufe, die sich in anderen Studios schnell zu einem höheren Posten als die Clubgebühr entwickeln können.

Zunächst haben die Mitglieder natürlich genaue Anleitungen für die verschiedenen Geräte und einen auf sie abgestimmten Trainingsplan erhalten. Da höchstens, wenn überhaupt, zwei Hände voll Menschen gleichzeitig trainieren, gibt es keine Wartezeiten, bis man an die Geräte kann.

Vom Laufband über das Fahrrad im oberen Geschoss gelangt man über eine Treppe in den unteren Bereich. Dort stehen eine Hantelbank, eine Power Plate, und in einem lichtdurchfluteten Raum voller Palmen hängen TRX-Bänder von der Decke, mit denen man seine Muskeln mit dem eigenen Körpergewicht trainieren kann. Nach dem Sport geht man in den Duschbereich, in dem man sich durch die leise Hintergrundmusik, die modern designten Duschen und das Ambiente wie in einem Kurzurlaub in einem 5-Sterne-Hotel fühlt.

Wer also Lust auf eine andere Trainings-Atmosphäre hat, die eher wie die in einem hochklassigen Hotelclub wirkt, der kann einfach mal anrufen und zu einem Probetraining reinkommen.  

 

 

Mehr im Netz
www.train-your-body.com
 

Text: Jasmin Klein

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

NeuLand: Ein neues Quartier zum Jubiläum

Jazz-Bott-Live: Neue Jazz-Reihe in der Fiffi Bar!

Ganz analog: Meinungsabfrage zur Parkstadt Süd

Die Südstadt auf Instagram.