Aufgeschnappt: And the winner is… – Der beste Blues-Club steht in der Südstadt +++ Schutz für BewohnerInnen des Severinsviertels +++ Bagatelle Südstadt – Neustart am 11.11.? +++ Plätze in der Baui-Übermittagsbetreuung frei! +++ Erste Bäume auf der Severinsstraße +++

Wochenend-Freuden

Mittsommer – Die Wochenendfreuden vom 21.-23.06.2019

Donnerstag, 20. Juni 2019 | Text: Sarah Koldehoff

Die Fläche vor dem Schokoladenmuseum verwandelt sich an diesem Wochenende in einen belebten Festplatz, denn hier findet von Donnerstag bis Samstag das Kölner Mittsommerfest statt. Mit artistischen Auftritten, Kinderspielzelt, Puppentheater und dem feierlichen Aufrichten des Mittsommerbaums am Samstag wird die Sommersonnenwende zelebriert. Außerdem bietet der Festplatz mit großem Kunsthandwerkermarkt und kulinarischem Angebot von Flammlachs über Crêpe bis zum selbstgemachten Eis täglich von 11 bis 22 Uhr Gelegenheit zum entspannten Wochenendbummeln. Weitere Informationen zu Angebot und Programm gibt es hier.
Eintritt frei

Am Schokoladenmuseum, 50678 Köln

Neue Entdeckung

Der ComicTalk mit Hella von Sinnen & Gästen
22.06.2019 um 20 Uhr

Gemeinsam mit Massengeschmacks-TV-Moderator Volker Robrahn tauscht sich Hella von Sinnen zusammen mit ihren Gästen Comedy-Star Max Giermann und Cartoon-Star Olaf „Dogtari“ Neumann über die sechs Neuerscheinungen aus den Bereichen Comic, Graphic Novel und Grafische Literatur aus. Nachdem Publikum und Gäste einen visuellen Eindruck gewonnen haben, wird angeregt über die Comics diskutiert. Als Expedition durch die vielfältige Welt der bildhaften Literatur soll der ComicTalk zeigen, wie viel Schönheit und narrative Kraft in den so erzählten Geschichten steckt.

Kosten: 9-17 Euro
Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln


Grundlagen schaffen

Mainzer Hof
Im Mainzer Hof werden an diesem Wochenende Gerichte mit frischen Pfifferlingen gezaubert. Außerdem gibt es neugefangenen Matjes, Spare Ribs Iberico oder marinierte Spanferkel Koteletts.

Mainzer Hof, Maternusstraße 18, 50678 Köln


Settebello
Im Eiscafé Settebello lassen sich die Sommertage mit riesigen Eisbechern zelebrieren – oder Ihr nehmt einfach ein paar Kugeln im Hörnchen und spaziert damit durch die Sonne. Von 11 bis 23 Uhr dürft Ihr hier zwischen altbewährten Klassikern und ungewöhnlichen Eigenkreationen aus der Eistruhe wählen.

Eiscafé Settebello, Alteburger Straße 5, 50678 Köln


Brasserie aller Kolör
Besucht doch mal das französische Bistro mit der umfangreichen Speisekarte: In der Brasserie aller Kolör werden klassisch französische Gerichte mit modernem Twist aufgetischt. Montags bis freitags von 17-23 Uhr und samstags und sonntags von 12-22 Uhr könnt Ihr hier zum Beispiel Bœf Bourguignon, Croquette au Legumes oder einen der verschiedenen Flammkuchen aus dem Steinofen probieren.

Brasserie aller Kolör, Alteburger Straße 15a, 50678 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
in.form – Köln Südstadt
Viel sportiver Erfolg in nur wenig Zeit, das klingt nach einem Geheimrezept, das wohl für fast jeden interessant ist. Das Elektromuskelstimu…

Pänz, Pänz, Pänz

DNA – Psychothriller von Dennis Kelly
23.06.2019 um 20 Uhr

Als Adam bei einer Mutprobe tödlich stürzt, legt die Gang eine falsche Fährte, um nicht mit dem Todesfall in Verbindung gebracht werden zu können. So erfinden sie das Profil eines falschen Täters, schließlich haben sie genug CSI gesehen, um ihre Spuren zu verwischen. Als aber ein zum Täterprofil passender Mann festgenommen wird, meldet sich das Gewissen der Gruppe. Das Gastspiel der BellAcademia Jugendschauspielschule Köln ist empfohlen für Kinder ab 14 Jahren.

Kosten: 13-18 Euro
Theater der Keller, Kleingedankenstraße 6, 50677 Köln


Pinocchio
23.06.2019 um 16 Uhr

Weil der alte Gepetto einsam ist, beginnt er, sich eine Puppe zu schnitzen, die ihm Gesellschaft spenden soll. Plötzlich erwacht die Holzpuppe Pinocchio zum Leben und beginnt zu sprechen, laufen und tanzen. So beginnt ein spannendes Abenteuer für Pinocchio und Gepetto. Für Kinder ab 5 Jahren.

Kosten: 6-8 Euro
Metropol Theater, Eifelstraße 33, 50677 Köln


Krabat Jede*r entscheidet selbst
23.06.2019 um 18 Uhr

In der alten Mühle im Koselbruch wollte Krabat eigentlich bloß lernen, doch schnell begreift der Junge, dass dort nicht nur das Müllerhandwerk, sondern auch schwarze Magie gelehrt wird. Dass dem alten Meister bedingungslos gehorcht werden muss, merkt Krabat spätestens, als sein Freund plötzlich verschwindet. Das auf dem Buch von Otfried Preußler basierende und von Nina Achminow bearbeitete Stück ist für Zuschauer*innen ab 10 Jahren geeignet und thematisiert den Umgang mit Verantwortung, Stärke und den Entscheidungen auf Kosten anderer. Ab 10 Jahren.

Kosten: 10-15 Euro
Comedia Theater, Vondelstr. 4-8, 50677 Köln


Theater, Theater und mehr

Die ImproVisaToren: Richard Gere tanzt Shakespeare
21.06.2019 um 20 Uhr

Beim Besuch einer Impro-Theater-Vorstellung ist nie ganz klar, welchen Verlauf der Abend nimmt, doch bei einer Performance der ImproVisaToren kann sich der Zuschauer zumindest darauf verlassen, dass ein Abend voller Situationskomik und Musik bevorsteht. Die erfolgreiche Impro-Gruppe knüpft auch am Freitagabend an Vorschläge aus dem Publikum an und liefert spontan witzige Szenen und Geschichten.

Kosten: 13-19 Euro
Bürgerhaus Stollwerck, Dreikönigenstraße 23, 50678 Köln


Eine nicht umerziehbare Frau
21. und 22.06.2019 um 20 Uhr

Foto: Thomas Tröster

Den scheinbar andauernden Krieg, das Recht auf Wahrheit, die Freiheit der Presse und nser aller Freiheit – all dies thematisiert dieser eindrückliche Monolog über das Leid der Menschen in Kriegsgebieten. Inspiriert wurde Stefano Massini zu seinem Stück von den Schilderungen der 2006 in Moskau ermordeten Menschenrechtsaktivistin und Journalistin Anna Politkowskaja. Gastspiel des Theaterhaus G7 Mannheim.

Kosten: 12 - 18 Euro
Freies Werkstatt Theater, Zugweg 10, 50677 Köln


Die Zauberflöte
21.06.2019 um 20 Uhr

Wer an die Zauberflöte denkt, hat meist sofort die Musik Mozarts im Ohr. Doch wie sieht die Geschichte aus, wenn sie, der Musik entkleidet, nur durch die Sprache erzählt wird? Täuschung und Prüfung, Werte, Rituale und Humanismus werden hier von der Zauberoper ins Phantasie-Theater übersetzt.

Kosten: 12-18 Euro
Theater am Sachsenring, Sachsenring 3, 50677 Köln


Orangerie Theater: Shit Island
21., 22.06.2019 um 20 Uhr, 23.06.2019 um 18 Uhr

Foto: Meyer Originals

Vogelkot, ein eher unrühmlicher Rohstoff, machte die winzige Südsee-Insel Nauru reich und gleichzeitig zum Ort des Begehrens kolonialer Mächte. Die Tierexkremente hatten dazu geführt, dass der kleine Nationalstaat bis vor einigen Jahrzehnten von einer meterdicken Phosphatschicht überzogen war. Dadurch wurde das Interesse der Kolonialmacht Deutschland geweckt, die die Insel ausbeutete und die Bewohner kurzzeitig reich, die Insel aber langfristig zerstört zurückließ. Der heutige Zustand von Landschaft und Bewohnern ist desolat: es sind keinerlei Rohstoffe mehr übrig, der Boden ist unfruchtbar, die Schulden hoch und die Einwohner krank. „Shit Island“ vollzieht den Wandel von ressourcen- und kulturreicher Insel zu verwüstetem Gebiet und untersucht zugleich die westliche Inszenierung fremder Inselparadise.

Kosten: 5-18 Euro
Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln


Anzeige

Meine Südstadtpartner
COMEDIA Theater
Das COMEDIA Theater – über 30 Jahre freies Theater in der Südstadt und das lebendiger denn je als Ort der Unterhaltung, als Begegnungsstätte…

Maestro Musik & Tanz

Balkan-Roma-Nacht
21.06.2019 um 20 Uhr

In ihrer Frühsommer-Edition widmet das „Kölner Zigeunerfestkomitee“ einen Abend der Welt der Balkan-Roma-Musik. Enis Band & Gäste spielen Balkan Turbofolk, „Gipsy Jazz“ und Roma Blues und Ani Banda präsentiert bulgarische, türkische und Manele Musik. Außerdem spielt zwischendurch und im Anschluss an das Live-Konzert DJ Jan Ü „Gypsy Grooves“ aus aller Welt, dazu gibt es einen Balkan Grill.

Kosten: 15 Euro
Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 4, 50677 Köln


Anarchie & Luxus
21.06.2019

Punk &Indie vs. Beat, Soul & Ska legt Roman Empire am Freitgabend für Euch auf. Als Luxus zu verstehen ist die Musik des Abends!

Kosten: Eintritt frei
Lotta, Kartäuserwall 12, 50678 Köln


Flor Bantu – Brasilianische Musik
22.06.2019 um 20 Uhr

Sambas, Bossa-Nova, Afro-Sambas, Côco, Maracatu hört Ihr, wenn Flor Bantu sein originales Programm vorstellt. Das brasilianische Ensemble spielt all das, was die brasilianische Musik berühmt gemacht hat.

Kosten: Eintritt kostenlos
Deutsch-Spanischer Kulturverein Antonio Machado, Severinsmühlengasse 1, 50678 Köln


Attaque Surprise
22.06.2019 um 23 Uhr

Am Samstagabend geht es im Tsunami Club weiter mit Attaque Surprise, der monatlichen Überraschungsparty, deren Sound sich zwischen New Wave und Minimal, Post Punk bis zu aktuellen Indie Sounds bewegt. Seid gespannt, welche Atmosphäre dieses Mal gewählt wird!

Kosten: 6 Euro
Tsunami Club, Im Ferkulum 9, 50678 Köln


Satsuki: Be yourself EU-Tour 2019
23.06.2019 um 20 Uhr

Als Sänger von Rentrer en Soi oder Moon Stream erlangte Satsuki Bekanntheit. Nun kehrt Satsuki mit seinem Solo-Projekt zurück, um seinen diversen Musikstil zu präsentieren. Bei jedem Konzert wird es für alle Besucher*innen nach dem Auftritt ein Meet and Greet geben. Besitzer eines VIP-Tickets erhalten außerdem früheren Einlass, ein Meet and Greet for der Show und ein Foto mit dem Künstler.

Kosten: regulär 13 Euro, VIP 26 Euro
Tsunami Club, Im Ferkulum 9, 50678 Köln


Die schönen Künste

Summer Group Show

Bild: Stefan Wewerka, Ohne Titel (VORZEICHNUNG FÜR CLASSROOM CHAIR)

In ihrer Summer Group Show zeigt die Galerie Heinz Holtmann Werke von Joseph Beuys, Tony Cragg, Günter Fruhtrunk, Günther Förg, Heinz Mack, Dieter Roth, Sigmar Polke, Stefan Wewerka und Herbert Zangs.

Ausstellungsdauer: 16.06.2019-18.08.2019
Öffnungszeiten: Di-Sa 11-18 Uhr

Galerie Heinz Holtmann, Anna-Schneider-Steg 13, 50678 Köln


Glaube auf Cuba (Sommerblut Festival)

In den Kunsträumen der Michael Horbach Stiftung sind bis Anfang Juli sieben fotografische Positionen zum Thema „Glaube auf Cuba“ zu sehen.

Ausstellungsdauer: 26.05.-3.07.2019
Öffnungszeiten: Mi & Fr 15:30-18:30, So 11-14 Uhr

Michael Horbach Stiftung, Wormser Straße 23, 50677 Köln


Glasmoog zeigt: Podcast – Kunst & Radio

Bild: Manuela Unverdorben, "Radio DJs"

In Zusammenarbeit mit den Kunstraum München und dem Künstler Ralf Homann zeigt Glasmoog, Raum für Kunst und Diskurs der Kunsthochschule für Medien (KHM), eine Kritische Auseinandersetzung mit dem Medium Radio als Ort der künstlerischen Auseinandersetzung. Neben Beispielen der New Yorker Szene oder Klassikern der Radiokunst stehen im Zentrum der Ausstellung wöchentliche Live-Sendungen der studentischen Radioinitative otic.radio der KHM.

Ausstellungsdauer: 23.05.-29.06.2019
Öffnungszeiten: Do & Fr 16-19 Uhr, Sa 14-16 Uhr und n.V.

KHM – Kunsthochschule für Medien, Filzengraben 2, 50676 Köln


Genießt den Sommeranfang bei kulturellem Angebot, Bummelspaziergang über den Markt oder einfach mit einem Eis im Park. Ein tolles Wochenende wünscht Euch Sarah

Noch mehr Veranstaltungen findet Ihr in unserem Terminkalender. Die Inhalte dieses Newsletters werden vom gesamten Team von „Meine Südstadt“ mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter kann jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte übernehmen.

Text: Sarah Koldehoff

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

15 Geschosse an der Bonner Straße – Die Zukunft mit Parkstadt beginnt schon jetzt

Parkstadt Süd: Sieben Bürger dürfen sich hin und wieder äußern – Mehr nicht

Südstadt-Kunst im Rathaus

Aufgeschnappt

And the winner is… – Der beste Blues-Club steht in der Südstadt

Schutz für BewohnerInnen des Severinsviertels

Bagatelle Südstadt – Neustart am 11.11.?

Verwendet den Hashtag #meinesüdstadt auf Instagram und teilt Eure Erlebnisse hier.