×
In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.
Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Aufgeschnappt: Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt +++ Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“ +++ Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe +++ Neueröffnung: Aus Kabul wird S-Bar +++ Neueröffnung: Café SchnickSchnack +++

Aufgeschnappt

Motive für Fotokalender gesucht – noch bis Ende August mitmachen

Montag, 6. Juli 2015 | Text: Gastbeitrag

Geschätzte Lesezeit: eine Minute

Umweltamt und NABU suchen das schönste Spatzen-Foto.

Umweltamt und NABU suchen das schönste Spatzen-Foto.
Spatzen gibt es massig – sollte man meinen. Tatsächlich ist die Zahl der Haussperlinge in Köln zurückgegangen. Denn durch die zunehmende Nutzung von Freiflächen und die sehr intensive Pflege von Grünbereichen wird ihm in der Stadt zunehmend Nistplätze, Nahrung, Versteckmöglichkeiten und Pfützen zum Baden weggenommen.

Mit dem aktuellen Projekt „Ganz Köln im Spatzenfieber“ möchte das städtische Umweltamt den Spatzen bekannter machen und ihm Lebensraum zurückgeben. Als erste Aktion hat das Umweltamt in Zusammenarbeit mit dem NABU Köln einen Fotowettbewerb ausgelobt, an dem sich alle Kölnerinnen und Kölner beteiligen können. Gesucht werden Fotos, die das Leben des Spatzen in Köln zeigen, alleine, zu zweit oder in Gruppen: beim Fressen, Baden oder Schlafen.

Aus den zwölf schönsten ausgewählten Fotos wird ein Kalender erstellt, der einen Einblick in den Jahreszyklus der Spatzen geben soll. Deshalb werden Fotos von Spatzen etwa bei der Balz, beim Nestbau oder im Winter bei der Futtersuche gesucht. Einsendeschluss ist der 31. August 2015. Die Gewinner erwarten attraktive Geldpreise.

Damit das Umweltamt eine Bestandsaufnahme zu den Spatzen in Köln machen kann, werden Vogelfreunde gebeten, immer dann, wenn sie in Köln einen Spatzen in der Natur beobachten, eine Mail ans Umweltamt zu schicken an haussperling@stadt-koeln.de unter der Angabe von Ort, Datum und Zahl der Spatzen, versehen mit dem eigenen Namen. Stichwort: Spatzenmeldung. Mit Hilfe der Daten wird dann eine Karte erstellt, die auf den Internetseiten der Stadt Köln veröffentlicht werden soll.

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen unter www.stadt-koeln.de/spatz
 

 

(Bild: Drei männliche Spatzen / 4028mdk09/ CC-BY-SA-3.0 / wikimedia Commons)

Text: Gastbeitrag

In eigener Sache

Dir gefällt unsere Arbeit?

meinesuedstadt.de finanziert sich durch Partnerprofile und Werbung. Beide Einnahmequellen sind in den letzten Monaten stark zurückgegangen.

Solltest Du unsere unabhängige Berichterstattung schätzen, kannst Du uns mit einer kleinen Spende unterstützen.

Paypal - danke@meinesuedstadt.de

Artikel kommentieren

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontaktnoSpam@meinesuedstadt.de widerrufen.

Meine Südstadt Partner

Alle Partner

Meine Südstadt Service


Parkstadt Süd

Parkstadt Süd – Info-Homepage der Stadt ist online

Eifelwall wird für Autoverkehr gesperrt

Parkstadt Süd: Stadtteilbüro öffnet

Aufgeschnappt

Hoher Besuch im Vringstreff – das Dreigestirn kütt

Auch 2022 heißt es wieder „eins zum anderen“

Gotland für Gotland e.V. in Direktvergabe

Die Südstadt auf Instagram.